Vertuschte Realität mitten in Deutschland: Parallelgesellschaften & rechtsfreie Räume – "Eine Frau gehört ihrem Mann,soll gehorchen, Kopftuch tragen & darf sich nicht schminken!

barcelona-114255_1280


+++FAMILIE & CLAN SIND WICHTIGER ALS DAS GRUNDGESETZ+++RECHTSFREIE RÄUME IN VIELEN STÄDTEN+++EINE FRAU GEHÖRT IHREM MANN+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen. Vor allem auch auf die

Parallelgesellschaften

Bei der Betrachtung, wie ein politisch gewolltes Neues Deutschland aussehen könnte, darf das Thema der Parallelgesellschaften nicht fehlen. Zeigt es doch schonungslos das Versagen der bisherigen Multikulti-Politik auf. Mehr noch: öffnet uns die Augen für das, was uns im verstärkten Maße blühen kann, wenn die Integration der Hunderttausenden zugewanderten Flüchtlinge scheitert. Und wie viele Migranten hierzulande tatsächlich denken.

Anfang September 2015 sendet das ZDF in Bezug auf die Flüchtlingsdebatte in der Reihe Zoom die Dokumentation „Staat – zwei Welten?“ von Rita Knobel-Ulrich[1]. Darin werden Aspekte thematisiert, die normalerweise absolut tabu sind, weil sie ausschließlich in die rechtsextreme Ecke gestellt werden. Doch das fällt in diesem Fall schwer. Denn die Redaktion von ZDF-Zoom ist sicher alles andere als das.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Die Ankündigung des Filmes liest sich so: „Wie die etwa 800.000 Flüchtlinge[2] in die Gesellschaft integriert werden, ist eine Frage unserer Zukunft. Werden sie in Parallelwelten abtauchen oder lernen, unser Wertesystem zu akzeptieren? Lehrer berichten, dass Schüler mit Andersgläubigen nichts zu tun haben wollen. Asylbewerber erzählen von Mobbing in den Heimen. Rabbiner Alter wurde auf der Straße bedroht und fordert, dass wir stärker für unsere Demokratie und die damit verbundenen Werte eintreten. ZDF Zoom fragt: Gibt es Grenzen der Toleranz? Müssen wir dulden, dass die Gleichberechtigung ignoriert wird, Andersdenkende unterdrückt werden, dass es eine Paralleljustiz gibt? Könnte die Einwanderungspolitik Kanadas für Deutschland Vorbild sein? Wie läuft Integration dort ab? Was müsste getan werden, damit unsere Wertevorstellung auch bei Einwanderern ankommt und Parallelgesellschaften gar nicht erst entstehen?“[3]

In der TV-Dokumentation werden Sachverhalte enthüllt, vor denen man sich bislang scheute, sie anzusprechen. Hinsichtlich der Gleichberechtigung von Mann und Frau, die in Deutschland fest im Grundgesetz verankert ist, sehen das manche Einwanderer ganz anders.

So kommen junge Männer zu Wort, die sagen, dass eine Frau ihrem Mann gehorchen müsse, weil sie nur ihm gehöre und niemandem sonst. Sie sollten Kopftücher tragen und sich nicht schminken. Mittelalterliche Ansichten also, die sich gegen das die hier geltenden Gesetze und Werte stellen.

Thematisiert wird zudem eine Paralleljustiz von sogenannten Friedensrichtern, die sich längst schon in hiesigen Städten ausgebreitet hat. Die Friedensrichter regeln alles, selbst schwerkriminelle Taten, ohne dass diese jemals vor die deutsche Justiz kommen. So verkommen die Bezirke, in denen sie frei walten und schalten, geradezu zu rechtsfreien Räumen; das geltende hingegen Gesetz zu einem besseren Witz.


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Die WAFFENLOBBY-Geheimakte!

Wer regiert unsere Welt? Die Politik oder die unglaubliche geheime Macht der Waffenlobby? Guido Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Soll die Flüchtlingskrise überhaupt gelöst werden?

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


In diesem Kontext und auch im Film ist zu sehen, dass Migranten-Schüler in Neu-Ulm sogar die Ermordung der Karikaturisten von Charlie Hebdo[4] rechtfertigen, weil diese den Propheten beleidigt hätten. Die Rektorin Beate Altmann war entsetzt, suchte die Öffentlichkeit.

Es seien Äußerungen gefallen, wie, dass man Christen töten müsse, Juden auf der Stufe von Schweinen stehen würden, und wenn sie ein Kreuz ansähen, würden sie ihre Islamkraft verlieren. Bei manchen, so Beate Altmann weiter, gebe es Verständnis für Ehrenmorde.

Das Grundgesetz würde nicht akzeptiert. Eine Christin heiraten gehe gar nicht, sondern es müsse eine „Landsfrau“ sein, so ein junger Migrant im Interview. Wenn diese mit anderen Männern gehen oder gar schlafen würde, könne man auch Gewalt „einsetzen“. Männer und Frauen wären nicht gleichberechtigt. Die Familie, insbesondere der Vater, sei wichtiger als das Grundgesetz.

