Guido Grandt

VIDEO: NO GO-AREA Marxloh – „Angst, Gewalt, Angriffe auf Behinderte & Rentner!“


Die Polizei, die Behörden und die Politik bestreiten vehement, dass es in deutschen Städten sogenannte „No Go-Areas“ gibt.

Erst vor kurzem noch bestritt NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) die Existenz rechtsfreier Räume in ihrem Bundesland.

Konkret sagte sie: „Es gibt keine No-Go-Areas in NRW. Das würde bedeuten, es gäbe Orte, in die kein Polizist mehr reingeht.“ Sie räumte allerdings ein, dass kriminelle Clans aus Südosteuropa in Stadtteilen wie Duisburg-Marxloh Probleme verursachten.

„Es gibt eine massive Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien, 17.000 allein in Duisburg“, so Kraft.

„Kriminelle Banden organisieren dort das Leben und Wohnen in Schrottimmobilien, die sie zuvor ersteigert haben. Sie locken die Menschen aus Südosteuropa an, geben ihnen Scheinarbeitsverträge bei Scheinarbeitgebern, um sie als Aufstocker für Sozialleistungen zum Amt zu schicken, melden die Kinder bei der Kindergeldstelle an, lassen sich eine Kontovollmacht geben und kassieren ab.“ Dagegen gehe die Polizei jetzt verstärkt mit Razzien vor, betonte Kraft. Auf Initiative von NRW habe der Bund jetzt Fördervoraussetzungen geschaffen, damit Städte Schrottimmobilien kaufen und abreißen könnten.

Quelle

Dennoch existieren No Go-Areas, auch in Teilen des Duisburger Berzirks Marxloh.

Viele Einwohner leben dort in Angst, trauen sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße. Angriffe, Überfälle und Pöbeleien sind an der Tagesordnung. Sogar gegen geistig Behinderte, Rentner und Frauen.

Die Täter: „Südosteuropäer“ oder politisch unkorrekt ausgedrückt: „Zigeunerbanden“.

Hier das Video:

Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Fotos: Symbolbild Pixabay.com + Screenshot/Bildzitat aus og. Video


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier 


10 Kommentare

  1. wie kann es denn sein, dass die menschen immer noch diese unselige KRAFT wählen???
    verstehe das wer will, ich nicht!

      1. Oder natürlich „Der 1. FC Köln steht doch grade sehr gut da!“ oder „Kugelschreiber von der SPD am Parteistand bekommen“ oder „Die wirkt auf dem Wahlplakat ganz sympathisch“ oder … … … -:)

  2. Allein einen schönen Guten Morgen!
    Die Menschen in solchen Vierteln tun mir leid! Was ich aber nicht verstehe ist, wie der Mann am Anfang im Video, welcher angegriffen wurde, sagen kann, er hätte keine Angst! Genau solche Aussagen saugen unsere Politiker doch au,f um sämtliche Tatsachen zu verdrehen.
    —-
    „Eine interne Anweisung sorgt für Wirbel bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen: Wegen des angeblich mangelnden Respekts gegenüber Polizistinnen sollen insbesondere in Problemvierteln zukünftig nur noch Streifen unterwegs sein, die mindestens mit einem männlichen Beamten besetzt sind.
    Bei der Polizei in Duisburg soll es eine solche Regelung geben, wonach in problematischen Stadtteilen wie Marxloh nur gemischte Streifen unterwegs sein sollen. Die Anweisung gilt offenbar auch in anderen Städten“
    Zitat aus: http://www.focus.de/regional/videos/regelung-in-nordrhein-westfalen-polizistinnen-sollen-nur-noch-mit-maennern-auf-streife-gehen_id_6620747.html
    —-
    „Streifenwagenbesatzung
    NRW will Polizistinnen besser schützen
    In mehreren Städten Nordrhein-Westfalens sollen Streifen möglichst nur noch mit maximal einer weiblichen Polizistin besetzt werden. „Wir achten darauf, dass es möglichst gemischte Streifen gibt. Man muss sehen, dass es Einsätze gibt, wo es zu Gewaltanwendung kommen kann. Und da ist es schon von Vorteil, wenn eine männliche Person dabei ist“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Essen.

    Bei der Polizei in Duisburg gebe es eine entsprechende interne Anweisung, ….“
    Zitat aus:http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-will-polizistinnen-besser-schuetzen-aid-1.6593885
    ———————-
    “ NRW-Chef der Polizeigewerkschaft
    „Natürlich gibt es No-Go-Areas in NRW“
    n NRW werden ganze Stadtviertel von Clans beherrscht, Bürger trauen sich dort kaum noch hin. Der Polizei bereiten diese „No-Go-Areas“ Sorgen. Doch Innenminister Jäger bestreitet, dass es sich um rechtsfreie Räume handelt. Offenbar eine Frage der Definition…
    „NRW-Innenminister Ralf Jäger will nicht wahrhaben, dass es in Nordrhein-Westfalen „No-Go-Areas“ oder rechtsfreie Räume gibt, in denen kriminelle Familienclans das staatliche Gewaltmonopol unter sich aufteilen“, sagte CDU-Innenexperte Gregor Golland gestern im Landtag.“
    Zitat aus:http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/natuerlich-gibt-es-no-go-areas-in-nrw-aid-1.65661807
    —-
    Was Kraft und Jäger betrifft… die verdrängen die Realität! Sie denken, daß sie durch ihr Gelüge und Realitätsverweigerung die Wahlen gewinnen können. Versuchen so das bereits gesunkene Schiff irgendwie zu retten! Doch es ist schon kurz nach 12! Wieviele Lügen und Tatsachenverleumdungen sollen wir noch aushalten ? Silvester in Köln hat das Fass längst zu Überlaufen gebracht, normalerweise hätte hier sofort gehandelt werden MÜSSEN. Doch es wird weiter auf diese Schiene gefahren. Denken die denn wirklich, wir Bürger sind sooooo blöd????
    Seitens Politik und Regierung wird grob fahrlässig zu Lasten unser aller Sicherheit gehandelt. Und das sollte endlich Konsequenzen haben!

