RACHEAKTION: Weil ein nigerianischen Drogenhändler vermutlich eine 18-Jährige zerstückelte! – Rechtsextremer schießt auf Afrikaner!


Ausnahmezustand im italienischen Macerata!

Ein Rechtsextremer schießt aus fahrendem Auto auf afrikanische Migranten!

Zuvor gab es ein schreckliches Verbrechen, das ganz Italien schockiert!

Hier die ganzen Hintergründe …

Am vergangenen Montag verschwindet die 18-jährige Römerin Pamela Mastropietro aus einer Drogenentzugsanstalt bei Macerata. Dort hielt sie sich wegen eines Rauschgiftproblems auf.

Am Mittwoch entdeckt ein Mann auf einer Landstraße in Pollenza zwei Koffer. Der grausige Inhalt: die zerstückelte Leicht der 18-jährigen!

Schnell wird die Polizei auf einen nigerianischen Migranten und Drogenhändler aufmerksam. Als die Beamten seine Wohnung durchsuchen finden sie die blutbeschmierten Kleider der jungen Frau und ein Beil, mit dem der Täter die Leiche zerstückelt haben soll!

Der Nigerianer sitzt in Untersuchungshaft, bestreitet jedoch die schweren Vorwürfe.

Sein Asylantrag war Zeitungen zufolge vergangenes Jahr abgelehnt worden. Er hielt sich aber weiter in Macerata auf, um gegen die Entscheidung vorzugehen.

In sozialen Netzwerken tauchen kurz danach unzählige Drohungen, bis hin zur Ankündigung von Vergeltungsschlägen, gegen Migranten auf.

Und so kommt es gestern auch.

In Macerata schießt der 28-jährige Italiener Luca T. an mehreren Orten aus dem Autofenster gezielt auf Afrikaner, verletzt sechs von ihnen.

Nach einer Verfolgungsjagd wird er schließlich von der Polizei festgenommen. Luca T. gesteht die Tat.

Die Ermittler gehen von einem rassistischen Hintergrund aus.

Vor allem aber von einer Vergeltungsaktion für den  mutmaßlichen Mord durch den nigerianischen Drogenhändler an der 18-jährigen Pamela Mastropietro.

Italienische Medien berichten, dass Luca T. bei den Kommunalwahlen im Vorjahr für die ausländerfeindliche Lega Nord kandidiert haben soll.


ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie in meinm Geheimdossier
„EUROBELLION & Innere Sicherheit“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa!

HIER ANKLICKEN!


Lega-Chef Matteo Salvini sagte, er hoffe, die Wahlen am 4. März zu gewinnen, um in Italien für Sicherheit zu sorgen.

«Die moralische Verantwortung für jede Episode von Gewalt, die in Italien passiert, haben diejenigen, die [das Land] mit illegalen Einwanderern gefüllt haben».

Die Lega ist Teil der Mitte-Rechts-Allianz mit Berlusconis Forza Italia und den rechten Fratelli d’Italia, die laut Umfragen gerade die meisten Stimmen auf sich vereint.

Zuvor hatte Salvini der Mitte-Links-Regierung eine Mitverantwortung für den gewaltsamen Tod der 18-Jährigen vorgeworfen, weil die Regierung Migranten den Aufenthalt im Land erlaube.

„Was hat dieser Wurm noch in Italien gemacht?“, schrieb Salvini Mitte der Woche auf Facebook

Hingegen rief der italienische Regierungschef Paolo Gentiloni die Bürger auf, „dem Risiko einer Gewaltspirale“ entgegenzuwirken.

Die Schießerei könnte den Wahlkampf vor der in vier Wochen anstehenden Parlamentswahl anheizen.

Das in Umfragen führende Mitte-Rechts-Bündnis, zu dem auch die Lega Nord gehört, tritt für ein hartes Vorgehen gegen Migranten ein und hat für den Fall seines Wahlsiegs Massenausweisungen angekündigt.

In den vergangenen vier Jahren sind mehr als 600.000 Migranten vor allem aus Afrika über das Mittelmeer nach Italien gekommen.

Quelle 1 Quelle 2 Quelle 3



Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


6 Kommentare

  1. Es brodelt in allen Ecken und Enden.
    Italien, Frankreich, Deutschland, Schweden—für mich nur noch eine Frage der Zeit, bis der Kessel entgültig hoch geht!
    Die einheimischen Bevölkerungen haben endgültig die Nase voll, von Angriffen, Vermesserungen, Vergewaltigungen und Terroranschlägen der Flüchtilanten! Es ist ein psychologisches und vollkommen menschliches Verhalten, dass Gewalt irgendwann Gegengewalt erzeugt!!
    Anstatt dankbar zu sein, hier in Europa aufgenommen zu werden, führen sich diese Konsorten auf, als ob ihnen das Land schon gehören würde!!
    Die Regierungen wissen das, nicht umsonst rüsten sich jetzt Polizei und Sicherheitsdienste auf, man rechnet mit Bürgerkriegen und ich behaupte mal, dass es von den Regierungen genauso geplant ist!!!

    1. Hi Emi!
      Selbst unser ex Bundespräsident Gauck hat jetzt plötzlich seine Meinung geändert!

      „Joachim Gauck „erschreckt“ von Folgen des Multikulturalismus – Ex-Bundespräsident warnt vor falscher Toleranz

      Joachim Gauck, Ex-Bundespräsident ist erschrocken, wohin der Multikulturalismus geführt hat. Er finde „es beschämend, wenn einige immer noch die Augen verschließen vor der Unterdrückung von Frauen bei uns und in vielen islamischen Ländern, vor Zwangsheiraten, Frühheiraten, vor Schwimmverboten für Mädchen in den Schulen…“

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/joachim-gauck-ist-erschrocken-von-den-folgen-des-multikulturalismus-er-warnt-vor-falscher-toleranz-a2338316.html?meistgelesen=1
      —————
      Das wird wohl das offizielle Startzeichen für die anderen Politiker sein, ihre Meinung öffentlich ändern zu dürfen?!
      Oder ist es Gauck nun „gestattet“ seine Meinung zu ändern, da er nicht mehr im Dienst ist?

      1. @Gast2
        Ein Wendehals wie er im Buche steht. Apropos Wende. Diese Gauklerpuppe hat wie viele andere die Seiten 89 gewechselt. Und wechselt jederzeit wieder die Seite, so es einen Regimewechsel gäbe. Er hat seine Seele dem Teufel verkauft. Ihm ist egal, wer gerade an der Macht ist. Hauptsache sein Chef, der Teufel ist zufrieden mit seiner Arbeit.

        Lasst Euch nicht auf den stillen Krieg ein. Bleibt sauber und friedlich. Die Strippenzieher warten nur darauf, dass wir die Drecksarbeit erledigen und uns auf ein Niveau der Gewalt herab lassen.

        1. Leider werden wir das von der Zonenwachtel eingeladene Pack nicht anders los. Die verstehen nur eine Sprache – die der Gewalt. Wird so kommen.

  2. Der Ostgoten-Wendehals hat sich mal wieder um 180 Grad gedreht. Grad dahin wo gerade der Wind her weht.
    Dieser Bundesbigamist hängt sein Fähnchen immer wieder in den Wind. 1989 hat er flugs die Seiten gewechselt und war plötzlich ein Gegner der damaligen Regierung. Welch ein Wunder.

    Hoffentlich holt ihn mal der Teufel. Dem hat er schon längst seine Seele verkauft.

    Lang dauert es nicht mehr bis zum Bürgerkrieg weil die Völker die Schnauze voll haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.