„Wir schaffen das (NICHT)!“ – REVOLUTION gegen MERKEL! – Wie FDP & AfD Stimmung gegen die Kanzlerin machen!


 Überall gärt es in Deutschland!

Chemnitz ist nur ein Beispiel für die Unzufriedenheit vieler Bürger!

Es geht nicht nur um die Flüchtlingspolitik!

Es geht um eine Revolution: Um den Sturz Angela Merkels!


Tatsächlich hat Bundeskanzlerin Angela Merkels Satz auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise am 31. August 2015 Deutschland verändert.

Deutschland gespalten.

Deutschland zu einem anderen und zu einem unsicheren Land gemacht. 

„Wir schaffen das!“

Das sagte die Kanzlerin damals. Jetzt, drei Jahre später, zeichnet sich ab, dass man vieles eben doch nicht schafft. Dass die Probleme überhand nehmen. Und sich die Bürger langsam anfangen zu wehren.

FDP-Vize-Chef Wolfgang Kubicki sieht Merkels „Wir schaffen das“ sogar als „Wurzel“ für die Ereignisse im sächsischen Chemnitz.

Der Politikwissenschaftler und Professor der TU Dresden, Werner Patzelt, stimmt dem zu. Konkret:  „Wenn er damit gemeint hat, dass die Flüchtlingspolitik die Wurzel für dieses Übel ist, dann hat er Recht.“

„Wir schaffen das“ ist eine gefährliche Botschaft, angesichts der immensen Herausforderung der sich Deutschland gegenübersieht. Übrigens als einziges Land in Europa in dieser Dimension!

„Wir schaffen das“ strahlt einen unangebrachten Optimismus aus, verharmlost die Situation, in der sich das Land nun befindet.

Natürlich wird Kubicki für seine Kanzlerin-Kritik sprichwörtlich in der Luft zerrissen.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sagte der dpa: „Wolfgang Kubicki weiß selbst, dass sein Satz zur Mitverursachung der Chemnitzer Krawalle durch Angela Merkels Politik mindestens unglücklich, wenn nicht sogar falsch war.“ Und Kubickis Parteifreund Gerhart Baum nannte Kubickis Äußerungen in der „Süddeutschen Zeitung“ sogar „falsch und gefährlich“.

Patzelt ergänzt: „Ein einzelner Satz hat nicht die Ausschreitungen ausgelöst oder ist die Wurzel dafür. Das ist Unsinn.“

Kubicki  wollte damit ausdrücken, dass die Ursachen in der leichtfertigen Migrationspolitik der Kanzlerin liegen.  „Merkel wollte keine Grenzkontrollen und hat mit dem Satz die Last und die Folgen auf die Zivilgesellschaft übertragen. Dieser ungedeckte Wechsel wird nun eingelöst.“

„Und wenn jetzt, wie in Chemnitz wohl passiert, jemand einen Deutschen ersticht, der mit dieser großen Flüchtlingswelle ins Land kam, dann fragen sich viele: ‚Wir praktizieren Willkommenskultur und das ist dann der Dank dafür?‘“


So werden unsere Kinder von den Eliten gequält, missbraucht & ermordet:

HIER >>> SODOM SATANAS-Print zu bestellen! 

Hier >>> SODOM SATANAS-eBooks bestellen 


Kubicki erklärte zudem, dass die Bundesregierung mit ihrer Flüchtlingspolitik mitverursacht habe, dass die AfD stark geworden sei.

Die Kanzlerin habe „mit ihrem „Wir schaffen das“ den Eindruck erweckt, das geht mit links“, das sei einfach und koste Deutschland auch kein Geld.

Und was geschieht in Deutschland, wenn es jemand wagt, das Offensichtlich auszusprechen? Ja klar, die Nazikeule kommt. Auch gegen Kubicki. Seine Aussage sei rechtspopulistisch.

Dazu Politikwissenschaftler Patzelt: Wenn es rechtspopulistisch sei, diese Bewertung von Merkels Politik auszusprechen, dann sei es linkspopulistisch, die Demonstrationen pauschal in Chemnitz als Aufmarsch von Rechten und Nazis zu bezeichnen.

