NIEDERTRÄCHTIGER geht GOSSENJOURNALISMUS nicht mehr! – BILD: „Darf man sich freuen, dass Syriens mörderische Mutter Krebs hat?“


Der Mainstream-Journalismus ist außer Rand und Band.

Sinkende Auflagenzahlen, wohin mal blickt.

Manch einer von den „hoch seriös“ wirkenden Leitmedien zeigt im Überlebenskampf sein wahres, sein schäbiges Gesicht!


Beispiel BILD:

Die Schlagzeilen werden niederträchtiger, wie sie nicht sein können.

Gestern wurde ein Artikel folgendermaßen übertitelt:

Quelle Bildzitat/Screenshot

Das ist, salopp gesagt und meiner Meinung nach, „Gossenjournalismus“ unterster Stufe. Die BILD hat sich ohnehin schon längst hervorgetan, Assad und auch Putin zu verdammen, zu bashen wo es nur geht.

Und jetzt gestern dieser „Gossenartikel“ in dem es u.a. heißt:

Asma al-Assad (42) ist das schöne, moderne und doch so heuchlerische Propaganda-Gesicht der Assad (…)

Die Frau des Chemiewaffen-Schlächters Baschar al-Assad (52) hat Brustkrebs. Und – in aller Ehrlichkeit – liegt ein Gedanke nicht fern, so schäbig er auch ist. Nämlich: „Das trifft die Richtige!“

Ich sage Ihnen: Alleine diese Formulierung ist sprichwörtlich „schäbig“, „unterste Schublade!“


Fachdetektei für Auslandseinsätze >>> HIER ANKLICKEN!


In meinem engeren Familienkreis hatte ich vor Kurzem einen aktuellen Krebsfall, weiß also sehr genau, was es für Geist und Körper vor allem für die Betroffenen aber auch für die Angehörigen heißt!

Und BILD weiter:

Asma al-Assad (42) ist das schöne, moderne und doch so heuchlerische Propaganda-Gesicht der Assads: Während ihr Mann Kinder mit Chemiewaffen vergast, zeigt sie sich mit lachenden Jungen und Mädchen auf Instagram. Sie verteidigt seinen mörderischen Krieg gegen das eigene Volk und genießt dabei ihr Luxusleben an seiner Seite, ihre eigenen drei Kinder schlafen sicher in den Bunkern ihrer Paläste.

Nun die Diagnose: Brustkrebs. Bösartiger Tumor. Früh erkannt. Behandlung begonnen. Ein Foto zeigt sie im Krankenhaus. Links von ihr: Asssad, der Tyrann. Rechts: Infusionsschläuche.

Und:

Auf Twitter gab es Genesungswünsche, aber auch diese Kommentare: „Hoffentlich erholt sie sich nie!“ oder „Ich wünsche ihr einen langen, schmerzvollen Tod.“ User sendeten lachende Smileys und daneben zum Gebet gefaltete Hände, als wollten sie sich für eine göttliche Strafe bedanken.

Wie ironisch klingt es da in der BILD, wenn es u.a. weiter heißt:

Das mag menschlich sein. Aber christlich ist das nicht. Denn nach christlichem Verständnis straft Gott so nicht (…)

Vielleicht fällt es bei all der Abscheu gegenüber dem Ehepaar Assad schwer: Doch Christen sind aufgerufen zu beten. Auch für ihre Feinde, auch für die Bösen.

Woran wir Christen aber auch glauben: Es wird ein gerechtes Gottes-Urteil geben für Asma al-Assad, die mörderische Mutter Syriens. Nicht hier durch Brustkrebs. Aber dann, wenn sie einmal vor Gott treten muss.

BILD-Redakteur Daniel Böcking, der für diesen „Schmutzartikel“ zuständig ist, ist nach eigenen Angaben „seit fünf Jahren Christ und Autor des Buchs „Ein bisschen Glauben gibt es nicht. Wie Gott mein Leben umkrempelt“.

Das hindert ihn nicht daran, Asma al-Assad weiter als „die lächelnde Ehefrau der Bestie“ zu bezeichnen.

Und ihren Ehemann, der demokratisch gewählte (das wird immer wieder vergessen!) syrische Präsident Baschar al-Assad als „Tyrann“ und „Chemiewaffen-Schlächter“.

Originalquelle hier anklicken!

Was würden Sie sagen, Herr BILD-Böcking, wenn jemand über sie titelt:

„Darf man sich freuen, wenn BILD-Redakteur Daniel Böcking Krebs hat?“

Das ist schäbig.

