Politik HILFLOS vor LINKEN NAZIS: BÜRGERKRIEG & ANARCHIE mitten in Hamburg – „Gewaltexzesse & Verwüstungen!“


„WELCOME TO HELL“:

BÜRGERKRIEG IN HAMBURG!

CHAOS & ANARCHIE!

BLANKER HASS!

BLINDE ZERSTÖRUNGSWUT!

MARODIERENDER MOB!

VANDALISMUS!

PLÜNDERUNGEN!

BRENNENDE BARRIKADEN!

KRIEGSÄHNLICHE ZUSTÄNDE!

RECHTSFREIE RÄUME!

GEWALT- & ZERSTÖRUNGSORGIEN DURCH LINKE NAZIS!

HILFLOSE POLITIK!

ÜBERFORDERTE POLIZEI!

GESCHOCKTE MEDIEN!

TRAUMATISIERTE ANWOHNER!

Hier:


  Quelle


Quelle


Quelle

Wer heute immer noch linke Gewalt verharmlost, gehört in die Klapse!

Die Bilder, die gestern rund um die Welt gingen, zeigten, zu was diese Irren tatsächlich fähig sind!

Die linken Nazis, die sich Autonome nennen, in Wirklichkeit aber Chaoten, Extremisten und Terroristen sind, haben erneut eine Schneise der Verwüstung quer durch Hamburg gezogen.

Während Bundeskanzlerin Angela Merkel, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und die G20-Gipfel-Teilnehmer und anderen geladenen Gäste einem Konzert in der Elbphilharmonie lauschten und sich anschließend zum Abendessen begaben, eskalierte die Gewalt in verschiedenen Vierteln. Allen voran wohl das linksextreme Schanzenviertel.

In meinem Wirtschaftsthriller

schrieb ich bereits 2013:

Im Sommer 2012 warnte die Genfer Sonderorganisation der Vereinten Nationen für Arbeit, die International Labour Organisation (ILO), vor wachsenden Arbeitslosenzahlen in der Krise, die »enorme Risiken für soziale Unruhen bergen und das Vertrauen der Bürger in ihre Regierungen, das Finanzsystem und die europäischen Institutionen untergraben«.[1] Eine Studie, die Ökonomen der Schweizer Großbank UBS erstellten, wies daraufhin, dass der Zusammenbruch von Währungsunionen in der Vergangenheit meist in Bürgerkriegen endete.[2] »Natürlich erwartet die Bundesregierung hier schwere soziale Unruhen«, sagte auch Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft. »Man weiß, was sich da zusammenbraut, aber man verdrängt das in der Öffentlichkeit lieber.«[3] ver.di-Gewerkschaftsboss Frank Bsirske warnte Ende 2012 eindringlich davor, dass die Zunahme der Kluft zwischen Arm und Reich »gravierende Folgen« haben könnte: »Eine Gesellschaft, die so eine Spaltung aushalten muss, ist vor der Eskalation der Konflikte nicht gefeit.« Und weiter: »Wenn uns die Krise mit aller Härte trifft und nicht gegengesteuert wird, können soziale Konflikte auch in Deutschland deutlich an Härte zunehmen.«[4]

Focus Money ging auf eine Untersuchung des US-Geheimdienstes CIA[5] ein, der resümierte: »Millionen werden im Zuge der Krise arbeitslos und verarmen. Das birgt das Risiko schwerer sozialer Unruhen und sogar eines Bürgerkriegs.«[6] Auch für Altkanzler Helmut Schmidt schien dies nicht von der Hand zu weisen sein. »Wir stehen vielleicht vor einer Revolution in Europa«, sagte er im November 2012.[7] Und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble entgegnete orakelhaft: »Sie können nicht erwarten, dass ein Regierungsmitglied nun gerade die Revolution vorbereitet. Selbst wenn er es tut, wird er es nicht sagen.[8] (…) Gesellschaften können schnell in Panik geraten, wenn sie keine Zukunftsperspektiven sehen.«[9]

Im April 2013 ergibt sogar eine Analyse der UN, durchgeführt von der Arbeitsorganisation Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization (ILO)), dass das Risiko sozialer Unruhen in vielen EU-Ländern aufgrund der Finanzkrise gestiegen ist. Und das um 12 Prozent mehr als noch vor der Krise! Hauptgrund ist die Sparpolitik und der damit verbundene Anstieg der Arbeitslosigkeit.[10]

