Erziehungs-Mythos WIDERLEGT: Nicht nur autoritäre Erziehung schadet Kindern! Emotionaler Missbrauch ist die SCHÄDLICHSTE Form des Missbrauchs!


Das wissen wir alle: Schläge, Prügelstrafen, körperliche Gewalt an Kindern schadet ihnen extrem!

Was viele aber nicht wissen: Auch – und vor allem – antiautoritäre Erziehung ist schädlich!


Vor allem, wenn sie mit Kränkungen von den Kleinen einhergeht, ist diese die SCHÄDLICHSTE Form des Missbrauchs.

Dazu gehören vor allem Missachtung, Schweigen und Liebesentzug.

Zu diesem Ergebnis kommt beispielsweise Professor Karl Heinz Brisch, Leiter der Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie im Dr. von Haunerschen Kinderpital in München.

Demnach wirken Ablehnung und Kränkung wie unsichtbare Keulen, die die Bindungsfähigkeit der Kinder langfristig verringern und sogar die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten erhöhen kann.

Manche Experten halten etwa wiederholte Missachtung seitens der Eltern für die Kinder schlimmer als körperliche Züchtigung.


So werden unsere Kinder von den Eliten gequält, missbraucht & ermordet:

HIER >>> SODOM SATANAS-Print zu bestellen! 

Hier >>> SODOM SATANAS-eBooks bestellen 


So behauptet Shelley Riggs, Psychologin an der texanischen Universität Denton:

„Geschlagen zu werden ist manchmal leichter zu ertragen, als nicht beachtet zu werden. Emotionaler Missbrauch ist die schädlichste Form des Missbrauchs.“

Viele Eltern begreifen die Tragweite ihres Handelns nicht, wenn sie derartig mit ihrem Nachwuchs umgehen. Aufgrund ihrer „antiautoritären“ Erziehung glauben sie sogar noch, „gute“ Eltern zu sein.

Aber: Sogar schon Babys spüren andauernde Missachtung, entwickeln sich kognitiv und emotional langsamer, ihr IQ ist niedriger und sie haben später mehr Sprachprobleme als andere.

Das wirkt sich auch auf ihre Jugend aus: Sie werden oft impulsiv oder depressiv.

Kurzum:  Nicht nur Schläge schadet Kindern, sondern auch emotionaler Missbrauch!

Quelle: „PM Fragen & Antworten 05/17“, S. 60


Fachdetektei für Auslandseinsätze >>> HIER ANKLICKEN!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


3 Kommentare

  1. Der Sohn unser antiautoritär erziehenden Freundin, stand mangels Autorität , mit 12 Jahren vor Ihr mit Messer und wollte Sie umbringen. Warum? Weil Sie ihn ermahnt hatte … Mehr Schule, weniger Handy. Mal ganz ehrlich,sind solche Eltern eigentlich selbst geistig minderbemittelt, es soweit kommen zu lassen? Der gut alte Teppichklopfer sollte wieder eingeführt werden …

  2. Kinder brauchen Grenzen und Strukturen für Klarheit und Sicherheit.
    Und natürlich ganz viel Liebe und Zuwendung, dadurch bekommen sie das Gefühl der bedingungslosen Akzeptanz und eines Urvertrauens.
    Wer dies den Schutzbedürftigen entzieht, versündigt sich und macht einen riesigen Fehler.

  3. Wenn die Erwachsenen noch nichtmal in einem
    ernstzunehmenden Schutz leben ; wieso sollten
    dann Kinder Schutz haben ?

    Es gibt in der Demokratie keinen Schutz, weder
    für Kinder noch für Erwachsene.
    Die Zahlen der Straftaten,der Mißhandlungen und
    der unregistrierten Taten sind höher, als so manch
    einer meinen mag.
    Auch die Frauen haben keinerlei Schutz in Deutschland !
    Das beweisen die Statistiken.

    Wenn ich nun alle zusammenzähle, dann haben wir also
    die Erwachsenen,die Männer und Frauen, als auch die
    Kinder und die Rentner.
    Diese aber sind das „deutsche Volk“ !

    Wenn also niemand wirklich in gesetzlichem Schutz steht,
    dann frage ich mich, auf welch einer Ebene man diskutiert ?

    Kinder ( z.B.) sind niemals als politische Angelegenheit vom
    gesamten (d.h. vom dt.Volk ) zu trennen.

    Tatsächlich also ist die antiautoritäre Erziehung eines der
    großen Trugbilder, die deswegen gekommen sind, weil die
    Kriegsgeneration einen für die junge Nachkommenschaft
    zu harte Dialektik hatte und diese auch teilweise gezeigt hat.

    Viele junge Leute haben sich dann davon abgewendet und
    etwas neues gemacht, was sicherlich von einer gewissen
    Hintergrundmacht ( Meinungsbildner ) forciert worden ist
    was aber in Deutschland nicht unbekannt ist.
    Denn diese Hintergrundmacht, von der ich berichte, hat ja
    gerade eine Spaltung der jungen Generation mit der alten
    Generation im Sinn und diese hat sich dank der Unwissenheit
    über die Hintergrundmächte, sogar realisiert.
    Praktisch und historisch heißt das, dass das dt.Volk gespalten
    wird ! Da die Spaltung in linken und rechten Extremen in D.
    nicht unbekannt ist, müssen die Hintergrundmächte sich
    laufend ( täglich ! ) etwas Neues einfallen lassen, wie man
    wieder einen Zwiespalt ins dt.Volk tragen kann.
    Wir kennen diese sektenhaften Erscheinungen zu Hauf und
    trotzdem muß ich sie hier nochmal erwähnen : Okkultismus,
    Satanismus,Magielehren,Glaube an Behauptungen,die nie
    bewiesen worden sind ( Anarchismus,Pazifismus,Backe hin-
    halten-Ideologien, Internationalismus, Satanismus,d.h. von
    den Toten auferstanden z.B., Glaube an sprechende Tiere,
    Menschen als Tiere zu bezeichnen, die Existenz eines Volkes
    mißachten( was z.B. Linke derzeit mit dem dt.Volk anstellen).

    Und komischerweise, wenn ich also immer weiter mich in diese
    Materie hineindenke, dann wird einen überhaupt erstmal klar,
    oder klarer, wieviel kleinere und größere Sinnesverzerrungen
    im dt.Volk entstanden sind, weil die Deutschen (z.B.) so brutal
    mit sich selber umgehen !!
    Sie hören einander nicht zu.
    Und genau deswegen bleiben die Probleme erhalten und ver-
    wachsen sich zu einen Tumor, der das ganze Volk zerstören
    könnte . Denn Intoleranz, auch zu Erwachsenen, kann ebenso
    dazu führen, dass es eines Tages zu einer ganz neuen Erscheinung
    oder Ergebnis kommen könnte, dass ungeahnte Folgen haben
    könnte. Das aber ist der Unterschied zwischen einem Kind und
    einen Erwachsenen : Das Kind ist schutzbedürftig usw.
    Der Erwachsene auch, aber doch viel stärker,weil er oder sie eine
    viel größere Lebenserfahrung besitzt.
    Dennoch hat ein Kind schon Vieles, was es für das Leben benötigt.
    Ist aber die Gesellschaft eines Volkes krank, dann ist das Kind
    ebenso krank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.