Absurdistan Deutschland: „Bewaffnete Afrikaner GREIFEN Türken auf Fußballplatz an!“


Aufgrund der Flüchtlingskrise werden die Zustände in Deutschland immer absurder.

So kam es vor wenigen Tagen in Schwetzingen sogar zu einer gewalttätigen Eskalation auf einem Fußballplatz!

Gegen 17.30 Uhr spielten sechs türkischstämmige Männer einer Freizeitmannschaft auf dem Sportplatz des TV Schwetzingen. Plötzlich tauchten 15 bis 20 Afrikanern auf, die die Türken aufforderten, den Platz zu verlassen, da sie selbst spielen wollten.

Die Freizeitmannschaft weigerte sich jedoch. Daraufhin stürmten die Afrikaner den Platz, schlugen und traten auf die Türken ein.

Kurz danach zogen sich die Täter zurück, telefonierten und holten weitere 10 bis 15 Personen hinzu.

Mit Stöcken und abgebrochenen Ästen aus dem nahen Wald bewaffnet, schlug der Afrikaner-Mob auf die Spieler ein, die Schürfungen und Prellungen erlitten.

Erst als die Türken mit der Polizei drohten, hielten die Angreifer inne und verließen das Gelände. Als die Beamten eintrafen lösten sie eine Fahndung aus und stellten zumindest sieben Tatverdächtige aus Gambia im Alter zwischen 19 und 35 Jahren fest.

Doch nach der Feststellung ihrer Identitäten und der Entnahme von DNA-Proben – unter Hinzuziehung von Dolmetschern – wurden die Afrikaner wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Kriminalkommissariat Mannheim.

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Fotos: Bearbeitetes Symbolbild Pixabay.com


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier 


6 Kommentare

  1. Ich müsste lachen, wenn es nicht so ernst wäre.
    Ja warum eigentlich nicht, sollen sie sich doch gegenseitig über den Jordan treiben, dann haben schon wir ein paar weniger, oder nicht?
    Ich glaub ich bin langsam in einem Irrenhaus. Normal ist das nicht mehr.

    1. Das Gleiche dachte ich auch!
      Aber ob es sich angesicht der Massen, die noch kommen werden von selbst regeln wird, bezweifel ich.
      Es kommen mehr!

      „In nur zwei Tagen erreichen weitere 4.400 afrikanische Migranten Italien
      Wie üblich wurden die Migranten nur wenige Seemeilen von der libyschen Küste aufgenommen und in Schiffen der Küstenwache, der spanischen Marine und verscheidenen NGO Schiffen nach Italien transportiert.“
      http://1nselpresse.blogspot.de/2017/05/in-nur-zwei-tagen-erreichen-weitere.html

      Auch aus Bangladesh treffen jetzt auch vermehrt Flüchtlinge ein.
      Aus Klimagründen sollen sich aus Bangladesh in den nächsten Jahren 20 Mio Flüchtlinge auf den Weg machen!
      Dann kommt noch der Afrikanische Kontinent und……
      dann wird Europa platzen!

  2. Polen und Tschechien machen es richtig!

    Nach Tschechien nun Polen: Lieber Sanktionen als Flüchtlinge

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/nach-tschechien-nun-polen-lieber-sanktionen-als-fluechtlinge-a2124500.html

    Die beiden Länder wissen genau, was geplant ist und was auf sie zukommen würde, wenn sie aktzeptieren und annehmen würden. Sehr vernünftig und absolut vorbildlich!
    Würde ich mir von unserer Regierung auch wünschen! Ein Aufnahmestop eine Rückführung und ein Einreisestop mit gleichzeitigen Grenzkontrollen. Aber darauf werden wir lange warten können. So lange, bis sich unsere Regierung komplett verabschiedet hat.

    1. Gast2,
      das richtige in 3,5 Monaten wählen, dass bleibt uns noch. Sicher werden die Wahlen teilweise manipuliert, aber 100%ig manipulieren, dass geht beim besten Willen nicht.
      Abends bei den Auszählungen ab 18 Uhr dabei sein, ist unser Recht und dürfen die Wahllokale nicht ablehnen!
      Denen immer mehr auf die Finger schauen, damit sie bemerken, der Deutsche läßt sich nicht mehr einfach für dumm verkaufen! ganz ohne Macht sind wir dann doch nicht! Die Wahlzehlen dann aufschreiben und mit den Tabellen, die in der Tageszeitung nach der Wahl erscheinen, vergleichen und schwuppdiwupp erkennt man sofort, ob manipuliert wird. Dann Einspruch dagegen machen, natürlich öffentlich!
      Wenn jeder in Deutschland das machen würde, alle Wahllokale in Beobachtung stehen, dann würde mich interessieren, wie sie sich verhalten würden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.