Verschwörung oder Fakt: Katy Perry, Lady Gaga, Rihanna, Beyoncé & die Illuminaten

Guidos KOLUMNE5

399 (60/2014)

 

Die Musikindustrie als Hort dunkler Mächte?

Illuminaten, Freimaurer  Okkultismus und Satanismus?

Popstars wie Katy Perry, Lady Gaga, Rihanna und Beyoncé als Jünger von Geheimbünden?

Zuletzt hat Superstar Katy Perry diese Gerüchte wieder angeheizt. Und zwar im führenden Branchen- und Szenenblatt „Rolling Stone“ gab sie in einem Interview zum besten: „I want to join the Illuminati!“

 

Hier: http://www.rollingstone.com/music/news/katy-perry-i-want-to-join-the-illuminati-20140801

 

Das schreibt beispielsweise die Uni Münster über die Illuminaten:

Wer oder was die Illuminaten sind, kann nicht genau definiert werden (immerhin handelt es sich hierbei um eine Geheimgesellschaft!). Über ihre Ziele herrscht jedoch unter Verschwörungstheoretikern ein breiter Konsens vor:
Sie streben die Weltherrschaft an und haben die Weltgeschichte seit Jahrhunderten oder gar seit Jahrtausenden maßgeblich beeinflußt und so ziemlich jeden Krieg, jede Revolution sowie jedes andere einschneidende historische Ereignis initiiert und größtenteils auch finanziert, gleich ob es sich um die französische Revolution, den ersten und zweiten Weltkrieg oder gar den Untergang der Titanic handelt. Auch die Oktoberrevolution und Hitlers Machtergreifung sollen auf das Konto der „Erleuchteten“ gehen. Die Fäden der Weltpolitik ziehen sie angeblich in beträchtlichem Maße über Organisationen, wie den „CFR“ , die „Bilderberger“ oder die „Trilaterale Kommission“. Ihre Techniken der Einflußnahme beinhalten die gezielte Unterwanderung anderer einflußreicher Organisationen, wie z. B. bestimmter Freimaurerlogen, die Rekrutierung von Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Militär aus den eigenen Reihen sowie das Hieven von erpreßbaren Personen in wichtige Positionen.

Historisch betrachtet kann zwischen zwei Hauptherrkunftssträngen unterschieden werden: Zum einen wird ihr Ursprung zwischen Anbeginn der Zeit und dem Mittelalter gesucht, wobei die These, der erste Illuminatus, Gruad mit Namen, habe 30.000 v.Chr. über Atlantis geherrscht wohl eher ins Reich der Mythen zu verweisen ist. Plausibler klingt hier schon die Theorie, die Illuminaten seien erstmals im 16. Jahrhundert in Spanien unter dem Namen „Alumbrados“, was soviel bedeutet wie die „Erleuchteten“ in Erscheinung getreten . Wegen ihrer eher mystischen Interpretation der christlichen Religion sah sich diese aus abtrünnigen Jesuiten und Franziskanern bestehende Gruppierung dann auch der Verfolgung durch die Inquisition ausgesetzt.Andere Quellen datieren die Entstehung der Illuminaten auf einen 200 bzw. sogar fast 5000 Jahre früheren Zeitpunkt. So sollen bereits im 14. Jahrhundert die höchsten Eingeweihten der „Bruderschaft der Schlange“ einer Organisation deren Mitglieder bereits 3,400 v.Chr den auch Jahrtausende später unter Freimaurern der höheren Grade noch verbreiteten Schurz getragen haben sollen, unter dem Namen „Illuminati“ in Erscheinung getreten sein.

Meistens sind jedoch wenn von den Illuminaten die Rede ist, die sogenannten „Bayerischen Illuminaten“ gemeint die am 1. Mai 1776 von Adam Weishaupt, einem Ingolstädter Universitätsprofessor und ehemaligen Jesuiten gegründet wurden und sich freimaurerischer Rituale bedienten. Weishaupt, der, wenn auch kein besonders überzeugter, Freimaurer gewesen sein soll erfreute sich angeblich der Unterstützung vieler Logen und fand darüber hinaus im heute noch Benimmregeln definierenden Baron von Knigge seinen Hauptförderer. 1782, 2 Jahre bevor die Verfolgung der Illuminaten durch die Behörden begonnen haben soll, wurde angeblich ein Bündnis zwischen den Freimaurern und den Illuminaten geschlossen, das weltweit ca 3Mio. Mitglieder unter dem Dach einer Neuen Weltordnung zusammengeschlossen haben soll. Weishaupt, der sich 1784 mit Knigge überwarf mußte nach Gotha fliehen, wodurch nach offizieller Ansicht das Ende der Illuminaten eingeleitet wurde.

