SODOM SATANAS (3) – Geheimpolitik, okkulte Pädokriminalität & Ritualmorde! So hilflos sind unsere KINDER den ELITEN ausgeliefert!


NACH JAHRELANGEN RECHERCHEN SCHOCKIERENDE FAKTEN!

DIESES BUCH KONNTE NUR ALS ROMAN GESCHRIEBEN WERDEN!

UND UNTER PSEUDONYM!

DAS ERSTE MAL GELÜFTET: GUIDO GRANDT SCHRIEB ALS SVENJA LARSSON & DARIO ZAMIS!


TEIL 3:

Das prominente Netzwerk der Pädokriminellen

 

»Ich schwöre Dir, es gibt keine Gräuel, zu denen ich mich nicht hergeben werde…«

Marquis de Sade

 

Die Whiskey-Flasche ist halbleer.

Verflucht noch mal, dieses Scheißgesöff läuft runter wie Öl! 

Wieder fühle ich mich wie Graf Rotz. Brauche das, irgendwie. Ich setze die Buddel neu an und kippe mir den Jim Beam gleich so zwischen die Binden. Ein Glas ist nur ein unnötiger Umweg in die Kehle.

Mein Arbeitszimmer ist blau vom Zigarettenqualm. Ich huste mir die Eingeweide aus dem Leib. Gerade mal Mitte vierzig und schon ein Todgeweihter, der mit dem Sensenmann Tango tanzt.

Wie leichtsinnig ich doch mit meinem Seelenheil umgehe! 

Wer sagte das gleich noch mal? Ach ja, Charles Bukowski[1], mein Lieblingsschriftsteller. Der war genauso fertig wie ich.

Mit zusammengekniffenen Augen lese ich weiter:

PÄDOPHILER SPANISCHER EX-SPION VON MAROKKANISCHEM KÖNIG BEGNADIGT: Nach spontanen Protesten der Bevölkerung, die von der Exekutive brutal aufgelöst worden waren, wurde für diese Woche zu einer Massenkundgebung in Casablanca aufgerufen. Der 64-jährige Spanier Daniel Fino G., der nun auf freien Fuß gesetzt wurde, war im Jahre 2011 zu nicht weniger als 30 Jahren Haft verurteilt worden. Vor seiner Ansiedlung in Marokko im Jahr 2005 soll G. als Spion im Irak am Sturz von Saddam Hussein beteiligt gewesen sein. In Marokko gab er sich als Hochschulprofessor im Ruhestand aus. Seinen abartigen Neigungen ging er nach, in dem er unter anderem Feste für Nachbarskinder organisierte. In diesem Rahmen vergewaltigte er insgesamt elf Kinder im Alter zwischen 4 und 15 Jahren und filmte seine Taten sogar mit (…)[2]

DER KNABENSCHÄNDER VOM KÖNIGSHOF: Ein Glück, dass die Queen Mum das nicht mehr erleben musste: Ihr langjähriger Kammerdiener Paul K. ist jetzt als Kinderschänder entlarvt worden (…) Bei der Durchsuchung von K.s Dreizimmerwohnung fand die Polizei auf seinem PC 18.019 pornografische Kinderfotos. Die Dateien waren zum Teil verschlüsselt (…) Die Kripo stellte auch ein Video aus dem Jahr 2006 sicher, auf dem K. einen Jugendlichen missbraucht (…) K. begann seine Welle der Sexverbrechen spätestens 1974, zwei Jahre vor seinem Eintritt in den Palastdienst. Die Polizei befürchtet: „Angesichts der Tatsache, dass er das seit über 30 Jahren treibt, muss man davon ausgehen, dass es noch viele weitere Opfer gibt, die sich bisher nicht gemeldet haben. Was wir bis jetzt aufgedeckt haben, ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs. Es ist durchaus möglich, dass er im Laufe der Jahre mit vielen anderen Pädophilen in Verbindung gestanden hat, dass er Teil eines Kinderschänderringes ist (…)[3]

Verflucht noch mal, die Königshäuser sind auch nicht mehr das, was sie mal waren!

Noch ’nen Schluck aus der Pulle. Ich wische mit dem Hemdsärmel über meine Lippen. Dann lege ich die ersten beiden Zeitungsartikel zur Seite und greife zum nächsten.

