HEINZ G. JAKUBA: Wie „BLUTWÜRSTE“ eine „KULTURRASSISMUS-DEBATTE“ auslösen und ein deutsches Ministerium einknickt!


Der Streitkommentar

Ein Streitkommentar von Heinz G. Jakuba (Freier Online-Journalist und Blogger)


Das, was Sie nachfolgend lesen, hat sich nicht etwa im Orient abgespielt, sondern mitten in Deutschland. Und zwar vor wenigen Tagen bei der 12. Islamkonferenz.

Dort nun, wurde es gewagt, als Häppchen für die Teilnehmer, auch „Blutwurst“ anzubieten. Wohlgemerkt, neben einem „ausgewogenen“ Angebot von zwölf anderen Speisen in einem wahrlich „opulenten“ Buffet: Vegetarisches und Fleischiges, einiges davon halal, anderes nicht.

Nun besteht die Blutwurst (auch Rotwurst oder Schwarzwurst genannt) bekanntlich ja aus Speck, Schwarte, Gewürzen, aber auch aus Schweineblut und Schweinefleisch.

Natürlich kam es gleich zu einem Eklat: Ein Journalist warf dem Ausrichter der Islamkonferenz, dem Bundesinnenministerium, „fehlenden Respekt vor Muslimen“ vor, die ja kein Schweinefleisch essen.

Konkret empörte sich WDR-Mainstream-Journalist Tuncay Özdamar auf Twitter:

„Auf der #Islamkonferenz gestern in Berlin gab es wieder Schweinefleisch auf dem Buffet. Es wurde Blutwurst serviert. İnşallah halal. Welches Zeichen will Seehofers Innenministerium damit setzen? Ein wenig Respekt vor Muslimen, die kein Schweinefleisch essen, wäre angebracht.“

Andere sprechen hinsichtlich der Blutwurst gar von einem „Zeichen der Verachtung!“

Noch witziger aber ist, dass es gerade auf dieser Islamkonferenz vordergründig darum ging, wie hier in Deutschland lebende Muslime „besser“ integriert werden sollen.

Verstehen Sie?!

Jetzt geht also nicht mehr um Integration, sondern nur noch um diese verflixte Blutwurst! Und das, obwohl es auf der Konferenz ja nicht nur Muslime gab, sondern auch Teilnehmer anderer Religionen und dazu noch 12 andere Speisen.

Einer, der mächtig Öl ins Feuer gießt, ist der altbekannte und „vorbelastete“ Grünen-Politiker Volker Beck, um den es nach der „Drogenaffäre“ (nachdem bei ihm laut Medienberichten Crystal Meth in geringer Menge gefunden wurde, die er „erworben“ hat, wurde das Verfahren gegen ihn gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt. Er selbst trat von allen Fraktions- und Parlamentsämtern zurück) ruhig geworden ist.

Beck schrieb: „Vielfalt wahrnehmen heißt auch unterschiedliche Gewohnheiten berücksichtigen.“

Und was tut man also in dieser Gutmenschen-Republik? Klar, man entschuldigt sich für dieses Missgeschick, geht in gewohnter Weise in die Knie.

So ließ das von Horst Seehofer (mit seinem Bekenntnis zu einem „Islam für Deutschland“) geführte Ministerium schnell verlauten:

„Sollten sich einzelne Personen dennoch in ihren religiösen Gefühlen gekränkt gesehen haben, bedauern wir dies.“

Alles klar, Herr Kommissar?

Was politisch korrekt sein muss, muss auch so bleiben. Nicht wahr?


Spezialreport:

Hier >>> zu bestellen! 


Denn ein wahrer „Kulturkampf“ tobte bereits in den sozialen Medien.

Einige Über-Muslime erklären die Blutwurst zum Symbol des deutschen Kulturrassismus.

Sehr viel mehr Über-Abendländer sehen in der Forderung nach islamisch korrekten Speisen einen Beweis für die Islamisierung Deutschlands.

Was dabei unterging: Auch Kritiker wie Seyran Ates, Ahmed Mansour und Hamed Abdel-Samad, die sich für einen säkularen Islam aussprechen, waren auf der Islam-Konferenz eingeladen.

Es wird kaum erwähnt, dass diese Kritiker nur mit Leibwächtern daran teilnehmen konnten, weil sie von Glaubensgenossen wegen ihrer Überzeugungen bedroht werden.