Das ist zum Erbrechen.

Ich hoffe, das finden Sie jetzt auch!

Ach ja, auf Facebook teilte Asma al-Assad inzwischen mit:

„Ich gehöre zum syrischen Volk, das der Welt Standhaftigkeit, Stärke beigebracht hat und wie man Schwierigkeiten begegnet. Meine Entschlossenheit kommt von eurer Entschlossenheit und Stärke in den letzten Jahren.“

Quelle


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


 

11 Kommentare

  1. Die sogenannten Qualitätsmedien, ob Presse oder die Bezahlprogramme sind gleichgeschaltet und damit uninteressant. Durch lange, retundante Artikel, versucht sie den Leser Dumm zu machen bzw. ihn vom Lesen abzuhalten. Warum soll man derartige Schundblätter noch kaufen oder abonieren, zumal sie unsere politische Elite, die unser Volk zu vernichten versucht, verbal unterstützt!!!!!! In nächster Zeit werden Horden von Schwarzen, Arabern und Asiaten in unserem Land auftauchen, und uns durch ausräubern unserer Sozialkassen an den Rand des Abgrunds bringen, das macht mir Angst und Bange. Aber das Ziel unserer verdorbenen Regierung ist unserem Land und unserem Volk eine Ende zu bereiten, wie es von Hooton gefordert wurde!!! Dazu sind als Erstes unsere Sicherheitskräfte zu marginalisieren und als Nächstes unsere Jugendlichen zu reinen Egoisten ohne Fleiss und Disziplin zu erziehen. Dann fällt den Deutschlandhassern unser Land wie eine überreife, faulige Frucht in die Hände. Um das Ziel nicht in Frage zu stellen darf es keine Wiedereinführung der Wehrpflicht geben!!! Die könnte man ohne GG-Probleme wieder installieren, aber das würde das Ziel Deutschland zu vernichten in Frage stellen!!!

  2. Der „an sich“ einreiseverbotene russische Generalstabschef Waleri Gerassimow durfte vor kurzem trotzdem einreisen und mit Merkel und Maas, wie man las, konferieren.
    Er soll gesagt haben, es ist sicher, Deutschland kann die Syrerflüchtlinge nach Hause zurückschicken ( sind hundert-tausende!!!) und soll dort die Schäden, die man eifrig mitgeholfen hat, anzurichten ( =Finanzierung der Freunde Syriens oder der Weißhelme= „Gasanschlagsfake Erfinder“ etc) , also die früheren konzernhörigen aggressiven deutschen Fehlentscheidungen durch Aufbauhilfen ausbügeln. Deutsche Firmen können obendrein am Wiederaufbau verdienen.

    In den Medien: Schweigen im Walde!!

    Das deutsche Volk DARF NICHT WISSEN, daß in SYRIEN FRIEDE ist und ALLE SYRER SCHON LANGE HEIMGEHEN KÖNNEN!
    Sonst fragt das deutsche Volk laut:
    WARUM HABEN wir in DEUTSCHLAND überhaupt noch ein muslimisches Flüchtlingsüberflutungsproblem, Frau Merkel und Herr Seehofer usw??
    Die Flut ist vorbei, die Ebbe ist da.

    Statt dessen trommelt die pronato, prozionistische Bild, daß dort unten KEIN Friede ist und Assad ein Schlächter, der altbekannte Kriegstreiber-Schmutz eben, diesmal sogar gegen dessen kranke Frau.

    Da kommt wahrlich viel Propaganda NATO Kriegsgeil-Dreck durch, man verkraftet NOCH immer nicht, daß man Syrien nicht erobern konnte und riesige Ausbeutungspläne implodierten.

    Die BILD will anscheinend auch die syrischen NICHTMEHR Aufenthaltsberechtigten- also die vormaligen Kriegsflüchtlinge- hier behalten.
    WARUM? NUN: Das wahrscheinlich auch deshalb, damit Syrien nicht durch Wiederaufbau „irrtümlich wiedererstarkt“ und dann dem Nachbarn gefährlich werden kann. Golanfrage etc.

    In Nahost ist nämlich eine „Zusatzhauptfrage“ offen und das ist die des Israelstaates und wie dieser richtig regiert und aufgebaut sein muß, damit stabiler Friede ist.

    Richtig ist, wie es auch die (in der Minderheit befindlichen) orthodoxen Juden sehen: kein jüdischer Nationalstaat sondern ein palästinaartiger Mixstaat für alle Religionen, wobei die muslimische Mehrheit die Regierungsmehrheit stellt.

