Egal was Ihnen Politiker über „innere Sicherheit“ vorlügen: TERRORANSCHLÄGE haben in Europa um 45 Prozent ZUGENOMMEN!


Egal, was Ihnen Politiker täglich in die Kamera lügen: Europa (und damit auch Deutschland) ist UNSICHERER geworden!

Vor wenigen Tagen veröffentlichte die EU-Polizeiagentur „Europol“ in Den Haag ihren Terrorismusbericht. Und der hat es in sich:

2017 stieg die Zahl der Terroranschläge um – sage und schreibe – 45 Prozent (gegenüber 2016 an)!

Durchgeführte, vereitelte und gescheiterte Angriffe stiegen von 142 im Jahr 2016 auf 205.

Dabei gab es insgesamt 68 Tote (2016: 142). 62 von ihnen gingen auf das Konto von Islamisten/Dschihadisten.

Den Rückgang bei den Todesopfern führte Navarrete darauf zurück, dass die Attacken „weniger anspruchsvoll“ und mit weniger Vorlaufzeit geplant sind. „Wir haben mehr hausgemachte Anschläge“, sagte er. Diese haben zwar meist weniger Opfer zur Folge, seien aber für die Polizeibehörden nur sehr schwer zu verhindern.

844 Menschen wurden verletzt (2016: 379).


ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie in meinem Geheimdossier alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!

HIER ANKLICKEN!


Terrorziel Nummer eins ist (mit 107 versuchten oder durchgeführten Terrorattacken) Großbritannien.

Gefolgt von Frankreich mit 54, Spanien mit 16, Griechenland mit 8. Belgien und Deutschland registrierten jeweils 2 Angriffe, Finnland und Schweden je einen.

2017 wurden 975 Terroverdächtige gefasst (2016: 1002).

Die größte Gefahr geht für die Europol-Experten aber nach wie vor von den sogenannten Foreign Fighters aus, also jenen, die für die Dihadistenmiliz Islamischer Staat in Syrien und im Irak gekämpft haben und in ihre Heimatländer zurückkehren oder das bereits getan haben.

Insgesamt sollen etwa 5.000 Kämpfer aus den EU-Ländern für den IS in den Krieg gezogen sein (1.500 kehrten zurück, 1.000 wurden getötet, 2.500 kämpfen noch). Das alles sind jedoch Schätzungen. 

Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


 

6 Kommentare

  1. Ich weiss ja nicht ob die Werbung zwischen den Texten irgendwer liest, aber sie nerven total wenn man sich den Text um den es geht irgendwo zusammensuchen muss. Das Layout ist furchtbar. Ich gehe deshalb nur sehr ungern mal auf die Seite. Vielleicht kann man das etwas dezenter machen?

  2. Ich merke es mir so:
    Die Messerstechereien, Vergewaltigungen, Massen-Zusammenrottungen, Sexualattacken, aufgeklatschte Gifteinkäufe, wegen Unfähigkeit aufgeklatschte Planschmiedereien im Internet sind ECHTE Vorfälle aggressiver Kulturfremder. Und die „großen“ Anschläge, dort wo sich die Siegermedien die Finger empörungsgeschwängert wund schreiben und Politiker Bilder machen und sofort Kontroll-Gesetze: das sind gladioähnliche fakes, wo man naive Musels nur mißbraucht, und sie meist ohne Verfahren sofort totschießt. Um die NATO gladio, Chebrowski Barnett Chaosstrategie ( =satanistisch) durchzuziehen.

    Wir müssen korrekter sein:
    Derzeit werden alle 3 (Bibel-) RELIGIONEN entsorgt, also Christentum (Putschist Franziskus ändert eigenmächtig Worte und Werte), Islam und (orthodoxes, also antizionistisches) Judentum. Alle 3.

    Und es soll die 4. Religion siegen: der NICHTglaube, der pure Materialismus, der SATANISMUS.

    Wahr ist: der Islam gewinnt durch die Invasion NICHT(!) hinzu, sondern er wird in der Europa Diaspora geschwächt, seine Kinder werden zu religionslosen satanistisch-materialistisch orientierten Brachialkonsumenten umerzogen, die Frauen werden aufgehetzt und den Männern abspenstig gemacht, die gute Großfamilie wird systematisch schlechtgemacht, und das bedeutet über kurz oder lang das Ende des Islam.

    Der Islam (= 10 Gebots-Glaube) wird aufgerieben.
    Der Satanismus ( = ANTI-10 Gebots-Glaube, ERSATZ HEUCHEL-GUTWERTE! ) wird gestärkt!

    Die Invasion ist durch die 10 Gebote NICHT GEDECKT! Die allermeisten INVASOREN begehren eigenliebig FREMDES GUT! Und viele obendrein FREMDE FRAU! Und da ist nicht nur die reale RaubTAT, also die reale Erstürmung der Grenzen, sondern schon das BEGEHREN verboten!! 9+10 geht also über 7: du sollst nicht stehlen, hinaus und verbietet bereits das BEGEHREN(!) danach.