Doch auch die Deutschen leben in einer »Scheinstabilität«, sowohl wirtschaftlich als auch politisch. »Die Schwelle zum Bürgerkrieg wird dann überschritten, wenn die Leute begreifen, was mit ihnen passiert. Wenn sie erkennen, wer die Rechnung bezahlt für diese misslungene Politik und Anmaßung der Finanzindustrie«, sagte der ehemalige Leiter der Abteilung »Intelligence: Strategic Assessment & Analysis« des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung Wolfgang Hetzer. Gerechtigkeit wäre zum »hohlen Pathos« verkommen. »Die Leute werden erkennen, dass die Aussage ‚Leistung muss sich wieder lohnen‘ eine infame Täuschungsformel war und ist«. Und Hetzer weiter: »Zwischen Arbeit, Leistung und Erfolg haben Entkopplungsprozesse stattgefunden, die in einer sozial schädlichen Weise verdichtet und fortgeführt werden, bis vom Gemeinwohl nichts mehr übrig bleibt. Und dann könnten wir jederzeit die Schwelle zum Bürgerkrieg überschreiten. Es bedarf dann nur des berühmten kleinen Tropfens, der das Fass zum Überlaufen bringt (…)« In der deutschen Geschichte könne man sehr gut studieren, »wie sich eine Herde von Lämmern in ein Rudel reißender Wölfe verwandelt«.[11]

Viele Experten gehen in der verschärften Krise also von einem drohenden Bürgerkrieg aus. »Gleichwohl ist der Krieg noch immer das wahrscheinlichste Ventil, wenn soziale Konflikte unerträglich werden, und sei es in Form des Bürgerkriegs«, schrieben Hans-Peter Martin und Harald Schumann bereits 1997 in ihrem Besteller Die Globalisierungsfalle – Der Angriff auf Demokratie und Wohlstand. »Im Gegensatz zu den traditionellen Kriegen des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts werden die meisten Kriege nunmehr nicht zwischen, sondern innerhalb von Staaten geführt (…) Nicht die Armut gefährdet die Demokratie, sondern die Angst davor.«[12]

Soweit zu meinen Ausführungen von vor vier Jahren.

Und jetzt hören Sie mal was Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz gestern für ein peinliches Statement und einen noch peinlicheren Appell an die linken Nazis abgab, während seine eigene Hütte, im wahrsten Sinne des Wortes, „brannte“:


Quelle

Vielleicht hat er selbst noch nicht gesehen, was in seinem ach so „weltoffenen“ Hamburg tatsächlich los ist und sollte mal nach Altona oder ins Schanzenviertel fahren und nicht in die Elbphilharmonie!

Entschuldigung: Aber ich kann dieses Politikergequatsche nicht mehr hören, das so fernab der Wirklichkeit ist, wie der Andromeda-Nebel von der Milchstraße!

Viel Schlimmer noch: Die gestrige Nacht hat wieder einmal gezeigt, dass die Politik die Bürger vor solcher Gewalt NICHT schützen kann!

Die Sicherheit in Deutschland ist zum Teufel gegangen!


Quellen:

[1] Vgl. »Soziale Unruhen in der Euro-Zone befürchtet« in: Financial Times Deutschland v. 12.07.12

[2] Vgl. »UBS Investment Research: Global Economic Perspectives – Euro break-up – the consequences«, 6. September 2011, S. 10, 15/Archiv Grandt

[3] Vgl.»Wie wär’s mal mit der Wahrheit?« in: Focus Money Online 25/2012 (http://www.focus.de/finanzen/money-magazin/archiv/jahrgang_2012/ausgabe_25/)/Zugriff: 21.06.12

[4] Vgl. »Soziale Konflikte können deutlich an Härte zunehmen« in: Bild v. 17.12.12

[5] Central Intelligence Agency

[6] Vgl.»Wie wär’s mal mit der Wahrheit?« in: Focus Money Online 25/2012 (http://www.focus.de/finanzen/money-magazin/archiv/jahrgang_2012/ausgabe_25/)/Zugriff: 21.06.12