Eine Dynastie, deren Name im Zusammenhang mit den Illuminaten nicht unerwähnt bleiben darf ist die der Rothschilds, einer Bankiersfamilie, die angeblich seit Jahrhunderten so ziemlich jeden Krieg, jede Machtübernahme und jede Revolution mitfinanziert hat, somit fester Bestandteil der meisten Verschwörungstheorien ist und angeblich eine sehr hohe Postion in der Hierarchie der Illuminaten einnimmt.
Auch die amerikanische Verfassung soll illuminatischen Ursprungs sein, wobei sich der Einfluß dieser Organisation auf Amerika z.B. im Grundriß von Washington D.C., der neben einem Pentagram und einem Freimaurersymbol auch eine Pyramide und somit das „Logo“ der Illuminaten erkennen läßt. Die Pyramide mit dem „allsehenden Auge“ (Luzifer`s ?) läßt sich auch auf Dollarscheinen wiederfinden. Die Zahlen lassen sich mit etwas gutem Willen in für manche Verschwörungsrtheoretiker überaus symbolträchtige Zahlen umrechnen und die Texte bedeuten soviel wie „unser Plan wird gelingen“ und „Neue Weltordnung“.

 

Quelle: http://www.uni-muenster.de/PeaCon/conspic-site/illuminaten.html

 

Die Illuminaten haben sich längst aufgelöst, sollen den Verschwörungstheoretikern zu Folge jedoch noch weiter existieren.

Nicht aufgelöst haben sich jedoch die damals eng mit den Illuminaten verbandelten Freimaurer sowie satanisch-okkulte Orden wie beispielsweise der Ordo Templi Orientis (OTO) oder die Fraternitas Saturni (FS). Auch die Church of Satan spielt eine große Rolle in der Musikindustrie und in Hollywood.

Zurück zu den Popstars wie Katy Perry, die, wie sie ja bekundete, gerne zu den Illuminati gehören wollte.

Natürlich kann dies nur ein ausgefeilter Werbegag, eine Marketingstrategie sein. Aber es kann auch von den wahren Verhältnissen in der Musikindustrie ablenken. Dass die Illuminati der Vergangenheit angehören, scheint Fakt zu sein. Nicht jedoch andere okkulte Geheimbünde, die munter weiterexistieren und selbst mit Ritualmorden und Kindesmissbrauch in Verbindung gebracht werden.

Okkultismus und Satanismus haben nicht nur die Popkultur, sondern auch Hollywood & Co. seit ihrer Entstehung durchzogen wie ein roter Faden.

Unzweifelhaft agieren Popstars auf der Bühne und in ihren Musikvideos mit okkulten oder freimaurerischen Symbolen. Das allsehende Auge, das Dreieck, die Zahl 666 und die Teufelshörner als Fingergruß sind wohl die bekanntesten davon.

Die bedingungslose Sexualisierung der Jugend durch Popsternchen wie Miley Cyrus, gepaart mit okkulter Symbolik und Hemmungslosigkeit finden ihren Ursprung in Aleister Crowleys Sexualmagie, der immer noch ungeniert in eingeweihten Kreisen gefrönt wird. Auch mit Kindern.

Crowley hat den sogenannten Neo-Satanismus geprägt, bei dem nicht mehr ein biblischer Satan Gott gegenübersteht, sondern der Mensch selbst Gott ist. Der selbst das Recht hat über Leben und Tod zu entscheiden und jeden vernichten, ermorden kann und darf, der ihm dieses Recht nehmen will.

 

———————————————————————————————–

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 

______________________________________________________

 

———————————————————————————————

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

Weitere Informationen zum Thema Freimaurerei und ihren verschwiegenen Hintergründen:

cover schwarzbuch freimaurerei

http://www.alaria.de/home/2285-schwarzbuch-freimaurerei.html

 

2 Kommentare

  1. Illuminati membership is what majority of the people in the world always pray for but only few people know the meaning of the word „ILLUMINATI“
    don’t get deceived membership is not that hard neither is it easy, but if you have the qualities to be a member sure you will be recruited into the brotherhood,
    we only empower those who have power.
    we enrich those who are rich.
    we are who we are , Brotherhood.
    if you know you have the qualities to become one of us kindly contact Mr.Scofied at http://thefameilluminatet.wixsite.com/website, or Email : thefameilluminatetemple@gmail.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.