2018: Also doch STEUERERHÖHUNGEN wegen ausufernder ZUWANDERUNGSKOSTEN?


Kommen DOCH Steuererhöhungen wegen der ausufernden Kosten zur Zuwanderung?

Die ersten Anzeichen dafür gibt es bereits!

Weil Deutschlands Beamte vor allem auch die Zuwanderungswelle verwalten und abarbeiten müssen und wegen der Herausforderungen durch Inklusion und Migration bräuchten Länder und Kommunen zusätzliches Personal, erklärt der Beamtenbund DBB.

Insgesamt fehlen den deutschen Behörden mehr als (!) 200.000 Mitarbeiter!

Der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen, Professor an der Universität Freiburg erklärte dazu, dass sich Deutschland beim Thema Migration „naiv angestellt“ hätte.

„Die Zuwanderungswelle kostet ein Vermögen. Das wird jetzt immer klarer.“

Am Ende jedoch führe an einer Steuererhöhung – „oder besser einer Senkung konsumptiver Ausgaben“ – kein Weg vorbei, warnt Raffelhüschen.

„Das schmeckt den Politikern nicht, die das jetzt erklären müssen.“

Und:

In Berechnungen für die Stiftung Marktwirtschaft kommt er schon jetzt auf eine implizite Verschuldung des deutschen Staates von 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts – weit mehr als die offiziellen Zahlen.

Denn Raffelhüschen rechnet die Folgekosten der aktuellen Sozial- und Rentenpolitik mit ein. Es geht ihm darum, wieviel der Staat jetzt zurücklegen müsste, um seinen künftigen Verbindlichkeiten nachkommen zu können.

Neben den Kosten für Flüchtlinge, die Bund, Länder und Kommunen auf Jahre hinaus belasten werden, schlagen in seinen Berechnungen vor allem das Rentenpaket und die Ausweitung der Gesundheits- und Pflegeausgaben negativ zu Buche.


COURAGIERT – INVESTIGATIV – JENSEITS DES MAINSTREAM

Bücher-Auswahl aus meinem gugra-Media-Verlag: 

 

ZU BESTELLEN  ODER HIER!


So sieht die katastrophale Rechnung aus:

Kritisch wird die Finanzlage nach Einschätzung der Stiftung Marktwirtschaft ab dem Jahr 2020, weil dann etliche Haushaltsrisiken kumulieren, für die die bisherige große Koalition verantwortlich sei. Dann werde eine Finanzierungslücke von 30 Milliarden Euro klaffen, für die es bisher noch keine Deckung gebe.

Insgesamt 15 Milliarden Euro Mehrausgaben seien zudem für Flüchtlinge notwendig.

Aber das ist noch längst nicht alles:

Darüber hinaus müsse die Rentenkasse jährlich zehn Milliarden Euro für die abschlagsfreie Rente mit 63 und die Mütterrente aufbringen. Zusätzlich steige der Bundeszuschuss in die Rentenkasse ab 2020 um weitere 13,5 Milliarden Euro, weil dann die Mütterrente aus Steuermitteln finanziert werden muss, so das Gutachten der Stiftung. Mit weiteren acht Milliarden Euro pro Jahr schlagen die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe auf den Weg gebrachten Änderungen bei Gesundheit und Pflege zu Buche.

Originalquelle hier anklicken!

Kommen also doch mit einer neuen Regierung, sobald die endlich mal steht, Steuererhöhungen aufgrund der ausufernden Zuwanderungskosten?

Ich bin davon überzeugt!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


16 Kommentare

  1. Mich wundert schon die ganze Zeit, dass die immensen Kosten die die Asylforderer und deren poplige Verwandtschaft verursachen ( Verpflegung, Unterbringung, Taschengeld oder Hartz lV, Gesundheitskosten für alle möglichen mitgebrachten Krankheiten und Seuchen (die Arztpraxen sind voll xxx dass auf unsere Kosten repariert wird) , zusätzliche Lehrer und Erzieher für Kinder die kaum bildbar sind und nur den Unterricht unserer Kinder behindern/verhindern und damit hier auch ein weiteres Proletariat erzeugen. Und das Grösste wurd sein, dass die in der nächsten Generation huer nsprüche stellen wie, wir sind hier geboren, das ist unser Land!!! Scheisse das ist nicht deren Land die müssen zurück sobald die Gefahr für Leib und Leben beseitigt ist. Integration ist verfluchter GroKo-Müll der auf unsrre Knochen abgeladen wird. Wir sind bereits das zweitdichtbesiedeltste Flächenland Europa wir brauchen hier weder Neger noch Araber wir werden bald selbst am Hungertuch nagen!!!