[7] Vgl. »Helmut Schmidt: Wir stehen vielleicht vor einer Revolution« in: wirtschaft.t-online.de v. 09.11.12 (http://wirtschaft.t-online.de/helmut-schmidt-europa-wurschtelt-sich-durch-euro-krise-/id_60843082/index)/Zugriff: 10.11.12

[8] Vgl. »Altkanzler zu Euro-Krise: Schmidt empfiehlt ein bisschen Vertragsbruch« in: SpiegelOnline v. 08.11.12 (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/euro-altkanzler-helmut-schmidt-verteidigt-regelverstoesse-a-866156.html)/Zugriff: 10.11.12

[9] Vgl. »Helmut Schmidt: Wir stehen vielleicht vor einer Revolution« in: wirtschaft.t-online.de v. 09.11.12 (http://wirtschaft.t-online.de/helmut-schmidt-europa-wurschtelt-sich-durch-euro-krise-/id_60843082/index)/Zugriff: 10.11.12

[10] Vgl. »UNO-Behörde warnt vor sozialen Unruhen in der EU« in: diepresse.com v. 08.04.13 (http://diepresse.com/home/wirtschaft/eurokrise/1385566/UNOBehoerde-warnt-vor-sozialen-Unruhen-in-der-EU)/Zugriff: 08.04.13/»UN warnt: Europa könnten soziale Unruhen drohen« in: augsburger-allgemeine.de v. 07.04.13 (http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/UN-warnt-Europa-koennten-soziale-Unruhen-drohen-id24735896.html)/Zugriff: 09.04.13

[11] Vgl. »Euro-Krise: ‚Lämmer verwandeln sich dann in reißende Wölfe’« in: welt.de v. 10.04.13 (http://www.welt.de/politik/article115185760/Laemmer-verwandeln-sich-dann-in-reissende-Woelfe.html)/Zugriff: 11.04.13

[12] Vgl. Hans-Peter Martin & Harald Schumann: »Die Globalisierungsfalle – Der Angriff auf Demokratie und Wohlstand«, Hamburg 1997, S. 22, 42


Foto: Bildzitat/Screenshot aus einem der og. youtube-Videos


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


24 Kommentare

  1. Hallo alle,
    wir sind heute Nacht wieder umgedreht und zurück gefahren!!
    Es war von meinem Sohn jedenfalls kein Fake. Er hatte sich einfach tierisch Sorgen gemacht und hatte Angst um mich!
    Kann man es ihm verdenken? Also urteilt bitte nicht so hart über ihn, ausserdem ist er seiner Mutters Sohn 🙂
    Es war eine Schnapsidee von mir, muss ich zu geben, aber als ich mir die Bilder angeschaut hatte, bekam ich solch eine Wut und wollte da selbst hin.
    Sollen die sich da oben die Köpfe einschlagen, aber leider trifft es wie immer die Falschen!
    Es gilt letztendlich nur in seiner eigenen Umgebung zu bleiben und sich auf genau solche Bürgerkriege vorzubereiten!
    Zu diesem Scholz, überzeugen einer losgelassen Masse, ist was komplett anderes!
    Für mich macht er denn Eindruck, dass es ihm einfach wurscht ist, was in der Stadt abgeht!
    Nach diesem Gipfel sollten Einige ganz einfach zur Verantwortung gezogen werden und ihren Hut nehmen müssen, allen voran Merkel!!!!

    1. @Emi
      Nein, das ist ihm nicht zu verdenken, genauso wie Du zu verstehen bist, daß Du dahin fahren wolltest.
      Scholz? So sieht es aus, wenn eine Marionette spricht, dachte ich, als ich mir das anschaute. Und Bsirske? Der war doch beim letzten Bilderbergtreffen. Was die so alles treiben, dürfte ja bekannt sein.
      Wenn das System crasht, wird es Bürgerkrieg und bürgerkriegsähnliche Zustände geben.
      Zur wirtschaftlichen Situation ist dies hier wohl eindeutig: https://www.compact-online.de/deutschland-auf-billiglohnsektor-fuehrend-in-europa/ Für wen die Hans-Böckler-Stiftung agiert, ist auch klar.