Nichtsdestotrotz sprach SPD-Chefin Andrea Nahles von einer „unglaublichen Einlassung“ Kubickis und drohte damit, dass sich der Ältestenrat des Bundestages damit befassen solle.

So läuft das in dieser so hochgelobten „Demokratie“. Alles klar?

Originalquelle hier anklicken!

Apropos AfD:

Der Vorsitzende Alexander Gauland will eine „friedliche Revolution“ gegen Merkel. Und gegen ihre Unterstützer, um sie aus der Verantwortung zu treiben!

Gauland:  „Das ist aber kein Umsturz der grundgesetzlich garantierten Ordnung“. Es gehe bei der von ihm angestrebten Revolution um alle Personen, die das „System Merkel“ stützten. „Das sind auch Leute aus anderen Parteien und leider auch aus den Medien. Die möchte ich aus der Verantwortung vertreiben.“

Originalquelle hier anklicken!

Sie sehen also: Jeder, der Merkel und ihre von oben verordnete Flüchtlingspolitik kritisiert, wird sofort mit der Nazi-Keule erschlagen, als Rechtspopulist, Nazi oder Rassist verunglimpft.

Genau DAS haben die Bürger dieses Landes inzwischen kapiert. Und auch DAGEGEN wehren sie sich!

Die Revolution gegen Angela Merkel und ihre politischen und medialen Unterstützer hat längst schon begonnen.

„WIR SCHAFFEN DAS!“


Fachdetektei für Auslandseinsätze >>> HIER ANKLICKEN!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


12 Kommentare

  1. Ist doch klar das Mutti ihre bissigen Hunde um sich geschart hat und diesen schon vor langer Zeit klar gemacht hat.wenn ich gehe dann müsst ihr auch gehen.und wer von diesen politversagern hängt nicht an seinem Job in Berlin? Was kommt danach??? Viele werden keinen Fuß mehr auf den realen deutschen Boden bekommen wen für diese Kettenhunde die Berliner Regierungszeit erst Geschichte ist. Also beißen sie unsicher als wenn es kein Morgen gäben würde.das hat Mutti ihnen so antreniert

  2. Guten Morgen Herr Grandt!

    Ich hätte eine Frage, vielleicht können Sie diese beantworten.
    Gestern wurde auf Anonymous folgender Artikel veröffentlicht:
    —————————————-
    Anonymous Exklusiv: Mord an Daniel Hillig war geplant – Zeitung wusste schon 2 Tage vorher Bescheid

    http://www.anonymousnews.ru/2018/09/03/anonymous-exklusiv-mord-an-daniel-hillig-war-geplant-zeitung-wusst-schon-2-tage-vorher-bescheid/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=mord_an_daniel_hillig_war_geplant&utm_term=2018-09-04
    —————————————-
    Lt. Artikel stellte der „Weser Kurier“ bereits am 24.08.18, also 2 Tage vor dem grausamen Mord an Daniel und vor dem spontanen Trauermarsch, einen Artikel ein über das geplante Konzert u.a. mit den Toten Hosen und erwähnten in diesem auch den Mord an Daniel.

    Dieser Artikel lässt annehmen, dass ALLES geplant war und die Presse vorab darüber informiert war.
    ——————
    Der Weser Kurier hat nun STellung dazu genommen:

    „Verschwörungsseiten verbreiten Gerücht, Tat in Chemnitz sei geplant gewesen
    Alice Echtermann 04.09.2018

    Es ist ein Lehrstück der Irreführung. Der Auslöser: Ein Artikel des WESER-KURIER über Chemnitz, der mit falschem Datum veröffentlicht wurde. Wie ein technischer Fehler zur Verschwörungstheorie wurde.“

    https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-vermischtes_artikel,-verschwoerungsseiten-verbreiten-geruecht-tat-in-chemnitz-sei-geplant-gewesen-_arid,1764891.html
    ————————-
    Hier wird ein „technischer Fehler“ angegeben!
    Interessant ist, dass der Weser Kurier die Anonymous Seite als eine in Russland registrierte Rechte FakeNewsSeite betitelt, dessen Betreiber ein Rechtsextremer aus Thüringen sein soll. Gegen ihn soll angeblich gegen
    Volksverhetzung und Waffenhandel ermittelt werden.
    Also, die üblichen Beschuldigungen und Ausreden. Das „in die rechte Ecke drängen“ darf hier natürlich nicht fehlen und wird natürlich schön betont.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Nachrichten, welche Anonymous bislang auf dieser Seite veröffentlicht hat, durchaus der Wahrheit entsprachen und ich bislang keine FakeNews dort feststellen konnte.