    Als der AfD Parteitag in Köln gewesen ist, hatte Kraft eine Rede vor einem peinlich klitzekleinem Publikum gemacht! Das Radio hatte ihre Rede übertragen, und sie tat so, als ob es vor Menschen wimmeln würde!
    Habe nun versucht hier den Link und das Video zu finden, aber es ist nicht mehr da! Googel schreibt, das da einiges entfernt wurde! Und genau den Eindruck habe ich auch! Hier wird glaube ich auf Teufel komm raus zensiert und gelöscht! Es dürfen ja keine Negativnachrichten darüber erscheinen!
    Was für eine verlogene Welt! Alles nur, weil eine handvoll kranke und machtgierige Wahnsinnige ihre eigene Karriere vor dem Leben und Sicherheit Aller stellen! Das ist soooo krank und egoistisch!

    Ich wünsche mir vom ganzen Herzen, dass Deutschland die kommenden Wahlen nutzt und einer GroKo keine Chance gibt, dass die Grünen ins Nirwana verschwinden und die AfD das Zepter in die Hand nimmt!
    Ob es dann tatsächlich zu einem Systemwechsel oder Richtungswechsel kommen wird, bezweifel ich. Aber es muss endlich der Tag kommen, an dem diesen selbstverliebten Realitätserblindeten Lügnern der Wind aus den Segeln genommen wird. Die Zeit hierfür ist überreif!

  3. Konkret sagte sie: „Es gibt keine No-Go-Areas in NRW. Das würde bedeuten, es gäbe Orte, in die kein Polizist mehr reingeht.“

    Da hat die dumme Kuh aber etwas falsch verstanden: Der Begriff No-Go-Area bezieht sich nicht auf die Polizei, sondern auf die einheimische Bevölkerung.

    „Es gibt No-Go-Areas in NRW. Das bedeutet, es gibt Orte, in die kein einheimischer Deutscher nicht-Mohammedaner mehr reingeht.“

    In einigen Jahren wird sie dann sagen: „Es gibt keine No-Go-Areas in NRW. Das würde bedeuten, es gäbe Orte, in die kein Bundeswehrsoldat mehr reingeht.“

    Etwas haben der Islam und die Neue Weltordnung NWO gemeinsam: Beide wollen sie uns versklaven – deswegen verstehen sie sich auch so gut. Die elitären Sklaventreiber benützen den Islam quasi als Abrissbirne gegen unsere ehemals freiheitliche Gesellschaft.

    Hier habe ich noch etwas Interessantes gefunden:

    We are often told that Islam is “peaceful,” but few know about the long practice of slavery within Islam, which continues to this day.

    “Slavery is a part of Islam… Slavery is part of jihad, and jihad will remain as long there is Islam… [Those who argue that slavery has been abolished are] ignorant, not scholars. They are merely writers. Whoever says such things is an infidel.”

    Sheikh Saleh Al-Fawzan, member of Senior Council of Clerics, Saudi Arabia’s highest religious body (2003)

    “Slavery still exists in a host of majority-Muslim countries (especially Sudan and Mauritania, also Saudi Arabia and Pakistan)….”

    Dr. Daniel Pipes, New York Post (July 30, 2002)

    “Besides being practiced more or less openly today in Sudan and Mauritania, there is evidence that slavery still continues beneath the surface in some majority-Muslim countries as well – notably Saudi Arabia, which only abolished slavery in 1962, Yemen and Oman, both of which ended legal slavery in 1970, and Niger, which didn’t abolish slavery until 2004. In Niger, the ban is widely ignored, and as many as one million people remain in bondage. Slaves are bred, often raped, and generally treated like animals.”

    Robert Spencer, “The Persistence of Islamic Slavery”

    “…the worst, most inhumane and most diabolical institution of the black African slave trade was initiated, refined, perpetrated and implemented by the Mohammedan Arabs and later aided and abetted by the black converts to Mohammedan Islam.”

    source: http://freethoughtnation.com/islams-disturbing-legacy-of-slavery/

  4. „(…)Etwas haben der Islam und die Neue Weltordnung NWO gemeinsam: Beide wollen sie uns versklaven – deswegen verstehen sie sich auch so gut. Die elitären Sklaventreiber benützen den Islam quasi als Abrissbirne gegen unsere ehemals freiheitliche Gesellschaft.(…)“

    Dieser Gedanke riecht sehr nach der Rubrik: Treffer versenkt. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.