      1. Danke Kruxdie, dass du es verstehst 🙂
        Man ist so hilflos und möchte doch etwas tun.
        Ich denke, wenn der Gipfel zu Ende ist, wird noch etwas in die Richtung kommen, dass gegen Merkel massiv vorgegangen wird. Denn jetzt müsste doch jedem Dödel klar geworden sein, was in unserer Regierung abgeht!

        1. Hi Emi!
          Also erst mal Hut ab!!! Das Du den Mum hattest, so spontan tätig zu werden!
          Hast wahrscheinlich gestern meine Post verpasst, als ich schrieb, du solltest lieber nicht „zuschlagen“ und deine Kräfte sparen, falls es einen dann doch mal persönlich treffen sollte.
          Glaub mir, wenn ich kein Kind bzw. Familie hätte, dann hätte ich mich längst der IB angeschlossen und zwar aktiv. Ich kann es gut verstehen, wenn alle um einen herum zusammenfällt und man nicht tätig werden kann aber will.
          Ehrlich gesagt, habe ich das nicht geglaubt, dass deine Söhne hier diesen Aufruf gestartet haben. Warum? 1. Wegen der nächtlichen Uhrzeit, weil eigentlich um diese Zeit hier nie jemand aktiv postet. 2. Ich wäre anders vorgegangen. Hätte z.B. eine Email an Herrn Grandt mit der Bitte um einen offiziellen Aufruf gestartet.
          In diesen Zeiten ist das Mißtrauen leider groß, und bei mir besonders, weil ich von Natur aus ein sehr sehr mißtrauischer Mensch bin.
          Ich hoffe, du kannst das verstehen und bist mir nicht böse.
          Eins ist jdf. sicher! Deine Söhne sorgen sich sehr und kümmern sich sehr! Das ist wunderbar und darauf kannst du verdammt stolz sein! Aber…man sollte auch immer akzeptieren, wenn jemand seinen eigenen Kopf hat, besonders wenn man längst erwachsen ist, auch wenn es den Kinder oft nicht gefällt.
          Bist du denn noch bis Hamburg gekommen?

          1. Gast2,
            bin mit meinen Nachbarn mitgefahren, wir sind nur bis Ludwigshafen gefahren und wieder umgedreht, auch weil Bekannte uns dazu geraten hatten!
            Ist wohl besser so! Wir sollten uns jetzt wirklich auf die kommende Zeit vorbereiten, Hamburg ist eh nicht mehr zu retten.
            Ein Bekannter hat gestern seinen Stellungsbefehl von der Bundeswehr bekommen, am Montag muss er sich in der Kaserne einfinden, er ist Reservist!
            Ich hoffe, es kann sich jeder denken, was da kommen wird!
            Nein ich bin Niemandem böse, warum auch, wir sind alles nur Menschen, nicht wahr?
            Meine Söhne hatten deshalb so spät geschrieben, weil ich sie erst um diese Uhrzeit informiert hatte.
            Also, alles im grünen Bereich, noch:-)

    2. Alles läuft nach Plan:
      Die Linke und die Grünen (Piraten, SPD) die hinter der Antifa steckt, der scharze Block sind alle nur von der angloamerikanischen Hochfinanz bezahlt. Auch Pro Assyl u.ä. NGOs, die Großkirchen alle von Soros- und Rockefellerstiftungen bezahlt. Die Linke ist sogar mit 75% ihrer Bundestagsabgeordneten die Soros-Spitzen-Abkassierpartei Europas!
      Also, die den G20 Gipfel machten (Welt-Re-Gierige) haben auch die Demonstranten gemacht,bezahlt, gehirngesaschen (Idiologie der Frankfurter Schule = 2. Teil des Marxismus), hingefahren und wieder abgeholt.

  2. Man muss das alles eben symbolisch verstehen, wie bei einer Theaterinszenierung.

    Die alte bürgerliche Welt soll symbolisch eingeäschert werden, um Platz zu schaffen für die Neue Weltordnung der luziferischen Eliten.

    Damit der Phoenix der Illuminaten aus der Asche der alten Weltordnung emporsteigen kann, muss zunächst die alte Welt eingeäschert werden – ohne Asche kein Phoenix.

    Und die Antifa ist einfach perfekt in ihrer destruktiven alles hassenden Wirkung. Der Ruf der Bevölkerung nach einer starken totalitären Hand, die wieder für Ruhe und Ordnung sorgen soll, wird da nicht ausbleiben:

    Problem, Reaktion, Lösung. Man kennt seinen Hegel.