    Wenn heute anti 10 Gebots-gutmenschig Linke sagen, die christliche CSU macht was falsch, wenn sie die Invasion stoppt, verstehen sie die Christenlehre nicht. Die CSU machts richtig. Der linke Franziskus lügt und heuchelt und sagt das Falsche, wenn er Invasion fordert. Daher gibts im Vatikan bereits massive Grabenkämpfe und fordert man seinen Rücktritt.

    Zum Islam:
    Der Islam ist GAR NICHTS BESONDERES(!!), er ist eine Mixtur aus arianischem Christentum und Strömungen des Judentums (die sich damals ca 500 nChr anderswo nicht durchgesetzt haben) Nicht vergessen: Wulfila, alte Germanenstämme waren auch arianische Christen. (Unterschied: Arianisches Christentum= Christus ist nur guter Prophet; athanasisches Christentum: Romlehre= Christus ist Gott)

    Gewachsene Besonderheiten sind: Die Paradiesvorstellung des Islam ist eine andere, etwas naiv körperbetonte: Im Islam hängen die Paradiesbäume voll mit Weiberärschen und-titten. Und die Staatsvorstellung: man nimmt den Islam als Staats-Struktur-Verfassung her. Das kommt vom sunni shia- Urstreit, „wem“ die Religion gehört: der „Familie des Mohammed“ oder den „Fürsten der mächtigen Städte“.

    Die muslimische Verhüllung der Frau hat ihre Ursache in einer GROTESKEN Fehlinterpretation des 9. Gebotes durch die türkische Philosophie. Ursprünglich waren 9 und 10 EIN einziges Moses-Gebot, das teilte man später in 2 Gebote auf, machte dabei aber mit den selbsterfundenen Wörtern „Frau“, 9. und „Gut“, 10.“ einen „Begriffs-Fehler“, der krasse Folgen nach sich zog:

    Die türkischen Imame waren so „schlau“ und haben aus der Formulierung: „Begehre nicht deines Nächsten WEIB“ messerscharf geschlossen, daß Gott mit dieser Formulierung es nur(!) den Männern(!) verboten hat, die Nachbarsfrau gierig anzuschauen, es hingegen den EheFRAUEN von Gott aber nicht(!) verboten war, den NachbarsMANN gierig anzuschauen.

    … denn ansonsten hätte Gott ja vorgeschrieben: „Begehre nicht des Nächsten Frau oder Mann“ und hätte nicht allein nur das Wort „Frau“ verwendet. Und weil GOTT (Allah) sich nie irrt, MUSS seine Nichtverwendung des Wortes MANN pure ABSICHT sein, so argumentierten die türkischen Philosophen messerscharf und so predigten sie es dann den Türkenmännern in den Moscheen.

    Als diese das vernahmen, waren sie empört und beschlossen, sich das NICHT gefallen zu lassen und gründlich VORZUSORGEN, sie gingen heim und steckten ihre (ab da untreueverdächtigen) Ehefrauen in hässliche Überklamotten und verboten ihnen alles und jedes.

    Ist das zum Lachen?

    Ja, So entstehen Religionen und Riten und heutige Kleidersitten.

    Man sehe nur nach, was es mit diesen hässlichen Kutten wirklich auf sich hat:

    Das hat mit SCHAM oder Bescheidenheit nichts(!) zu tun, DRUNTER sind die Musliminnen allermodernst gekleidet, Nägel rotlackiert, oft sehr sexy angezogen. Sie sind meist rasiert und sehr gepflegt und mit allerfeinsten Mittelchen eingerieben: es mangelt da drunter an GAR NICHTS.
    Nur wissen solls keiner.

    Und weil sie so eifersüchtig sind, sitzen zB reiche arabische Männer bei den stundenlangen Körper-Enthaarungs- und Schönheitsbehandlungen der Kosmetikerinnen DANEBEN, und schauen der Kosmetikerin genau auf die Finger. Es könnte ja was passieren. Ebenso sitzen sie gerne beim Gynäkologen daneben, weil sie den Untersuchungs-Vorgängen mißtrauen.

    Einerseits zum Lachen, andererseits ein sehr guter Schutz für die Frau, denn so kann sie nur schwer von Fremden mißbraucht werden.

    1. Falls es jemanden interessiert, wie die wahren Moses Gebote 9+10 lauten:
      Begehre nicht eigenliebig für dich, was der Andere liebt. ( die Liebe des anderen= das, was der andere liebt)
      http://jakob-lorber.cc/index.php?s=GS2.97.3&l=de
      Zitat:
      „[GS 2.97.3] Was besagt demnach das Gebot? Nichts anderes als: Ein jeder Mensch soll nicht eigenliebig die Liebe seines Nächsten fordernd zu seinem Besten verlangen; denn Eigenliebe ist an und für sich nichts anderes, als sich die Liebe des andern zuziehen zum eigenen Genusse, aber ihm selbst keinen andern Funken Liebe mehr wiederzuspenden.“

      Das ist ein allerumfassendstes Rücksichtnahmegebot!!