    Nun wird der technische Fehler wird wie folgt vom Weser Kurier „entschuldigt“:

    „Dabei ist die Lösung des Rätsels um das falsche Datum ziemlich einfach: Es handelt sich um einen technischen Fehler. Bei dem Artikel handelt es sich um einen Text von „Teleschau – der Mediendienst GmbH“, einer Nachrichtenagentur. Er wurde durch einen automatischen Dienst auf http://www.weser-kurier.de veröffentlicht, und zwar am 29. August um 19.15 Uhr (siehe Screenshot aus dem Datenprotokoll der Webseite). Beim 24. August handelt es sich um ein Datum, das automatisch vom Redaktionssystem des Inhaltslieferanten, in diesem Fall die „Teleschau“, generiert wurde. Beim Import wurde dieses an Stelle des korrekten Veröffentlichungsdatum ausgelesen.“

    Meine Frage an Sie, kann soetwas tatsächlich passieren? Kennen Sie sich da evtl. etwas näher aus?
    Immerhin ist dies nicht der erste Fall, indem brisante und detaillierte Infos zum „Tatgeschehen“ vor dem Ereigniss veröffentlicht wurden. Z.B. Sandy Hook, LasVegas, BostonMarathon etc. pp. Spendenaufrufseiten u. Nachrichten wurden seinerzeit ebenfalls vor dem Tag des Ereignisses Online gestellt.
    Mir persönlich ereignen sich deratige Vorfälle zu oft?!

    Ich persönlich glaube allerdings eher an einer inszenierten Aktion und Eskalation seitens Regierung/Geheimdienste/NGO in Chemnitz. Auch das Planen und Betreiben eines Konzertes in der Größenordnung, wie es am Montag in Chemnitz stattgefunden hat, lässt sich m.M.n. nicht in so kurzer Zeit planen und durchsetzen. Es traten dort u.a. Musiker auf, dessen Terminpläne es normalerweise nicht erlauben einen kurzfristigen und zusätzlichen Auftritt auszuführen.
    Das aber ist meine persönliche Meinung.
    Wichtig wäre zu erfahren, ob es derartige „technische Fehler“ geben kann?
    Vielleicht haben Sie eine Antwort darauf? 🙂
    Immerhin will man doch die Wahrheit erfahren, oder? 😉

    Danke und Viele Grüße 🙂

    ps: ich möchte hier keine VT´s verbreiten, sondern suche lediglich nach einer Antwort, da es einfach zu oft passiert

    1. Vielen Dank für Ihre Mail. Leider habe ich keine Zeit zu diesem „technischen Fehler“ zu recherchieren. Deshalb muss ich leider die Antwort auf die Frage schuldig bleiben. Ich stecke gerade in 8 verschiedenen Projekten:-)

      1. Hallo Herr Grandt!
        Das ist kein Problem! Ich dachte, sie wüssten das eventuell. Ich werde mich jdf. versuchen schlau zu machen. Sollte ich fündig werden, dann werde ich das hier posten.