KINDERSCHÄNDER-URTEIL IN PORTUGAL: DIE TÄTER UND IHRE BILDERBERG-KONTAKTE: Portugal gehörte lange zu den Mekkas für Kinderschänder: Erst in den 1990er Jahren definierten die Gesetze Sex mit Minderjährigen unter 14 Jahren als Verbrechen das mit Haftstrafen geahndet wird. Pädophilie in einflussreichen Positionen konnten in diesem Klima weitgehend ungestört ihr Netzwerk aufziehen und effektiv gegen Ermittler abschirmen. Man hatte sich eine bequeme, menschenverachtende Infrastruktur eingerichtet mitsamt einer kompletten Verwertungskette; ein stetiger Nachschub an Heimkindern und Straßenkindern, Verkehrsrouten zu mehreren noblen Etablissements (…) Nun wurden nach einem beispiellos langwierigen und zähen Prozess sechs Urteile verkündet, alle lauten auf schuldig. Unter den Verurteilten befinden sich eine der erfolgreichsten Fernsehpersönlichkeiten des Landes, ein hoher Politiker und ein ehemaliger Botschafter (…)[4]

DER FRANKLIN-COVER-UP-SKANDAL: Ein Artikel der Washington Times legte die angeblichen Verbindungen zwischen Beamten in Schlüsselpositionen der Administrationen von Ronald Reagan und George H. W. Bush und einem verdeckten, mit minderjährigen männlichen Jugendlichen operierenden Prostitutionsring in Washington D.C. offen (…) Die Anschuldigungen beinhalteten u.a. ‚Entführung und Missbrauch von Minderjährigen zum Zwecke sexueller Perversion (…)[5]


Fachdetektei für Auslandseinsätze >>> HIER ANKLICKEN!


FRÉDÉRIC MITTERAND ZEIGT REUE: Der Neffe des früheren Staatspräsidenten François Mitterand, Kulturminister, war wegen seines bereits vor vier Jahren erschienenen Romans ‚Das schlechte Leben‘ unter Druck geraten. Darin schildert Frédéric Mitterrand als Ich-Erzähler die Erlebnisse eines Sex-Touristen in der thailändischen Bordellszene. Besondere Irritationen rufen jene Passagen hervor, in denen der bekennende Homosexuelle Mitterrand die Verhältnisse auf den ‚Märkten für schöne Jünglinge, den Sklavenmärkten‘ beschreibt: „Die verschwenderische Fülle sofort verfügbarer Jungen versetzt mich in einen Zustand der Begierde, den ich nicht mehr bremsen oder verbergen muss. (…) Geld und Sex, ich bin im Herzen meines Systems. (…) Die westliche Moral, die ewige Schuld, die Schmach, die ich mit mir herumschleppe, fliegen in Stücke.“ (…) Mitterrand hatte 2005 in dem Buch seine schwierige Kindheit und den Umgang mit seiner Homosexualität geschildert. Bereits vor vier Jahren erklärte Mitterand, dass er nicht pädophil sei, sondern vielmehr die Begriffe sehr lose verwendet habe. Unter anderem bezeichnete er seine Sexualpartner als „garçons“ (Jungen), „gosses“ (Kinder, Kerlchen). Nicolas Sarkozy ließ wissen, er halte Vorwürfe gegen Mitterand für unwürdige Polemik“(…)[6]

Unglaublich, wie Politiker ihre pädokriminellen Kollegen in Schutz nehmen! Es ist wirklich zum Kotzen!

Noch ein Schluck auf diesen abartigen Dreck, bevor ich mir die nächsten Zeitungsmeldungen vornehme.

‚KÖNIG JIMMY‘ UND SEIN PÄDOPHILENRING: Verwicklungen höchster Kreise in Kinderpornoringe und in die Pädophilenszene sind nichts Neues, wie beispielsweise auch der widerwärtige Skandal um den 2011 verstorbenen britischen BBC-Moderator Jimmy S. zeigt, für den es sogar Gedenktafeln gab und Straßen nach ihm benannt wurden. ‚König Jimmy‘, 1990 von der Queen zum Ritter geschlagen, Margaret Thatcher-Freund und Vertrauter von Prinz Charles und seiner damaligen Frau Diana, hofiert von Politikern, Schauspielern und selbst dem Königshaus, missbrauchte in sechs Jahrzehnten hunderte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das jüngste Opfer war gerademal acht Jahre alt! Selbst in Kinderkliniken suchte er sich seine Opfer und sogar in einem Hospiz. Scotland Yard geht von 300 möglichen Fällen aus (…) Das Ausmaß des Missbrauchs sei ‚beispiellos im Vereinigten Königreich‘ hieß es dazu in einer Polizei-Mitteilung (…) mutmaßliche Opfer belasteten auch Mitglieder der Regierungspartei unter Premier David Cameron in eine Missbrauchsserie in den 1970/80er Jahren in Wales verstrickt zu sein (…)[7]