    Der ganze Prozess soll letztlich in ein Weltreich unter dem so genannten Antichristus münden – das sollte eigentlich mittlerweile jeder Truther wissen, der seine Hausaufgaben gemacht hat.

    Man hat die Kontrolle durchaus nicht verloren, man tut nur so, als hätte man sie verloren, man inszeniert sich selbst als die alte sterbende Welt, die dem wütenden linken Mob, der vermeintlich progressiven Jugend, nichts mehr entgegenzusetzen hat.

    In Wahrheit sind diese Aktivisten entweder Opfer von Mind Control, oder sie werden für ihre hilfreichen Dienste bezahlt, oder sie gehören selbst zu irgendwelchen Sekten oder Geheimdiensten, die von den Eliten kontrolliert werden.

    Wenn es sich bei diesem Mob um Rechtsnationale handelte, die nicht in die grosse Choreographie passten, dann würdet Ihr Euch noch wundern wie hoch effektiv und brutal die deutsche Polizei plötzlich durchgreifen würde. Die deutsche Polizei hat in diesem Fall eben die Regieanweisung von oben erhalten den überforderten Schutzmann zu spielen.

    In den USA spielen sich in letzter Zeit fast identische Szenen ab, das heisst die Choreographie ist international koordiniert, was nur logisch ist, denn immerhin handelt es sich bei den Regisseuren dieses globalen Schmierentheaters um Globalisten, und die agieren eben immer global.

    Die Antifa war früher ein rein deutsches Kunstprodukt gewesen, mittlerweile sind sie wie aus dem Nichts mit identischem Tenue und Gehabe auch in den USA aufgetaucht – seltsam, nicht wahr, für ein typisch anti-amerikanisches Kunstprodukt. Wer das wohl alles organisiert und finanziert hat?

    Man weiss heute ohne Zweifel, dass die Freimaurer die französische Revolution initiiert hatten – das kann man ganz eindeutig nachweisen. Ich habe sogar ein Interview mit einem französischen Freimaurer gesehen, der das selbst zugegeben hat.

    Fast alle Revolutionen der Geschichte wurden von der verborgenen Hand lanciert: Es soll eben aussehen wie eine Graswurzel-Bewegung, denn die Geheimgesellschaften wollen geheim bleiben.

    Es geht hier um Resultate, und nicht darum sich selbst in Szene zu setzen. Und falls man scheitert, dann ist es auch besser nicht zu sehr in Erscheinung getreten zu sein. Der Volkszorn soll sich dann an anderen Tarnfronten abreagieren.

    Das Fluten Deutschlands mit nicht integrierbaren gewalttätigen Mohammedanern gehört natürlich genau so zu diesem ganzen Theaterstück: Es ist kontrolliertes Chaos, nichts weiter. Extreme politische Massnahmen erfordern extreme politische Umstände, und die schafft man gerade, und der nächste Akt wird schon bald gezeigt.

    1. Ich stimme deiner Aussage 100%ig zu!
      Genau das denke ich auch!
      Anfangs hatte ich tatsächlich den Eindruck, das ist aus dem Ruder gelaufen.
      Schaut man sich aber die Bilder genauer an, stellt man fest, dass die Polizei wie Marionetten reagieren.
      Sie haben ganz klar den Befehl zurückhaltend zu sein, befassen sich weniger mit den „Vermummten“ und mehr mit den normalen Demonstranten, die sie ein wenig rumscheuchen. Wenn sie einen Vermummten Täter schnappen, lassen sie ihn gleich wieder laufen und!!!… wenn einer eine Kamera dabei hat, besonders Diejenigen die einen Helm mit „Presse“ beschrieben tragen, ziehen sich die Polizisten sofort zurück. Dazu gibt es mittlerweile genügend Videobeweise.

      Wir erleben mal wieder eine fast perfekte Inszenierung! Die Mehrheit lässt sich wieder blenden!
      Die Aufnahmen und Bilder werden weltweit gezeigt und verwirrend vorgeführt!