        Da haben Sie aber ne Menge Arbeit! 😉
        Gutes Gelingen und herzliche Grüße 🙂

  3. Nach wie vor bemühen sich Moderatoren und Politiker die Spaltung im Land der AfD anzulasten und die Ansteckungsgefahr Utrarechter auf andere in den Vordergrund zu stellen. Wie immer. Primitiv, unsachlich, an den Themen vorbei. Es war BKM, die geladen hat, ohne dass dieses Land auch nur annähernd genug vorbereitet wäre. Lästiges, von Unkenntnis geprägtes Drumherumgerede (mehr Integration, usw.) lenkt ab, ist Schöngetue. Hier kann sich jetzt bereits jeder bilden und benehmen, wenn er will. Zwei Beispiele: Wer gut lügt, die Mär vom Verfolgtsein auftischt und informiert ist, darf bleiben. Wer mit Dealen und schlechtem Benehmen auffiel und versäumte Asyl zu sagen, nicht. Bestenfalls taucht er unter. Sind das faire Verhältnisse, die für Fremde geschaffen wurden? Manche kriegen Häuser, manche nicht?!! Geld nach Hause schicken wollen alle. Dort sind die armen, die dürren, zerlumpten Leute und warten. Besser sich ein paar Jahre jünger lügen, und der Rubel rollt? Frust, weil man abgelehnt wurde? Man hört von anderen, es hat geklappt zu bleiben? Syrer und Afghanen ja, andere nein? Das sind doch die Neuen nicht schuld, wenn sie in so etwas hereingelockt werden! Eindeutig BKM-Spaltung. Sie hat in das Frust- und Lügensystem Asyl oder in die Spontanmigration geladen und nichts dafür getan, dass für die Leute der große Frust und für uns die große Gefahr ausbleibt. Sie ignoriert die Gefahr, die vom Islam ausgeht, denn nicht alle sind immer liebe Moslems. Islam fängt nämlich erst da an, wo christliche Toleranz und Weitsicht aufhören. Da muss man sich schon informieren. Samad oder Karim helfen, wenn man selbst nicht in Kontakt mit Islam kam oder kommen möchte. Einfach mal die Videos gucken. Ich habe so viel mit Arabern zu tun gehabt, dass ich sie ganz gut verstehe. Ich wollte aber nie mehr reisen, oder mit muslimischen Ländern zu tun haben. Dann das. 2015. Mit einem der Neuen redete ich kurz, weil ich mich mulmig fühlte und am Spätschalter umdrehte. Wenn ich das gewusst hätte, welch traurige Berühmtheit er mal erlangt, hätte ich ihn an die Seite genommen und geredet. Jedenfalls war er nett. Man sieht es einfach nicht, wer sich radikalisieren lässt. Man sieht es nicht. Aber auch das ist nicht die Schuld der Neuen. Denn wenn man die Vielfalt der Möglichkeiten in der Koranauslegung kennt und den Frust über todbringende Kriege in arab. Ländern inkl. Palästina berücksichtigt, den Frust über zu wenig Geld und zu viel Pech und Ungerechtigkeit in Europa, kann es einem Europäer (und sollte es einem Kanzler) klar sein, was da passieren kann. Nicht immer ablenken mit AfD oder pro soundso. Die paar Ausländer-Raus-Schreier haben mit kritischen Bemerkungen nichts zu tun.

  4. An gast2:
    Das mit dem Datum war wohl Zufall. Der Mord war mE nicht geplant.

    Was von beiden ist passiert?
    1.) Will jemand Bürgerkrieg und Chaos und macht absichtlich einen Mordanschlag?
    oder passierte
    2.) quasi ein „Unglück“, indem echte rudel-musel-Messerstecher blutrünstig waren? Und hat man das ECHTE Ereignis ausgenützt um KÜNSTLICH einen Bürgerkrieg zu schüren?

    Ich glaube, in Chemnitz ist letzteres passiert. Und bei Amri wars mE das erstere.

    Der Unterschied ist mE, daß bei Variante 1 der Täter UMGEHEND totgeschossen wird, man braucht den musel Ausländer nur als optische Staffage, bis zu dessen Blattschuß.

    „DER MORD“ in Chemnitz war mE NICHT geplant, er wurde aber AUSGENÜTZT!
    Es gab keine Sofort- Bekanntgabe des Täternamens, keine von Beginn an getrommelte offizielle „Was ist passiert?“ Version, es gab keine vorbereiteten HETZJAGDEN mit Tätlichkeiten gegen Linke. Man hat auch keine passenden Videos mit Treibjagd-Showaufnahmen auf Lager, um Rechte anzuschmutzen.

