KOLLEGENBEITRAG: „Russen wählen AfD, Türken SPD!“


EIN KOLLEGENBEITRAG von MICHAEL GRANDT


Studie: Bei der Bundestagswahl 2017 waren 10 % der Wahlberechtigten Migranten.

Deutschrussen und Deutschtürken sehnen sich nach einem starken Anführer.

Eine aktuelle Studie mit dem Titel »Immigrant German Election Study» der Universitäten Duisburg-Essen und Köln zeigt das Wahlverhalten von Migranten bei der letzten Bundestagswahl. Mit durchaus überraschenden Ergebnissen.

Hier die Fakten:

  • Bei der Bundestagswahl 2017 hatten mehr als 10 % der Wähler einen Migrationshintergrund
  • Viele Deutschrussen wanderten von der CDU zur AfD ab
  • Wo viele Aussiedler wohnen, schnitt die AfD gut ab
  • Deutschtürken wählen SPD.

Weiterlesen KLICKEN SIE >>> HIER!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Quelle Foto: Pixabay.com


Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder!



4 Kommentare

  1. Ich glaube,den Deutschrussen kommen noch wichtige Aufgaben zu. Ich kenne auch viele Türken und Lybanesen,von meinen Baustellen,die die Schnauze von diesem BRD-Laden voll haben.

    1. Die Deutschrussen werden wir noch dringend brauchen, denn die sind hoffentlich bis unters Kinn bewaffnet. Die Türken und Libanesen werden für die Scharia, Allah und ihren Xxxpropheten kämpfen und nicht für uns.
      Die Deutschrussen gehören auch zu uns im Gegensatz zu den Türken und Libanesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.