GRÜNEN-Skandal: Cem Özdemir bedient sich Nazi-Hetzjargon bei seiner PEDIGDA-Beschimpfung!

GUIDO-KOLUMNE-MIX

455 (116/2014)

 

Als Journalist und Bürger bin ich darüber entsetzt, wie rau das Klima zwischen der politischen Klasse und dem Souverän wird. So wird auch der Skandal um den GRÜNEN-Vorsitzenden Cem Özdemir immer größer. Aber keiner (will) es wahrhaben. Deshalb wird er verschwiegen.

Ich verschweige jedoch nichts, sondern bringe die Fakten klar auf den Tisch!

So hat Özdemir  im vergangenen ZDF-Talk Maybrit Illner die 10.000 Menschen, die bei PEGIDA mitgelaufen sind aufs übelste diffamiert!

Ich habe darüber bereits berichtet: https://guidograndt.wordpress.com/2014/12/12/pegida-diskussion-grunen-vorsitzender-diffamiert-10-000-friedliche-burger-wahler-steuerzahler-und-Demonstranten/

Hier noch einmal ab Minute 5:50

Ich habe dazu geschrieben:

Özdemir bezeichnete  die PEGIDA-Demonstranten als “komische Mischpoke”.

Das muss man sich einmal vorstellen! Bürger, Steuerzahler, Wähler und Demonstranten werden dermaßen beleidigt und beschimpft!

Dem Duden nach bedeutet “Mischpoke”:

Üble Gesellschaft, Gruppe von unangenehmen Leuten

Gebrauch: salopp abwertend

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Mischpoke

Also noch einmal: GRÜNEN-Vorsitzender Cem Özdemir bezeichnet 10.000 friedfertige Demonstranten (im übertragenen Sinn) als “üble Gesellschaft”, als eine “Gruppe von unangenehmen Leuten”.

Nur weil diese demonstrieren! Nur weil diese ihre Meinung ausdrücken. Nur weil diese frustriert sind. Nur weil diese Angst haben.

Dann können wir das Grundrecht der Demonstrationsfreiheit doch gleich abschaffen, wenn Politiker so über die Menschen denken, nicht wahr?

Das ist ein politischer Skandal!

Aber noch mehr.

Cem Özdemir bediente sich mit seinem Vokabular gegen die Bürger, Wähler und Demonstranten, wie einst  einer der engsten Vertrauten Adolf Hitlers, NSDAP- und Reichspropagandaminister Joseph Goebbels, bei seiner Hetze gegen Juden!

Siehe:

Am 27. März 1933 notierte Joseph Goebbels in sein Tagebuch: »Ich diktiere einen scharfen Aufsatz gegen die Greuelhetze der Juden. Schon seine Ankündigung lässt die ganze Mischpoke zusammenknicken. Man muss solche Methoden anwenden. Großmut imponiert den Juden nicht.«

Quelle: http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/10324

Warum nimmt die Mainstream-Presse den GRÜNEN-„Gutmenschen“ Özdemir deswegen nicht in die Verantwortung?

Warum lassen die Medien so etwas zu?

Als AfD-Lucke vor Monaten etwas wegen „entarteter Demokratie“ faselte – wie übrigens andere Politiker wie beispielsweise Helmut Schmidt oder Wolfgang Schäuble auch – brach ein mediales Gewitter über ihn herein.

Und bei Özdemir das große „Schweigen im Walde“! Das gibt’s doch nicht! Und doch ist es so!

Sind wir schon wieder soweit, dass Politiker gegen Andersdenkende hetzen, sie ungestraft diffamieren dürfen?

Warum, Herr Özdemir, bedienen Sie sich des Nazi-Jargons um Stimmung gegen jene zu machen, die nicht in Ihr politisches Raster fallen?

Wo ist Bundeskanzlerin Angela Merkel, um dem Einhalt zu gebieten?

In welchem Land leben wir denn eigentlich?

___________________________________________________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

GUIDOs KOLUMNE6docx

 

 

Eine Wort in eigener Sache: Die Recherchen für eine kritische und frei Meinungsbildung sind zeitintensiv und kostspielig. Wenn Sie diese mit einer Spende unterstützen wollen, dann können Sie das hier tun: https://guidograndt.wordpress.com/spenden/

Herzlichen Dank!

___________________________________________________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

Auswahl  Bücher aus dem gugra-Media-Verlag:
Secret Press Cover 1_Mai 2014Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Cover

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.