VIDEOS: „Die LÜGE vom friedlichen Protest gegen die AfD“ – Ausschreitungen, verletzte Polizisten, brennende Autos, Delegierte unter massivem Polizeischutz!


Wieder Medien- und Politiker-Lügen:

Dieses Mal geht es um den AfD-Parteitag in Köln. Zunächst einmal wurden 50.000 Demonstranten vorhergesagt. In Wirklichkeit waren es etwa 10.000.

Medial und politisch wird auf allen Kanälen verbreitet, dass der Protest mit „Sternmärschen“ weitgehend friedlich und ohne große Zwischenfälle vonstatten ging und geht. „Narren & Jecken“ gegen die „Rechten“. So wird ein fast „karnevalistischer Protest“ suggeriert.

Aber das war er beileibe nicht!

Und das ist die Wahrheit:

Nur unter massivem Polizeischutz haben die Delegierten des AfD-Bundesparteitags das Tagungshotel in Köln erreicht. Rund um den Veranstaltungsort in der Innenstadt sind Hunderte Demonstranten aufgezogen, die mit Sprechchören, Transparenten, Pfiffen und Blockaden gegen die rechtspopulistischen Politiker protestierten. Dabei kam es immer wieder zu Rangeleien mit der Polizei.

Quelle

Fakt: Nur unter massivem Polizeischutz (4.000 Beamte) konnten die demokratisch gewählten Delegierten das Tageshotel erreichen. Immer wieder attackiert von Mitgliedern des sogenannten „Schwarzen Blocks“, also Linksfaschisten-/Extremisten.

Der Kölner Express schreibt dazu:

Die Beamten setzten auf Deeskalation und zogen sich sogar zurück. Parallel dazu lieferten sich jedoch auf der anderen Rheinseite am Filzengraben 200 Autonome kurzfristig eine Rangelei mit der Polizei. Farbbeutel flogen, Wahlplakate am Rheinufer wurden abgerissen, Bengalos abgefackelt.

Ein Polizist wurde verletzt, als er einem AfD-Mitglied auf dem Weg ins Maritim zur Hilfe eilte. Ein Chaot hatte versucht, den Mann mit einer Holzlatte zu verprügeln. Der Beamte wurde schließlich selbst getroffen, der Täter konnte fliehen. Ein weiterer Polizist erlitt Verletzungen durch einen Schlag ins Gesicht; der Schläger wurde festgenommen.

Steine und Flaschen flogen. Scheiben bei der Commerzbank und McDonald’s gingen zur Bruch (…)

Am Abend teilte eine Polizeisprecherin mit: An zwei Fahrzeugen seien Sachbeschädigungen entdeckt worden. Sie deuten darauf hin, dass die Fahrzeuge angezündet werden sollten.

Quelle

Die Polizei war mit Wasserwerfern, Hundertschaften, Spezialkräften, Hundeführern, Polizeipferden, Video-Teams und Helikoptern vor Ort. Angesichts der oben genannten Ausschreitungen von „friedlich & bunt“ zu sprechen ist – salopp gesagt – schon pervers!

Man stelle sich einmal vor, linke Politiker müssten vor einem rechtsextremistischen Block in dieser Weise geschützt werden, was dann los wäre in dieser Republik!

So aber schweigen Merkel, Maas & Co. zu diesem unglaublichen Eklat!

Dabei wurden bei den Gewaltexzessen auch Polizisten verletzt und Autos abgefackelt.

Halleluja „buntes Köln“, sagte mir ein US-amerikanischer Kollege, der die Proteste kopfschüttelnd verfolgte.

Hier die Videos:

Quelle

Quelle

Quelle

Quelle

Quelle

Quelle

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Foto: Screenhot/Bildzitat aus Video


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier 


12 Kommentare

  1. Was derzeit in und um Köln geschieht, erinnert mich an die Erzählungen meiner Vorfahren über die ausklingende (besser: sterbende) Weimarer Republik. Bis hin zu den Medien. Beispiel gefällig? Die „linken“ Demonstranten verursachen bei ihren „Demonstrationen“ bewusst Verletzte, es brennen Reifen, Sachbeschädigungen aller Art. Das alles ist in der offiziellen Berichterstattung allenfalls „Gerangel“. Hätten hingegen „rechten“ Demonstranten ähnliches verursacht, wäre sofort von „Ausschreitungen“ die Rede gewesen.
    Wen wundert es wirklich, wenn den vorgeblichen Wahrheitsmedien die Leser weglaufen?

  2. Man fasst es nicht. So viele linke Idioten auf der Strasse. Lauter die nichts im Leben zustande bringen und die Füsse meistens noch unter Muttis Tisch strecken. Die Deppen werden auch noch für ihre Demo bezahlt.
    Köln hat bisher noch nicht genügend Terror gehabt sonst würden die nicht alle so blöd sein. Wenn man auf die Bilder schaut sind viele junge Leute dabei. Die werden von ihren linksversifften Lehrern dazu aufgefordert dorthin zu gehen. Die Gehirnwäsche funktioniert bestens in Deutschland. Man kann nur hoffen dass es bald richtig knallt damit die deutschen Schlafschafe endlich aufwachen.
    Köln hat leider nichts aus der Vergangenheit gelernt. Macht weiter mit eurer Armlänge ihr Vollpfosten.