BELGIEN ÖFFNET DIE GEHEIME „AKTE BIS“ IM FALL DUTROUX:  War der Kindesentführer Marc Dutroux und vierfacher Kindermörder Teil eines Netzwerks? Versorgte er perverse ‚Kunden‘ mit Kinderpornographie und Mädchen, die vor Kameras missbraucht und bei sadistischen ‚Spielen‘ getötet wurden? (…) Es geht um eine Akte, eine Sammlung bislang ausgewerteter Spuren, die belegen sollten, dass Dutroux kein Einzeltäter war, als der er vor vier Jahren verurteilt wurde. Die Datei enthält nicht weniger als 6000 Proben von Haaren, die im Keller des Dutroux-Hauses in Marcinelle bei Charleroi gefunden worden waren. Sie gehören sicher nicht Dutroux, seiner Frau Michelle Martin oder seinen Mittätern. Und ebenso sicher nicht Sabine Dardenne (12) und Laetita Delhez (14), die die Polizei nach wochenlanger Gefangenschaft retten konnte. Und wem gehören die 30 DNA-Profile aus der Akte, die jetzt mit der Sexualstraftäter-Datei abgeglichen werden sollen? Fachleute sollen nun untersuchen, ob die Spuren für neue Ermittlungen reichen. Aber schon fragen die Eltern vor allem der vier ermordeten Kinder Julie (9), Melissa (8), An (17) und Eefje (19), ob nicht ungeklärte Hinweise in jedem Fall neue Untersuchungen rechtfertigen. Ein Jahr lang überwachte die Polizei Dutroux, ohne zu merken, dass dieser zwei Kinder in seiner Gewalt hatte. Wurde er mehr beschützt als beschattet? Wieso warteten die Beamten nach einer Flucht Dutroux mehr als eine Stunde, ehe sie die Suche aufnahmen? (…)[8] 

Mehr hier:

HIER >>> SODOM SATANAS-Print zu bestellen! 

Hier >>> SODOM SATANAS-eBooks bestellen 


Siehe auch:

SODOM SATANAS (1) – Geheimpolitik, okkulte Pädokriminalität & Ritualmorde! So hilflos sind unsere KINDER den ELITEN ausgeliefert!

SODOM SATANAS (2) – Geheimpolitik, okkulte Pädokriminalität & Ritualmorde! So hilflos sind unsere KINDER den ELITEN ausgeliefert!


Quellen:

[1] Charles Bukowski (1920 – 1994), US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller, dessen Geschichten häufig teilautobiografisch (als Alter Ego „Henry Chinaski“) und oft satirisch überhöht sind. Sein Werk handelt von Menschen, die sich auf der Schattenseite des „American Way of Life“ befinden: Kleinkriminelle, Obdachlose und Prostituierte. Bukowskis Romane und Gedichte schockierten die bürgerliche amerikanische Gesellschaft durch die Darstellung brutaler Gewalt, obszöner Sexualität und des „Schmutzes der Gosse“.

[2] vgl. Pädophiler spanischer Ex-Spion von marokkanischem König begnadigt in: Unzensiert.at v. 05.08.13 (http://www.unzensuriert.at/content/0013625-P-dophiler-spanischer-Ex-Spion-von-marokkanischem-K-nig-begnadigt)/Zugriff: 15.08.12

[3] vgl. Der Knabenschänder vom Königshof in: Bild.de v.23.04.10 (http://www.bild.de/news/kolumnen/butler/queen-mum-ex-butler-paul-kidd-als-kinderschaender-ueberfuehrt-6037306.bild.html)/Zugriff: 15.08.12

[4] vgl. Kinderschänder-Urteil in Portugal: Die Täter und ihre Bilderberg-Kontakte in: infokrieg.tv v. 05.09.10 (http://infokrieg.tv/wordpress/?p=1070)/Zugriff: 15.08.12

[5] vgl. The Franklin Scandal in: http://franklincase.org/

[6] vgl. Frédéric Mitterrand zeigt Reue in: Deutsche Welle v. 09.10.09 (http://www.dw.de/fr%C3%A9d%C3%A9ric-mitterrand-zeigt-reue/a-4775281)/Zugriff: 15.08.12

[7] vgl. Guido Grandt & Udo Schulze: Staatsaffäre Natascha Kampusch. Politskandal – Vertuschung – Opfer, Elbingen 2013, S. 218-220

[8] vgl. Belgien öffnet die geheime „Akte bis“ im Fall Dutroux in: web.archive.org v. 09.01.08 (http://web.archive.org/web/20080117210258/http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11104455/63529/Belgien_oeffnet_die_geheime_Akte_bis_im_Fall.html)/Zugriff: 15.08.12


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


9 Kommentare

  1. Damals, am Höhepunkt der Invasion 2015 schrieb man irgendwo im Mainstream, daß 5000 Kinder vermisst werden.
    In diesen Wirren hat man sich viele Kleine geholt.
    Und man las von Haiti, wo nach den Erdbeben unzählige Kinder verschwunden sind. Eine der „Kinderschutz-“ und „Importierfirmen“ soll was mit Clinton zu tun gehabt haben.

