KANDEL: Afghanen-Flüchtling erstach 15-Jährige – So wurden Sie von den GEZ-Medien für dumm verkauft!


Kandel – der grausame Mord an einer 15-jährigen Einheimischen durch einen Afghanen-Flüchtling!

Medien vertuschten oder berichteten zunächst gar nicht darüber!

Selbst die österreichische Presse greift nun diese Vertuschung auf!


Der Fall sorgte in ganz Deutschland für großes Entsetzen:

Am 27.12.17 lauerte der afghanische Flüchtling Abdul D. in einem Supermarkt in Kandel (Rheinland-Pfalz) seiner 15-jährigen Ex-Freundin Mia V. auf und tötete sie mit einem Messerstich ins Herz.

Abdul gab damals an, er sei 15 Jahre alt.

Doch nun zeigt ein Altersgutachten, das er mindestens 17,5 Jahre, höchstwahrscheinlich aber 20 Jahre alt ist!

Der Hintergrund: Als Abdul D. im April 2016 nach Deutschland kam, gab er an, 14 Jahre alt zu sein. Weil er keinen genauen Geburtstag nannte, wies ihm das damals zuständige Jugendamt in Frankfurt/Main den 1. Januar 2002 als Geburtstag zu.

So kam es, dass er und Mia die gleiche Schule besuchten. Sein Alter wurde weder bei der Einreise noch später geprüft – ein tödlicher Fehler.

Originalquelle hier anklicken!

Doch nicht nur diese bestialische Tat sorgte für große Aufregung, sondern auch die hiesige Berichterstattung.

Bzw. die anfängliche Nicht-Berichterstattung.

Beispielsweise von den GEZ-Nachrichten ARD-Die Tagesschau! Immerhin die größte Nachrichtensendung Deutschlands.

Selbst die Medien in unserem Nachbarland Österreich berichteten darüber. Etwa die Kronenzeitung:

ARD-„Tagesschau“ berichtete zunächst über Mord an Mädchen nicht
Nach Bekanntwerden der Tat sorgte der TV-Sender ARD für Wirbel im Internet, da der Sender in der „Tagesschau“ zunächst über den Mord nicht informierte. Der Fall wurde schlichtweg nicht thematisiert, was den ARD-Nachrichten den Vorwurf einbrachte, sie würden bewusst etwas verschweigen. Die Verantwortlichen sahen sich angesichts der Kritik zum Handeln gezwungen und gaben wenig später eine Erklärung ab.

Originalquelle hier anklicken!

Bereits am 29.12.17 fragte die Kronenzeitung völlig zu Recht:

Quelle Screenshot/Bildzitat

Und weiter hieß es:

Wer sich am Donnerstag in der „Tagesschau“ über aktuelle Nachrichten informierte, erfuhr aber zunächst nichts von der Bluttat im rheinland-pfälzischen Kandel. Der Fall wurde schlichtweg nicht thematisiert, was den ARD-Nachrichten den Vorwurf einbrachte, sie würden bewusst etwas verschweigen. Die Verantwortlichen sahen sich angesichts der Kritik zum Handeln gezwungen und gaben jetzt eine Erklärung ab.

In sozialen Netzwerken wurde der ARD daraufhin umgehend vorgeworfen, die Attacke bewusst zu verschweigen. Die „Tagesschau“-Macher erkannten die Brisanz der Kritik, schließlich wird schon seit Längerem – Stichwort Fake News – über die Glaubwürdigkeit von Massenmedien diskutiert.


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Und wissen Sie, was die „Ausrede“ der Tagesschau war, zunächst nicht über diesen Mord durch einen Flüchtling zu berichten? Halten Sie sich fest:

In ihrem Blog räumten die Sendungsverantwortlichen deshalb ein, zögerlich gewesen zu sein, da „Tagesschau“ und tagesschau.de in der Regel nicht über Beziehungstaten berichten würden.

„So schrecklich sie (die Tat, Anm.) gewesen ist, vor allem für die Eltern, Angehörigen und Bekannten – aber ‚Tagesschau‘ und tagesschau.de berichten in der Regel nicht über Beziehungstaten“, schrieb Marcus Bornheim, zweiter Chefredakteur bei ARD-aktuell.

Auch weil es sich im vorliegenden Fall um Jugendliche handelt, die einen besonderen Schutz genießen, habe sich die Nachrichtensendung zurückgehalten, so Bornheim weiter.

Ein „professioneller Blick“ auf die Tat sei notwendig, heißt es abschließend in dem Beitrag. Es folgt ein Hinweis darauf, dass der SWR bereits berichtet habe und den Fall weiter beobachte: „Aber wir werden das mit dem journalistischen Know-how machen, das geboten ist.“

Unfassbar, finden Sie nicht auch?!

Zuschauer fanden das ebenfalls so.

Einer schrieb stellvertretend für viele:

„Aber, liebe Tagesschau, wäre der Täter ein deutscher Jugendlicher gewesen, hätten sie direkt darüber berichtet.“

Ein anderer User schreibt: „Besonderer Schutz eines Jugendlichen? Totschlag ist Totschlag, unabhängig von wem er begangen worden ist. Ist überhaupt sicher, dass der ‚Jugendliche‘ tatsächlich 15 Jahre alt ist?“

Die Entscheidung der Redakteure der „Tagesschau“, die Tat von Kandel am Donnerstag in der Sendung um 20 Uhr doch noch als kurze Meldung zu behandeln, dürfte wohl für viele Kritiker zu spät gekommen sein.

Originalquelle hier anklicken!

Sie sehen also an diesem Beispiel wieder einmal, wie Sie von den öffentlich-rechtlichen Sendern regelrecht für dumm verkauft werden!

Und für so etwas müssen Sie auch noch GEZ-Steuern bezahlen!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


 NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


4 Kommentare

  1. https://www.focus.de/regional/frankfurt-am-main/kriminalitaet-mann-tritt-kleinen-jungen-verdacht-auf-schaedel-hirn-trauma_id_8523091.html
    hier auch ein gutes Beispiel wie es gedreht und gewendet wird, aber nicht mit Namen benannt wird!!
    Ein Mann tritt ein Kind, weil das Kind ihm keinen Platz gemacht hat, rennt weg, zückt ein Messer, kommt in die Psychiatrie weil er ja so traumatisiert ist, der arme Kerl!!
    Kein Wort, dass es sich um eine Flüchtlilanten handelt ect. pepe!!
    Aber das sind wir doch schon gewohnt, oder nicht??
    Wann wacht das Volk endlich auf?? Ein Volk das nicht mal mehr große Empathie empfindet wenn ein kleines Kind zusammen geschlagen wird und nicht eingreift, nichts tut, vor allem von dieser korrupten Regierung, was ist das noch für ein Volk?
    Sind wir noch Menschen, oder mittlerweile Roboter, mit Gehirnwaschung der besonderen Art?
    Gehört es uns dann nichts anderes?

    1. Bitte JEDEM schicken! Falls ein Vollhorst noch eine Übersetzung benötigen sollte, “ wir rauschen euch gerade aus und es ist uns sch…..egal wieviele dabei drauf gehen oder vergewaltigt werden! Das ist die Aussage dieses Videos.
      Jetzt auf YouTube ansehen: Völkermord-Experiment an deutscher Bevölkerung
      Völkermord-Experiment an deutscher Bevölkerung: https://youtu.be/KRIy3nl_lFo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.