Verschwörung oder Fakt?: „Illuminaten, Freimaurer & Popstar RIHANNA!“


Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde …

In wie weit sind Künstler darin verwickelt?

Alles nur Verschwörungstheorien, Fake News oder Fakten?

Sie gehört zu den erfolgreichsten Künstlern weltweit.

Sie zählt laut TIME Magazine und Forbes zu den einflussreichsten Personen – nicht nur in der Musikindustrie:

Rihanna!

Die 1988 geborene barbadische R&B- und Pop-Sängerin Robyn Rihanna Fenty machte eine fast unvergleichliche Karriere.

Mit ihrem Song „S&M“ geriet sie jedoch in große Kritik:

S&M ist ein Eurodance-Titel, produziert von den Norwegern Stargate und dem Franzosen Sandy Vee.[10] Das Lied enthält ebenfalls Elemente aus Elektropop[11] und Dance-Pop.[12]

Chris Richards von der Washington Post erklärte: „Die Schlafzimmer-Fantasien sind auf S&M deutlich spürbar, mit einer Rihanna, die ihre Liebe zu „Ketten und Peitschen“ ausdrückt, mit ihrer besten Lady-Gaga-Pantomime.“[13] In einem Interview mit dem Spin-Magazin, erklärte Rihanna, die Leute sollen es nicht so ernst mit dem Inhalt nehmen: „Ich denke nicht, dass mein Lied über eine sexuelle Art handelt, ich denke S&M ist eine Metapher … es soll die Leute zum Nachdenken anregen … Leute fangen an über dich zu reden, du kannst es nicht verhindern. Du musst einfach die starke Person sein und wissen, wer du bist, so kann man das Lied persönlich interpretieren. Und ich dachte S&M ist mein neuster frecher Hintern für die Industrie.“[14] BBC Radio 1 hat S&M Aufgrund der sexuellen Anspielung im Titel in Come On umbenannt.[15][16][17]

Die Zeile „Sticks and stones may break my bones“ stammt aus einem Kinderreim, der erstmals 1894 in der britischen Sammlung Folk Phrases of Four Countries abgedruckt wurde. Dort geht es allerdings mit den Worten „but names will never hurt me“ weiter,[18] während Rihanna mit „but chains and whips excite me“ fortsetzt.

Andy Kellman von Allmusic lobte S&M als einen der besseren Dance-Pop-Songs des Albums, aber erklärte auch, es sei nicht so gut wie Rude Boy (2009).[12] Leah Greenblatt von Entertainment Weekly bezeichnete das Lied als eine „Frechheit“.[19] Sal Cinquenmani vom Slant Magazine und Thomas Conner von der Chicago Sun Times notierten S&M als eines der Lieder von Loud, die Rihannas dunklere Seite von Rated R zeigen.[20][21]Cinquenmani beschrieb S&M als eine Anspielung auf Sadomasochismus, „die viele Ähnlichkeiten zu Janet Jackson hat“.[21] James Skinner von BBC Music kritisierte die Nutzung von „sadomasochistischen“ Inhalten im Lied.[22] Nadine Cheung von AOL Radio beschrieb das Lied als „sexy“ und ergänzte, „mit Rihannas verführerischen Reizen, wird das Lied jeder lieben.“[23]

Das Musikvideo zu S&M wurde am Wochenende zum 15. Januar 2011 in Los Angeles gedreht. Regie führte Melina Matsoukas, die bereits die Regie zu Rihannas Videos zu HardRude Boy und Rockstar 101übernahm.[4][24] Rihanna war auch an der Regie zum Musikvideo beteiligt und erdachte den kompletten Inhalt des Musikvideos.[25] In einem Interview mit The Juice erklärte Matsoukas: „Das Inhalt des Musikvideos ist von Rihannas sadomasochistischer Beziehung mit den weltweiten Medien inspiriert … es ist kein Bündel von Peitschen und Ketten.“ Sie fügte weiterhin hinzu: „Es ist ein raffiniertes, farbenfrohes, poppiges und sexuelles Video, das Rihanna von ihrer heißesten Seite zeigt, so wie wir sie kennen und lieben. Sie liebt die Kunst der sexuellen Musikvideos und lässt sich dadurch inspirieren und wird noch erfolgreicher. Sex Sells ist das Kapital von Rihanna und ihrem Erfolg.“[26] Das Video basiert auch auf den Werken der Fotografen David LaChapelle und Philipp Paulus, welche dafür bekannt sind, mit ausgefallenen Farben, Humor und hypersexueller Kunst zu arbeiten. Am 27. Januar 2011 veröffentlichte Rihanna auf ihrer persönlichen Youtube-Seite „Rihanna-Vevo“ einen 48-sekündigen Ausschnitt des „Making-of“-Video zu S&M.[27] Am 1. Februar 2011 veröffentlichte Rihanna das komplette Musikvideo zu S&M auf ihrer „Rihanna-Vevo“.[28]