    Es gab umgehend Geheimdienstler bzw V-Leute, die wichtigtuerisch versteift einschlägige Handzeichen von sich gaben, alle geknipst in Großaufnahme, es wurde eine auffallend gute Foto-Starbildposition bei allen Darstellern eingenommen.

    Im Schnellschuß Ausnützen des Mordes hinterlässt man UNZÄHLIGE PEINLICHE offene Flanken:

    –> Die Nichtidentifizierung und Nichtbestrafung der drei Grüßauguste. Man kann die Hitler-Gruß-Leute NICHT IDENTIFIZIEREN! Sagt man! Der Staat „tut tatsächlich so doof“, als ob er bei der Identifizierung der drei Männer scheitern(!) würde.
    –> also waren es staatsfinanzierte Provokateure, die -siehe Video Tim Kellner- bei Bedarf bei sowas straffrei sind.
    –> Die Namen und Daten der lieben messerstechenden Hilfesuchenden sind gefälscht. Unfaßbar ARG, wie hilflos und personell ausgehungert und überfordert die armen Behördenmitarbeiter und Polizisten sind.
    –> Der Bundespräsident, der den Behörden NICHT(!) zu helfen gedenkt, ließ vielmehr den “ HASS gegen Deutsche-textenden “ Fischfilets warme Worte zukommen.
    –> Die Merkel und der Seibert sind peinlichst lügenaufgeklatscht.
    Alle, Polizei etc. sagen: Es gab gar keine rechte HETZJAGD. Wäre das so, hat man den ANTIFAS was vorgelogen!

    Derzeit läuft der Aufruf im Internet: Merkel soll ihre Behauptungen belegen!!

    https://sciencefiles.org/2018/09/03/frau-bundeskanzler-bitte-belegen-sie-ihre-behauptungen-aufruf-von-sciencefiles-und-werner-j-patzelt/
    https://www.change.org/p/bundesregierung-frau-bundeskanzler-bitte-belegen-sie-ihre-behauptungen

    Unglaublich, wie dieser Internet-Aufruf abgeht.
    Schon über 12.000 Unterschriften!!
    Und stündig werdens mehr.

    Man sieht einen unglaublichen Volkszorn. Das TV hat die „irgendwie“ zusammengeschnittenen Demo Bilder auch zurücknehmen und sich entschuldigen müssen.( man wollte offensichtlich mit Material von verschiedenen Tagen Hetzjagden zusammenschneiden)
    Die Empörung ist groß.

    1. An gast2:
      Du mußt unterscheiden, WER der BÖSE in der Show sein soll.

      Früher ( ab Nato Jugo Angriffe, ab 9/11) wollte man den großen NATO Feldzug gegen alle Muselländer erreichen. Daher(!!) waren URPLÖTZLICH ALLE Musels die Mörder und man fand immer punktgenau ihre Pässe, Testamente, wußte ihre Namen und ihren Lebenslauf binnen Stunden und trommelte Fakevideos im TV bis jeder Mensch der Welt die Lügerei gesehen hat.
      Man WOLLTE den Musel als Hassobjekt hinstellen und sich seine Länder holen.

      HEUTE ists umgekehrt:

      Seit Obama sind der Schwarze und der Musel „automatikgut.“

      HEUTZUTAGE wird also das GEHIRN UMGEWASCHEN:
      Die BÖSEN sind die „Deutschen Natzis“ und diese sind RECHTS.

      Interessant: Damals waren sie national+Sozialisten, und Sozialisten sollen ja links sein, oder?

      Man sieht es ist VÖLLIG EGAL, was WER IST! Ob links oder RECHTS.

      HEUTE sind NATZIS eben die RECHTEN!

      Und wenn aggressive Musels derzeit tödlich superbrutal messerstechen und man das NICHT einem deutschen Natzi in die Schuhe schieben kann, dann sagt man trotzdem:

      Der Natzi hat GEHETZT, TREIBJAGD gemacht, etc. ein „Pogrom an den ARMEN MUSELS oder an den GUTHELFERN, den GUTlinken etc. gemacht“, weil er „immer sowas“ macht.

