HEIKO SCHRANG: "Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen"

Eine interessante Neuerscheinung, die schon jetzt für viel Furore sorgt, ist das Buch des überzeugten Buddhisten Heiko Schrang:

DIE JAHRHUNDERTLÜGE, DIE NUR INSIDER KENNEN

Dieses Buch beschreibt nicht nur gängige „Verschwörungstheorien“ mit z.T. neuen Informationen, sondern bietet im zweiten Teil auch Lösungen an, das Leben des Lesers komplett zu verändern.

Insbesondere die bislang wohl einmalige Verbindung zwischen investigativem Journalismus und „Erleuchtungsweg“ (im buddhistischen Sinne) macht dieses Buch zu einem garantierten Ausreißer unter den Neuerscheinungen!

cover

Wer regiert eigentlich die Welt?

DIE JAHRHUNDERTLÜGE, DIE NUR INSIDER KENNEN

Das brisante Buch, an das sich kein Verlag traute!

Seit der Finanzkrise 2008 offenbart es sich dem Interessierten immer mehr, dass mächtige Gruppen die Verursacher der Finanzkrise und gleichzeitig deren Profiteure sind.

Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen?

Mit diesen und anderen Themen befasst sich
dieses brisante Buch, das nur zensiert gedruckt werden sollte:

Regiert Goldman Sachs die Welt?
Wer finanzierte die Nazis und den zweiten Weltkrieg? Wer waren die Hauptprofiteure?
Wie beeinflussen die Bilderberger und der CFR die Geschehnisse der Welt?
Wer inszenierte die Kriege der letzten 100 Jahre?
Warum mussten Herrhausen, Möllemann und Rohwedder wirklich sterben?
Warum sind etliche Zeugen im Fall Barschel ums Leben gekommen?
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Ermordung von John F. Kennedy?
Welche Politiker, die sich der neuen Weltordnung entgegen stellten, starben eines mysteriösen Todes?
Ist „The City of London“ – ein Staat im Staat?

Dieses spannende Buch deckt nicht nur Unglaubliches auf, sondern bietet zudem im zweiten Teil auch Lösungen an, die ihr Leben komplett verändern werden.

Mit einem Vorwort des bekannten TV-Moderators und Autors Michael Mross.

VORWORT VON MICHAEL MROSS
Der investigative Journalismus bekommt immer mehr Zulauf,
was ich auch an der steigenden Leserzahl meiner Seite
MMNews feststellen kann.
Ich schätze die Arbeit von Herrn Schrang und veröffentliche in
regelmäßigen Abständen seine Artikel auch auf meiner Internetseite.
Herr Schrang hat einen prägnanten, leicht verständlichen Stil,
auch komplexe wirtschaftliche und politische Zusammenhänge
darzustellen, was ihm eine quer durch die Gesellschaft
gehende, breite Anhängerschaft eingebracht hat.
Zunächst war ich skeptisch, da ich bislang noch auf kein Buch
gestoßen bin, welches komplexe politische und wirtschaftliche
mit spirituellen Themen verbindet. Genau hier liegt aber meines
Erachtens auch der Reiz dieses Buches.
Es bleibt jedem Leser selbst überlassen, ob er das Buch von
vorne bis hinten durchliest oder nur kapitelweise. Wer sich
aber entscheidet dieses Buch komplett zu lesen, folgt damit
der Idee des Autors, dass die Lösung der Probleme in unserer
Gesellschaft auch in uns liegt und dass es der Eigenverantwortung
des Einzelnen bedarf, um das große Ganze zu verändern.
Somit erweitern Sie Ihr Wissen gleich in zwei Bereichen mit
diesem Buch.
Viel Spaß beim Lesen!
Michael Mross

 

