SCHOCK-VIDEO: 16-jähriger schlägt Mann vor laufender Kamera tot!

 

Ein Schock-Video aus Großbritannien erregt die Gemüter.

 Der Vorfall hat sich bereits im Mai 2017 ereignet.
Der 16-jährige Connor Stewart schlägt – offensichtlich aus reiner Prahlerei – einen 47-jährigen Mann tot!
Die Aufnahmen zeigen Stewart, der vor einer Gruppe seiner Freunde steht, aus der er heraus gefilmt wird. Sie filmen den 47-jährigen Michael Rhodes, rufen ihn „Crackhead“ und lachen über ihn. 
Stewart geht bedrohlich auf ihn zu. Rhodes hält selbst-schützend seine Hände hoch. Dann verpasst ihm der 16-Jährige einen heftigen Faustschlag ins Gesicht, woraufhin der 47-Jährige zu Boden geht und nie wieder aufstehen soll, denn er erlitt einen durch den harten Aufprall einen Schädelbruch und Hirnblutungen. 
Stewart  und seine Freunde flüchten. Drei Wochen später erliegt Rhodes seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus. 
Der Täter wird verhaftet und vor Gericht gestellt. Er bekennt sich schuldig, obwohl er zuvor auf Selbstverteidigung plädierte. Die Aufnahmen widerlegen ihn.
Connor S. wurde nun zu drei Jahren Haft verurteilt.
Hier das Video der widerlichen Tat:

Quelle


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Screenshot/Bildzitat aus 


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DIE VOLLE DRÖHNUNG WAHRHEIT & HINTERGRUNDINFORMATION!


4 Kommentare

  1. Ich bin sicher, seine Eltern, er selbst, die Gesellschaft sind stolz auf ihn. Man darf die lieben Kleinen nicht einschränken, sie müssen sich entfalten. Wenigstens würde man das in Deutschland so sehen.

  2. Das ist ein typisches Beispiel für die Verrohung unserer Kinder!
    Hat ein Kind in seinem Umfeld, sprich zu Hause in der Familie keinen Halt mehr, sucht es sich einen anderen Halt, der ihm Sicherheit gibt!
    So enstehen Kriminelle. So einfach ist das!

  3. Drei Jahre! Die Richter in England sind ja genau so hart wie in Deutschland! Hätte man ihm nicht Bewährung geben könnnen. Der konnte doch gar nicht wissen, dass jemand bei einem Schlag stürzen und zu tode kommen kann! So einfach ist das! Im Ernst: Die Englischen Richter und die Englische Justiz sind genau so verpeilt wie die Justiz in Deutschland und Östeereich, die nicht einmal in der Lage sind 12 bis 13-jährige Mädchen vor den Loverboys und den Zwang in die Prostitution zu schützen! Täter sind ja schließlich ausschließlich Ausländer. Dafür schützen wir unsere Welcome Refudschies um so mehr! In diesem Fall ist ein Brite der Täter, aber die Strafe hätte viel viel höher ausfallen müssen. 15 Jahre Mindeststrafe und gut iss!! Und die gefilmt haben, gleich drei Jahre obendrauf, damit diese Brutalität seitens der Täter aber auch der „Filmer“ ein für allemal unterbunden wird! Die Angehörigen des Opfers haben lebenslänglich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.