Das ZDF und der "gefährlichste Mann der Welt"/ZDF and the "most dangerous man in the world"

Viel mediale Prügel hat er bezogen: der beliebte ZDF-Nachrichten-Moderator Klaus Kleber. Anlass war ein exklusives Interview, das er Ende März 2012 mit dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinejad geführt hat, um das er sich seit zwei Jahren bemühte.

Hier der Link dazu:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch?setTime=0#/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch

Dabei dokumentierte der Journalist – übrigens ein Kenner der Region und der geopolitischen Zusammenhänge – auch Äußerungen des „gefährlichsten Mannes der Welt“, wie Ahmadinejad boulevardesk genannt wird, zum Holocaust die in Deutschland strafrechtlich relevant sind. Damit sollte deutlich gemacht werden, so das ZDF, mit wem es die Weltgemeinschaft zu tun hat. Aber gerade dies führte zu einem medialen und politischen Aufschrei. So der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann: „Ich bin sehr enttäuscht, dass ein angesehener deutscher Journalist – und obendrein in einem öffentlich-rechtlichen Sender – derart dreiste Bemerkungen einfach unwidersprochen lässt und so dem notorischen Holocaust-Leugner Ahmadinedschad bereitwillig die Plattform gibt, um sein übles Gift zu verbreiten.“ Der in Iran geborene Grünen-Politiker Omid Nouripour sprach sogar von einem „moralischen Versagen“ Klebers.

 

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,823625,00.html

 

Das renommierte Magazin „Cicero“ sprach gar von einer „Selbstdemontage des Nachrichtenstars“ (Kleber), der sich von dem iranischen Präsidenten „demütigen“ ließ.

 

http://www.cicero.de/weltbuehne/claus-kleber-mahmud-ahmadinejad-interview-selbstdemontage-eines-nachrichtenstars/48714?seite=1

 

Nur die wenigsten Medien erwähnten, dass das ZDF  auch mit dem israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak ein langes Interview geführt hat. Der bekam so die Gelegenheit auf Ahmadinejads Äußerungen und Drohungen zu reagieren.

 

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch?setTime=0#/beitrag/video/1600030/Barak:-Ein-wichtiges-Jahr-für-Nahost

 

Hat das ZDF und damit auch Klaus Kleber nicht gerade das getan, was ein Stützpfeiler der Demokratie ausmacht, nämlich Redefreiheit zu garantieren auch für diejenigen, die „unbequem“ sind? Hat das ZDF und damit auch Klaus Kleber nicht gerade damit erreicht, dass die Rechten nicht wieder damit „hausieren“ gehen können, dass man den iranischen Präsidenten eben nicht befragt hat? Hat das ZDF und damit Klaus Kleber nicht gerade den Rechten damit den „Wind aus den Segeln“ genommen? Hat das ZDF und damit Klaus Kleber nicht gerade ihre journalistische Sorgfaltspflicht erfüllt eben auch den israelischen Verteidigungsminister zu den Vorwürfen zu interviewen?

Ich meine doch.

 

 

ZDF and the „most dangerous man in the world“

 

Much media beating he has taken: the popular ZDF news presenter Klaus Kleber. The occasion was an exclusive interview he has done in late March 2012 with Iranian President Mahmoud Ahmadinejad, to which he tried for two years.

Here the link:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch?setTime=0#/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch

It documented the journalist – the way an expert on the region and geopolitical contexts – including statements made by the „most dangerous man in the world,“ as Ahmadinejad called tabloid, the Holocaust that are relevant to criminal in Germany. This should be made clear, the ZDF, with whom it has to do the world community. But even this led to a media and political outcry. The President of the Central Council of Jews in Germany, Dieter Graumann: „I am very disappointed that a respected German journalist – and on top of a public broadcaster – can be unchallenged simply so brazen remarks, and so the notorious Holocaust denier Ahmadinejad willingly platform is to spread his evil poison. “ Born in Iran, a Green Party politician Omid Nouripour even spoke of a „moral failure“ glue.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,823625,00.html

The prestigious magazine „Cicero“ even spoke of a „self-disassembly of messages Stars“ (glue), which could be „humiliated“ by the Iranian president.

http://www.cicero.de/weltbuehne/claus-kleber-mahmud-ahmadinejad-interview-selbstdemontage-eines-nachrichtenstars/48714?seite=1
Very few media mentioned that the ZDF has also led to the Israeli Defense Minister Ehud Barak, a long interview. Who got them the opportunity to respond to Ahmadinejad’s remarks and threats.

 

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch?setTime=0#/beitrag/video/1600030/Barak:-Ein-wichtiges-Jahr-für-Nahost

If the ZDF and thus did not Klaus Kleber exactly what constitutes a cornerstone of democracy, namely to guarantee freedom of speech even for those who are „uncomfortable“? ZDF has also Klaus Kleber, and thus not just achieved so that the rights to „peddle“ not to go back, that you have not asked the Iranian president just now? If so Klaus Kleber, ZDF and not just the rights to the „wind out“ taken? If so Klaus Kleber, ZDF and not just their journalistic duty of care also just met the Israeli defense minister on the allegations to interview?

I mean it.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.