    1. Ja, habe ich auch gelesen. Ich traue diesen Sch… alles, aber auch alles zu!

      Lies mal von Kathy O`Brian „Transformation Of Amerika“, dann weißt Du, wie und wo der Hase läuft.

      1. 3 krasse Geschichten zum direkt-lesen

        https://archive.org/stream/DerHimmelBleibtOffenKinderschaendung/Der%20Himmel%20bleibt%20offen_Kinderschaendung_djvu.txt

        Wann werden wir die Kinder wie Kostbarkeiten schützen und bewahren?
        —————————————————————-
        neue Namen, altes Spiel: immer auf die Kinder mit sinnlichen Kuchen-Botschaften

        https://www.youtube.com/watch?v=R-E3eBhZrfA
        ————————————————————–

        sind junge Frauen auf Reisen sicher? Wirklich? Wo bleiben verschwundene Reisende?

        https://www.youtube.com/watch?v=GnCi10N6ZcU

        reisen in fremde Länder – junge Frauen ALLEIN

  2. http://www.kath.net/news/64702

    Ja, vor solchen Heinrichen sollte einem grauen.

    Der Bedford Strohm sieht also das Christentum und die Liebelehre darin als „Pflicht zum NICHT Vorsichtig Sein, Nicht mißtraurisch SEIN, quasi eine Christen-Pflicht zur oberdämlichen Selbstauslieferung an das Böse“.

    Ärger kann man die Lehre des Herrn nicht verdrehen, als daß man IHN als einen hinstellt, der den Menschen BLÖDSEIN und Naivität anrät und Selbstauslieferung und Selbstschädigung des Menschen empfiehlt!

    Wer den Herrn für so dämlich oder für so BÖSARTIG hält, daß er sowas mit „seinen Menschen“ tun würde, WER ist das?
    Das ist der Satansgeist: DIESER hängt dem Herrn immer allen Schmutz an, den er in Wahrheit selber tut.

    Es ist arg, daß so viele selbsternannte Christenlehreverbreiter überhaupt nicht wissen, was der Liebe Gott Jesus Christus gesagt hat und sie daher eingebildeten Schwachsinn von sich geben und hilflose sinnsuchende Leute irritieren.

    Richtig ist: MAN muss sogar AUGEN aufmachen und hinsehen, warum GENAU man wem hilft!!
    MAN DARF KEINESFALLS IMMER HELFEN!!
    Man züchtet sonst zB Frechheit und Faulheit.

    Wenn da ein gesunder arbeitsfähiger Schwarzer vor dir sitzt, der eindeutig aus Neid gegenüber dem reichen Europa gegen das 9. Gebot: „Begehre nicht des nächste GUT “ verstößt und hier uneingeladen antanzt, dann DARF(!) ich diesem Mann gar nicht helfen, bei einem ASYLANTRAG ZU LÜGEN. Ich darf ihn auch nicht beim Händeaufhalten unterstützen – OHNE daß er dafür zB als Gegenleistung ernsthaft arbeitet.

    Sonst begehe ich BEIHILFE oder gar Anstifung zum GEBOTSBRUCH und fördere sogar dessen Gier, statt ihn zum richtigen VERHALTEN anzuleiten.

    Ich- als Christ- habe vielmehr zuzusehen, daß auch der Schwarze die 10 Gebote einhält, und daß bei ihm durch strenge ABLEHNUNG jeder nichtgebotenen HILFE ein Umerziehungs- und Lerneffekt eintritt, und daß aus ihm dann ein besserer- nichtgieriger- Mensch wird.

    Und natürlich habe ich- ALS ALLERERSTES- meine eigenen bösen Taten, meine Konsumdekadenz, mein Afrikaausplündern- zu überprüfen, ich habe also den GIER-Balken im eigenen Auge zu entfernen, bevor ich den schwarzen Neid-Splitter sehe, und ICH habe ZUERST MICH zu ändern, das versteht sich von selbst: Also SOFORT raus aus Afrika und keine unnötigen neuen Coltan Handies mehr. Und Afrika in RUHE lassen, total in Ruhe.
    Und dann alle Schwarzen: heimgehen!

    1. so ist es.