  3. Der Sozialimus von unserer Kanzlerin wieder eingeführt, bzw. mitgebracht aus der EX-DDR, funktioniert hervorragend!
    Wir Wessis sind aber auch mit Schuld und haben es zugelassen, ohne die Augen aufzumachen und den Anfängen zu wehren!!
    Mittlerweile werden wir nur noch fremd bestimmt, erzogen in eine Richtung die schlimmer ist, wie sie in der DDR war und das schlimme daran, es finden sich auch noch Dumme, die das ganze Regime nicht verstehen und noch in die Tute blasen, Deutschland verrecke!
    Deutschland wird systematisch zerstört und das in voller Absicht! dazu gehört auch die Einwanderung der Asylanten!
    Wir werden auf ganze 12 Jahre unserer Geschichte reduziert und verurteilt, uns wird eine kollektiv Schuld eingeredet; da gilt es anzupacken und das Denken zu ändern!!!
    Merkel und Konsorten sind nichts anderes als Marionetten in diesem Theater, dass von ganz anderen Eliten gesteuert werden, u.a. Soros, der dazu Gelder fließen läßt!
    Wie heißt es, für Geld tun Menschen alles und die jungen Antifas wissen nicht, was sie tun!!!
    Trotzdem war diese Demo mehr ein Reinfall, denn es waren weit weniger gekommen, als befürchtet und die Krawalle waren nur zu Anfang, als die AFDler ankamen, danach war es nur noch ein trauriger Haufen, die dastanden, als wären sie in einem falschen Film!
    Die Blätter wenden sich langsam aber sicher; auch weil wir Gegner nicht aufhören dürfen, Aufklärung zu betreiben und das müssen wir weiter tun, ohne Unterlass!
    Wir müssen um unser Land kämpfen und wir dürfen um Gottes Willen die Altpateien nicht mehr wählen!

  4. Ich vermute und das bestimmt ohne Zweifel ,das viele der Demostranten ihren H4-Gehalt durch Zugaben der Linken und Sozialistenkassen etwas aufbessern, denn ohne einen gewissen Obolus der vom Steuerzahler finanzierten Antifa wären die bestimmt nicht aus ihren Höhlen zu locken.

  5. Allein, das die Altparteien es nicht erwähnen und die Ausschreitungen von der Presse runter gespielt werden, zeigt doch das dieser Linksfaschismus unterstützt wird. Und was sollte die Motivation dieser zum großen Teil junger Menschen sein, die im Leben noch nichts geleistet haben und die Null Lebenserfahrung besitzen? Nur Geld. Es hat ja schon entsprechende Beweisfotos gegeben.

  6. Hallo Herr Grant und alle die meine Meinung dazu lesen.
    Ich weiß es ist schwer vorstellbar,aber wozu gehen wir eigentlich noch wählen?!
    Wenn es so oder so keinen Sinn macht?
    Aber sehen Sie selbst meine lieben Leser

    https://pressefreiheit24.wordpress.com/2017/04/23/ist-ein-gigantischer-wahlbetrug-fuer-2017-geplant/

    https://newstopaktuell.wordpress.com/category/bundestagswahlen-wahlbetrug-ist-erwiesene-tatsache/

    und wenn ich mich da durch gelesen habe,stehe ich vor viiieeellen Fragezeichen,vor allem vor dem
    wozu gehen die Deutschen Schlafschafe noch wählen? Es ist doch so oder so alles von vorne herein ein abgekartetes Spiel ist!

    Wie diese ganze Fiktion der BRD GmbH,wie lange sollen wir uns eigentlich noch an der Nase herum führen lassen ????
    Also meine lieben Leser das ein zigste richtige was wir noch tun können wenn die Wahlkarten noch vor September kommen-Entsorgen,ab in den Schredder damit!
    Oder mal anders herum gefragt – Seit wann wählt das Schaf ( Schlafschaf Deutscher Michel )
    seinen eigenen Schlachter ?!
    Oder denkt hier immer noch jemand diese Demokratiesimulation gibt es wirklich ?!
    Seit wann hat der so genannte Bundesbürger nach den Wahlen noch etwas zu sagen?
    Denken sie da einmal darüber nach.
    Wünsche ihnen allen einen schönen Tag.

  7. Unfassbar was da in Köln abgegangen ist!

    Das sind für mich spätpupertierende hirngewaschene Schüler und Studenten, die durch Gewaltantwendung und Vortäuschung von Demokrie(erhalt) und SonnenblümchenFrieden, einen Meinungszwang durch miese Gewalt in absolut undemokratischer Weise erzwingen wollen!