Die Basler Zeitung resümiert:

Dass von diesen wohl mehr Gefahr ausgeht als von ein bisschen Schweinefleisch, ist kein Thema. Das wäre ja auch diskriminierend. Also wird lieber der Blutwurstrassismus erfunden. Das ist abstrus, lächerlich. Zum Lachen ist es nicht: Für viele Säkulare ist diese naive Haltung brandgefährlich. 

Ich sage Ihnen: Das alles ist unfassbar, peinlich, beschämend, abstrus!

Manchmal frage ich mich wirklich, in welchem Land ich wirklich lebe!


Quellen:

https://bazonline.ch/leben/gesellschaft/Blutwurstrassismus/story/10620995

https://www.welt.de/politik/deutschland/article184780986/Islamkonferenz-Innenministerium-bietet-Teilnehmern-Blutwurst-an.html

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1034255.gruener-beck-mit-schlechten-karten-fuer-naechsten-bundestag.html

https://www.bz-berlin.de/tatort/volker-beck-in-berlin-mit-harten-drogen-erwischt

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article184868964/Blutwurst-bei-Islamkonferenz-Eine-Gedankenlosigkeit-aber-kein-Rassismus.html


Der Streitkommentar


Anmerkung: Der Inhalt dieses Streitkommentars gibt ausschließlich die Meinung von Heinz G. Jakuba wieder.

Mitdiskutieren, mitstreiten erlaubt. Konstruktive Kommentare erwünscht. Rassistische, ausländerfeindliche oder antisemitische Meinungen werden nicht geduldet!


17 Kommentare

  1. Es widerspricht der „altbekannten Tradition“, doch es ist so, daß man (auch) als nordischer CHRIST grundsätzlich KEIN Blut, egal wie verarbeitet, essen soll, weil es der Gesundheit schadet.

    Unbehandeltes Schweinefleisch essen ist ebenfalls NICHT gut, man muß das Schweinefleisch vorher SPEZIELL behandeln ( einreiben/einlegen mit Kräutern und räuchern), erst dann wird es genießbar.
    In einer totalen Not kann man aber alles essen.

    Man sollte nicht auf (einheimischen) Traditionen beharren, wenn sie nicht gut sind, nur weil die ANDEREN zufällig mal RECHT haben. Was Falsches in unserer nordisch/christlichen Kultur braucht nicht verteidigt zu werden.
    Man sollte vielmehr froh sein, daß die Invasion nicht in allem schadet, sondern hie und da auch was Nützliches- (wie diese Sensiblisierung gegenüber Blut und Schweinefleisch) – mit sich bringt.

    1. “ Unbehandeltes Schweinefleisch essen ist ebenfalls NICHT gut “
      Rauchen und zu viel Alkohol trinken auch nicht, genau wie bei -10° barfuß spazieren gehen . Das muß Jeder für sich entscheiden, also hören Sie auf, Anderen die Tradition madig zu schreiben

      1. Ich halte es für eine Riesendummheit, wenn man auf Falschem beharrt NUR WEIL der (musel-, juden-) GEGNER zufällig mal Recht hat.

        Nur weil wegen Sonnenmangel die nordische Depression stark verbreitet ist und die Russen und Schweden etc saufen wie blöd, ist das DORTIGE SAUFEN AUCH NICHT EIN SCHÜTZENSWERTES NORDISCHES KULTURGUT.
        Sondern etwas nachteiliges, was es klug zu dosieren gilt.

        Schweinefleisch ist sehr wohl ESSBAR, wenn man es vorher speziell behandelt, ( zB den alpinen Speck oder Räucher-Schinken macht) sonst soll man es nicht essen.

        Von der REINHEIT der Speisen hängt die REINHEIT des eigene Blutes ab und von diesem die Reinheit der Organe und am Ende die Funktionstüchtigkeit des ganzen Körpers. Und die SCHMERZFREIHEIT.

        ES kann sich von mir aus jeder sich selbst verdrecken, aber bitte dann nicht jammern und ALLES SELBER ZAHLEN und sich NICHT auf Krankenkassenkosten reparieren lassen, denn da muss ICH mitzahlen und ich habe keine LUST für fremder Leute DUMMHEIT und Gefräßigkeit auch noch zu bezahlen.