Brad Wete von der Entertainment Weekly kommentierte: „…mit Textzeilen wie [“Sticks and stones may break my bones/ But chains and whips excite me”] war ein „riskantes“ Musikvideo von Rihanna, wie immer, zu erwarten und Rihanna bestätigte es letztlich“.[29] Ann Oldenburg von USA Today fügte hinzu: „Sie zeigt den Celebrity Blogger Perez Hilton als Hund in dem Musikvideo und führt ihn an einer Hundeleine.“[30] Reporter von 92.3 Now erklärten, dass sie jedes Mal, wenn sie das Musikvideo sähen, etwas „Brandneues und Sexuelles“ wahrnähmen.[31] Reporter vom OK! Magazin, sagten: „es ist heiß, kitschig, sexuell, erotisch, erfolgreich und Rihanna-mäßig, so wie wir es erwartet haben.“[32] Kevin O’Donnell vom Spin Magazin bezeichnet das Musikvideo als „sexuell belastetes Musikvideo“ und sagte: „Es die Art von Musikvideo, die in den 90er Jahren keiner gemacht hätte und heute jeder auf YouTube sehen kann.“[33] Willa Paskin vom New York Magazin schrieb, dass Madonna und Lady Gaga die Vorreiter der S&M-thematisierten Musikvideos waren, aber Rihanna gehe noch aggressiver an die Sache: „Sie praktiziert S&M, wann immer sie will und sie inszeniert es sehr real und wirklich, mit ihrem Hauch von Erotik und Sexualität. Davon können Madonna und Lady Gaga nur träumen.“[34]

Nach seiner Veröffentlichung wurde das Musikvideo wegen des zu sexuellen und pornografischen Inhalts sofort in elf Ländern gesperrt.[35] Das Musikvideo wurde bei YouTube auch für Minderjährige gesperrt, nur erwachsene Personen dürfen das Musikvideo dort sehen.[36] Eine freundlichere Version des Musikvideos wurde nach der Sperrung auf Rihannas offizieller Website veröffentlicht.[37] Melina Matsoukas, die die Regie übernahm, erklärte in einem Interview mit MTV News zur Sperrung:

„Wenn ich vorhabe etwas zu machen, will ich es provokativ gestalten – aber nicht, dass das Musikvideo gesperrt wird, ich will, dass meine Musikvideos immer gespielt werden – aber nur wenn ein Musikvideo provokativ ist […] wird darüber geredet und diskutiert, und nur so wird das Musikvideo ein großer Erfolg.“[38]

Quelle

Schon seit Jahren kursieren Gerüchte, dass Rihanna, Madonna, Katy Perry, Lady Gaga, Miley Cyrus, um nur einige zu nennen, mit ihren Songs Okkultismus und Satanismus verbreiten und hoffähig machen wollen. Auch Freimauerer und Illuminaten sollen dabei eine Rolle spielen.

Siehe beispielsweise hier:

Quelle


Quelle


Quelle

Quelle

Ob Verschwörung, Fake News oder Fakten – nun holte Rihanna dahingehend die Realität ein.


COURAGIERT – INVESTIGATIV – JENSEITS DES MAINSTREAM

Bücher-Auswahl aus meinem gugra-Media-Verlag:

ZU BESTELLEN  ODER HIER!


Uns zwar am vergangenen Freitag. Da wollte sie in den Senegal reisen, um bei einem Treffen mit dem senegalesischen Präsidenten Maky Sall und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron über das Thema Bildung zu sprechen.