      Eines ist jdf. absolut sicher! Unser Volk kann in einem Ernstfall nicht beschützt werden! Hier meine ich jetzt nicht irgendwelche evtl.Eskalationen rechter oder linker Gruppieungen, sondern das Trojanische Pferd!

      Wenn es wirklich gewollt wäre, wäre es in Hamurg gar nicht erst eskaliert! Auch konzentriert sich gerade alles nur auf eine einzige Stadt! Würden derartige Gewaltausbrüche in einigen wenigen Städten gleichzeitg stattfinden, so wäre das wirklich nicht bzw. schlecht handelbar.
      Auch sollte man bei dieser Inszenierung die Auswahl des Veranstaltungsortes nicht vergessen!

      Wie war das gleich noch beim letzten Gipfel in Deutschland? G7 auf Schloss Elmau?!
      Komplett isoliert! „Demonstranten“ kamen nicht mal ansatzweise in der Nähe des VIP-Geschehens!
      Das sagt doch eigentlich schon alles aus“
      Merkel und Co haben hier wieder ein Exempel gestartet, ähnlich wie seinerzeit in Griechenland (Rettungsschirm als man beschloss ein ganzes Volk auszuhungern). Hamburg ist UNSER Exempel für den geplanten schnellen Umbruch mit all seinen Gesetzen und Vorschriften, die bald ganz schnell im Eilverfahren und auf (manipulierten) Wunsch des Volkes beschlossen werden.
      Und nicht zu vergessen!!! Die merkwürdigen „Pannen“ bei Trump, seiner Frau + Team!
      Was meiner Meinung nach absichtliche „Pannen“ waren!
      Doch eines erscheint mir noch rätselhaft! Bei dieser Inszenierung verliert Merkel und Co ihr Gesicht! Sie steht als unfähige Gastgeberin da, welche offensichtlich die Sicherheit des Landes als auch ihrer Gäste, insbesondere der Frau des mächtigsten Mannes der Welt, nicht gewähren kann. Frau NWO-Raute versagt, obwohl sie doch eine der fanatischsten Befürworter der NWO ist!

      1. @Saratoga
        @Gast

        Danke für Eure tollen Kommentare. Sehr lesens- und bedenkenswert.

        „(…)Wie war das gleich noch beim letzten Gipfel in Deutschland? G7 auf Schloss Elmau?!
        Komplett isoliert! „Demonstranten“ kamen nicht mal ansatzweise in der Nähe des VIP-Geschehens!
        Das sagt doch eigentlich schon alles aus(…)“

        Wohl wahr und dieser Trend war ja schon letztes Jahr mit dem Bilderberg-Treffen mitten in Dresden deutlich zu erkennen.

  3. Hallo Herr Grandt,

    warum predigen Sie permanent die gefälschte Geschichtsschreibung der Alliierten?
    Die Wahrheit kommt doch sowieso bald raus:

    – WKII: 53 Kriegserklärungen gegen Deutschland: http://www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=terror&id=4916

    – Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, hat am 31. Juli 1973 festgestellt, daß das Deutsche Reich nicht untergegangen ist: http://servat.unibe.ch/dfr/bv036001.html

    Bundesverfassungsgericht Karlsruhe, 31. Juli 1973 BVerfGE 2 BvF 1/73

    „1. Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist“

    – UNO Charta Feindstaatklausel (Artikel 53, 77, 107): https://www.unric.org/html/german/pdf/charta.pdf

    – Hellstorm, so sah der Krieg wirklich aus: http://www.hellstormdocumentary.com/

    Der Tag-X steht unmittelbar bevor, daß sollten Sie bedenken.

  4. Mal kurz nachdedacht.
    Mehr als 10.000 gewaltbereite Salafisten in Deutschland, meldet FOCUS Online Ende März.
    Ein paar tausend gewaltbereite Linke haben im HH deutlich gezeigt, dass selbst 25.000 Polizisten dieser Gewalt kaum Herr werden. Wie viel Polizei braucht es um kiegserprobte Kämpfer aus dem Nahen Osten in Schach zu halten, wenn diese den Heiligen Krieg in Deutschland ausrufen?

    1. Walter,
      bedenke, dass die Polizei nicht von ihren Schußwaffen Gebrauch machen dürfen!
      Ansonsten wäre das Ganze recht schnell erledigt gewesen.

