KEINE Fake News: Integration im HAU-RUCK-VERFAHREN – Flüchtlinge erhalten Hauptschulabschluss schon nach 7 WOCHEN!


Wie lange brauchten Sie (oder Ihr Kind) für einen Hauptschulabschluss?

Normalerweise 9 Jahre.

Doch wenn Sie ein Flüchtling sind, dann klappt das schon in – sage und schreibe – 7 Wochen!

Ja, Sie haben richtig gelesen: Das ist echt kein Witz, sind keine Fake News, sondern Tatsachen!

Die Integration wird jetzt schon im Hau-Ruck-Verfahren, im Schnellverfahren durchgeführt. Wofür andere jahrelang büffeln müssen, geht’s für die „Neubürger“ ganz, ganz schnell…

Schauen Sie hier die diesbezügliche Schlagzeile der Kieler Nachrichten vom 12.09. 2017 an:

Quelle 


MEHR >>> HIER! <<<


Im Artikel heißt es dann u.a.:

Neumünster. Voraussetzung dafür waren Deutschkenntnisse und ein erfolgreich absolviertes Schuljahr zuvor.

Englisch, Mathe, Deutsch und Religion haben die jungen Leute aus Afghanistan, Syrien oder Irak täglich von morgens bis spät nachmittags gelernt. Insgesamt haben sieben Lehrkräfte 295 Unterrichtsstunden erteilt.

Der Sommerkurs, eine Kooperation der Regionalen Bildungszentren EHKS, Theodor-Litt-Schule (TLS) und Walther-Lehmkuhl-Schule (WLS), fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt (…)
 
„Ich möchte arbeiten und Geld verdienen, eine Wohnung haben“, sagt Farwad Azimi. Der 18-Jährige möchte Verkäufer in einem Bekleidungsgeschäft werden. Einen Ausbildungsplatz sucht er allerdings noch. Sein Mitschüler Omid Ahmadi hat direkt nach dem Sommerkurs mit einer Ausbildung zum Friseur angefangen. Sich im Kurs zu motivieren, fiel ihm mit Aussicht auf den Ausbildungsplatz nicht schwer.

„Mangelnde Sprachkompetenz ist ein Hauptgrund für einen Ausbildungsabbruch“, sagt Schulleiter der EHKS Jörg Leppin. Er und seine Kollegen sind sehr stolz auf ihre Schüler: „Das ist unser Beitrag dazu, junge Menschen, die zu uns kommen, in die Arbeitswelt zu integrieren.

Quelle

Eine Frage sei erlaubt: Wie gut ist die Schulbildung und Qualifikation dieser Flüchtlinge, die in nur sieben Wochen einen Hauptschulabschluss bekommen, denn nun wirklich?

Und wenn diese so wunderbar ist, wie es uns hier verkauft wird, warum brauchen dann andere Kinder 9 Jahre dazu?

Oder sind die Migranten etwa um ein vielfaches schlauer als unsere Kinder?

Fragen über Fragen…


Fotos: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


12 Kommentare

  1. Die haben wahrscheinlich gelernt, nicht zu sagen, ficki, ficki, sondern zu sagen, möchtest du mit mir Liebe machen.
    Oder, ich dich umbringen, sondern, du hören gleich die Engel pfeifen!
    So in diese Richtung dürfte der Unterricht gelaufen sein.
    Bestimmt gehörte auch dazu, wie kann ich den deutschen Staat noch mehr schröpfen, die Deutschen arbeiten ja für mich!

  2. Durch diese Vorzugsbehandlung werden eindeutig Deutsche Schüler benachteiligt und diskriminiert, nicht zu vergessen auch Diejenigen, welche ihren Abschluß z.B. an der Abendschule nachholen!
    Das ist umgekehrter Rassismus.

    1. gast2,
      stimme dir da vollumfänglich zu! Unsere Schulabgänger werden dann lieber in Zeitarbeitsfirmen gesteckt, um die Steuern für diese Invasoren zu bezahlen. Das nennt man rotierende Sauerei!

  3. Es steht nicht drin, inwieweit die Schüler Vorbildung hatten und jetzt einen anerkannten Abschluss machen.
    Auch, ob die Prüfungen und deren Auswertung /Bewertung gleich wie bei einem regulären Hauptschulabschluß waren. Allerdings gehe ich auch davon aus, daß in den 9 Jahren auch andere Themen durchgenommen werden, als nur endprüfungsrelevantes.

    1. Martin,
      lach endprüfungrelevantes ist gut, was lakostet eine Dose Bier, Marke Radeberger, wieviele kosten dann 10, aber nicht das Pfand vergessen und wenn leer, du schenken leere Dose deutsche Oma, dann die können ein Brod kufen!

    2. Danke für den (einzigen) vernünftigen Kommentar! Das ist wirklich ein unnötiger, bewusst hetzerischer Artikel. Und er verzichtet auch völlig auf wesentliche Zusatzinformationen. Menschen aus anderen Ländern können alles für den Hauptschulabschluss wissen, nur die deutsche Sprache fehlt ihnen. Und durch den Spracherwerb braucht es dann nur eine Prüfungsvorbereitung und die Prüfung selbst. Wenn jemand nicht Deutsch spricht ist er oder sie nicht automatisch dumm und auch nicht jeder der Deutsch spricht ist automatisch inteligent! Sehr gut am Artikel und den Kommentaren erkennbar.

  4. Los Handy Geld eh isch disch messer….das nennnt man doch tolles K.deutsch….selbst unsere eigenen Kinder plappern schon diese Gossensprache…!

    1. bronki,
      beleidige doch nicht unsere Gossensprache, deren Sprache, oder was die Sprache nennen, ist doch nur ein Gegrunze, gleich einer Horde Kamele die durch den Wüstensand tingeln! 🙂
      Groar, hmmpf, göl, gröl, dreimal aufgestossen, höcks!

  5. Vorschlag: Alle, aber wirklich alle, spielen bis zum 18. Lebensjahr, sind froh und glücklich, bekommen Transferleistungen und halbjährlich neue Handys. Denn machen sie im Crashkurs innerhalb von zwei Monaten Abitur.
    Danach studieren sie Politikwissenschaften , bekommen BaföG und wählen sich in den Bundestag.

    1. T-Lym,
      der wird kommen, schneller als wir denken! Gerade jetzt, wo eigentlich keine Partei wirklich regieren kann!
      Wäre für die da oben eine gute Lösung, doch noch ihren NWO-Plan durchzuboxen!

  6. seit dem eintritt der grünen in die Politik, ist es das ziel die menschen zu verdummen. dadurch fallen sie selber mit ihrer dummheit nicht auf. seit 40 jahren predigen uns alle Politiker, Investitionen in die Bildung zu stecken, was kam raus, immer mehr Analphabeten und junge menschen die schon mit 18 jahren vom Staat leben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.