Politische ABSCHIEBE-FAKE NEWS über kriminelle Asylbewerber: Kinderschänder, Vergewaltiger, Totschläger & Drogenhändler – sie alle BLEIBEN!


Erinnern Sie sich noch an die hehren Worte von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die letztes Jahr eine „nationale Kraftanstrengung“ zur Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern bekundete?

Spitzenpolitiker aller Parteien stimmten in diesen Chor mit ein, weil es eben gerade „hipp“ war und ihre Wähler das forderten.

Doch ist das wirklich so? Straftäter raus, die keinen Asylanspruch haben?

Pustekuchen!

Alles nur Lippenbekenntnisse unserer Politiker. Alles nur FAKE NEWS!

Die Abschiebeversprechen sind nichts anderes als eine ABSCHIEBELÜGE!

Nur zwei spektakuläre Beispiele für die Mitschuld von Politik und Behörden an Terror-Morden:

Im Dezember mordete der ausreisepflichtige Weihnachts-Markt-Attentäter und IS-Terrorist Anis Amri in Berlin.

Und vor wenigen Tagen der ausreisepflichtige Islamist Ahmad Alhaw in einem Supermarkt und auf der Straße in Hamburg.


SCHÜTZEN SIE IHR GOLD!

Einfache Aktien-Gewinne für Einsteiger

  • ← bombensicherer Schutzwall um ihre Edelmetalle
  • ←simple Vermögensschutz-Strategie
  • ← sichere Alternative außerhalb des EU-Bankensystems

HEUTE NOCH GRATIS!

 


Für alle Gutmenschen-Kritiker nachfolgend die Fakten:

Von Januar – Juni 2016 wurden 13.743 ausreisepflichtige Asylbewerber abgeschoben.

Von Januar – Juni 2017 waren es gerade mal 12.545.

Ein Rückgang von 9 Prozent!

Die Mehrheit (70 %) der ausreisepflichtigen Migranten (Stand Ende Juni: 226 457) kann nicht abgeschoben werden, wird zeitweilig „geduldet“. Dazu zählen Personen, die kein Asyl in Deutschland erhalten – aber von Tod oder Folter in ihren Heimatländern bedroht sind. Oder Atteste als Schwerkranke haben. Oder vom Gericht Abschiebeschutz bekommen.

 Häufigster Grund ist aber weiterhin: fehlende Ausweispapiere (gut 50 000 Fälle)!

 Quelle

VIEL SCHLIMMER NOCH:

Selbst ABGELEHNTE Schwerkriminelle dürfen BLEIBEN!

Ein Beispiel von vielen dafür: Als im Mai 2017 ein Anschlag auf die deutsche Botschaft die afghanische Hauptstadt Kabul erschütterte, stoppte die Bundesregierung die Abschiebungen in das Land am Hindukusch.

Kriminelle sollten weiterhin ausgeflogen werden.

ABER: Auch das UNVERSCHÄMTE FAKE NEWS!

Denn bislang gab es dahingehend KEINEN ABSCHIEBE-FLUG!

Beispiel gefällig? Bitte schön:

Ende Juni 2017 sollten 72 abgelehnte Afghanen (39 zum Teil schwer kriminelle Straftäter und ein Gefährder) abgeschoben und ausgeflogen werden.

Darunter u.a. (laut Bundesinnenministerium):

  • drei Kinderschänder
  • ein Vergewaltiger (plus gefährliche Körperverletzung)
  • zwei wegen versuchten Totschlags Verurteilte
  • Fünf wegen gefährlicher Körperverletzung Verurteilte
  • Vier wegen einfacher Körperverletzung Verurteilte
  • Zwei Drogenhändler
  • Zwei Betrüger
  • Zwei wegen Diebstahls Verurteilte
  • etc.

Die Kriminellen kommen aus Bayern (50), Nordrhein-Westfalen (4), Sachsen-Anhalt (4), Hamburg (4), Hessen (3), Rheinland-Pfalz (3), Baden-Württemberg (2), Sachsen (1) und Schleswig-Holstein (1).

Doch wissen Sie was: Der Flieger mit den afghanischen Kinderschändern, Vergewaltigern, Totschläger und Co. hob NIE ab!

Quelle


Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF

Diese Petition kann das Bargeldverbot noch stoppen.

 

Lassen Sie sich nicht Ihre Konsumentenrechte nehmen und zu einer gläsernen Marionette des Finanzstaates machen. Ihre bürgerliche Freiheit und Ihre Privatsphäre stehen auf dem Spiel.

Diese Geheimakte enthüllt, warum die Petition die womöglich letzte Rettung ist:

>>> KLICKEN SIE HIER!


So also verkaufen die Politiker Sie mit ABSCHIEBE-FAKE NEWS regelrecht für dumm!


ABSCHIEBUNG illegaler Migranten: JOURNALISTIN & SCHÜLER drehen im „Welcome-Refugee-Rausch“ völlig durch!Was müssen wir uns noch alles gefallen lassen?


Dafür feiert Berlin nun ein Rückführungs-Abkommen mit den nordafrikanischen Ländern.

Alles nur Augenwischerei. Da lobe ich mir eine andere und wirksamere Initiative, die ausgerechnet von Libyen ausgeht:

Vor der Küste Libyens sind rund 280 afrikanische Bootsflüchtlinge gerettet worden.

Libyschen Behörden zufolge brachten Einheiten der Küstenwache die zumeist aus Ländern südlich der Sahara stammenden Menschen wieder zurück ans Festland. Dort seien sie medizinisch betreut sowie mit Wasser und Essen versorgt worden. Für die meisten sei Abschiebehaft vorgesehen.

Zwischenzeitlich berät auch die italienische Regierung mit Hilfsorganisationen über einen Verhaltenskodex für Einsätze im Mittelmeer. Darin soll unter anderem vorgesehen sein, dass NGOs nicht mehr bis in libysche Gewässer fahren dürfen. Unklar ist, ob sie den Kodex unterschreiben. Kritiker werfen den Hilfsorganisationen vor, mit ihren Einsätzen die Tätigkeit von Schleusern zu befördern. Italien hatte zuletzt mit der Schließung seiner Häfen für Rettungsschiffe gedroht.

 Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie HIER!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


8 Kommentare

  1. Tja, die Geister die ich rief, gehen nicht mehr!!
    Das war von Anfang doch so geplant, soviele herein lassen wie es nur geht und sie nie mehr abschieben, denn sie sollen unser Land schließlich übernehmen! Wer regt sich da denn noch auf??
    Wer hat denen beigebracht, ihre Papiere verschwinden zu lassen, damit sie nicht abgeschoben werden können?? Geschah das auf obersten Befehl, sprich Politik? Was sind das für Gesetze und Bestimmungen, von wem kommen die?
    Leute ihr habt bald nichts mehr zu melden, findet euch damit ab!!
    Eure Wahlstimme, lach ein Hirngespinnst, es liegt schon lange fest, wer das Rennen machen wird!
    Nun, da wir alle ja uns wie Feiglinge verhalten, müssen wir eben wie Feiglinge die Konsquenzen tragen!!
    Beschwert euch also ja nicht!!
    Jedem wie ihm/ihr gebührt, so einfach ist das.

  2. und der deutsche dumm-Michel läßt sich bei seiner Rückkehr aus dem Urlaub von irgendeinem BGS dumm-döddel abtatschen. auch wird er nach seinem pass oder BRD ausweis gefragt! obwohl er ja gutes deutsch reden kann!
    was für ein Schwachsinn!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.