Schockierende und erschütternde Einblicke in die Gedankenwelt von Migranten. Alles offene Bekenntnisse von jugendlichen Einwanderern, die hierzulande geboren sind und eigentlich voll integriert sein müssten.

Schulrektorin Beate Altmann merkt schnell, dass ihre Schule kein Einzelfall ist. Überall in Deutschland existiere dieses menschenverachtende, antisemitische und christenfeindliche Bild. Doch viele trauten sich nicht, dies öffentlich zu machen. Migranten-Eltern würden die „Nazikeule“ gegen Lehrer schwingen, wenn diese mit ihnen darüber sprechen wollten. Deswegen würden viele Lehrer wieder einen Schritt zurückgehen. Aber das sei falsch, bekennt die Schulleiterin.

Rosemarie Peltier, Leiterin einer Flüchtlingsunterkunft, erklärt freimütig, dass es ein Problem sei, dass sich nicht jeder Flüchtling integrieren möchte. Es gebe viele Leute, die nach wie vor ihr eigenes Leben leben. Sie würden an ihrem Fanatismus auch, was die Religion betrifft, festhalten und weniger schauen, wie es eigentlich in Deutschland vor sich geht.

Das alles sind Indizien dafür, dass mit den vielen Hunderttausenden Neuankömmlingen auch entweder die bereits bestehenden Parallelgesellschaften Zulauf bekommen. Oder eben neue entstehen.

So wie beispielsweise in Duisburg. Im Juli 2015 wird öffentlich, dass auch die nordrhein-westfälische Polizei die Entstehung rechtsfreier Räume in Ballungszentren fürchtet. Das jedenfalls geht aus einem vertraulichen Papier des Duisburger Präsidiums hervor. Der Staatsmacht droht sogar die Kontrolle über Problembezirke der Stadt zu entgleiten.

In dem Bericht heißt es sinngemäß, dass die Pflicht der Polizei, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten, in bestimmten Gegenden „langfristig nicht gesichert“ und „akut gefährdet“ sei. Es gebe Bezirke, in denen Banden bereits ganze Straßenzüge für sich reklamierten. Hinzu komme, dass Anwohner und Geschäftsleute eingeschüchtert würden. Diese schwiegen aus Angst. Polizisten und dabei vor allem weibliche Beamte sähen sich einer „hohen Aggressivität und Respektlosigkeit“ gegenüber.

So gibt Arnold Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Nordrhein-Westfalen zu, dass in Städten wie Essen, Dortmund, Duisburg oder Köln mehrere rivalisierende Rockergruppen sowie libanesische, türkische, rumänische und bulgarische Clans um die Vorherrschaft auf der Straße kämpfen. „Die definieren für sich: Hier hat die Polizei nichts mehr zu sagen.“

Mittelfristig würde sich an der Lage auch nichts ändern. Offenbar führt die hohe Arbeitslosigkeit, die Perspektivlosigkeit von Zuwanderern ohne Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt und ethnische Spannungen unter den Migranten zu dieser Gewalt.[5]

Das ist nichts anderes, als die Kapitulation des Rechtsstaates vor der Migrantengewalt!

Am authentischsten beschreibt dies wohl die griechischstämmige Polizistin Tania Kambouri, die in Bochum ihren Dienst ausübt. Als im Oktober 2015 ihr Buch Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin erscheint, sind viele Politiker und Mainstreamjournalisten pikiert.

Bricht die Beamtin doch ein Tabu, indem sie Klartext spricht hinsichtlich der wahren Zustände in den überwiegend muslimischen Migrantenhochburgen.[6] Dort, wo kriminelle Clans oder große Gruppen dominieren, hätte die Polizei größte Mühe sich durchzusetzen, heißt es in dem Buch.

Tania Kambouri schildert verschiedene Einsätze, bei denen die Beamten zumeist zahlenmäßig unterlegen waren, weil die Migranten innerhalb kürzester Zeit mit ihren Smartphones Verstärkung herbeiriefen. Die Polizei hätte dabei jede Auseinandersetzung mit der unkontrollierten Menge verloren. So würden kontrollfreie Räume entstehen, in denen das staatliche Gewaltmonopol nicht mehr durchgesetzt werden könne.

„Kooperationswille wird nur gezeigt, wenn ein persönlicher Vorteil dabei herausspringen könnte – ansonsten will man mit diesem Staat nichts am Hut haben“, schreibt die griechischstämmige Polizistin. „Manche zeigen ihre Verachtung auch ganz offen, um vor ihren Leuten nicht den Verdacht zu erwecken, sie würden mit der deutschen Polizei gemeinsame Sache machen. Dann ist die Doppelmoral geradezu entlarvend.“

Das Kollektiv, die Macht der Gemeinschaft, der Familie, die Macht des Stärkeren, würde den Migranten ein Selbstbewusstsein bis hin zu Arroganz und Größenwahn verleihen.