VORWORT DES AUTORS
Meine stetig wachsende Leserschaft hat mich dazu ermutigt,
die Themen, die ich auch in meinem Newsletter aufgreife, in
einem Buch niederzuschreiben. Ich sehe die Zeit als gekommen
an, noch mehr Menschen über die Themen, die uns alle
betreffen und größtenteils von den Mainstream- Medien verschwiegen
werden, zu informieren.
Bei fast 500.000 Lesern im Jahre 2012 ging ich davon aus,
dass ich mit offenen Armen von den Verlagen empfangen
würde. Anfänglich sah es auch danach aus, da die Verlage ein
Geschäft gewittert hatten. Nachdem ich mein Manuskript vorlegte,
kam für mich überraschend eine Absage nach der anderen.
Es wurde mir mitgeteilt, dass die behandelten Themen
den Verlagen zu heikel seien. Ich müsste 40 % des Inhaltes
meines Buches streichen, dann könne man es verlegen, so die
Aussage der Verlage.
Das erinnerte mich doch sehr an Zeiten, als es in Deutschland
noch eine Zensur gab. Dies hat mir wieder einmal mehr gezeigt,
dass starke Abhängigkeiten zwischen Politik, Wirtschaft
und Medien bestehen, auf die ich auch in meinen Publikationen
immer wieder hingewiesen habe. Aus diesem Grund habe
ich mich entschieden, das Buch selbst zu verlegen.
Die Recherchen für dieses Buch gestalteten sich nicht immer
einfach, denn die Fakten, die wirklich interessant und brisant
sind, finden sich meist nicht in den etablierten Medien. Diese
gehören zu den Großen und Mächtigen, die keinerlei Interesse
an der Verbreitung dieser Informationen haben, da sonst ihre
Machenschaften aufgedeckt würden.
Es sind diese Informationen, die mich stets interessiert haben,
z.B. mit welchem Geld hoch verschuldete Länder eigentlich
Kriege finanzieren können, da selbst Aufständische Waffen
benötigen und nicht ohne Sold kämpfen.

Die Frage ist nun, wer steckt hinter denen, die die Kämpfer
und Rebellen finanzieren? Kein Guerillaverband und auch keine
Armee, kann ohne Waffen, Nachschub und Versorgung
existieren. Selbst die aus Afrika bekannten Kinderarmeen
brauchen Nahrung und Munition. Bei genauerer Betrachtung
findet man nämlich immer wieder dieselben Namen, die den
Nachschub finanzieren. Sie unterstützen im Kriegsfall meist
beide streitenden Parteien, zu ihrem eigenen Vorteil.
Das kann nur funktionieren, da sie eng mit Politik, Wirtschaft
und Medien vernetzt sind und sie dort ihre Unterstützer finden.
Da die Medien zum Teil auch über diese Krisenherde
berichten, hat es den Anschein, dass dies objektiv erfolgt, was
jedoch nicht der Fall ist.
Dasselbe Spiel läuft auch bei den Wahlen ab, bei welchen dem
Bürger der Anschein vermittelt wird, dass er tatsächlich Einfluss
auf die Politik nehmen könnte.
Es hat ein bisschen was von einer Theatervorstellung. Die
Darsteller auf der Bühne spielen ihre Rolle und unterscheiden
sich für das Publikum optisch nur durch Farben (rot, gelb,
grün, schwarz). Wenn sie die Rolle gut spielen, schaffen sie
es, das Publikum emotional in die Handlung zu verwickeln, so
dass es passieren kann, dass sich das Publikum aufgrund des
Gesehenen polarisiert. Es kommt zu heftigen Auseinandersetzungen
zwischen einzelnen Zuschauern, ob gelb nun besser ist
als rot oder schwarz besser ist als grün.
Es gibt jedoch einen, dem ist es völlig egal, für wen die einzelnen
Zuschauer Partei ergreifen, da alle Zuschauer ihren
Eintritt entrichtet haben – den Eigentümer des Theaters.
Er bezahlt mit diesen Einnahmen die Akteure auf der Bühne,
die nach einem Drehbuch ihre vorgegebene Rolle zu spielen
haben.

Wenn Wahlen nämlich etwas ändern würden, dann wären sie
verboten.
Ich lade Sie ein, mit mir auf eine Reise in die Vergangenheit
zu gehen, die Theaterbesitzer zu erkennen, aus dem Dornröschenschlaf
zu erwachen und – soweit Sie dies wünschen – Ihr
Leben zu verändern.
„Fast alle Menschen stolpern irgendwann einmal in Ihrem
Leben über die Wahrheit. Die meisten springen schnell wieder
auf, klopfen sich den Staub ab und eilen ihren Geschäften
nach, als ob nichts geschehen sei.“
Winston Churchill (1874 – 1965)

Hier können Sie das Buch bestellen:

http://www.macht-steuert-wissen.de/shop/index.php

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.