Kunst-Skandal: Nackte in Gaskammer im ehemaligen Konzentrationslager Stutthof!


Hier fallen sämtliche Tabus für Moral, Anstand und historischer Verantwortung:

Nackte Menschen, die einander hinterherlaufen. Und zwar in einer Gaskammer des ehemaligen Konzentrationslager Stutthof.

Alles gefilmt …

Hier ein Screenshot aus dem Video:

 Quelle Screenshot/Bildzitat

Große Empörung in Polen und Israel.

Diese Szenen eines Videos wurden bereits 2015 im Museum der modernen Kunst im polnischen Krakau als Teil einer Ausstellung gezeigt, wie die „Times of Israel“ schreibt. Doch erst jetzt konnte demnach der Drehort ermittelt werden.

Die Nackten im Video sollten die Holocaust-Opfer darstellen, in einer Ausstellung mit dem Namen: „Polen – Israel- Deutschland. Die Auschwitz Erfahrung.“

Kunst oder Skandal?

Einige jüdische Organisationen protestieren gegen das Video und haben sich mit einer Anfrage an den polnischen Präsidenten gewandt.

Sie wollen wissen, ob es für diese Dreharbeiten in dem Konzentrationslager tatsächlich eine Drehgenehmigung gegeben hat.

Und wenn ja,wie es dazu kommen konnte.

Original-Quelle hier anklicken!

Siehe hierzu auch:

Meine Film-Dokumentation "Hinter dem Dorf die Hölle!" – Die vergessenen Konzentrationslager auf der Schwäbischen Alb


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


 

6 Kommentare

    1. Du meinst das Zentrum für politische Blödheit? 😉
      Ist schon jemandem aufgefallen, dass ziemlich kurz, nachdem dieser Verein damals 2015 seine große Aktion mit den Gräbern vor dem Reichstagsgebäude veranstaltete (Ken Jebsen wollte sich dran hängen, durfte aber nicht), die große „Flüchtlings“-Welle losging? Für mich alles eine von oben gezielt gesteuerte Angelegenheit. Nicht lange Zeit später Tage später saß der Prantl von der SZ beim Jauch in der Talkshow und es wurde zu einer theatralischen Schweigeminute aufgerufen für die ertrunkenen Flüchtlinge im Mittelmeer. Und dann gab es noch diese Balla-Balla-Aktion, bei der man viel Geld in die Hand nehmen wollte, um im Mittelmeer Ertrunkene nach D-Land zu überführen. Anstatt das Geld lieber Lebenden zugute kommen zu lassen….Entartete „Kunst“, klarer Fall….

  1. Man fasst es nicht – aber man versteht durch so etwas oder auch all die Aktionen dieser verkommenen Truppe „Zentrum für politische Schönheit“, dass es doch so etwas wie entartete Kunst gibt! Mehr Entartung geht eigentlich kaum noch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.