VIDEO: Renommierter PSYCHIATER spricht Klartext: „Das will keiner sehen: Männliche muslimische Migranten haben ein irres Gewaltpotential. Das ist eine Zeitbombe für die Gesellschaft!“


Der renommierte Psychiater Christian Dogs und der ehemalige Focus Chefredakteur Ulrich Reitz sprechen Klartext im ZDF bei Peter Hahne.

So seien männliche muslimische Migranten bereits fertig geprägt und nicht mehr umerziehbar.

Diese hätten ein „irres Gewaltpotential“ und seien eine „Zeitbombe“ für die Gesellschaft.

Hier das Video (ab 17:40):

Quelle


 

MEHR >>> HIER! <<<


Siehe auch:

SCHOCKIEREND: 91 Prozent mehr Sexualdelikte durch Flüchtlinge in Bayern! Und so rechnet sich die Süddeutsche Zeitung die Zahlen schön!

VIDEO: „NAFRI-Angst in Ebersdorf!“ – Schlägereien, Belästigungen, Vertreibung von Müttern mit Kindern!

VIDEOS: „Gewalttätige Migranten gegen Polizei & Bürger!“

Sächsischer Innenminister WARNT: Über ein Drittel aller LIBYSCHER FLÜCHTLINGE sind MEHRFACH-INTENSIV-TÄTER!


Fotos: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DIE VOLLE DRÖHNUNG WAHRHEIT & HINTERGRUNDINFORMATION!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


5 Kommentare

  1. Meine Rede.

    Wenn die Schafhirten Millionen von Wölfe unter die Schafe lassen, dann muss man sich schon fragen, welche Drogen die Schafhirten denn genommen haben.

    Man soll nun nicht glauben die extremen Konflikte in jenen Ländern, zum Beispiel jene zwischen den Sunniten und den Schiiten, seien irgendwie an die lokale Geographie gebunden, und nicht an die Menschen, und würden von ihnen unerklärlich und magisch hinter sich gelassen werden, wenn sie zu uns kommen.

    Ich glaube im Dogma der linken Ideologie ist es üblich zu glauben alle Konflikte kämen irgendwie von oben, seien den Menschen vom System aufgezwungen worden, der Mensch sei aber im Grunde gut, er werde nur verführt zur Gewalt.

    Daraus folgern sie dann, dass Konflikte in islamischen Ländern nicht Ausdruck der Wesensnatur der dort lebenden Menschen seien, sondern ihnen von ihren Regierungen aufgezwungen worden seien, und man müsse sie nur von deren Regierungen befreien, dann würde ihre wahre gute Wesensnatur wieder zu Tage treten.

    Und man befreit sie von deren Regierungen, indem man sie alle zu uns holt. Man müsse nur nett mit ihnen sein, und dann wären sie auch nett zu uns. Und das Böse im Menschen sei nur Ausdruck eines repressiven Umfeldes.

    Dies mag hübsch klingen, und man mag hoffen, dass es so ist, wenn dem aber nicht so ist, dann wird ein gewaltiges Problem auf uns zukommen.

    Es entzieht sich dem Wissen der Sozialisten, dass es so etwas wie eine Reinkarnation gibt, dass es so etwas wie finstere Seelen gibt und engelhafte Seelen, alte Seelen und junge Seelen, mit Gott verbundene Seelen und gottlose Seelen, sanfte Seelen und gewalttätige Seelen. All das will der sozialistische Materialist aber nicht wahr haben, und die daraus folgenden Konsequenzen sind dann fatal.

    Nein, die Menschen sind eben nicht alle gleich. Und auch die genetischen Differenzen wollen die Marxisten nicht wahr haben, denn es passt einfach nicht in ihr Konzept. Ja, es gibt aggressive Ethnien, und sanftmütige Rassen, aber das ist ein Tabuthema unter den Linken. Es gibt ganz einfach Wölfe und auch Schafe, auch unter den Menschen.

    1. So ist es.
      Manche Kulturen sind einfach nicht kompitabel und diese Menschen sind aufgrund ihrer Sozialisation in verschiedenen Kulturen nicht integrierbar, von IQ oder Laender IQ ganz zu schweigen. Das Boese im Menschen existiert, schon an Kindern kann man das erkennen, wenn sie Tiere quaelen. z.B. die Berichte ueber uebelste Katzenquaelereien, Keine Empathie vorhanden. .
      Zu Ihrer Frage welche Drogen die Schafhirten wohl nehmen, um so viele Woelfe auf die Schafe loszulassen:
      Die Schafhirten sind selbst Woelfe, nur nicht der gemeine Wolf , sondern Elitenwoelfe,, mit besonderen Auftraegen, die arbeiten grenzuebergreifend. Die Hirtenhunde, die die Schafe beschuetzen sollen, werden an der Leine gehalten, mit Strafe bedroht, oder von der Uebermacht der Woelfe ueberwaeltigt.
      Die Schafe, sehen nur das Schaf vor sich, bzw. dessen Hinterteil.
      Das Selbststaendige Denken ist ihnen schon lange abgewoehnt worden. Sie hinterfragen nichts, solange sie Futter, Wasser und ein warmes Plaetzhen und die Zustimmung der anderen Schafe haben. Die Woelfe im Schafspelz, manchmal auch Gutmenschen, sind dazu da, die Schafe weiterhin zu beeinflussen, bzw. jedes kritusche Denken oder Ausscheren aus der Herde zu unterbinden. Dazu wird ihnen erzaehlt , dass sie schuld am Elend der einfallendend Woelfe sind und nur weil diese eine andere Rasse sind keine Vorurteile haben duerfen., Ausserdem sind deren Welpen nicht sues? Leider glauben die Schafe ihren Schafshirten und deren Reden und Vorgaben. Schafe die zu kritisch warden oderaus der Herde ausscheren, werden ausgeschlossen, verunglimpft, von gehirngewaschenen und obrigkeitshoerigen Hirtehunden verfolgt,. Im schlimmsten Falle werden sie den Woelfen zur Schaechtung ueberlassen. .
      Woelfe lassen , die Hirtenhunde meistens in Ruhe, den die treten in Rudeln auf und sind gefaehrlich.

Schreibe einen Kommentar zu Emi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.