      Lange kann diese NEUMODISCHE Gehirnwäsche natürlich nicht funktionieren, aber sie probierens immer wieder.

      Man stelle sich vor: dem deutschen Volk wäre diese „NATZI-NATZI“ Lügerei egal und keiner hätte mehr diesen Nasenring an dem man ihn ziehen kann, dann würde man lästige Schwerbetrüger aus dem Land werfen, man würde in der deutschen Regierung radikal für Ehrlichkeit sorgen und man könnte das deutsche Volk nicht mehr ausplündern.

      1. @Cuibono

        ich habe ehrlich gesagt Zweifel. Von Anfang an, unabhängig von der Datumsgeschichte.
        Einmal wegen der Konzertorganisation, dann das vehemente und sture, hasserfüllte und hetzende Positionieren der MSM und Regierung gegen Rechts (einen „Feind“?, den es in dem Ausmaß in Deutschland gar nicht gibt und nie gegeben hat), dann die gesteuerten und organisierten Aktionen der Linken und vorallem weil es bzgl. der Identifizierung der Täter arge Probleme gibt. Es hat sich mittlerweile wohl herausgstellt, dass die beiden gefassten Täter nicht die Personen sein sollen, die man uns angegeben hat. Die Behördn haben offensichtlich Schwierigkeiten festzustellen, wer sie genau sind. Dann noch der immer noch Flüchtige Täter.
        Hier passt wieder vieles nicht zusammen und anderes zu gut zusammen.
        In diesen Zeiten kann man eigentlich gar nix mehr glauben, wenn man nicht selbst Zeuge ist.
        Ich denke, unsere Regierung will hier etwas provozieren. Merkel ist quasi mit Macron die Letzte die „mächtig“ regiert aus dem Club der NWO Satanisten. Soros hat sich quasi vor ihren Füssen in Berlin niedergelassen und der DeepState erteilt m.M.n. die Anweisungen. So sehe ich das.
        Warum werden immer und immer wieder sämtliche TerrorTäter so milde bestraft, auch bei Mord?
        Wieos werden die ganzen Kriminellen immer wieder, auch wenn es größere Delikte und Wiederholungstaten sind, immer wieder nach kurzer Zeit laufen gelassen?
        Wieso hält sich die Polizei so stark zurück?
        Es scheint mir, als ob hier seitens einiger Gäste diverse Dinge ausgeführt werden sollen!
        Daher auch der lasche und verantwortungslose Umgang mit diesen Tätern.
        Aber das ist nur meine Meinung und mein Gefühl. Beweisen kann ich gar nix.
        Ich beobachte nur und puzzel mir mein Bild.

        1. Es ist mE etwas besonders Tragisches passiert:
          ES ist WIEDER ein naiver GUTI genau denen ins Messer gelaufen, denen er beim „COME IN“ half und vor denen er leider zu wenig Angst hatte, als er sich ihnen widersetzte.
          Im Kern wie bei der Sophia.

          Es gibt sichtlich Nachrichtensperre, was sagten die beiden anderen Opfer, wer sind die überhaupt? Man sagt nicht mal wieviel Täter es gewesen sind und wie der Sachstand ist. Sonst macht man stündlich Pressekonferenzen.

          Ein ABLENKUNGS-Konzert für die naiven GUTIs-AntiFas. Sie sollen nicht aufwachen und sehen, daß der „böse Rechte“ ihnen nur helfen will indem er sie vor unkontrollierter Naivität warnt.

          Weiters wird verschwiegen, was Merkel in AFRIKA an GELDER ausgeschüttet hat um korrupte Afrikapolitiker zu bestechen, damit diese EU Konzern-Billigware ins Land lassen. Damit diese nimmersatten Heuschrecken dort alles kahlfressen und afrikanische Betriebe kaputtmachen und wir dann noch mehr Entwurzelte hier haben.

          ICH habe es satt, den DRECK, den die Globalkonzerne überall anrichten wegzuputzen und deren SCHÄDEN zu bezahlen!!!

          Man soll sie alle enteignen und alles Afrika an die Schwarzen zurückgeben.
          Dann ist Ruhe in Afrika und alle gehen wieder heim.

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.