G. GRANDT’s CRASH SURVIVAL RANGER : "Wenn die Bombe tickt …" – Wie Sie sich bei einem Terroranschlag richtig verhalten! (2)

CRASH SURVIVAL.RANGER-LOGO

G. GRANDT’s CRASH SURVIVAL RANGER 2 (2/2014)

Überall können Sie Opfer eines feigen Bombenattentats werden. Ich zeige Ihnen, wie Sie sich in einer solchen Situation richtig verhalten!

 

Liebe Leser,

niemand ist vor feigen Attentaten sicher ist.

Geraten Sie selbst in eine solche Situation, dann sollten Sie wissen, wie Sie sich richtig verhalten können.

Doch zunächst gehe ich auf Anzeichen möglicher Selbstmord-Attentäter ein.

 

Warnzeichen von „Selbstmord-Attentätern“

Die Schreckgespenster von Selbstmord-Attentätern sind auch hierzulande seit der Beteiligung der Bundeswehr im Afghanistan-Krieg oder im Mali-Einsatz nicht mehr unrealistisch.

Äußere Merkmale dieser terroristischen Selbstmörder können sein:

– Der Jahreszeit unangepasste Kleidung; beispielsweise ein Mantel im Sommer.

– Verdächtige Ausrüstung, zum Beispiel ein Rucksack, ein Koffer oder eine Handtasche.

– Unangepasstes Gepäck.

– Auffallendes Verhalten durch Anpassung an Menschengruppen, zu der sie eigentlich nicht gehören; beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an Vergnügungsstätten.

– Langsames Gehen mit genauer Beobachtung der Umgebung.

– Versuche den Sicherheitskräften aus dem Weg zu gehen.

 

Wenn die Bombe explodiert

Wenn Sie sich unmittelbar im Zentrum einer Bombenexplosion befinden, haben Sie normalerweise keine Chance den Anschlag zu überleben. Oder aber wenn, dann nur mit schweren Verletzungen.

Je weiter Sie sich vom Explosionszentrum befinden, umso größer ist deshalb Ihre Überlebenschance.

Geraten Sie also unmittelbar in ein Bombenattentat und bleiben Sie unverletzt oder weisen nur leichte Verletzungen auf, dann sollten Sie folgendes beachten:

  • Verlassen Sie sofort den Gefahrenbereich!
  • Helfen Sie ebenfalls Verletzten, sofern diese fähig sind zu gehen.
  • Meiden Sie Menschenmengen. Denn diese könnten das Ziel eines zweiten Attentats sein.
  • Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, dann versuchen Sie die entstandene Massenpanik zu überstehen. Denn es besteht die Gefahr, dass Sie niedergetrampelt werden. Panische Menschengruppen erinnern an eine wildgewordene Büffelherde, der Sie nichts entgegenzusetzen haben.
  • Suchen Sie deshalb Schutz hinter einem Baum oder einem Strommast. Gehen Sie nicht gegen die Menschenmenge an. Bleiben Sie unbedingt auf den Beinen; verhindern Sie unter allen Umständen zu Boden gehen! Halten Sie Ihre Arme und Hände in Brusthöhe, um sich etwas Bewegungsfreiraum zu verschaffen. Bewegen Sie sich diagonal an den Rand der Menge, um ihr so schnellstmöglich zu entkommen.
  • Meiden Sie unbewachte Autos und Lastwagen. Denn die könnten weiteren Sprengstoff enthalten.
  • Halten Sie sich auch vor beschädigten Gebäuden fern: Herabfallendes Mauerwerk, Fensterglas oder Ziegel sind äußerst gefährlich.
  • Versuchen Sie die Polizei oder Notärzte anzurufen, wenn die Einsatzkräfte nicht bereits vor Ort sind.
  • Machen Sie den Weg für die Rettungskräfte frei.
  • Erzählen Sie der Polizei was Sie gesehen und erlebt haben. Jedes Detail kann wichtig sein und schließlich zu den Hintermännern des feigen Terroranschlags führen.
  • Folgen Sie unbedingt dann den Anweisungen der Schutz- und Rettungskräfte.
  • Achten Sie auf die Durchsagen und Medienberichte.
  • Kehren Sie nicht an den Anschlagsort zurück: dies erhöht Ihr Gefahrenrisiko erneut.
  • Sind Sie selbst verletzt: Machen Sie die Rettungskräfte auf sich aufmerksam, wenn dies nicht schon automatisch geschehen ist.
  • Sind Sie nur leicht verletzt können Sie auch selbst ein Krankenhaus aufsuchen. Beachten Sie dabei, dass die dem Anschlagsort nächstgelegenen Hospitale überbelegt sein werden.

 

Terroranschläge zu überleben ist reine Glückssache und hängt davon ab, ob Sie sich zufällig und mittelbar im Bereich einer Bombenexplosion befinden. Allerdings gibt es auch, wie ich aufgezeigt habe, Überlebenschancen.

 

Herzlichst Ihr und euer

GUIDO GRANDT

 

GUIDOs KOLUMNE6docx

 

 

 

__________________________________________________________________________

Dieser Artikel ist zuerst erschienen bei: http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html

__________________________________________________________________________

Wenn es Sie interessiert, wie es BEI und NACH einem Crash in Deutschland aussieht, dann werfen Sie einen Blick in meinen Wirtschaftsthriller

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

oder:

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

oder:

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

——————————————————————————————————————————-

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.