Europas „Liebling“: Ex-Rothschild-Banker Emmanuel Macrons EINFLUSSNAHME & INFORMATIONSKONTROLLE der Presse!


Der neue französische Präsident Emmanuel Macron schockt die Presse:

Von wegen liberaler Umgang mit Journalisten!

Stattdessen Informationskontrolle, Kontrollversuch und versuchte Einflussnahme der Medien! !

Schlimmer als Donald Trump, kann ich da nur sagen!

Zeigt der ehemalige Rothschild-Banker bereits nach wenigen Tagen sein „wahres“ Gesicht, wie immer das auch aussehen mag?

Dennoch: Unliebsamer Berichterstattung wird teilweise der Riegel vorgeschoben, ist Macron doch Europas „Liebling“: Hochgejubelt, hochgeschätzt und hochgehandelt.

Doch schon nach wenigen Tagen bekommt die Euphorie um den „französischen Kennedy“ einen argen Dämpfer.

Haben sich die Wähler und Enthusiasten in ihm getäuscht?


Siehe auch:

Frankreich-Wahl ENTHÜLLT: Barack Obama & CIA mischten mit!

SCHICKSALSWAHL in Frankreich: MACRON-LEAKS & AUFSTAND gegen den EX-ROTHSCHILD-BANKER?!

EU-Schicksalswahl Frankreich: „EX-ROTHSCHILD-BANKER Emmanuel Macron & die jubelnden Finanzeliten!“

AUFGEDECKT: So mischte sich die BUNDESREGIERUNG in die FRANKREICH-WAHL ein!


Hintergrund:

Am vergangenen Donnerstag hob Macron die Erlaubnis seiner Vorgänger auf, dass Journalisten im Innenhof des Élysée-Palastes, dem Amtssitz des Präsidenten, die Sitzungen des Regierungskabinetts verfolgen dürfen.

Desweiteren mahnte er wohl bei der ersten Kabinettssitzung seine Minister und Mitarbeiter zu „Vertraulichkeit, Disziplin, Solidarität und Verantwortungsbewusstsein“.

Konkret: Sein Stab solle nicht in jedes Mikrofon sprechen, das ihm hingehalten werde.

Doch das ist noch längst nicht alles:

Fortan wolle sich Macron sogar nur noch von selbst ausgewählten Journalisten auf Reisen begleiten lassen.

Einen ersten Vorgeschmack der Informationskontrolle hat das traditionelle Kabinettsfoto mit allen Ministern geliefert: Dort seien TV-Kameras nicht zugelassen gewesen, das Mannschaftsbild wurde von einem Regierungsfotografen geschossen. Regierungssprecher Christophe Castaner bestätigte im Anschluss an die Sitzung, dass Macron und sein Premierminister Edouard Philippe einen neuen Umgang mit der Presse pflegen wollen, berichtet die Zeitung.

Informationskontrolle pur!

Das Online-Medien-Magazin Meedia berichtet weiter:

Der rigorose Kontrollversuch der Presse stößt in Frankreich auf scharfe Kritik. Über 20 Medienhäuser haben ihren Unmut in einem offenen Brief an den französischen Staatspräsidenten geäußert, wie Spiegel Online berichtet. 

Auch der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) fordert Macron zu einem „einem fairen und transparenten Umgang mit Journalistinnen und Journalisten auf“.

Dass Macron entscheiden will, welche Pressevertreter ihn begleiten dürfen, rieche für den DJV nach „versuchter Einflussnahme“, so Bundesvorsitzender Frank Überall. „Von einem als liberal geltenden Politiker müssen Journalisten einen liberalen Umgang mit den Medien erwarten dürfen“.

Quelle

Erinnern Sie sich noch, wie deutsche Politiker und Mainstream-Medien auf Donald Trumps Umgang mit Journalisten losgegangen sind? Wie die Hyänen!

Doch keine Angst: Bei „Sunnyboy“ Macron wird das nicht der Fall sein.

Oder haben Sie beispielsweise in der – ach so investigativen, objektiven und tollen – BILD-Zeitung etwas darüber gelesen? Oder etwa in der Tagessschau oder im Heute Journal etwas darüber gesehen?


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Foto: Foto: Sommet éco franco-chinois-1934.jpg – Wikimedia Commons/Pablo Tupin-Noriega


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


5 Kommentare

  1. Bei Anderen ist es immer noch etwas anderes, so auch Erdogan, der ja sogar so weit geht, Journalisten in Gefängnisse zu stecken.
    Wann wird das auch in Europa sein?

  2. Vielleicht aus folgendem Grund (damit die Öffentlichkeit nicht erfährt, was die Linken geplant haben, um
    bei einer evtl. Wahl Le Pens ihren Amtsantritt zu verhindern!)
    Wäre das Geschehen, dann wäre es in Frankreich zu einem riesigen Bürgerkrieg gekommen!

    „So wollten französische Beamte bei einem Wahlsieg Le Pens deren Amtsantritt verhindern“

    „….Dazu wollte man erreichen, dass das „Parlament vier Tage nach einer möglichen Wahl Le Pens zur Präsidentin eine Notfallsitzung abhält. Dabei hätten die Abgeordneten Cazeneuve demonstrativ das Vertrauen aussprechen sollen. Das Ziel sei es gewesen, die politischen Verhältnisse „einzufrieren““.“

    hier lesen:
    https://philosophia-perennis.com/2017/05/22/so-wollten-franzoesische-beamte-bei-einem-wahlsieg-le-pens-deren-amtsantritt-verhindern/

  3. durch das viele Froschschenkel essen haben die Franzosen auch ein hirn das diese größe hat.
    wie kann man glauben, dass ein „Bänker“ dem kleinen mann helfen wird. man schaue sich doch das land an, die Franzosen wollen mit 57 in rente, weniger arbeiten und das land geflutet mit fremden. anschläge und kriminallität überall und allerorts.
    die Franzosen warten doch jetzt schon auf mehr geld aus Deutschland, damit es so weitergeht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.