Tania Kambouri zeichnet ein erschreckend realistisches Bild über den „eigenen Überlegenheitsanspruch der Muslime“, wie sie es nennt und davon, dass viele Einwanderer andere Vorstellungen von der Gesellschaft hätten. Patriarchalische Familienstrukturen stünden über dem Grundgesetz und damit dem Rechtsstaat. Clans übten das Recht des Stärkeren aus. Der Staat sei nicht nach ihren Vorstellungen und deshalb würde auch die Polizei abgelehnt.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

7 untrügliche Zeichen, … 

… die Sie jetzt jede Politikerlüge erkennen lassen!

 So enttarnen Sie ab jetzt jede Lüge!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie hier


Einer, der ebenfalls bestens über Parallelgesellschaften informiert ist, ist Neuköllns Ex-SPD-Bürgermeister Heinz Buschkowsky. In seinem Bezirk leben etwa 300.000 Einwohner, davon 135.000 bis 140.000 mit Migrationshintergrund. In Schulen sind es bereits 85 bis 95 %. 79.000 Migranten beziehen Sozialhilfe. Damit weist Neukölln wohl die größte Hartz-IV-Dichte auf 1000 Einwohner in Deutschland auf.[7]

Buschkowsky spricht davon, dass in den Parallelgesellschaften die Ordnungsinstanz Clan-Chefs und Friedensrichter statt deutsche Polizei und Justiz seien. Neben den fleißigen Migranten gebe es auch Bildungsverweigerer und Ausschläfer. Häufig würden noch ein tradiertes Rollenmuster und ein archaisches Weltbild dazu kommen.

„Integration muss man wollen, einfordern und aktiv betreiben“, sagt Buschkowsky. „Man darf nicht darauf warten, dass jemand Lust darauf hat. Das Ergebnis sind Menschen, die 50 Jahre im Land sind und seine Sprache noch immer nicht beherrschen.“ Denn Integration heiße Sprache, Wohnung und Job. „Das Hauptproblem ist mangelnde Bildung und die Unlust zu lernen.“[8]

Zudem sei bei den jungen Männern die Machowelt voll am Blühen. Und zur political correctness meint Buschkowsky, dass diese nichts weiter als Zensur sei, die zu Denkfaulheit und Duckmäusertum führe.[9]

Das also ist ein Deutschland, das so wohl keiner will. Nicht einmal die willkommenstrunkenen Gutmenschen. Erschreckend also, wenn diese Entwicklungen sich im Neuen Deutschland fortsetzen, weil die Integration von über einer Million ankommender Flüchtlinge alleine im letzten Jahr scheitert.


 Siehe auch:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/29/von-der-politik-unter-den-tisch-gekehrt-integrationsunwillige-wehe-wenn-die-integration-scheitert/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/19/integration-neubuerger-was-wir-nicht-verkraften-sind-parallelgesellschaften/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/18/tabuthema-fluechtlinge-jung-maennlich-muslimisch-traumatisiert-schwer-zu-sozialisieren/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/29/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-7-migranten-gleichberechtigung-frauenbild/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/25/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-6-kampf-der-kulturen-auch-in-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/21/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-5-die-leitkultur-die-anerkennung-israels-durch-migranten-gehoert-der-islam-zu-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/12/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-3-die-politik-entscheidet-ohne-das-volk-ueber-das-neue-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/07/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-2-das-demografie-maerchen-der-bundesregierung-ehemaliger-tschechischer-praesident-nennt-es-laecherlich-helmut-schmidt-w/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/


Quellen:

[1]        Siehe: http://www.zdf.de/zdfzoom/ein-staat-zwei-welten-einwanderer-in-deutschland-39881050.html (Zugriff: 15.10.15)/ https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=UVOSUuuJIoc (Zugriff: 15.10.15)

[2]        Damals wurde noch allgemein von dieser Zahl ausgegangen, die sich später fast verdoppeln sollte.

[3]        Zitiert nach: http://www.zdf.de/zdfzoom/ein-staat-zwei-welten-einwanderer-in-deutschland-39881050.html (Zugriff: 15.10.15)

[4] Am 7. Januar 2015 kamen bei einem islamistischen Terroranschlag auf das Redaktionsbüro der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris zwölf Menschen ums Leben, mindestens zwanzig wurden verletzt.

[5]        Siehe: http://www.focus.de/politik/deutschland/vertrauliches-papier-enthuellt-banden-kontrollieren-ganze-strassenzuege-nrw-polizei-entgleiten-problemviertel_id_4838345.html (Zugriff: 15.10.15)

[6] Diesbezügliche Zitate siehe: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/07/notruf-einer-mutigen-polizistin-bericht-aus-dem-rechtsfreien-raum/ (Zugriff: 08.10.15)

[7]Siehe: https://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/im_dialog:_alfred_schier_mit_heinz_buschkowsky/990102?datum=2015-09-05 (Zugriff: 12.11.15)/“Es gilt das Recht des Stärkeren“ in: Focus 43/2015, S. 39, 40

[8]        Zitiert nach: „Es gilt das Recht des Stärkeren“ in: Focus 43/2015, S. 39, 40

[9]        Siehe: https://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/im_dialog:_alfred_schier_mit_heinz_buschkowsky/990102?datum=2015-09-05 (Zugriff: 12.11.15)


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier

Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:


Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

barcelona-114255_1280

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.