    Es gibt seitens des Lieben (Christen) Gott nämlich einen großen Unterschied zwischen (unbelehrbar gebliebenden) Juden und allen anderen Völkern der Erde:
    Es wird wörtlich gesagt: „Die Juden werden kein Reich mehr haben bis ans Ende ALLER Zeiten.“ ( dh solange diese Erde als Materie bestehen wird)

    Die Juden haben demnach als einziges(!) Volk der Welt das Recht(!) und die Pflicht(!) international zu sein, und unter anderen Völkern in der Diaspora zu wohnen. Jedes andere Volk der Erde hingegen hat seine spezielle Heimat, also einen Ort, wo es hingehört und soll zu Hause bleiben.

    Die heutigen Weltverwirrungs-Zustände kommen also von daher, daß heute, im allseits herrschenden satanischen ANTI-GEIST, auch in der Migrations- und Nahostfrage zu 100% das Gegenteil vom Richtigen gemacht wird.

    HEUTE leben die anderen Völker „auswärts“ und wandern herum, und sollen laut UNO Migrationspakt sogar noch viel mehr wandern, und die zionistischen Juden machen teilmix-Israel zum rein-jüdischen Nationalstaat, sie kunsterschaffen neuerdings rein jüdische Nationalitätengesetze und schließen dabei muslimische Israeli aus. Und DAS widerspricht diametral der Vorgabe Gottes.

    Man sieht es jetzt schon mit freiem Auge: Es kann und wird mE unmöglich gelingen, den Gaza Zaun zu halten. man hat seit über 10 Jahren alle Bodenkriege ( Gaza, Libanon etc) verloren und steht mit dem Rücken zur Wand, Vollmundigkeit kann nicht davon ablenken, Atomwaffen nützen nichts, es ist alles zu klein und zu eng, man kann sie nicht einsetzen, es gibt auch keine gentechnischen Waffen, weil es kaum Genunterschiede gibt, man kann nicht mal Brunnenvergiften ohne sich selbst zu vergiften:
    Man gebe den Palis endlich bisschen was und höre mit dem EGO Hochmut auf. Und Ruhe ist.
    Hass erzeugt nur Gegenhass und bringt null.

  3. Was würden wir mit einem Kind machen, das immer wieder auf die heiße Herdplatte greift?
    Was würden wir mit einem Erwachsenen machen, der immer wieder auf die heiße Herdplatte greift?
    Was würden wir mit einem Erwachsenen machen, der sich immer wieder die Bild greift?

    1. Ich würde mit so jemand gar nichts machen.
      Ich würde ihm keinesfalls die Bild wegnehmen.

      Ein kleines Kind lernt den Umgang mit einem Messer auch nicht, wenn ich immer alle Messer vor ihm verstecke.
      Die BILD ist prima Unterrichtsmaterial:
      Man findet DORT so viele falsche IDEEN, an denen man sich infizieren und sich wehtun kann, da gibt es viele Chancen zum Leiden und dann zum Aufwachen.

      Alles ist gut, alles hat seine Zeit. Nichts ist ungewollt, der liebe Gott hat alles so gewollt, wir sind FREI; wir MÜSSEN auswählen können, alles hat seinen Sinn: Kennten wir das Licht ist, kennten wir den Schatten nicht?
      Wir Menschen sind total frei, TOTAL frei, wir haben die Wahl.

      Und so ein oberkrasser Hassartikel ist doch super, da gruselts selbst einen Menschen mit sonst Hornhaut.

      1. Ich würde dieses Drecksblatt aber auch zu Unterrichtszwecken nicht kaufen, sondern höchstens mir irgend ein ausgelesenes Exemplar kaufen.

        1. wer SCHON WEISS, was „das“ für ein „Blatt“ ist, der braucht(!) doch keinen Unterricht mehr, so einer braucht es nicht mehr lesen, kaufen schon gar nicht.

          Wissentlicher Kauf von Schmutz und Hetze fördert Schmutz und Hetze.

          Den- schmerzenden – Unterricht erkaufen sich nur die, die es NOCH nicht wissen.

  4. Tja, sowas ist wirklich unterste Schublade. Und außerdem zeigt das wieder, das die Germanische Heilkunde viel zu wenig bekannt ist. Wäre sie es, und auch Frau Assad würde sie kenne, wäre sie nicht im Krankenhaus…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.