Neues „UNSICHERES“ Deutschland (14): Lohr/am Main- Afghane gibt 13-jährigem Mädchen Alkohol & missbraucht es sexuell!


Hier erfahren Sie, was die Leitmedien zum Thema Flüchtlings-, Asyl- und Migrantenkriminalität zumeist verschweigen! Und was Facebook regelmäßig durch Blockierung in anderen Foren und Gruppen zu verhindern versucht!


Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken & der Staatsanwaltschaft Würzburg:

Verdacht des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes – 20-Jähriger festgenommen

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 20.11.2017

LOHR AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Ein 20-jähriger afghanischer Staatsangehöriger steht im dringenden Verdacht, eine Minderjährige am Dienstag sexuell missbraucht zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde gegen den Beschuldigten Haftbefehl erlassen. Beamte der Kriminalpolizei nahmen den Tatverdächtigen am Freitagvormittag in Lohr am Main fest.

Nach jetzigem Ermittlungsstand haben sich der 20-Jährige aus Neustadt am Main und das 13-jährige Mädchen aus dem Landkreis Main-Spessart in Lohr in einer Parkanlage aufgehalten. In den Nachmittagsstunden hat der Beschuldigte dann sexuelle Handlungen an dem Mädchen vorgenommen. Nach momentanen Erkenntnissen hatte der 20-Jährige zuvor noch Alkohol eingekauft und offenbar auch mit der Minderjährigen zusammen konsumiert. Das Mädchen bat dann Verwandte via Mobiltelefon um Hilfe, die die 13-Jährige schließlich abholten und zur Polizei brachten.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg beantragte Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes gegen den 20-Jährigen. Er wurde am Freitagvormittag von Beamten der Würzburger Kripo in Lohr am Main festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwalt wurde der junge Mann noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erhielt den bereits vorliegenden Haftbefehl aufrecht. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg.

Original-Polizei-Quelle hier anklicken!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


 Siehe auch:

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (13): Mönchengladbach – Afrikaner beisst, schlägt & tritt Bahnmitarbeiter, beleidigt Polizisten als „Hurensöhne“!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (12): Frankfurt/Wiesbaden – Nafris attackieren & verletzen Einheimische!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (11): Rostock – Migrantengruppe geht mehrmals mit Messern & Flaschen auf Einheimische los!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (10): Hannover – Weil sie nicht auf Flirt eingehen bedrängt & schlägt Iraker Teeny-Mädchen!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (9): Essen – Libanesisch-kurdische Migranten entführen und misshandeln Frau & greifen Polizisten an!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (8): Unna – Asylbewerber ATTACKIEREN Deutsche mit Messern und Stöcken!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (7): Potsdam – KRIMINELLE afrikanische Migranten ATTACKIEREN Straßenbahnkontrolleur!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (6): Kassel – NAFRIS überfallen Frau, berauben & verletzten sie mit Messer!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (5): Ellwangen – Sexuelle Belästigung von 14 & 15-jährigen Mädchen durch Dunkelhäutige!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (4): Düsseldorf – „Südländischer“ Mob attackiert Passanten mit Schlägen, Tritten & Schlagstock!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (3): Wismar – Migranten-Mob schlägt Deutschen mit Holzlatten & Eisenketten!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (2): Schwerin – Aggressive syrische Flüchtlinge greifen Deutsche an!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (1): Asylbewerber aus Eritrea geht mit Messer auf Deutschen los, weil er sich durch dessen Arbeit „gestört“ fühlt!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


8 Kommentare

  1. Allen einen schönen Guten Morgen! 🙂

    Nachfolgender Link passt indirekt zum Thema.
    Jdf. werden dort bemerkenswerte Details angesprochen, die die MSM (anfangs und teils) und auch Herr Hollstein verschwiegen haben.
    Das Messer wurde dem Bürgermeister nur an den Hals gehalten!
    Der Täter erwähnte, dass man ihm das Wasser abgestellt hatte.
    Der Bürgermeister ist Geschäftsführer der Wasserwerke!
    Tja, noch Fragen Kienzle?
    Ich war von anfang an skeptisch, was diese „Messerattacke“ betraf.

    Fake News auf höchstem Niveau – von der 15cm langen Schnittwunde zum Kratzer

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/29/das-messer-in-den-medien/
    ————-
    Da der Täter bei o.a. Tat alkoholisiert war, dürfte es sich mal wieder strafmildernd auf den Täter auswirken.
    Das junge Mädchen aber bleibt ein Leben lang durch dieses Verbrechen geschädigt!

  2. wie haben denn die Eltern ihre tochter erzogen???
    gar nicht, sie mussten sich wahrscheinlich gerade DSDS mit bier anschauen. früher habe ich meiner tochter gesagt, komm mir nicht mit einem Ausländer nach hause!

  3. Was würde in einem islamistischen Staat mit einem derartigen Täter passieren, er würde gesteinigt, gehängt oder erschossen. und mit was, mit Recht. Aber unsere Verantwortlichen sehen in so einem Fall statt des verfluchten Verbrechens, die eventuelle psychische Belastung, die der verfluchte Täter auf seiner Flucht erlitten haben soll!!!
    Der Täter selbst will nur seine tierischen Triebe befriedigen bzw. stillen. Wahrscheinlich gehört das zum Plan unserer Regierung uns zum Hottentottenstaat zu degenerieren!!!

