„Komödienstadl Kirche“: Aus Protest gegen AfD trägt Pfarrer KOPFTUCH!


Dümmer geht’s „nümmer“?!

Doch – jeden Tag flattern neue Nachrichten auf meinen Schreibtisch, die entweder fassungslos, wütend, traurig oder „meschuge“ machen!

Zu der letzteren gehört auch diese!


Pfarrer Wolfgang S. von der Aalener Marienkirche sorgte während der Pfingstmesse für Aufregung.

Denn er trug teilweise ein – Kopftuch!

Ja, Sie haben richtig gelesen!

Aus Protest gegen AfD-Weidel, die im Bundestag von „Kopftuch-Trägerinnen“ gesprochen hatte, maskierte sich der Pfarrer so. Denn wer Menschen wegen ihrer aus Glaubensgründen gewählten Kopfbedeckung diskriminiere, verstoße gegen die Menschenwürde und damit gegen den Geist des Pfingstevangeliums.

Zwar nannte er den Namen  Alice Weidel öffentlich nicht, aber natürlich war es offensichtlich, wen er mit seiner Aktion meinte.

Konkret sagte die AfD-Fraktionsvorsitzende:

„Doch ich kann Ihnen sagen, Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern“.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble rügte dies, weil die Verbindung von „Kopftuchmädchen“ und „Taugenichtse“ eine Diskriminierung sei.


 KLICKEN SIE >>> HIER!


So also zog sich der brave Pfarrer nach seiner Predigt selbst ein Kopftuch über und trat damit an den Altar. Anscheinend, so berichtet es die Lokalpresse, hörte er viel Zustimmung und Dankesworte für seine „mutige“ Stellungnahme.

Nicht aber im Internet.

In den sozialen Netzwerken hat die Meldung des kopftuchtragenden Pfarrers hingegen teils heftige Kritik ausgelöst. „Dieser katholische Priester verteidigt das Kopftuch, das ein Symbol für die Unterdrückung der Frau ist“, schreibt eine Nutzerin bei Facebook.

Andere solidarisieren sich, zeigen sich selbst mit Kopftuch auf Fotos: „Die Unterdrückung der Frau findet genau dort statt wo man ihr verbieten möchte ein Kopftuch zu tragen oder ihr verbieten möchte ohne Kopftuch zu sein.“

Originalquelle hier anklicken!

Meiner Meinung nach hat sich der Herr Pfarrer nicht nur vollkommen lächerlich gemacht, sondern sich – wie oben angesprochen – mit einem Unterdrückungssymbol der Frau gemein gemacht.

Wo bleiben da die so hochgeschätzten christlichen Werte?

Protest gegen (vermeintliche oder wirkliche) Diskriminierung kann man auch ohne einen solchen Mummenschanz durchführen!

 


VIDEO Klicken Sie >>> HIER!

Es würde mich freuen, wenn Sie meinen neuen YouTube-Kanal abonnieren würden.


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


3 Kommentare

  1. Ich bin immer noch zahlendes Mitglied der rK-Kirche, quasi aus Gruppenzwang! Aber diese Vertreter ob Bedford-Strohm oder der dicke Marx, haben auch erkannt, dass das mit den Göttern alles Blödsinn ist, aber hochbezahlter Blödsinn. Aber sie werden nicht von ihren Kirchen bezahlt, sondern von uns Steuerzahlern, deshalb sollten wir verlangen mit deratigem Blödsinn aufzuhören und kein Geld mehr für diese Institutionen. Am Besten die gehen zum Teufel dahin, wo sie hingehören!!!

  2. Hat das dumme Volk immer noch nicht begriffen wen die Kirchen hofieren? Alles Verräter an den Christen.
    Pfui Teufel.

    Und die leben auf unsere Kosten in Saus und Braus und fressen sich fett.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.