Wirtschaft & Finanzen

UNANGREIFBAR LEBEN News (N0. 1105): „Was ein Bargeldverbot für SIE bedeutet!“


Heute in meinem Unangreifbar Leben-Newsletter  (Gevestor-Verlag) …  


Politiker und Ökonomen haben längst schon ein neues Feindbild: Das Bargeld. Sie wollen es abschaffen, sehen es als überflüssig und überholt an. So jedenfalls wird es Ihnen unter anderem verkauft.

Das alles führt jedoch zu enormen und vor allem negativen Konsequenzen für Sie, für Ihre Familie und für Ihr gesamtes Leben. So wie es jetzt ist, wird es nie mehr sein.

Das würde ein Bargeldverbot für Sie bedeuten

  • Ihre bürgerliche Freiheit wäre aufgelöst.
  • Sie wären völlig abhängig vom Buchgeld der Banken.
  • Sie würden die Wertaufbewahrungsfunktion des Bargeldes verlieren.
  • Sie könnten Ihr Sparguthaben nicht mehr in physisches Bargeld umtauschen und hätten damit keine Chance mehr, einem drohenden Wertverfall auszuweichen (wie etwa Niedrig-, Null- oder gar Negativzinsen)…

Weiterlesen KLICKEN SIE >>> HIER!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Ein Kommentar

  1. Wehr Euch dagegen, so gut und lange es geht!!!!

    ALLES BAR bezahlen!
    Verweigert grundsätzlich die Zahlung mit Kredit- u. EC Karten u. Smartphone!
    KEIN OnlineBanking! Versucht bei jeder Gelegenheit (sofern es noch möglich ist am Bankschalter Bargeld zu holen u. alle anderen Dinge direkt am Schalter mit Personal zu erledigen)
    Verzichtet auf Amazon u. sonstige Onlinekäufe, keine Online Zahlungen (PayPal etc),wenn doch, dann immer Gutscheinkarten kaufen und einsetzen! Keine Zahlungsabwicklung per Vorkasse!
    Gebt Euer Geld BAR beim örtlichen Einzelhandel aus! Unterstützt den Einzelhandel! (Man kann oft die Beträge etwas runterhandeln, außerdem trägt dies dazu bei den Einzelhandel /Arbeitsplätze zu stärken u. sichern)
    Grundsätzlich online Bestellung vermeiden, lieber per Telefon bestellen und auf Rechnung per Banküberweisung nach altmodischer Art überweisen! (z.b. bei Otto, Europaapothek, Racoon, Conrad Elektronik möglich)
    Wir sollten mehrheitlich versuchen gegen dieses System mit unseren einfachen Waffen ankzukämpfen!
    Die Deutschen lieben ihr Bargeld, daher müssen wir versuchen, dies zu halten!

    Sollte das Bargeld tatsächlich abgeschaftt werden, würde ich versuchen eine Art „Gutschein- oder Wertmarkenzahlung“ einzuführen.
    Dies müssste man anfangs regional aufbauen. D.h. örtlicher Handel aktzeptiert Gutscheine/Wertmarken, die der Kunde zuvor direkt bei den mitwirkenden Händlern erwirbt. Diese Gutscheine/Wertmarken wären bei allen mitwirkenden Händlern einsetzbar. Es wäre nichts anderes als ein Bargeldersatz!
    Ich würde alles versuchen, um gegen ein bargeldloses Sytem anzukämpfen, auch wenn es nur regional möglich wäre!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.