G20-VIDEOS: Einsatzfahrzeuge von Demonstranten behindert – Polizei greift hart durch! FAKE NEWS von Linken, die von Polizeigewalt sprechen!


Der G20-Horror-Gipfel in Hamburg hat in den vergangenen Tagen bereits für viel Schlagzeilen gesorgt.

Chaos, Anarchie, rechtsfreie Räume, Bürgerkriegsähnliche Zustände…

Doch nun sollen die Sündenböcke – jedenfalls der linken Mainstream-Presse nach – wieder mal die Polizisten sein, die sich gegen Linksterroristen ihrer Haut wehren mussten!

Und das, obwohl die Gewalttäter und Schwerkriminellen mit Molotowcocktails, Pflastersteinen, Messern, Steinschleudern, Stahlgeschossen, Baseballschlägern, Knüppeln, Böllern und Rauchbomben auf die Beamten losgingen und  rund 500 von ihnen verletzten!

Und dennoch kursieren im Internet Videos, die klar zeigen, wie „Demonstranten“ mit oder ohne Fahrräder versuchen die Polizeifahrzeuge und Krankenwagen an ihren Einsatzfahrten zu behindern. Dementsprechend reagieren die Beamten auch!

Doch das wird bereits in unserer grün-rot-verfärbten Meinungsrepublik als „Polizeigewalt“ verkauft!

Unfassbar!

Doch urteilen Sie selbst.

Hier:

Quelle

Die österreichische Kronenzeitung schreibt dazu:

Einem Polizist platzt der Kragen“, schrieb der User auf Twitter, als er das Video online stellte. Die Reaktionen fallen gemischt aus. Während die einen meinen, hier sei ein Fall übertriebener Polizeigewalt dokumentiert, jubeln andere dem Beamten zu.

Quelle

In diesem ungekürzten Video ist zu sehen, dass es eine immer wiederkehrende Behinderung der Polizei gab! Wenn also – wie auf Twitter – nur der letzte Part des Videos veröffentlicht wird, sind das eindeutig FAKE NEWS!!!

Hier der Beweis:


  Quelle

Quelle


Siehe auch:

Polizeibeamter packt über innere Sicherheit aus: ZUERST werden POLITIKER geschützt! Bürger nur ZWEITE WAHL!

Politik HILFLOS vor LINKEN NAZIS: BÜRGERKRIEG & ANARCHIE mitten in Hamburg – „Gewaltexzesse & Verwüstungen!“

ESKALATION-VIDEOS: „Linksterroristen, Bahnhofsklatscher-Gutmenschen, türkische Nationalisten & ausländische Asyl-Befürworter“ – Die wahren Randalierer beim G20-Gipfel!


Foto: Bildzitat/Screenshot aus 1.Twitter-Video (twitter.com/berti_fox///Kronenzeitung)


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


9 Kommentare

  1. Wenn die Journalisten dort nicht erlaubt sind haben wir keine „Pressefreiheit“.
    Doch wenn sie dort erlaubt sind bekommen wir meistens „Fake News“.

    Wir wissen dass Merkel & Co., die Grünen und alle anderen Volksverräter (die das Genozid am eigenen Volk treiben) benutzen diese Szenarien zu eigenen Gunsten. Je mehr Chaos und Verwirrung, desto besser für ihren Zwecken.

    Letztendlich werden sie behaupten dass es Rechtsradikaler waren.
    Viele die Randalierer waren vermummt, aber noch Augen und manchmal Haarfarbe waren im Bilder erkennbar. Wie viele schwarzhaarige, dunkelhäutige, dunkeläugige „Rechtsradikaler“ haben wir denn?
    Viele haben sehr verdächtig nach Menschen mit arabische oder afrikanische Wurzeln ausgesehen. (Aber pssst….das sollte man nicht ans Licht bringen)

    Und wenn die Polizei doch Journalisten dort verhindert haben, dann wahrscheinlich aus dem Grund, dass die wahre Regierung-bezahlten Terroristen doch nicht alle Blond und blauäugig waren.

    1. Durchschaubares Plan der terroristischen Schreihälse:

      Erstens: schamlos Bürger und Polizeibeamten provizieren.

      Zweitens: Vorwurfe wegen Polizei Brutalität machen..