    Darf in einer Demokratie nicht jeder seine Meinung vertreten?
    Darf nicht jeder, so wie er möchte, einer Partei angehören, ohne deswegen geächtet, gehetzt und geläutert zu werden? Dies „Schwarzen Schläger“ verhalten sich „rassistisch“ gegenüber ihr eigenes Volk, ihre eigene Heimat!, gegenüber Demokraten und gesund normal denkenden besorgten Menschen!
    Das ist eine geplante Diskriminierungsprügelgewaltveranstaltung gewesen, gegen das eigene frei denkende Volk, welches aus einer absolut gesund denkenden Mitte stammt, und nichts mit Nazi und Rechts zu tun hat!
    Hier wird seit Beginn der Afd etwas aufgebauscht, was gar nicht existent ist!

    Dazu sollte man unbedingt den Artikel
    „Hannelore Kraft, allein auf dem Platz“
    lesen!!!
    http://www.journalistenwatch.com/2017/04/24/hannelore-kraft-allein-auf-dem-platz/

    Hier mal ein paar Zitate daraus:
    -laut Polizeiangaben, lediglich zwischen 5.000 und 8.000 Leute,
    -Noch schwerer wiegt dieses Scheitern, wenn man berücksichtigt, dass es kaum Menschen aus der bürgerlichen
    Mitte waren, die gekommen sind, sondern zum fast ausschließlichen Teil Krawalltouristen der Antifa
    -dass sogar Unis ihren Studenten und deren linken Gesinnungsgenossen Räumlichkeiten zur Verfügung stellten, in denen sie Blockaden, Sturmangriffe gegen Polizeiketten und das Vorgehen gegen Polizeibeamte und AfD-Abgeordnete trainieren konnten. !!!!!!!!
    – 78% der Deutschen den Widerstand gegen die demokratische und legitimierte AfD für falsch halten und ihn ablehnen.

    Na das ist doch unfassbar! Die Unis stellten Räumlichkeiten zwecks Gewalttraining bereit!
    Ich bin auch fest davon überzeugt, dass hier einige dieser pupertierenden Schläger ordentlich Geld von der ein oder anderen offiziellen Stelle erhalten haben könnte!

    Und bei N24 haben sie sogar das eindeutige Umfrageergebnis noch falsch interpretiert!

    Ich hätte es von der Afd sehr gut gefunden, wenn diese gaaaanz heimlich, ihren Veranstaltungsort gewechselt hätte, die Buchung aber zum Schein aufrecht erhalten hätte!
    Das wäre ein Spaß gewesen! All diese prügelnden Faschisten hätten doch tatächlich ohne Opfer dagestanden!
    Aber dann hätte sich deren ganzer Haß auf die Polizei fokussiert!

    Übrigens schwarz ist dunkler als braun! Und Dunkelheit wird von den Meisten als bedrohlich empfunden! Es sind schwarze Faschisten, die ohne Grund schwere Gewalt anwenden, nur weil Jemand nicht deren Meinung vertritt.

    Eines weiß ich sicher, mein Kind wird auf keinen Fall eine Deutsche Uni besuchen! Never!
    In unserem Nachbarland gibt es weitaus bessere, ohne politische Hirnwäsche, das ist Fakt!
    Bislang sind wir auch mit der Schule unseres Kindes, was die poltische Einstellung betrifft, sehr zufrieden.
    Auch wird dort der ganze Flüchtlingshype wenigstens in keinster Weise gehypt! Wer will, kann was tun, wer nicht, ist auch nicht schlimm. Sollte sich das jedoch ändern, und die Schule sollte eine gewisse politische Meinungsmache auf unser Kind ausüben, dann wird unser Kind eine andere Schule besuchen.

    Tja, ich glaube, wir sind wirklich nicht mehr weit von einem Bürgerkrieg entfernt. Der Auslöser dürfte jedenfalls inszeniert sein, wenn man diese Bilder sieht. Man denke nur an die Auschreitungen bei Pegida und anderen Afd Veranstaltungen.

  8. Hallo Herr Grandt!

    Ich habe soeben einen Kommentar unter Gast2 gepostet.
    Habe vorher immer unter „Gast“ gepostet, habe aber gesehen, dass es hier noch einen Kommentarschreiber
    gibt, der „Gast“ heisst.
    Deshalb habe ich, um Verwechslungen aus dem Weg zu gehen, gedacht, es wäre besser meinen Namen
    in Gast2 zu ändern.
    Meine Kommentare wurden bislang immer sofort gezeigt, nun aber müssen sie freigeschaltet werden (ich denke Sie wissen, dass ich mich immer versuche höflich auszudrücken und die Regeln und Nettique zu beachten).
    Hatte am Wochenende unter gast2 gepostet und es wurde nicht freigeschaltet, habe aber wirklich gar nichts schimmes geschrieben (außer u.a. diesen Inhalt).

    Dies nur zur Info!
    Wünsche Ihnen noch eine schöne Woche!
    Gruß
    Gast2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.