Rihanna wurde 2017 als „Harvard Humanitarian“ des Jahres ausgezeichnet. Durch ihre Reise in den Senegal will die aus Barbados stammende Sängerin die Charity-Organisation „The Global Partnership for Education“ unterstützen, die sich vorgenommen hat, bis 2020 jährlich zwei Milliarden für die Schulbildung bedürftiger Kinder zu sammeln. Rihanna setzt sich seit Jahren für die Bildung von Mädchen und Frauen ein.

Doch genau dieser Besuch stieß auf großen Widerstand und Proteste, als sie in der Hauptstadt Dakar eintraf.

Hintergrund:

Eine religiöse Organisation erklärte, Rihanna sei in dem westafrikanischen Land nicht willkommen, da sie Mitglied der Freimaurer sei und Homosexualität predigen würde.

Laut dem Guardian habe die islamische Gruppierung, die sich „No to Freemasonry and Homosexuality“ nennt, die Regierung aufgefordert, die 29-Jährige nicht einreisen zu lassen.

Konkret:

„Rihanna verbirgt es nicht. Sie ist Teil der Illuminati“, so Cheikh Oumar Diagne, ein Sprecher der religiösen Bewegung. Rihanna wolle in Wirklichkeit in den Senegal reisen, um einem Freimaurertreffen beizuwohnen – heißt es weiter laut der Verschwörungstheorie.

Originalquelle hier anklicken

Die renommierte Neue Zürcher Zeitung (NZZ) nimmt sich diesem Thema auch an und liefert weitere wichtige Hintergründe dazu:

Ungefähr zur gleichen Zeit wie die GPE-Konferenz hätte in einem grossen Hotel in Dakar eine Versammlung von afrikanischen Freimaurerdelegationen stattfinden sollen.

Die Freimaurer haben in der politischen Welt des subsaharischen Afrikas eine gewisse Bedeutung. Es gibt einige Präsidenten wie zum Beispiel Bongo in Gabon, Sassou Nguesso in Kongo-Brazzaville oder Déby in Tschad, die aus ihrer Mitgliedschaft kein Hehl machen.

Nach Protesten und Drohungen derselben religiösen Gruppe gegen die Hoteldirektion musste die Versammlung allerdings abgesagt werden.

Und weiter:

Die Gruppe hegt den Verdacht, dass der wahre Grund von Rihannas Besuch in Dakar die Teilnahme am Freimaurertreffen war. Sie glaubt an eine Verschwörung der senegalesischen Regierung, bei der es um ein Erziehungsprogramm geht, das «zukünftige Generationen zu treuen Jüngern des Teufels machen soll».

Die Anti-Rihanna-Fanatiker haben Zuspruch von prominenter Seite. Der Sohn des Kalifen der einflussreichen Tidiani-Bruderschaft sagte vor einigen Tagen: «Wenn ich die Macht hätte, würde ich den Jungen Geld geben, um Schwule und Freimaurer aufzuspüren und zu köpfen.»

Originalquelle hier anklicken!

In der regulären Freimaurerei gibt es allerdings keine Frauenlogen.

Dennoch existieren solche in großer Zahl, werden aber von den Logenbrüdern als „irregulär“ angesehen.

In meinem Film

Wisse! Wage! Schweige! – Freimaurerei enthüllt (DVD)

stellte sich erstmals eine hohe Vertreterin der liberalen, reformierten Freimaurerei kritischen Fragen vor der Kamera.

Trailer: 

„Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit sind die drei Begriffe des genialsten Betrugs, der je organisiert wurde, um die Demokratie zu betrügen.“

Mino Pecorelli (Freimaurer der P2-Loge)

WAS IST DAS “WAHRE” GEHEIMNIS DER FREIMAUREREI?

Mit seiner neuen Dokumentation bringt Filmproduzent und Publizist Guido Grandt (Autor des„Schwarzbuch Freimaurerei“) Licht ins Dunkel der geheimnisumwitterten Freimauer-Logen. Auf seriösen Fakten beruhend und fernab von Verschwörungstheorien enthüllt er die Geheimnisse der „Diskreten Gesellschaft“.

Haben Freimaurer tatsächlich Politik und Hochfinanz infiltriert?

Was sagen die Parteien zum Thema Politik und Freimaurerei? 

Sind Freimaurer verantwortlich für Revolutionen, Kriege und Wirtschaftskrisen?