    1. Hi Wolfgang,
      schau mal hier:

      2017: Von 711 Islamisten 50 abgeschoben – Abschiebungen nur wenn Menschenrechte gewahrt werden

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/2017-von-711-islamisten-50-abgeschoben-abschiebungen-nur-wenn-menschenrechte-gewahrt-werden-a2281546.html
      …….
      Dadurch, dass die Zuwanderer mit Samthandschuhen von Polizei, Justiz und Behörden behandelt werden und für sie fast schon eine eigene Anarchie besteht, können sie beinah machen was sie wollen. Die Strafen hier, wenn überhaupt etwas geschieht, sind ein Fliegenschi…s gegenüber die Strafen, welche in deren Heimatländern verhängt werden. Dort würden sie auch niemals eine Polizisten verprügeln!
      Selbst unsere Haftanstalten sind Luxushotels im Vergleich zu deren.
      Beheizt, fließend Wasser, RundumService und ärztliche Versorgung inklusive!
      Schön hier… nicht wahr?

      Auch sehe ich diese Zuwanderer nicht als Flüchtlinge! Die wenigsten von ihnen sind wahre Flüchtlinge.
      Unsere Eltern oder Großeltern waren z.B. wahre Flüchtlinge!
      Sie flohen aus Todesangst bzw. weil sie vertrieben und dazu gezwungen wurden! Zu Fuß! Oft mit Lumpen an den Füßen durch eisige Kälte zig hunderte Kilometer weit! Unterkunft, Essen und Trinken gab es nicht! Die Wenigen, die beherbergen und teilen konnten, hatten selbst kaum etwas für sich! Wenn man Glück hatte, schlief man im Schuppen im STroh und bekam Kartoffelschalen, Essensreste oder Viehfutter. Sehr viele Flüchtige starben auf der Flucht, wegen der widrigen Umstände! Diese armen Menschen damals, das waren Menschen die wirklich traumatisiert waren! Von der Flucht und vom Krieg!
      Da man aber unsere Geschichte gern immer öfters verschweigt, wissen dies auch immer weniger junge Menschen! Viele wissen gar nicht, was Flucht tatsächlich bedeutet, hauptsache die Teddybären wurden verteilt.
      Wer um sein Leben fürchten muss, lässt seine Familie nicht zurück! Auch „flüchtet“ man nicht mit einer Anleitungsbroschüre in der Tasche per Boots-PickUpSerive, um dann mit komfortablen Reisebussen und Bahn in sein WunschTraumland zu reisen! Ein Flüchtling flüchtet immer zum nächstgelegenen sicheren Ort und ist dankbar für jede Hilfe! Auch schmeißt man das Essen u.Trinken nicht undankbar laut schimpfend auf den Boden, schön medienwirksam vor einer Kamera, nur weils einem nicht schmeckt!
      Man zündet auch nicht seine Unterkunft an, weil der Schokopudding nicht so serviert wurde, wie man es gern gehabt hätte. Nein, Flüchtlinge sind das mehrheitlich nicht, genausowenig, wie sie alle traumatisiert sind!
      Auf Journalistenwatch gibt es 2 Berichte über Urlaub in Syrien!
      Ein Urlauber, der vor kurzem Urlaub in Syrien gemacht hat, zeigt dort Bilder, wie es z.B. in Aleppo wirklich aussieht! Nur ein kleiner Teil der STadt wurde zerstört! Es fehlt denen da unten an nichts!
      Wir erleben gerade ein riesiges Menschenverbrechen! Ein Verbrechen an das eigene Volk!
      Eine Umvolkung, eine gezielte Vernichtung, eine gezielte Diskriminierung! Sowas hat es in der Geschichte nie zuvor gegeben, was hier passiert! Und es sollen noch mehr kommen! Merkel und Juncker haben aktuell mal wieder Einladungen bzw. Aufforderungen ausgesprochen! Schaun wir mal, wieviele wir noch ertragen, bis unser Sozialsytem, unser Versorgungssytem und unsere Heimat (mühselig von unseren Eltern und Großeltern wiederaufgebaut) komplett zusammenbricht. Was dann folgt wird ein Völkerkrieg im eigenen Land sein, falls es nicht schon eher dazu kommen wird. Bis dahin wird weiter eingeladen, basierend auf Lügen, die ich mit der Brutkastenlüge seinerzeit vergleiche.

  4. Was ist los in Sondershausen? – Schlägereien, Raubüberfall und Vergewaltigung – Die Folgen falscher Toleranz?

    „Am vergangenen Wochenende wurde ein Mann in Sondershausen Opfer eines Raubüberfalls. Am Abend zuvor wurde ein Pärchen von mutmaßlichen Asylbewerbern mit Reizgas besprüht und mit einem Messer bedroht. Schon seit Längerem gibt es Kämpfe zwischen Afghanen und Armeniern oder von Asylbewerbern mit Einheimischen. Die Stimmung ist gereizt, die Bürger fühlen sich nicht mehr sicher …“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/was-ist-los-in-sondershausen-schlaegereien-raubueberfall-und-vergewaltigung-die-folgen-falscher-toleranz-a2279014.html

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Elsner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.