VIDEO: „Ich töte dich!“ – Britischer Reporter wird von afrikanischem Migranten angegriffen & schlägt ihn nieder!


Journalisten-Team wird von afrikanischen Migranten attackiert!

Reporter verteidigt sich und schlägt Angreifer mit Faustschlag zu Boden!


Der britische Journalist Tommy Robinson wollte mit seinem Kamerateam mitten im Stadtzentrum von Rom, am Hauptbahnhof Termini, drehen.

Genau da, wo im Mai 2017 bereits eine italienische Reporterin vor laufender Kamera von afrikanischen Migranten attackiert wurde.

Es dauert nicht lange und die Situation eskaliert auch für Tommy und sein Team.

Mit Drohungen wie „Ich bring dich um!“ oder „Ich töte dich!“ gehen die Afrikaner auf sie los.

Tommy Robinson hat eine Antwort darauf, als er selbst attackiert wird: Mit einem rechten Faustschlag streckt er den afrikanischen Migranten nieder!

Auf seiner Homepage schreibt der britische Journalist dazu (deutsche Übersetzung):

Originalquelle

Hier das Video dazu:

Quelle

Als Kampfsportler kann ich da nur sagen:

Bravo, Tommy, gut verteidigt!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. Video


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


8 Kommentare

  1. Guido,
    das hättest du sein können, grins! Gut so, langsam lassen sie sich nichts mehr gefallen, die Männer, wird auch Zeit, diese Migranten denken doch tatsächlich, sie hätten hier alle Narrenfreiheiten!
    Da sich bisher niemand wirklich zur Wehr gesetzt hat!
    Also Männer und auch Frauen, ich sage es so wie Otto—-Kleinhirn zum Großhirn, Feind voran, Hand zur Faust ballen, zuschlagen! 🙂

    1. Ja, ich musste mich bei meinen gefährlichen Recherchen ebenfalls schon körperlich wehren! Und das nicht nur einmal.

      1. Guido,
        dass glaub ich dir aufs Wort. Wäre da gern mal dabei gewesen 🙂
        Ich habe den größten Respekt vor dir, mach weiter so, es bräuchte noch viel mehr solcher Menschen, wie dich!! Danke dafür!

  2. Der Journalist hat das einzig Richtige getan! Eine andere Sprache verstehen diese Art von Menschen nicht!
    Da geht mir echt die Galle über!
    Gut, dass die Polizei hinter dem Journalisten stand und nicht ihn festgenommen hat!
    In Deutschland wäre es vielleicht anders rum gelaufen.
    Man hätte von Anfang an knall hart durchgreifen müssen! Knallhart!
    Ach, was hatten wir doch mal für herrlich friedlich schöne Zeiten in Europa, alles Vergangenheit!

    1. seit über 30 jahren faselt der experte pfeiffer, dass härtere strafen nichts bewirken! auch kam damals von ihm, dass es solche Vereinigungen und banden wie die italienische mafia bei uns nicht geben wird. und heute darf der immer noch seinen stuss absondern!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.