    1. Die werden sobald sie vom Staat nicht mehr finanziert werden können und das wird bald sein anfangen über uns her zu fallen. Raub , Mord ,und Totschlag wird für die das überleben sein wenn wir uns nicht bewaffnen und zusammen halten. Wenn die Rente und Harz IV wegfällt und das wird bald sein dann kommt der große Angriff auf die deutsche Bevölkerung. Kein Witz, wie lange kann dieses Sozialistische System noch überleben ? Bereitet euch auf den Islamkrieg schon jetzt vor denn wenn das große Erwachen kommt und das kommt ist es für ganz viele zu spät.

  2. Das war doch klar, wie soll sich das den sonst finanzieren?? Die Sozialkassen sind doch schon geplündert von den Neubürgern! Man wird zwar den Solizuschlag eventuell abschaffen, aber diese Gelder werden eben anders umgemünzt! In Form von höheren Autosteuern, mehr Lohnsteuer, vielleicht wird auch die MWST erhöht werden und so weiter und so fort!
    Wer glaubt, die Gelder würden reichen, wenn mehr als 2-3 Mill. mehr Menschen von unseren Geldern leben müssen, Dank Merkel, der ist nicht mehr zu retten!! Und unserer Wirtschaft geht es mit Verlaub auch nicht so gut, wie uns immer vorgelogen wird! Aber der deutsche Heini glaubt alles was man ihn anlügt, Hauptsache sein Urlaub steht! Dann geht es uns doch gut, nicht wahr??
    Was auch kommen wird und uns schon durch die Hintertüre schon leicht beigebracht wurde, ist, das die Enteignung unserer Häuser kommen wird, dass ist dann der nächste Schritt!! Denn irgendwo müssen diese Neubürger ja untergebracht werden!!

    1. in diesen ganzen kosten sind noch nicht die 50-60 Milliarden zinsen mit eingerechnet. dieses geld wird jedes jahr den sparern gestohlen, durch die minus-zinsen. geht hier mal der zins wieder ins plus, so explodiert der ganze laden!

      1. asisi1
        der Zins wird nicht mehr ins Plus gehen! ist doch von er EZB so angeordnet! Nicht umsonst hat Schäuble uns zu verstehen gegeben, wir sollen unser Erspartes von der Bank holen!
        Viele haben es gemacht und voila hies es, die Wirtschaft boomt wieder, warum, weil die Sparer ihre Gelder ausgegeben hatten! jetzt ist aber nichts mehr zu spüren!
        So werden wir verarscht und belogen!!

  3. https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock–die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html

    hier ein Artikel der aufzeigt, dass selbst die so waaahnsinnig verschuldeten Griechen reicher sind wie wir Deutschen!!
    Die Lüge hat einen Namen, diese seit 12 Jahren bestehende Regierung!!
    Ich mache den Vorschlag, dass diesen Konsorten sämtliche Zuwendungen, die sie sich selbst gegeben haben, sofort wieder entnommen werden und an die Armen verteilt werden, aber nur die armen wirklichen Deutschen und nicht Passdeutschen!!

  4. >> Weil Deutschlands Beamte vor allem auch die Zuwanderungswelle verwalten und abarbeiten müssen und wegen der Herausforderungen durch Inklusion und Migration bräuchten Länder und Kommunen zusätzliches Personal, erklärt der Beamtenbund DBB.

    Insgesamt fehlen den deutschen Behörden mehr als (!) 200.000 Mitarbeiter! <<

    Nur 200.000? Wo ist das Problem bei 2.000.000 Neu-Fachkräften? Dafür hat die Regierung sie schließlich angelockt, wegen FACHKRÄFTEMANGEL! Langsam sollte der Mangel ja nun gedeckt sein.
    Am besten in die Behörden mit diesen Fachkräften. Hat man dann was zu regeln, dem Finanzamt beispielsweise, dann regelt man das bei einer solchen "Fachkraft" mit einem kleinen Bakschisch zur beiderseitigen Zufriedenheit und das Konstrukt BRD geht auf diese Weise am schnellsten perdü. Was will man mehr?

  5. „Selbst Schweden denkt jetzt radikal um und beendet diesen Asyl-Irrsinn weitgehend! “

    Beenden ist was ganz anderes! Aber keine Sorge der Tag kommt wo der ganze kriminelle rotgrüne Merkelxxx beendet wird.

  6. Nein… keine Steuererhöhungen…. Reformen und Einnahmensteigerung – entsprechende Anweisungen gibt es bereits. Wie diese Einnahmen dann aussehen könnten, bleibt Eurer Fantasie überlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.