      Drittens: Die „Rechte“ der Schuld für alles geben.

      Wiederholen wie gebraucht….

  2. Ich hatte mir das Video auch schon angeschaut und muss sagen, ich hätte genauso gehandelt!
    Der Typ, der eine in die Fresse bekam, hatte mehrfach die Polizeiautos versucht zu behindern und hatte sich provokativ davor gestellt, um die Weiterfahrt zu behindern!
    Auch die Polizei hat von Hamburg gelernt, nämlich nicht mehr alles einfach hinzunehmen, was die Oberen wollen!!
    Was wäre denn mit der Stadt und den Politikern geschehen, wenn die Polizei hingeschmissen hätte und von ihrem Remonstrationsrecht Gebrauch gemacht hätte?
    Dann wären garantiert auch die Politiker dran gekommen und in der Stadt hätte es nochmals ganz anders ausgesehen!!
    Eine Unverschämtheit von Politikern, Bürgern Ausländern, jetzt die Verantwortung, der Polizei in die Schuhe schieben zu wollen!!
    Alle waren es nur nicht die wirklich Verantwortlichen, wie Merkel und Co., dass allein sollte jetzt Konsequenzen gegen diese Konsorten geben! Es müssten jetzt alle diese, ihrer Verantwortung zu geführt werden und sollten ihre Koffer packen müssen, sprich entlassen werden!!
    Bedenken wir bitte, wir das Volk sind die Chefs und nicht diese Politiker, die uns vertreten sollen!!!!

    1. „(…)Der Typ, der eine in die Fresse bekam, hatte mehrfach die Polizeiautos versucht zu behindern und hatte sich provokativ davor gestellt, um die Weiterfahrt zu behindern!(…)“

      Hallo Emi,
      mir hat etwas zu denken gegeben, dass auch RT-Deutsch aus diesem verhältnismäßig doch sehr harmlosen Vorfall einen reißerischen Artikel über Polizeigewalt in Hamburg machte…)

  3. Noch eines.
    Wenn nicht mit solchen Ausschreitungen, auch seitens der Politik, gerechnet wurde, wie erklärt es sich dann, dass soviele Polizisten dort eingesetzt wurden und das schon Tage bevor der Gipfel überhaupt begonnen hatte?
    Sowas macht man auch nicht aus Jux und Dollerei! Also, hatte man doch mit solchen Szenarien gerechnet, im Gegenteil, es mussten sogar SEK und Polizisten aus Österreich dazu geholt werden, weil die, die schon da waren, der Sache nicht Herr wurden!!
    Benennen wir es doch beim Namen, es war ein Bürgerkrieg, bei der aber nicht Rechtsradikale dabei waren, sondern die von der Regierung ins leben gerufenen Linken!! das ist Fakt und sonst nichts!!!
    Der Sohn eines bekannten Politikers soll ja selbst bei der Antifa sein, was aber lieber tot geschwiegen wird!!
    Einer der verletzten Polizisten hat ein Augenlicht verloren, kann also nicht mehr als Polizist arbeiten!
    Auch dass wird unter den Teppich gekehrt, liebe Landsleute!!!
    So und jetzt muss ich mich mal von allem distanzieren und mache mit meinen Söhnen einen schönen Tag, weg von dieser unsäglichen Scheiße!!

  4. Aufgewachter, dein Kommentar von heute morgen, beantworte ich mit einem Link!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/massive-angriffe-beim-g20-gipfel-was-polizisten-alles-nicht-duerfen-um-sich-zu-wehren_id_7340525.html

    so und jetzt überleg mal was du geschrieben hast!!!
    Die Ausbildung der Polizei ist mitnichten nur ein Sandkastenspiel!
    Also, nicht immer so tönen, sondern sich erst mal richtig informieren!!
    Wenn dein Chef zu dir sagt, machen sie mal das Klo sauber, dann wirst du das Klo sauber machen, wetten???
    Die Polizei muss das tun, was ihnen befohlen wird und wenn es eben GEZ eintreiben ist, dann ist das auch ihr Job!
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin auch gegen diese unsäglichen Gebühren, aber auf dem Teppich bleiben sollte man schon noch! 🙂
    Was die GEZ anbelangt, wende dich da an die Regierung und nicht an die, die an der untersten Stelle stehen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.