Terror in München: Bekennt & feiert sich hier der Islamische Staat (IS) zur Terrorattacke?

ideal-model-pk90-66050_1920

ANGEBLICHES BEKENNERSCHREIBEN DES ISLAMISCHEN STAATES ZUM TERROR IN MÜNCHEN AUFGETAUCHT+++WIE AUS EINER TERRORATTACKE EIN „NORMALER“ AMOKLAUF WIRD+++WARUM DER VERGLEICH MIT DER BLUTAT IN NORWEGEN EINE FARCE IST+++

Die politische Aufbereitung des blutigen Terror-Amoklaufs in München zeigt: Schnell, will sagen „vorschnell“, wurde (auch von den Ermittlungsbehörden) verlautbart, dass der 18-jährige deutsch-iranische Täter keinen Bezug zur Terrormiliz „Islamischer Staat“ habe.

Vielmehr geht man davon aus, dass es sich um einen „klassischen Amoktäter“ handelt, ohne „jegliche politische Motivation“ und dazu noch „psychisch krank“.

Anscheinend wurden in seinem Zimmer Hinweise gefunden, dass er sich sehr intensiv mit dem Thema Amok beschäftigte. Etwa mit dem Amoklauf von Winnenden und jenem von Anders Behring Breivik in Norwegen.

Außer acht gelassen wird dabei, dass Breivik sein Land gegen den Islam verteidigen wollte. Er lehnte den Multikulturalismus ab, ebenso die Sozialdemokraten, die zum „Massenimport von Moslems“ nach Norwegen beigetragen hätten.

Eine Motivation, die beim deutsch-iranischen Amokläufer von München sicher nicht zutrifft.

Außerdem war Breivik sieben Jahre lang Mitglied der rechtspopulistischen Fremskrittspartiet  und Mitglied der Johannisloge St. Olaus til de tre Soiler  (Meister des dritten Grades nach Schwedischem Ritus), eine Freimaurerloge des christlichen Norwegischen Freimaurerordens.

Auch solche Mitgliedschaften scheiden für den Terror-Täter in München wohl aus.

Alleine schon aus diesen Gründen ist dieser Vergleich der Ermittler mit Anders Behring Breivik hanebüchen. Mehr noch: An den Haaren herbeigezogen!

Doch es darf einfach nicht sein, dass der Terror in München einen islamistischen Hintergrund hat.

Nicht umsonst rief Bundesinnenminister Thomas de Maizière zum „Zusammenhalt der hier lebenden Menschen“ auf. Und damit meinte er zweifellos die einheimischen Deutschen, die Migranten und die Flüchtlinge. Ebenso mahnte er zu „Achtsamkeit und Besonnenheit“.

Diese Worte entschleiern wohl die wahre Absicht der Politik: Aus einem islamistischen Terrorakt die eines psychisch kranken Amokläufers zu machen, der keinen politisch motivierten Hintergrund hat.

Nun ist ein angebliches Bekennerschreiben des Islamischen Staates (IS)  im Internet aufgetaucht, in dem die Terror-Attacke von München gefeiert wird.

Ob dieses echt ist oder nicht, kann ich jedoch nicht verifizieren.

Hier ein Screenshot:

Unbenannt.JPG1

Ob echt oder unecht – Fakt jedenfalls scheint, dass die Politik einen wichtigen Sachverhalt verschweigt. Einen, über den u.a. in den USA oder in Großbritannien groß berichtet wird.

Beispielsweise beim US-amerikanischen Fernsehsender CNN:

Demnach hat der Terrorist von München auf arabisch gesagt: „Allahu Akbar“ oder „Gott ist groß“.

Eine Zeugin mit dem Namen Lauretta gibt dies zu Protokoll. Sie war mit ihrem Sohn im Restaurant, als der Todesschütze losballerte.

Hier der Originaltext:

Lauretta said she heard the gunman say, „Allahu Akbar,“ or „God is great“ in Arabic.

„I know this because I’m Muslim. I hear this and I only cry.“

Quelle: http://edition.cnn.com/2016/07/22/europe/germany-munich-shooting/

Laurette erklärt bei CNN eindeutig, dass sie weiß, was der Todesschütze gerufen hat, weil sie selbst Muslime ist.

Unbenannt

Hier das Video dazu:

Meines Erachtens kann im Fall des „Terror-Amoklaufs“ von München den Politikern keinesfalls getraut werden. Zu viel steht auf dem Spiel.

Außerdem hat meines Wissens noch kein Vertreter der Bundesregierung die Aussage der Augenzeugin, die „Allahu Akbar“ gehört hat und damit eindeutig einen islamistischen Hintergrund herstellt, dementiert.

Darauf warten wir immer noch.

Genauso wie auf den ganze Wahrheit des Terror-Amoklaufs von München!

————————-

Weitere Quellen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-liveticker-zu-schuessen-in-einkaufszentrum-oez-alle-news-a-1104388.html

http://www.spiegel.de/

http://www.bild.de/news/inland/newsticker/live-artikel-muenchen-schiesserei-46960280.bild.html#46962064

Video ZDF-heute: 21 Jahre Haft für Anders Breivik (19.00 Uhr) 

Ville strupe videre rekruttering til Arbeiderpartiet Dagbladet, 25. Juli 2011

Attentat auf Norwegens König geplant Berliner Morgenpost, 31. Juli 2011

Breivik har vært medlem og har hatt verv i ungdomspartiet. Aftenposten, 23. Juli 2011.

Den Norske Frimurerorden. Offizielle Website des Norwegischen Freimaurerordens mit englischsprachiger Erklärung zum Ausschluss Breiviks, abgerufen am 20. Mai 2013

Statements der Vereinigten Großlogen von Deutschland und der Großloge von Norwegen Reaktionen der Großlogen auf der Website der Großloge „Zu den drei Weltkugeln“, 24. Juli 2011

Den terrorsiktede var ingen aktiv frimurer Offizielle Website des Norwegischen Freimaurerordens, abgerufen am 1. August 2011

http://www.n-tv.de/politik/De-Maiziere-Es-zerreisst-einem-das-Herz-article18261651.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-was-wir-ueber-den-taeter-wissen-a-1104402.html


 DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

________________________________

ideal-model-pk90-66050_1920

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.