      Die Invasoren haben also keinerlei Recht nordischen Reichtum von der Ferne zu begehren oder gar nach hier zu kommen. Umgekehrt geht es uns einen feuchten Schmutz an, wie die Schwarzen in ihren Heimaten leben und ob sie ihre Rohstoffe ausbuddeln oder nicht. Wir verstoßen mit Entwicklungs“hilfe“, Goetheumerziehungsinstitute, aufgedrängter Bildung etc. in Afrika in Wahrheit krass gegen die Gebote Gottes, weil wir EIGENLIEBIG wollen, daß sie uns ähnlich werden und weil wir sie „in Ihrer Eigenart“ NICHT lieben und schätzen, sondern VERÄNDERN wollen.

      Die Rücksichtnahmepflicht gilt generell:
      Ich darf mich nicht egoistisch auf den Sofasessel meines Mitbewohners hinsetzen oder auch nur daran denken, seinen Sessel für mich zu kapern oder zB egoistisch Lärm machen, wenn dieser es liebt in Ruhe dort zu sitzen und ich ihn durch mein Verhalten im Genuß dieser seiner Liebe stören würde.

      Erst dann, wenn klar wird, was die 10 Gebote wirklich bedeuten, wird diese Welt wieder bessere Zeiten erleben!

      Die christlichen Amtskirchen kennen leider die Christenreligion nicht!! Sie haben eigenliebig zweitausend Jahre damit zugebracht Anderen ihre Meinung aufzudrängen. Und heute geht ein Franziskus so extrem von der wahren Lehre ab und direkt in die satanistische anti-christliche Richtung, daß er die Untaten der Rohstoff-Eroberer verschweigt, und sogar BEHAUPTET, die Invasoren hätten ein RECHT (!) darauf die Europäer in ihrer Ruhe zu stören. Und das zu dulden wäre unsere „Nächstenliebepflicht.“

      Richtig ist: Die Europäer haben unten nicht zu stören und die Invasoren haben hier oben nicht zu stören.

      Und das Nächstenliebegebot ist GANZ ANDERS zu verstehen:

      WER ist der Nächste? –> Der Nächste ist immer der ARME dem Reichen.
      Also hat als erstes der deutsche(!) Reiche dem deutschen(!) Armen zu helfen.
      Und erst danach dem ausländischen Armen.

      Ein deutscher Armer ist NIE verpflichtet zu helfen. Weder einem deutschen Armen noch einem ausländischen Armen. Gibt er diesem dennoch sein letztes Hemd, gibts für ihn ein Sonderlob, es gibt aber keinerlei(!) PFLICHT, sein letztes Hemd, seinen dringend benötigten Arbeitsplatz, seine billige Wohnung, seine geschützte Wohnumgebung an andere herzugeben, oder sich konkurrenzierend gegenseitig am Arbeitsmarkt ausspielen und sich lohndumpen zu lassen.

      Ein deutscher ARMER hat null Nächstenliebepflicht!!

      Bin ich nächstenliebepflichtig, dann muss ich weiters darauf achten, daß ich beim Helfen nicht Dritte störe.
      Es kann also nicht ein Helfegieriger Deutschreicher ausländische Asylanten auf meine Kosten einladen. Und diese beanspruchen dann zB Geld aus meinen Steuern oder meinen Arbeitsplatz.

      WENN ein nächstenliebepflichtiger Reicher hilft, dann hat er SO zu helfen, daß er(!) die ganzen Hilfe-LASTEN SELBER(!) trägt.

      Man sieht:
      WENN deutsche Politiker fremder Leute Steuergelder gegen deren Willen umverteilen oder Rettungs-BOOTSBESATZUNGEN im Mittelmeer Flüchtlinge auffischen und die Leute ins Binnengebiet verfrachten und DORT sollen sich dann ANDERE um die Leute kümmern: DAS GEHT nicht!!

      WENN man zB im MITTELMEER rettet, dann müssen die RETTER die geretteten Menschen bei sich zu Hause aufnehmen, dort verköstigen, ihnen Arbeit geben, und müssen sicherstellen, daß die Geholfenen die anderen, nicht nächstenliebepflichtigen Deutschen nicht stören.

      Die heutigen Meinungsführer, Kirchenprediger sind geradezu grotesk WEIT weg von der wahren Lehre des Jesus Christus.
      Viele Amtskirchenvertreter sind mE de facto geistig umnachtet, sie haben alles vergessen bzw die wahren Lehre des lieben Gott nie gewußt, und gewisse Linksgruppen sind sowieso die „allerbesten“: Sie glauben selbst nicht mal an den Christengott und wagen es zugleich, den irrgläubigen Christen vorzuerzählen, was in deren 10 Geboten steht. Der Ungläubige will dem Irrenden dessen Lehre erklären!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.