      1. Trotzdem ist Walters Hinweis berechtigt. Denn schließlich ist davon auszugehen, dass im Fall der Fälle Salafisten etc sehr viel besser bewaffnet sein werden als die Linksautonomen in Hamburg.

        1. Mark2323,
          alles schön und gut. Aber bedenke dass längst nicht alle Polizisten im Einsatz waren, ausserdem haben wir auch noch eine Bundeswehr und ca. 600 000 Reservisten, auch eine Bürgerwehr ist schnell zusammen getrommelt! Ich denke das da schon geheime Dinge am laufen sind, die wir noch nicht wissen. Auch haben wir viele Schützenvereine; warum denkst du dass diese Vereine so unter Beobachtung stehen??
          Weiter oben hatte ich geschrieben, dass ein Kumpel von meinen Sohn am Montag sich in der Kaserne einfinden muss, er ist Reservist!
          Also, so ganz kampflos sind wir denn doch nicht! Warum wurden die letzten Jahre z. B. so gegen Rockerbanden vorgegangen? Das sind alles Indizien dafür, dass die da oben trotzdem ganz schön Schiß in der Hose haben!
          Für mich ist Hamburg eine Generalprobe, nichts anderes!
          Seien wir gespannt, wie das in der nächsten Zeit weiter gehen wird!

  5. Merkel hat sich zu denn vielen kaputten Autos, Fahrrädern etc. gemeldet und kündigt jetzt finanzielle Hilfen an!
    Das ist der blanke Hohn dieser Frau!! meint die wirklich mit etwas Geldern hat sich dann alles wieder erledigt??
    Vorallem ist sie die Hauptschuldige, sie und ihre Konsorten!
    Die muss endlich weg und zwar sofort!

  6. „Viel Schlimmer noch: Die gestrige Nacht hat wieder einmal gezeigt, dass die Politik die Bürger vor solcher Gewalt NICHT schützen kann!“

    Wäre es politisch gewollt, wäre es ein Leichtes, diese Gewalt (in jeglicher Hinsicht) aufzuhalten und zu unterbinden, um die Bürger besser gesagt die MENSCHEN zu schützen!
    Gruß
    Rositha13

      1. Grade beim Einkauf in der Tankstelle an der aktuellen Bild-Schlagzeile vorbeigekommen.
        Ganz groß: ‚Wer stoppt die linke Gewalt‘ oder so ähnlich. Zumindest sehr groß und mit klarem Fokus auf LINKS. Wird da evtl ein neues Feindbild geschaffen? Das gegen Rechts hatten wir ja nun schon zu Genüge, also jetzt auch der andere Pol dran und Übergang des „Teile und Herrsche“ in die nächste Eskalationsstufe?

    1. „(…)Wäre es politisch gewollt, wäre es ein Leichtes, diese Gewalt (in jeglicher Hinsicht) aufzuhalten und zu unterbinden, (…)“

      @Rositha
      Siehe der „schwarze Donnerstag“ anlässlich der Demos gegen Stuttgart21. Da wurde gegen eher harmlose Bürger härter vorgegangen als gegen die Linkskrawalle in HH:

      http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schwarzer-donnerstag-in-stuttgart-schweigend-durch-die-stadt.60a89d2b-0690-4c4c-a1bd-2cdbe7d6243c.html
      „(…)Mit dabei waren auch der damals schwer an den Augen verletzte Rentner Dietrich Wagner und andere Betroffene. Es wurde beklagt, dass Wagner und andere, die bei dem Einsatz schwer verletzt wurden, bis heute auf Entschädigungszahlungen warten. Solche waren ihnen angekündigt worden, nachdem das Verwaltungsgericht im Dezember 2015 geurteilt hatte, dass der Polizeieinsatz im Jahr 2010 rechtswidrig gewesen war.(…)“

      1. Diese Rechtswidrigkeit hatten sie damals der Fehlentscheidung von Mappus zu verdanken!
        Dem sind einfach die Gäule durchgegangen, auch weil er mit der ganzen Situation überfordert war.
        Und was haben wir jetzt in Stuttgart an der Regierung? genau die Grünen!
        Aber ich denke die nächsten Landeswahlen werden sie nicht mehr gewinnen, wenn es sie denn noch geben sollte, diese Wahlen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.