SYRIEN-KRIEG: „Terrormilizen sollen Chemie-Waffen über Türkei beziehen & in syrische Wohngebiete bringen!“


Für den mutmaßlichen Giftgasangriff in der Provinz Idlib, mit 80 toten und 200 verletzten Zivilisten, wurde von westlichen Politikern und Hetzmedien vorschnell die syrische Armee verantwortlich gemacht. Und da, obwohl diese die Vorwürfe strikt zurückwies.

Mehr noch: So soll die Attacke bereits schon mehrere Stunden VOR dem ersten Angriff der syrischen Luftwaffe auf das Munitionslager der Terrorgruppe al-Nusra-Front in der Redion erfolgt sein!

Siehe auch hier:

Syrien-Krieg: „Die GIFTGAS-LÜGE“! – Das verschweigen westliche Politiker & Hetz-Medien!

Tatsächlich gibt es immer mehr Indizien dafür, die gegen die westliche Kriegstreiber-Propaganda sprechen.

Denn was wohlweislich verschwiegen wird:

Die Terrormiliz Islamischer Staat, der auch Daesh genannt wird, sowie die al-Nusra-Front, ein Ableger von al-Kaida, beziehen offenbar über die Türkei chemische Waffen, um diese in den von ihnen kontrollierten Wohngebieten in Syrien unterzubringen!

Das jedenfalls behauptete gestern der syrische Außenminister Walid al-Muallem auf einer Pressekonferenz in Damaskus.

Konkret: „Die al-Nusra und der IS lagern chemische Substanzen in Städten und Ortschaften. Die syrische Regierung hat die UNO über die chemischen Substanzen informiert, die vom türkischen Territorium aus für die Terroristen in Ost-Aleppo geliefert wurden.“

Quelle

In diesem Zusammenhang erinnere ich daran, dass bereits vor Jahren Giftgas-Angriffe durch IS-Terroristen der Assad-Regierung in die Schuhe geschoben werden sollten!

Dazu schrieb ich damals:

Der renommierte investigative US-Journalist Seymour Hersh fand heraus, dass der Islamische Staat Giftgas einsetzte. Dem Assad-Regime konnte dies entgegen aller anders lautenden Berichte nicht nachgewiesen werden.

Auch die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag erhob schwere Vorwürfe gegen die Terroristen: Sie hätten im Irak (nordwestlich von Erbil) Giftgas (Senfgas) gegen kurdische Kämpfer verwendet. Anlass für die Untersuchung waren Erkrankungen von 35 kurdischen Kämpfern im August 2015. Und auch der Chef des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, sprach im September 2015 von Erkenntnissen, wonach der IS Senfgas einsetzte. Der Giftstoff soll entweder aus Beständen des früheren Machthabers Saddam Hussein stammen. Oder der IS hatte nach der Einnahme der Universität von Mossul mit den dort vorhandenen Chemielaboren selbst das Gas produziert. Im August 2016 berichtete die britische BBC davon, dass Russland die USA über einen Giftgas-Angriff von islamistischen Söldnern der Fatah Halab-Gruppe im Viertel Ramousseh in Aleppo informierte.

Doch all diese Fakten werden von der Mainstream-Presse hierzulande verleugnet. Stattdessen schiebt man aus Propaganda-Gründen der Assad-Regierung sämtliche Giftgas-Angriffe in die Schuhe.

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Foto: Bearbeitetes Symbolbild Pixabay.com

Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT

Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier 


3 Kommentare

  1. Genauso und nicht anders!
    Ausserdem habe ich ein foto gesehen, weis nicht mehr wo, find ich aber wieder; da sieht man wie weiß Helme angebliche Giftgasopfer mit Wasser abspritzen und ihnen helfen!
    Komisch aber, dass die sich selbst nicht geschützt haben. Weder handschuhe, noch Sicherheitsanzüge etc.
    Wenn das wirklich Gasopfer gewesen wären, dann hätten diese Weißhelme mitnichten ohne eigenen Schutz diese angeblichen Opfer nicht mal mit der Beiszange angefasst!
    Also, verarschen kann ich mich selbst, da brauch ich keine Lügenpresse dazu!!

  2. Immer wieder die abgedroschene Giftgaslüge.Wie lange wollen die Verbrecher noch ungestraft ihr Unwesen stiften können?
    Hauptgrund ist die desaströse Medienlandschaft in allen westl.Staaten.Ohne diese hätten wir diese Kriege nicht.
    Früher gab es Aufstände gegen Springer-heute Absolute verräterische Stille.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.