„Krimineller, linkskaputter“ MORDAUFRUF gegen Sebastian Kurz: „Endlich möglich: BABY-HITLER töten!“


Wie weit darf politische Satire gehen?

Soweit bis zu einem Mordaufruf?

NEIN!, sage ich klipp und klar!

Das deutsche Satire-Magazin Titanic sieht das wohl anders.

Es verbreitete ein Foto des österreichischen ÖVP-Politikers und wohl neuen Kanzlers der Alpenrepublik Sebastian Kurz mit Fadenkreuz auf der Brust.

Dazu der unsägliche Text:

„Endlich möglich: Baby-Hitler töten“.

Unfassbar!

Hier:

Wie die Zeitung Der Standard berichtet, hat das österreichische Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Ermittlungen aufgenommen.

Auf Anfrage des Online-Medienportals MEEDIA erklärte Titanic-Chefredakteur Tim Wolff, noch nicht von offizieller Seite aus Österreich wegen des Bilder-Witzes kontaktiert worden zu sein.
Und weiter:

„Wir wissen derzeit nicht genau, was das österreichische Landesamt für Verfassungsschutz macht. Seit unsere Kontakte zur Stasi unverschuldet eingeschlafen sind, werden nicht mehr ausreichend über die Aktivitäten feindlicher Organe informiert. Eingestehen möchten wir aber, dass im Fall dieses Witzes eine problematische Grenzüberschreitung stattgefunden hat, nämlich die nach Österreich – wo man offensichtlich nicht so locker mit der eigenen Nazivergangenheit umgeht wie wir guten, geläuterten Deutschen.“

Quelle

Das ist beileibe nicht witzig! Ganz im Gegenteil!


Lesen Sie diesen Faction-Thriller NICHT!  Er ist die Hölle!

BESTELLEN SIE >>> HIER!


In Österreich sorgt das Ganze für große Aufregung. So berichtet beispielsweise die Kronenzeitung:

 Unfassbar: Satiremagazin ruft zum Mord an Kurz auf

Europäische Medien feiern ÖVP-Chef Sebastian Kurz als den österreichischen Macron, kommen zum Teil aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Ganz im Gegenteil das deutsche Satiremagazin „Titanic“, das den Bundeskanzler in spe in einem Posting auf Twitter mit einem jungen Hitler vergleicht und zum Mord an ihm aufruft! Die Polizei ermittelt.

Und weiter:

Die Reaktionen haben sich die Urheber aber wohl anders vorgestellt: Anstatt Zustimmung zu diesem „Scherz“ zu bekommen, fragen sich die meisten Twitter-User, ob die Leute hinter dem Cartoon „wahnsinnig“ geworden seien.

„Das ist Aufruf zu einer Straftat“

So schrieb einer von ihnen: „Viele ‚Linke‘ denken wirklich so – damit ist dann ‚Satire‘ kein Scherz mehr, sondern Volksverhetzung.“

„Soll das lustig sein?“, fragte ein anderer. „Wow! Das ist hart, geschmacklos und verhetzend. Völlig daneben!“, findet ein weiterer.
„Auch Satire kann die Grenze zum Primitiven überschreiten. Hier sehen wir ein Beispiel“, lautete ein Kommentar.

5 Kommentare

  1. Abartig und widerlich!
    Diese Linksfaschisten sind dafür bekannt den Tod von Andersdenkenden und der Deutschen öffentlich zu fordern und sich mit Bomber Harris auf Dresden zu „brüsten“. Auch wird gern zu Gewalttaten und Schlimmeres an AfD Mitglieder öffentlich aufgerufen (man muß sich nur mal kurz auf deren Internetseiten bewegen, da wird einem schlecht). Das alles geschieht offensichtlich ohne jegliche rechtliche Konsequenzen!
    Das beweist, welche Aufgabe unsere neue StasiBehörde tatsächlich verfolgt!
    Bleibt nur zu hoffen, dass man Herrn Wolf ebenso strafrechtlich nachstellt und seine Existenz zerstört, wie man es seinerzeit mit Akif Pirincci nach seiner Pegidarede getan hat, gleiches Recht für Alle! Oder gelten für LinksrotHassHetzer- , Terroristen, Gewalttäter und Mordaufrufer unsere deutschen Gesetze nicht?
    Übrigens, laut und mit medialem Getöse wurde vor kurzem die linksextremistische Webseite „inymedia“ vom Netz genommen…still und leise wurde sie wieder in Betrieb genommen!

  2. Anzeigen !

    ( Ich weiß nicht, warum der Kurz so hoch gelobt wird, schließlich gehört er doch zu diesem von Soros finanzierten Verein )

  3. So, und jetzt entfernen wir alle mal den Stock aus dem Rektum und erfreuen uns der Tatsache, dass Satire alles darf und wir in einem Land leben, in dem Satire als Form der Kunst verstanden und akzeptiert wird. Die bisherigen Kommentatoren bestätigen das Vorurteil, dass die Deutschen keinen Humor haben. Der Verfasser irgendwie auch…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.