BASLER ZEITUNG: „Der Rechtsstaat in Deutschland verrottet! BÜRGERKRIEG droht!“


Die Zustände in Deutschland werden immer unerträglicher.

Die Spaltung des Landes schreitet voran.

Ebenso wie die Überwachung der Bürger.

Zerfall und Unruhen drohen!


Die politische und mediale Dauer-Gehirnwäsche in Deutschland läuft auf Hochtouren. Jeden Tag wird Ihnen erzählt, wie toll doch alles hierzulande ist.

Doch genau das Gegenteil ist der Fall.

Wieder einmal sind es die Schweizer, die einen neutralen Blick auf uns werfen. Beispielsweise die renommierte Basler Zeitung.

Klartext vom Feinsten. So sieht es für die Schweizer hierzulande tatsächlich aus – die Zukunftsaussichten sind mehr als düster!

Die BaZ macht klar, dass der Rechtsstaat in Deutschland tatsächlich verrottet!

Das äussert sich auch darin, dass es in Deutschland, wie in anderen europäischen Ländern auch, Quartiere, Bezirke, Gegenden gibt, in denen der Staat als Ordnungsmacht abgedankt hat, nicht einmal mehr sein Gewaltmonopol durchsetzen kann.

Stattdessen herrschen mafiöse Clans. Vielköpfige Familien kontrollieren den Drogenhandel, erpressen Schutzgelder, bestimmen die Regeln des Zusammenlebens. In Berlin, in Duisburg, Dortmund, Essen, andernorts gibt es Gegenden, in denen der Rechtsstaat nur noch von Fall zu Fall funktioniert.

Die BaZ erklärt zudem, dass kaum etwas anderes, als die Grenzöffnung und die unkontrollierte Einwanderung nach Deutschland 2015 das wiedervereinte Land so geprägt hat. Und zwar im Erscheinungsbild, Zusammenleben und auf rechtlicher Ebene.

Wenn sich die Regierung Deutschlands über Wochen damit beschäftigt, ob ein Beamter (gemeint ist der frühere Verfassungsschutzpräsident Maaßen) öffentlich das sagen darf, was er für richtig hält, auch wenn das dem Narrativ der Altparteien widerspricht, dann ist zudem eine Bürgerferne erreicht, die bedenklich ist.


Siehe hierzu auch mein Spezialreport:

Hier >>> zu bestellen 


Und weiter:

Wo soll das hinführen? Zu einer neuerlichen braunen Machtübernahme? Sicher nicht. Die AfD ist nicht die NSDAP, die ständige Warnung vor einer rechtsradikalen Gefahr übertönt die wirklichen Gefahrensignale.

Das Wichtigste, so die BaZ und damit der „Kitt jeder modernen, zivilisierten Gesellschaft“ sei die Mittelschicht.

Wenn der Mittelstand nicht mehr von Aufstieg träumt, sondern sich vor Abstieg fürchtet, dann ist der Zusammenhalt gefährdet. Reale und berechtigte Angst vor Altersarmut, Sorgen um die Gesundheitsversorgung, die persönliche Sicherheit, die Ausbildung der Kinder, den verlotternden Zustand der Infrastruktur. Alle diese Bedenken werden im Politikbetrieb Berlins höchstens in Form von hohlen Phrasen über die Sorgen «der Bürger draussen im Lande» zur Kenntnis genommen.

Doch das ist noch nicht alles:

Löst sich dieser Kitt auf, dann sieht sich der Bürger nicht mehr als Staatsbürger. Er sieht seine Anliegen nicht mehr von den Staatsvertretern wahrgenommen.

Dann nämlich

  • zerfällt die Gesellschaft in Parallelgesellschaften, die beispielsweise religiös oder sozial stigmatisiert sind, also eine Lebenswelt der Superreichen und des Prekariats, eine Lebenswelt des Islam, eine Lebenswelt archaischer Stammesstrukturen, und so weiter.
  • Wenn auch noch das Gewaltmonopol des Staates infrage gestellt wird, bilden sich lokale Strukturen, wo das Faustrecht herrscht oder Bürgerwehren, die ihre Vorstellung von Recht und Ordnung durchsetzen wollen.
  • Während die Begüterten in schwer bewachten Zonen leben, die sie kaum noch verlassen.
  • Wenn sich der Staatszerfall fortsetzt, kommt es zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen, dann der offene Bürgerkrieg, Deutschland würde wieder in ein Mosaik von Kleinstgebilden zerfallen, wie es schon zu Zeiten Heines existierte.

Die BaZ meint, dass dies keinesfalls ein „realitätsfernes Szenario“ sei, sondern eine „durchaus realistische Zukunftsperspektive“.

Originalquelle hier anklicken!


Foto: Symbolbild Pixabay.com



4 Kommentare

  1. Einen Rechtsstaat gibt es schon seit langer Zeit nicht mehr in Deutschland!
    Der Michel bekommt durch seine Pillenfresserei natürlich nichts mit davon“!

  2. Bitte wo haben wir noch einen Rechtsstaat. Unsere Justiz richtet doch nur noch gegen die deutschen Kartoffeln.
    Wir werden gegängelt und bestraft wo es doch nur geht.
    Wehe wenn Teutonicus erwacht dann gehts rund.

  3. In der Tat, so eine gefährliche Lage hat das dt.Volk in seiner
    gesamten Geschichte noch nicht erlebt.
    Ich glaube, das hier hinter die Freimaurer stecken, denn
    nur Freimaurerfördernde Organisationen melden sich gegen
    deutsche Interessen zu Wort.

    Was diese „Deutschlandhassenden freimaurerbeeinflussten
    Organisationen“ nicht wissen, ist, daß das dt.Volk sich trotz
    aller Migrantenbefürworterei gegen jede Gutmenschen-
    Organisation richten wird; d.h. es wird auf Dauer jede Gut-
    menschenorganisation zusammenbrechen, weil die Lügen
    immer offensichtlicher werden !
    Das deutsche Volk wird dann „aufwachen“.
    Aber, es muss auch den weiteren Schritt wagen und sich
    bewusst werden, dass man keiner Organisation mehr
    trauen darf, die entweder die Freimaurerei leugnet oder/und
    Deutschland und seine Interessen ( wie auch immer) ablehnt !

    Wir sind Deutsche und bleiben das .
    Kein einziger Ausländer hat das Recht Deutscher zu sein, wenn
    er keine deutschen Urahnen hat !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.