EIL!!! RÄTSELHAFTE VIDEOS aufgetaucht: FALSE FLAG in MÜNSTER? War der Attentäter ein Kurde? Weiß Erdogan mehr?


War die Amokfahrt in Münster doch ein Terroranschlag?

Der Täter ein Kurde?

Lügt Erdogan oder sagt er die Wahrheit?


Zunächst waren sich (fast) alle sicher: In Münster geschah ein Terroranschlag (4 Tote, mehr als 20 zum Teil Schwerverletzte), der vielen anderen ähnelt!  Beispielsweise dem in Nizza, Stockholm oder durch Anis Amri in Berlin.

Doch dann die radikale Wende: Auf einmal spricht keiner mehr von Terror, sondern von einer Amokfahrt.

Der Täter soll ein „psychisch auffälliger“ „Passdeutscher“ sein. Der Name wir auch gleich präsentiert: Jens R., natürlich rechtsradikal. Und er fand nach dem Horror-Crash (hat sich eigentlich der Airbag geöffnet) in den nächsten Sekunden dazu Zeit, sich sofort selbst zu erschießen.

Was für eine Story…

Doch Zweifel mehren sich.

So berichtet Der Westen Rätselhaftes, obwohl die deutschen Ermittler von einem deutschen Täter und nicht von einem Terroranschlag, sondern von einer Amokfahrt sprechen:

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat anscheinend den tödlichen Vorfall in Münster für einen verbalen Angriff auf den französischen Amtskollegen Emmanuel Macron genutzt.

„Da, Ihr seht doch, was die Terroristen in Deutschland machen, oder?“, sagte Erdogan am Samstag im westtürkischen Denizli nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

Das wird auch in Frankreich geschehen. Ihr werdet sinken, solange der Westen diese Terroristen nährt.“

Und weiter:

Erdogan schien sich auf diesen Vorfall zu beziehen, nannte allerdings weder weitere Details noch die Stadt Münster.

Hintergrund für Erdogans Angriff auf Macron ist, dass dieser kürzlich eine Delegation mit Vertretern der syrischen Kurdenmiliz YPG im Elysée-Palast empfangen hatte.

Erdogan sagte: „Frankreich, Du leistest dem Terrorismus Beihilfe, unterstützt ihn und empfängst dann Terroristen im Elysée-Palast.“ Frankreich werde die Geißel des Terrorismus auf diese Art nicht loswerden.

Originalquelle hier anklicken!

Zur Erinnerung: In Münster sollte es am Tag des Anschlags eine Kurdendemo geben!

Wenn das alles wieder mal kein Zufall ist?

Augenzeugen haben zwei weitere Täter gesehen, die vom Kleinstransporter gesprungen sein sollen und verschwunden sind.

Moderatoren und Kommentatoren erklärten darauf mit absoluter Arroganz, dass Menschen oft etwas sehen würden, was nicht der Realität entsprechen würde.

Unfassbar!

Inzwischen ist auch ein rätselhaftes Video aufgetaucht, das durch die britischen Medien geht, über das in Deutschland jedoch geschwiegen wird.

Quelle

ANMERKUNG: Ich konnte das Video nicht verifizieren!

Diesen Aufnahmen nach, war der Täter nicht blond, wie das Foto von Jens R. zeigt. Handelt es sich dabei vielleicht um einen Angreifer, der offenbar entkommen ist? Sind die Bilder ein Fake oder aus dem Zusammenhang gerissen?

Ein aufmerksamer Leser, dem ich hier herzlich danke,  schrieb mir dazu:

Ich habe den Artikel zu dem rätselhaften Video gelesen und mir die Frage gestellt: Ist das in Münster geschehen. Nach kurzer Recherche im Netz bin ich zu folgender Seite der Stadt Münster gelangt:

http://www.muenster.de/stadt/presseservice/pressemeldungen/web/frontend/show/808236

Am unteren Ende ist ein Bild vom Prinzipalmarkt vorhanden. Mit einem Klick auf das Bild erscheint es in einer größeren, detaillierteren Darstellung. Hierbei kann man genau die Einzelheiten des Gebäudes mit denen aus dem Video abgleichen.

Es besteht kein Zweifel das dieses Video in Münster aufgenommen wurde.

Ein aktuelles Bild der Webcam zeigt auch eine gewisse Präsenz der Ordnungshüter:

https://www.stadt-muenster.de/medien/webcams/webcams-in-muenster-blick-auf-den-prinzipalmarkt.html

Vielen Dank für Ihre Arbeit. Es werden von den MSM leider viel zu selten die richtigen Fragen zu aktuellen Themen gestellt.

Quelle: E-Mail an mich v. 08.04.18/Archiv Grandt

Außerdem wurde mir ein zweites Video zur Kenntnis gebracht, das ich ebenfalls nicht verifizieren konnte.

Offensichtlich wurde darin berichtet, dass der Täter ein Kurde mit deutschem Pass gewesen sein soll (Reisepass wurde offenbar im Wagen gefunden, ab 06:01):

Ein anderer Leser schrieb mir hierzu, dem ich ebenfalls danke:

Hier noch die Übersetzung der betreffenden Schlagzeilen aus dem Video:

Pasaportul atacat, gasit la locul tragediei = Reisepass wurde vor Ort gefunden

Surse: Atacatorul, un cetatean german de origine kurda = Quelle: Angreifer ist deutscher Staatsbürger kurdischer Herkunft

Im Moment wird gerade wieder das Bild des „hässlichen Deutschen“ in den Medien aufgebaut.