Welche Verbindungen gibt es zum berüchtigten „Illuminaten-Orden“?

Praktizieren Freimaurer geheime Rituale in ihren Logentempeln? 

Was steckt hinter den so genannten „Hochgraden“ und was bedeutet „Verschwiegenheit“ und „Deckung“?

Wie stehen Freimaurer zu Frauen und was ist „liberale“ Freimaurerei?

Was sagen Freimaurer zu ihren „zwielichtigen“ Logenbrüdern, wie den Antisemiten Henry Ford, Hjalmar Schacht, Hitlers ehemaligen Reichsminister,  Horatio Herbert Kitchener, der im Burenkrieg Konzentrationslager errichten ließ oder US-Präsident Harry Spencer Truman, der verantwortlich für die größten gewollten nuklearen Katastrophen der Menschheit war – den Abwürfen der Atombomben in Hiroshima und Nagasaki?

Und was ist das tatsächlich das „wahre“ Geheimnis der Freimaurerei?

“Einige Europa-Abgeordnete beklagen, dass die politische Beeinflussung durch die Freimaurer mittlerweile alle Ebenen der Europäischen Union erreicht hat.“

Brian Freemantle (Britischer Experte für organisierte Kriminalität)

„Wisse! Wage! Schweige! – Freimaurerei enthüllt“ ist der erste Film einer „Enthüllungs-Reihe“, die exklusiv im gugra-Media-Verlag erscheint!

Verkaufspreis: 19,95 € (inkl. MwSt)

 

Sprache            Bildformat          Tonformat       Disc-Typ      Ländercode        Laufzeit

Deutsch               16:9                    Stereo             DVD-5            0 PAL           ca. 90 Min.

ISBN: 987-3-9813329-0-2

Bestellung >>> HIER!



 Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


8 Kommentare

  1. Für mich ist das ganz klar, die sind mitten drin in dieser Freimaurer Loge, auch um die Jugend zu beeinflussen!!
    Lady Gaga hat ihre Tournee in Deutschland abgesagt, angeblich Gelenkschmerzen! hat sie zuviel Blut geschlürft?
    Oder kommt demnächst etwas größeres auf Deutschland zu, wo sie in Gefahr wäre??
    Rothschilds verkaufen panikartig ihre sämtlichen Besitztümer in Europa, so im Schwarzwald, ein Jagdschloss in Österreich, dort sollen Kinder und Jugendliche menschliche Jagdobjekte gewesen sein, satanische Seancen und Organe von Menschen genommen worden sein! Leichen wurden wohl mit Säure vernichtet!

    1. Kokolores,
      es tun sich Abgründe auf, die ein normal denkender Mensch sich nicht vorstellen kann!
      Die eigentlichen ganz schlimmen Sachen, ich frage mich was kann noch schlimmer sein, werden wohl noch zurück gehalten und zu einem richtigen Zeitpunkt öffentlich gemacht werden!!
      Das wird auch mit ein Grund sein, warum sie so gegen Trump vorgehen!!
      Angst dürfte die umtreiben!!
      Guatanamo wurde nicht umsonst wieder hergerichtet und 4000 frische Soldaten dort stationiert!
      Wir sitzen alle auf einem Pulverfass, das bald hochgehen wird!!

      1. Emi,

        Ich assoziiere in dem Fall normal mit gesund an Körper, Geist und Seele.
        Mich schockieren solche Berichte aus Hollywood, Politik und Wirtschaft noch ebenso, wie Sie Dich schockieren und wahrscheinlich alle Autoren und Leser hier auf diesem Blog.
        Nach solchen Berichten muss ich mich mit Dingen beschäftigen, die mir und anderen Freude bereiten, um mental und emotional nicht in solchen Berichten stecken zu bleiben. Ich glaube immer mehr, dass nur mehr beten für uns und diese verlorenen Seelen noch helfen kann.

  2. … und ausserdem und nicht ganz unwichtig: Rihanna ist keine Frau, so wie fast alle berühmten „weiblichen Stars“. Rihanna ist ein Mann (MTF). Hier findet eine unglaubliche Täuschung statt.

    Männer sehen oft nur den Lippenstift und den Busen und schon wird eingeordnet. Genauere Hinweise findet man auf Youtube im Kanal von MrE.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.