Der EXIT vom BREXIT (3): „Morde, Drohungen, Geheimdienste – Wie weit geht das EU-Establishment?“

⇒   No. 3  ⇐


Mein brandaktueller Enthüllungsartikel auf WATERGATE.TV. Die JAGD NACH DER WAHRHEIT GEHT WEITER!

Der hinterhältige und feige Mord an der Labour Party-Politikerin Helen Joanne „Jo“ Cox zeigt, wie weit Hass und Wut gehen können, wenn eine politische Debatte außer Kontrolle gerät. Am 16. Juni 2016 wurde die Brexit-Gegnerin im Vorfeld des Referendums in Birstall (West Yorkshire) auf offener Straße angeschossen und niedergestochen. Stunden später erlag sie ihren schweren Verletzungen.

Ich zeige Ihnen auf, welche „Blaupause“ es für dieses Attentat gab. Dreizehn Jahre zuvor in Schweden. Ebenso die verblüffenden „Übereinstimmungen“ der Täter.

Agierten dabei „Dunkelmänner“ im Hintergrund? Gedeckt durch schützende Hände mächtiger Politiker oder Sicherheitsdienstler, die gebraucht werden, um das System „sauber“ zu halten? Um die unbequeme „Drecksarbeit“ zu erledigen,  Komplotte zu inszenieren und damit nicht nur Ermittlungen in die falsche Richtung zu lenken, sondern auch die öffentliche Meinung?

Was ist Verschwörungstheorie und was Fakt?

Außerdem erfahren Sie, warum Brexit-Führer Nigel Farage tatsächlich zurückgetreten ist. Es geht um Drohungen gegen ihn und seine Familie. Und um vieles mehr…

Mehr hier: 

Der EXIT vom BREXIT (3)


Logo

exklusiv & kostenlos!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.