PULVERFASS KATALONIEN: Madrid entsendet MILITÄRTRUPPEN in die abtrünnige Region! Blutige Auseinandersetzungen drohen!

 

Spanien steht vor einem Bürgerkrieg!

Die „abtrünnige“ Region Katalonien will in den nächsten Tagen die Unabhängigkeit ausrufen!

Den Separatisten wird vorgeworfen eine profaschistische Unabhängigkeitsbewegung zu sein, die einen Staatsstreich durchführen will.

Es wird ernst:  Nach dem heftig umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien am vergangenen Sonntag, bei dem rund 900 Menschen von der spanischen Nationalpolizei (Guardia Civil) verletzt wurden, schickt Madrid nun auch Soldaten in die Krisenregion!
Obwohl die spanische Regierung sich inzwischen für die Verletzten durch die Polizeigewalt entschuldigt hat:
Er „bedauere“ die Verletzungen und bitte im Namen der Polizisten um Entschuldigung, sagte der Vertreter der spanischen Zentralregierung für Katalonien, Enric Millo, dem katalanischen Fernsehsender TV3. 
Quelle
Alle Hintergründe zum Katalonien-Konflikt hier:

MITTEN IN DER EU: Wegen KATALONIEN-Referendum bald BÜRGERKRIEG in SPANIEN?

SCHOCK-VIDEOS aus Katalonien: Spanische Regierung BEKÄMPFT das eigene VOLK! So brutal ging die Polizei gegen Wähler vor!

Doch die Militärtruppen, die als Logistikeinheiten in Afghanistan tätig waren,  sind bereits unterwegs und  sollen die Guardia Civil unterstützen. Über ihre genaue Zahl ist nichts bekannt.
Dieser Schritt der Zentralregierung wird wohl unweigerlich zu einer weiteren Eskalation führen.

Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Der ehemalige spanische Vizepremierminister Alfonso Guerra erklärte, dass es darum gehe, die Situation wieder unter Kontrolle zu bekommen, die durch eine profaschistische Unabhängigkeitsbewegung geschaffen worden sei, die einen Staatsstreich durchführen wolle.

Der Politiker der Sozialistisch Partei Spaniens verglich die Situation in Katalonien sogar mit der in Frankreich. Die Armee sei in Paris wegen der terroristischen Bedrohung schon seit einem Jahr auf den Straßen, doch das mache Frankreich nicht weniger zu einem demokratischen Land. Damit verglich er indirekt die katalanische Unabhängigkeitsbewegung mit der Bedrohung durch dschihadistische Terroristen.

Er habe in den vergangenen Tagen viele Vermittlungsangebote erhalten und „es wäre unverantwortlich“, diese nicht anzunehmen, fügte er hinzu. Die Zentralregierung lehnt Gespräche bisher jedoch ab und verfolgt eine harte Linie. Auch die EU und die Bundesregierung in Berlin haben eine Vermittlerrolle bisher abgelehnt.

Dass König Felipe VI. in seiner Rede am Dienstagabend kein Wort des Mitgefühls für die Opfer der Polizeigewalt äußerte, keinen Aufruf zum Dialog machte und die Katalanen auch nicht direkt ansprach, wurde von Puigdemont scharf kritisiert. In Richtung des Königs sagte der katalanische Regierungschef: So nicht! Mit Ihrer Entscheidung haben Sie sehr viele Menschen in Katalonien enttäuscht.

Berichten zufolge will die spanische Zentralregierung nun die Regionalregierung absetzen, ihr quasi wegen der Gefährdung nationaler Interessen sämtliche Kompetenzen entziehen und die Region vorübergehend aus Madrid verwalten.

Die Regierung könnte sich unter Umständen auch auf das Völkerrecht berufen, das einem Land zur Not auch die Anwendung institutioneller Gewalt erlaubt, um die Integrität des Landes zu verteidigen. Sollte der spanische Senat tatsächlich den Artikel 155 einsetzen, sind blutige Auseinandersetzung quasi vorprogrammiert, an deren Ende auch eine militärische Mobilmachung stehen könnte.

Quelle 
Allerdings untersagte das spanische Verfassungsgericht inzwischen die geplante Plenarsitzung am Montag. Deshalb will der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, am kommenden Dienstag vor dem Parlament in Barcelona Stellung zur „aktuellen politischen Lage“ beziehen.
Quelle
Ob Puigdemont plant, nun am Dienstag die Unabhängigkeit der Region auszurufen oder lediglich das weitere Vorgehen seiner Regierung vorstellen will, ist unklar. 
Quelle
Inzwischen fordert Madrid die Abhaltung von Wahlen in Katalonien.
Quelle

Wie auch immer: Die Lage spitzt sich dramatisch zu!

Auch das deutsche Nachrichtenmagazin Focus spricht bereits von einem drohenden Bürgerkrieg (Titel eines Artikels: „Madrid hat nur noch eine Chance, den Bürgerkrieg in Katalonien zu verhindern!“)

Das, was Beobachtern die größten Sorgen bereitet, ist, mit welchen Mitteln die Regierung in Madrid reagieren würde, wenn der katalanische Präsident die Unabhängigkeit ausrufen sollte.

