KOLLEGENBEITRAG: Tabu-Thema – „Extremistischer Salafismus und Flüchtlinge!“


EIN KOLLEGENBEITRAG von MICHAEL GRANDT


Verfassungsschutz: »Extremistische Salafisten werden ihre Rekrutierungsversuche aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen intensivieren.»

Das schreibt der Verfassungsschutz (VS) NRW:

»Extremistischer Salafismus ist demokratiefeindlich, wächst derzeit sehr schnell und stellt Gesellschaft und Sicherheitsbehörden vor große Probleme.»

Der VS gibt selbst zu, dass Flüchtlinge rekrutiert werden:

»Angesichts der wachsenden Anzahl von Flüchtlingen in Deutschland versuchen extremistische Salafisten die Notsituation der ankommenden Menschen auszunutzen und sie für ihre Ziele zu vereinnahmen. Den Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen erreichen zunehmend Meldungen über Salafisten, die gezielt den Kontakt zu muslimischen Flüchtlingen suchen und diese durch vermeintlich gut gemeinte Hilfsangebote unterstützen möchten. »

Umkehrschluss: weniger Flüchtlinge, weniger Extremisten

Die weiteren Erkenntnisse des VS:

  • Nach außen hin „wohltätige“ salafistische Gruppen und Organisationen versuchen im Umfeld von Flüchtlingsunterkünften vor allem an junge Menschen heranzutreten.
  • Dann wird versucht sie zu einem antidemokratischen Weltbild bis hin zur Gewaltbereitschaft zu verführen.

Weiterlesen KLICKEN SIE >>> HIER!


Quelle Foto: Siehe Originalblog Michael Grandt


Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder!


3 Kommentare

  1. Dagegen gibt es nur folgende Mittel keinen Asylanten mehr ins Land lassen der sich nicht ausweisen will oder kann.
    Abgelehnte Asylschmarotzern sofort abschieben. Die gesetzlichen Grundlagen für derartiges Handel verbessern.
    Gefährder gehören in Internierunslager, wo sie keinen Schaden anrichten können. Bei Fluchtversuchen von der Waffe Gebrauch machen. Den Irrsinn des Verwandtennachzugs sofort stoppen, die wollen alle in unsere soziale Hängematte!!! Die Moscheen auf Kriegswaffen durchsuchen und wenn welche gefunden werden, sofort schliessen und schleifen!!! Den Schwarzen und Arabern klar machen, dass sie hier unerwünscht sind!!! Jeder verfluchte Islamist in diesem unserem Land ist eine Zeitbombe, die von den verdammten Imamen Jederzeit gezündet werden kann. Wollen wir das, weg mit unserer elenden dummen Regierung, der das Wohl des eigenen Volkes am Arsch vorbeigeht!! Weg mit diesen Voksverrätern !! Österreich hat es uns vorgemacht wir sollten auch so handeln, weg mit dem etablierteren Schrott!!!

  2. „Flüchtlinge“ demonstrieren in Deggendorf

    .

    Das Essen schmecke nicht

    (da sind die „Nazis“ schuld, wenn Negern unser Essen nicht schmeckt!),

    die Hygiene sei nicht ausreichend

    (weil Neger meinen, „Nazis“ müssten für sie das Klo putzen!),

    Medikamente fehlen

    (seit wann müssen „Nazis“ für Neger aus Afrika Medikamente besorgen?)

    und die Möglichkeiten des Schulbesuchs seien ungenügend.

    (dafür ist natürlich der deutsche „Nazi“-Staat verantwortlich, dass die „uga aga“ lernen!)

    Dieser Meinung sind offensichtlich gut 200 Flüchtlinge

    aus Sierra Leone, die zurzeit im Deggendorfer Transitzentrum leben.

    Die versuchte Abschiebung eines Mannes am Freitag und der Frust

    über die abgelehnten Asylanträge im Allgemeinen haben das Fass

    schließlich zum Überlaufen gebracht.

    Seit Samstag verweigern die Flüchtlinge in Deggendorf das in der

    Einrichtung ausgegebene Essen, bestreiken Unterricht,

    Deutschkurse und Mini-Jobs. Zudem wurde am Wochenende

    zunächst für Montag eine Demonstration angekündigt. Ein

    Statement dazu findet sich auf der Facebook-Seite von

    NoDeportation.Nowhere. Das Aktionsbündnis unterstützt die

    Protestaktion. Das bestätigt Jana Weidhaase vom Bayerischen

    Flüchtlingsrat, mit dem NoDeportation.Nowhere im engen Kontakt

    steht, auf Anfrage der DZ.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sxxx
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Meine Meinung: so lange es auch nur 1 einzigen deutschen

    Obdachlosen auf der Strasse gibt, hat hier kein einziger

    „Flüchtling“ (was sie eh nicht sind!) auch nur irgendwas

    verloren!

    Das was der „Knallhart-Richter“ Zantke sagt, schrieb ich

    schon 2003(!) im Internet: „Wieso sind sie dann hier, wenn

    es hier so Scheisse ist?!“

    Und wie reagiert die Depperl-Politik?

    Wie gewohnt: mit schlechtem Gewissen – in zehntausenden

    HxxxFilmen gegen Deutschland einprogrammiert! –

    und Unterwürfigkeit, den Negern in den Hintern kriechen

    wollen.

    Ich kann dazu der CSU zur kommenden Landtagswahl nur

    den Witz mit dem CSU-Geisterfahrer erzählen:

    Kommt im Autoradio der Warnhinweis mit einem

    Geisterfahrer. Darauf die CSU-Politik:

    „Was?! Nur 1 Geisterfahrer? Hunderte! Tausende!“

    —-

    Und für den CSU-Ex-Hilfsschüler(!) und -Knastbruder(!),

    der in meiner Nachbarschaft wohnt und mich

    ständig anstänkert, wird die CSU bezahlen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.