Deshalb wäre es aus meiner Sicht geboten, dieses Bild ein wenig zu korrigieren. 

An dieser Stelle vielen Dank für die interessanten Zusammenhänge, die Sie in Ihrem Artikel hergestellt haben.

Quelle: E-Mail an mich v. 08.04.18/Archiv Grandt

Für mich stellen sich nun die Fragen:

Lügen Erdogan und die ausländischen Medien? Sind die oben gezeigten Aufnahmen gefälscht?

Oder wird hier kurz vor der Bayernwahl wieder etwas vertuscht?

Die kommenden Tage werden vielleicht noch mehr Aufschluss darüber bringen!

Auf Facebook stellte jemand diese Bildcollage ein:

Ich sage nichts dazu, rate Ihnen aber: Lassen Sie sich nicht wieder für dumm verkaufen!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. 1. Video


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!



8 Kommentare

  1. Zum Glück hat der Pöbel nur ein sehr kurzes Gedächtnis.

    Wie war das nochmal in Berlin, am Breitscheidplatz?
    Die ersten 2-3 Tage war der Täter ein Pole, der sich nach der Tat selbst erschossen hatte.
    Und was ließ sich dann nicht mehr ‚vertuschen‘?
    Wer dann noch die Meldungen verfolgt, daß an den Grenzen zur Niederlande und zur Schweiz mit MP’s und Vollausleuchtung Kontrollen durchgeführt wurden, der sollte spätestens jetzt anfangen selber zu denken.
    Auch diese ‚Geschichte‘ dürfte noch recht interessant werden.

  2. „Moderatoren und Kommentatoren erklärten darauf mit absoluter Arroganz, dass Menschen oft etwas sehen würden, was nicht der Realität entsprechen würde.“

    Das hat schon was, vor allem wenn man von jahrelang der Mainstreamlügenpresse hypnotisiert worden ist.

    Das würden sie aber nicht sagen, wenn die Wahrnehmung der Zeugen dem islamophilen Mediennarrativ entspräche. Die Wahrnehmung des Bürgers ist prinzipiell immer nur dann anzuzweifeln, wenn sie der Agenda der politischen Korrektheit widerspricht.

    „DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!“

    Ist das nun die Meinung von Guido Grandt oder von Angela Merkel?

    Die Wahrheit ist das ultimative Tabu. Als Politiker darf man heute alles sagen, so lange es nur nicht die Wahrheit ist.

    Nichts beschädigt die Lügenmatrix mehr als die Wahrheit, weswegen man nun auch so erpicht darauf ist zu zensieren, was das Zeug hält. Die Wahrheit darf keinesfalls ans Licht der Öffentlichkeit gelangen, denn die Wahrheit ist akut System gefährdend.

    Die Elite scheut die Wahrheit wie der Teufel das Weihwasser, und der Teufel ist der Vater aller Lügen.

    1. Satatoga 777,
      ja logisch schreiben oder sagen solche Medienheinis, Kommentatoren und Moderatoren solch einen Mist, gehen sie doch mit Garantie von sich selbst aus, nicht wahr??
      Darin, uns Mist und eingebildete Geschichten zu verkaufen, sind die doch bestens geschult, oder nicht?
      Komischerweise sollen an genau der Stellen wo gestern dieser Kleinlastwagen rein gefahren ist, Betonböller gestanden haben, warum waren sie gestern da nicht mehr vorhanden??
      Schon sehr seltsam alles!

  3. Diesesmal wird sich die Politik ihr eigenes schon längst fälliges Grab geschaufelt haben.
    Es ist ein gemachter Terroranschlag zu viel. Die Menschen sind mittlerweile aufgewachter, als noch vor einem Jahr und durchschauen die Lügen und Machenschaften der Politik immer mehr!
    Ich ahne schlimmes für einige Köpfe!
    Zeit ist es allemal.

  4. Lügen ,Lügen und nochmals Lügen. Das System steht am Abgrund und versucht mit allem nur erdenklichen Mitteln ihre DDR 2 Merkel- Diktatur aufrecht zu erhalten. Jetzt heißt es aufpassen und klug, still und heimlich den Wiederstand aufbauen ohne das die Lügenpresse Wind davon bekommt. Sie machen jetzt einfach zu viele Fehler die durchschaubar für uns sind. Das System versucht mit allen Mitteln
    zu überleben. Ihre Totenglocke ist schon überall zu hören wer hören kann. Bereitet Euch auf die große Wende vor, dann keine Gnade für die Volksverräter.

  5. Vielen Dank für den Video-Link.
    Ja das ist der Prinzipalmark, zeitlich genau nach dem Anschlag, siehe Schatten und Sonneneinstrahlung. Und die Baustelle ist auch aktuell, also keine Polizeiübung aus der Vergangenheit. Warum wird in den MSM darüber wohl nicht berichtet?!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.