Ukraine/Russland-Konflikt: BRISANT – Was deutsche Medien verschweigen!

GUIDO’s KOLUMNE

5/2014

 

 

shutterstock_159322121(1)

 

Immer wieder weise ich auf meinem Blog darauf hin, was von den westlichen Medien, allen voran den deutschen, über den Russland/Ukraine-Konflikt verschwiegen wird.

Da ich mich als Journalist – mit vielen Kontakten in die Ukraine – verpflichtet fühle, auch die andere Seite zu beleuchten, die die Mainstream-Presse ausblendet, möchte ich nachfolgend einige dieser Tatsachen aufführen.

Fakten und Informationen, die nicht nur verwundern, sondern teilweise erschreckend sind.

– Nach Angaben des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Scott Rickard hat die USA die Machtübernahme in der Ukraine durch „prowestliche Kräfte“ im Laufe von 20 Jahren vorbereitet! Dazu gehört die sukzessive Ost-Erweiterung der NATO Richtung Ukraine. Rickard in dem Interview mit dem russischen TV-Sender RT weiter: „Die US-Aufklärung war unmittelbar in der Ukraine aktiv, während die Krim für sie ein weniger bequemer, ein komplizierterer Schauplatz war. Denn die meisten Krim-Bewohner sind Russen, und die Amerikaner hätten es schwerer gehabt, die Organisationen zu finanzieren, mit denen sie kooperierten. Das wäre sofort aufgefallen.“ Rickard sagte auch, dass die US-Behörden hauptsächlich mit kleineren Bevölkerungsgruppen kooperieren, die örtliche Zeitungen in geringer Auflage herausgeben. Mit den Publikationen sollten in erster Linie einfache Bürger beeinflusst werden…Gerade auf diese Weise gelang es ihnen (Amerikanern), bei Protestaktionen in Kiew bis zu 500 000 Menschen zu mobilisieren.“ Allein die US-Agentur für internationale Entwicklung (USAID) habe für diese Zwecke rund fünf Milliarden Dollar ausgegeben, sagte der Ex-Geheimdienstler.

http://de.ria.ru/society/20140328/268137136.html

– 20.000 Menschen haben erst Anfang März 2014 wieder auf dem Puschkin-Platz in Moskau gegen den so genannten „Euro-Maidan“ protestiert. Und das zur „Unterstützung des ukrainischen Volkes“, wie es heißt. Am Protestzug nahmen verschiedene Gesellschaftsorganisationen und politische Parteien teil.

http://german.ruvr.ru/news/2014_03_02/20-000-Menschen-protestieren-gegen-Euro-Maidan-in-Moskau-7896/

– Seit Anfang 2014 suchen zigtausende ukrainische Bürger Hilfe und Unterkunft in Russland. Sie trauen der Übergangsregierung mit den Faschisten an der Macht keineswegs und haben Angst vor dem sozialen Chaos, das sich durch die Abkommen mit der EU und des IWF abzeichnet. In Zahlen: 675.000 Ukrainer sind nach Russland gekommen. 143.000 haben sogar um Asyl gesucht.

http://german.ruvr.ru/news/2014_03_02/Tausende-ukrainische-Burger-suchen-Hilfe-und-Unterkunft-in-Russland-0439/

– Die Kiewer Machthaber haben – wohl in ihrem „russophoben Wahn“ – russische TV-Sender auf derm Territorium der Ukraine abgeschaltet! Dies verstößt gegen das Informationsrecht der Bürger. Da aber einige Ukrainer dieses Verbot ignorieren, drohen ihnen nun strafrechtliche Verfolgungen! Und das in einem Land, das unter anderem auch mit deutschen Steuergeldern finanziert wird! Unfassbar! Man stelle sich einmal vor, die Bundesregierung würde beschließen, österreichische, amerikanische, englische oder Schweizer Sender abzuschalten! Ein Kollege hat mir gegenüber von „nazisiösen“ Methoden gesprochen…

http://de.ria.ru/society/20140326/268120566.html

– Der russische UN-Vertreter Vitali Tschurkin rief jüngst dazu auf, dass es in der Ukraine zu einer möglichst schnellen Entwaffnung der Radikalen kommen sollte, um die  Verfassungsordnung wieder herzustellen.

http://german.ruvr.ru/news/2014_03_29/Russlands-UN-Vertreter-Prasidentschaftswahl-kann-ukrainische-Spaltung-nur-noch-vertiefen-7714/

Sehen Sie jetzt die Ukraine-Krise nicht auch etwas anders?

 

________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen.

 

_______________________________________________________

Siehe hierzu auch:

 

AKTE KLITSCHKO – Boxen! Mafia? Politik! (GRAND(T) SECRET PRESS! 1/2014)

Dok5

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.