Belgien: Aus „Respekt“ ENTFERNT Rotes Kreuz aus allen Einrichtungen die KREUZE!



Glauben Sie niemanden, der Ihnen erzählt, dass es KEINE Islamisierung Europas gibt!

Denn die Wirklichkeit sieht ganz anders aus!

Ein weiteres Beispiel  – dieses Mal aus der belgischen Provinz Lüttich.

Dort hat das Rote Kreuz-Komitee angewiesen, aus „Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne Diskriminierung“,  sämtliche Kreuze aus den Räumlichkeiten zu entfernen!

Und das, obwohl die Hilfsorganisation in Belgien seit ihrer Gründung vor mehr als 150 Jahren seinen Dienst im Zeichen des Kreuzes ausübt!

Innerhalb der freiwilligen Helfer gibt es bereits großen Unmut über diese Anweisung. Diese wird gar als Angriff auf die Identität als Rotkreuz-Mitarbeiter, aber auch als Belgier überhaupt empfunden.

Man ist in der Organisation bemüht die Sache herunterzuspielen und möglichst wenig an die Öffentlichkeit dringen zu lassen.

In Wirklichkeit handelt es sich um einen schwerwiegenden Bruch mit der eigenen Identität.

Denn unter dem roten Kreuz als Symbol und als Namen ist die Rettungsorganisation entstanden und wurde weltweit bekannt.

Die Gründung unter dem Kreuz ist ja kein historischer Zufall.

Original-Quelle hier anklicken!

Ich stelle mir die Frage, ob es wohl bald wegen  political correctness ein Rotes Kreuz ohne „Kreuz-Symbol“ geben wird?


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


6 Kommentare

  1. Lüttich und sein Umland ( Molenbeek, Verviers ) ist schon seit mehr als 20 Jahren tiefster afrikanischer Urwald. Kein Wunder dass die Vlamen die Nase vom frz.-sprachlichen Süden und die Schnauze gestrichen voll haben. Die Wallonie ist lost region und teils völlig versifft und alles andere als lebenswert.
    Dagegen sind die flämisch-sprachigen nördlichen Teile Belgiens reine Schmuckstücke. Vom deutschsprachigen Ostteil garnicht zu sprechen.
    Seit ich mit ansehen durfte, wie das Rote Kreuz den kriminellen Invasoren in Sizilien Puderzucker in die Ärsche gepustet hat, ist nicht ein einziger Cent an Spenden mehr an dies Lumpen und miese Asylschmarotzerindustrie gegangen. Wird es auch nicht mehr.
    Perlen vor die nicht nur sprichwörtlichen Säue zu werfen ist Dummheit³.
    Er reicht schon die Blödheit unserer Politclowns mehr als aus.

  2. Wie sagte Obelix?
    Die spinnen die Belgier!
    Ich sage ein ganzes Land wird langsam verrückt und was muss in deren Köpfen abgehen, sich selbst so zu verleugnen?
    Gut, wir Deutschen sind jahrelang gehirngewaschen geworden, wegen unserer Vergangenheit im dritten Reich, aber was veranlasst Belgien dazu?
    Was veranlasst ganz Europa dazu, den Islamismus derart hochzustilisieren und dabei seinen eigenen Glauben derart zu verleugnen??
    Das verstehe wer will, ich nicht mehr!

  3. Diese Institution kriegt von mir schon seit Jahren keine Spenden mehr. Die fördere ich nicht. Da fehlts im Oberstübchen gewaltig.

  4. Das ist eine richtige Entscheidung.
    Jesus hat das Kreuz nicht eingeführt und die Römer verehrten zu der Zeit auch keine Kreuze.
    Jesus starb auch nicht an einem Kreuz,er wurde gepfählt.
    Im griechischen Urtext der Bibel wird Pfählung und Stamm erwähnt,kein Kreuz.
    Die angeschlagene Hinweistafel über Jesu Kopf,macht aus dem Stamm kein Kreuz.
    Das Kreuz wurde im 4. Jahrhundert von Kaiser Konstantin erfunden und als Kennzeichen seiner neu
    gegründeten „1-Topf-Religion“ ,die Römisch-Katholische Kirche,benutzt.
    Kirchen sind weiterhin politisch-wirtschaftliche Imperien,und Fachinstitutionen im täuschen,tarnen,lügen.
    Ab da wurden nun auch zum ersten Mal römische Münzen mit einem geprägten Kreuz hergestellt.
    Jesus wurde bis dahin auch oft nur mit einem Heiligenschein oder mit einem Lamm im Arm dargestellt.
    Ab dem 4. Jahrhundert wurde dann das „Kreuz“ in alle Schriften „eingefälscht“.
    Es symbolisiert auch den heidnischen Gott „Tammuz“.
    Die Volksverdummung dahinter ist,mit solchen Symbolen die Menschen besser in Kriegen opfern zu
    können,weil sie sich in ihrem Aberglauben gerne an so etwas anlehnen.
    Dann kommen wir zu dem Historiker Josephus seine Schriften,z.B. „Jüdische Altertümer“.
    Dieses Buch wurde von den Kirchen durchgesehen,und auch hier wurde „Kreuz“ eingefälscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.