Beobachter halten es für durchaus möglich, dass es bei einer weiteren Verschärfung der Lage in Katalonien zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen könnte – bis hin zum Einsatz des Militärs.
Quelle
Noch eine andere Gefahr droht, obwohl diese schon längst zurückgekehrt ist und nicht erst seit dem Katalonienkonflikt:
Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), warnt seinerseits vor einer neuen Eurokrise durch Katalonien. Weber sagte der „Bild“-Zeitung (Samstagsausgabe), die politische Auseinandersetzung um Katalonien könne „zu einem europäischen Flächenbrand werden“. Er hob hervor: „Auch eine neue Eurokrise ist nicht auszuschließen, wenn die katalanische Regionalregierung den Konflikt weiter eskalieren lässt.“ Er forderte Verhandlungen zwischen Madrid und Barcelona. 

Quelle


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Screenshot/Bildzitat aus diesem Video


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DIE VOLLE DRÖHNUNG WAHRHEIT & HINTERGRUNDINFORMATION!


7 Kommentare

  1. Katalonien eine Region die vor kurzem vom Namen kein Mensch in den Gedanken hatte und nun schwadroniert das Wort Bürgerkrieg durch die Köpfe der Menschen wenn sie an Spanien denken ich dachte beim wort Spanien immer an Urlaub (na was solls) .

    Ukraine kein Gedanke daran verschwendet und jetzt , aus die maus
    Griechenland ?? Kaputt
    Frankreich ?? millitär auf den Strassen überbordene Gewalt ect.
    Schweden ?? no go land nicht mal mehr area
    Die Insel ?? ist das noch Groß Britain ?? lassen wir das, denn die sind ja weg (brexit)
    Dänemark?? ist auch dabei zu kapitulieren
    Belgien ?? wow was ein Molloch Auch no go …
    Italien?? ächts under den Lasten und schreit um Hilfe (gut hier bekommt das nahezu keiner mit)

    Hab ich was vergessen ?? AHH JA Germoney DA ist alles toll , nix passiert, oh doch die Wahl, die Nazis sind wieder DAAAA , ne journallie die waren nie weg haben sich nur verkleidet und jetzt wo die Wahl durch ist bekommen wir noch mehr von allem was wir gar nicht wollen , auf die fresse von Soros und co , seine sekretärin im erika macht ja weiter bis bei uns die Lichter ausgehen .(alternativlos)
    Währenddessen wird auf die Osteuropäer (alles östlich von Dummland und österreich) eingedroschen von der Journallie und den hackfressen aus Brüssel, die sich sehr unellegant gegen das Problem gestellt haben (nennt man Wahrheit sagen ) und sich die Probleme die Westeuropa jetzt hat vom Halse hielt . und sie haben das problem auch sehr gut erkannt und genannt , BOHH VOLL NAZI ist das doch
    und ich denke ein solches/ähnliches Problem hat auch katalonien nur wird es nicht genannt ,linke mischpoke nur verkleiden sich sich so wie es ihnen passt .ich frage mich wieviel Geld wohl von soros und co da hingeflossen ist (wohlgemerkt ,um Krawall von zaun zu brechen und sonst nix noch nen land zerlegen)

    Wir werden sehen wie es weitergeht bei ARD und ZDF reihern ist in die ersten sitze .

    Freundlichste Grütze aus Blödland

    Ps : obergrenze gibts keine ?? doch gibt es nennt sich Stratosphäre

  2. Es geht auch darum, dass andere Länder, die getreu der Merkel hinterher hecheln massivst Angst bekommen, denn Spanien ist in diesem Fall ein Anfang und somit als Leithammel anzusehen, dass sich andere Länder und ihre unzufriedenen Bürger als Vorbild nehmen!
    Der Stein ist somit ins Rollen gekommen und nicht mehr aufzuhalten und daraus wird eine Lawine werden!
    Zeit dafür ist es allemal!
    Die Entschuldigung dieses Enrico Millo ist ein weiterer Schlag ins Gesicht, derjenigen, die so nicht mehr weiter machen wollen!
    Europa hat sich selbst abgeschafft durch eine Dekadenz, Gelderverschwendung, Überflutung mit einer Glaubensrichtung die eben null ins Abendland passt!
    Das ist so, als ob ich eine Katze mit einem Rind zusammen bringen wollte! es geht schlicht nicht! Basta!

  3. Der spanische Premier machte noch nie den Eindruck auf mich als wäre er die hellste Kerze auf der Torte. In seinem offensichtlichen Größenwahn hat er es wohl nie als nötig befunden mal mit den Katalanen auf Augenhöhe hinter verschlossenen Türen zu sprechen. Schmiergeldaffären, blinde Gewalt und ein gerüttelt Maß an Dummheit – der Typ ist nichts weiter als ein übergeschnappter Dxxxx!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.