      EIN Gang durch einen unserer Supermärkte und alles liegt offen dar.
      EINE Reise außerhalb des Touristen-Ghettos mit einigen netten Gesprächen und alles ist klar.
      EINIGE Gespräche mit FREMDEN hier im Lande und man hört 1ter Hand, wieso, warum, wozu und wie.

      DE lebt von Waffen-Exporten.
      DE bringt seinen Überschuß zur Schwächung der 3Länder in dieselben, damit wir anschließend den Retter und Absahner spielen können.
      DE ist ein Meister des Todes und des Abzockens innen wie außen.

      Sobald wir UNS ändern, ergibt sich der Rest von selber.

  3. > „Unglaublich, wie Politiker ihre pädokriminellen Kollegen in Schutz nehmen! Es ist wirklich zum Kotzen!“
    Freimaurer stehen ihren Brüdern in Bedrängnis bei. Achten Sie mal drauf.

  4. Weiche zurück, Satan!
    https://www.epochtimes.de/politik/europa/weiche-zurueck-satan-katholische-zeitschrift-vergleicht-italiens-innenminister-salvini-mit-dem-teufel-a2511709.html?text=1

    Die berühmte Apokalypse des Johannes, niedergeschrieben in Patmos, ist „nur“ eine Schilderung des künftigen Christentums -ab Jesus Christus die nächsten ca 2000 Jahre- bis zur VOLLSTÄNDIGEN ENTDECKUNG der WAHREN CHRISTUSLEHRE.

    Es ist also der Entwicklungsverlauf des OFFIZIELLEN Christentums, hauptsächlich des Vatikans, der sog. Hure Babylons, der großen Hure der Weltraffgier und Weltmacht sozusagen. In GEISTIGEN BILDERN.

    An anderen Stellen wird erklärt, daß sich in dieser Zeit die schwarzen Rotten aufmachen werden die Menschen zu versklaven, sie bekommen dann eins aufs Dach, ca bis 1700-1780, danach verlieren sie Macht, und in der Endzeit, das wäre heute, da steigen die schwarzen Rotten wieder zur Macht empor, man kann also sagen: ab Neubewilligung des Vatikanstaats in der Zwischenkriegszeit, dann Totalauswuchs seit Vatikan 2.

    Und heute die Totalverseuchung mit gewaltiger Irrlehre und Franziskus macht als Gipfel eine NWO Welteinheitsreligion und stellt zugleich den Jesus Christus als GOTT außer Betrieb(!) um mit allen anderen Religionen, die auf ihren Gott noch warten, kompatibel zu werden. Schwere Bibelübersetzungsfälschungen etc.
    Dort stehen wir heute: Beim finalen Gottverrat durch Rom und die Evangelen. Bibelübersetzungsfälschung auch bei den Evangelen.

    Anderswo wird gesagt;
    Die Menschen werden anhand der modernen Wissenschaften den schwarzen Rotten auf ihre Lügen draufkommen und sich DADURCH von Christus abwenden, das sind die sog Aufgeklärten und sie werden mich, Christus, suchen und nicht finden.
    Und dann werden die „Romtreuen“ sagen: Hört doch her: Christus ist Gott, das stimmt doch, die Kirche log, stimmt: ABER sie log nicht überall:
    Und dann wird man diese altmodischen“ Christentumsverteidiger“ auslachen und sagen: Wir haben ja gesehen wie ihr Vatikanisti gelogen habt. Und man wird zugleich mit dem Korrupten Vatikan den ganzen Christusgott und auch Teile der echten Wahrheit mit dem Bade ausschütten und überhaupt kein Wort mehr glauben. Nur noch haltlosen Krimskrams.

    Und irgendwann wird man draufkommen, daß daß TATSÄCHLICH eine WAHRE Christuslehre existiert.
    Und daß die ganz anders ist als man denkt.
    (Die ist so, wie man sich wünschen würde, daß es sie gibt.)

    Die heutigen Irritationen – daß LINKE sagen, sie wüßten was Christus will- und die Vatikanisti falsch sagen, sie wissen was Christus will, und die Rechten sagen, sie wüßten was Christus will–> was für eine hochgradig absurde Streitlage

    PS: der Salvini steht mit der strengen Behandlung von Nichtbittenden der wahren Gotteslehre zB deutlich näher als der Christschreiberling. Aber komplett recht hat keiner, (denn Salvini müßte seine ganzen Truppen und Konzerne zb Tomatenexporteure aus Afrika zurückpfeifen, nur dann wäre er gerechtfertigt). Komplett unrecht hat aber auch keiner von ihnen.
    Das ist das Interessante dabei.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.