  2. Rund 60 Millionen Schweine werden in Deutschland geschlachtet. 13,6 Millionen Tiere aber überleben die Mast erst gar nicht, bzw. müssen vorher notgetötet werden. Das sind rund ein Fünftel aller Schweine, die in Deutschland geboren werden.
    https://swrmediathek.de/player.htm?show=45fac6b0-2c87-11e8-8c1f-005056a12b4c

    https://albert-schweitzer-stiftung.de/massentierhaltung
    Es ist so UNGLAUBLICH GRAUENHAFT, was mit den armen Tierchen geschieht.

    Die Menschen, die das FÖRDERN, indem sie das KAUFEN und Essen, sollten selber in diese Ställe gesperrt werden und am eigenen Leib spüren, was die Tierchen spüren müssen.

    WER einmal mit einen Schwein aufmerksamen Kontakt hatte, der weiß, wie klug sie sind. Sie verstehen dich ähnlich wie ein Hundchen.

    1. Man nimmt das FLEISCH, materiell und die SEELENpartikel dieser Tiere geistig IN SICH auf, wenn man sie isst.
      WENN man ein gequältes Schwein ISST, wird die EIGENE SEELE gestört und krank. Nicht nur der Körper wird verseucht, auch die eigene Seele.

      Man IST, was man ISST!!
      Das ALLERWICHTIGSTE ist, daß man REINE SACHEN ISST.
      Sonst wird man krank.

      Nur naturbelassene, frisch geerntete bzw sauber konservierte, und gut und liebevoll gehaltene UNgequälte Sachen.

      1. Grüß Gott,
        Matthäus 15,10
        Das Herz des Menschen: Quelle der Verunreinigung
        10 Und er rief die Volksmenge zu sich und sprach zu ihnen: Hört und versteht! 11 Nicht das, was zum Mund hineinkommt, verunreinigt den Menschen, sondern was aus dem Mund herauskommt, das verunreinigt den Menschen. 12 Da traten seine Jünger herzu und sprachen zu ihm: Weißt du, dass die Pharisäer Anstoß nahmen, als sie das Wort hörten? 13 Er aber antwortete und sprach: Jede Pflanze, die nicht mein himmlischer Vater gepflanzt hat, wird ausgerissen werden. 14 Lasst sie; sie sind blinde Blindenleiter! Wenn aber ein Blinder den anderen leitet, werden beide in die Grube fallen. 15 Petrus aber antwortete und sprach zu ihm: Erkläre uns dieses Gleichnis! 16 Jesus aber sprach: Seid denn auch ihr noch unverständig? 17 Begreift ihr noch nicht, dass alles, was zum Mund hineinkommt, in den Bauch kommt und in den Abort geworfen wird? 18 Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das verunreinigt den Menschen. 19 Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsche Zeugnisse, Lästerungen. 20 Das ist’s, was den Menschen verunreinigt!

        1. Ja, das sagte der Herr. Und zwar zum Thema, was NOCH schädlicher ist als falsches Essen.
          Und was sagte er zum Essen selber? Sieh hin: Er hat NIRGENDS die Speisevorschriften des Moses aufgehoben, sondern hat selbst strikt danach gegessen.
          Fisch, Brot und Wein.
          (Wein= Traubenkerne= Traubenkernextrakt= OPC. Das ist heute DAS Mittel um ruiniertes verklebtes Blut zu reinigen.)
          So wie der Herr die 10 Gebote des Moses nicht aufgehoben, sondern durch die Nächstenliebegebote ergänzt hat, hat er die mosaischen Speiseregeln nicht aufgehoben, sondern ERGÄNZT, daß man Schweinefleisch besonders zubereiten soll, damit es, trotz seiner Unreinheit, eßbar wird.

  3. Man könnte nur noch ko…en! würg
    Nicht still, sondern immer offensichtlicher und lauter wird unsere Heimat, unser Deutschland islamisiert!
    Die Trojaner haben sich längst positioniert und greifen an! Putschen sich nach vorne und verdrängen alles weg, was uns lieb ist. Dies geschieht mit vollster Unterstützung viel zu vieler Verräter aus Regierung, Medien und Poltik etc., die sich bei jeder kleinsten Gelegenheit medienwirksam bücken, damit auch jeder „Gast“ sieht, wie „anpassungsfähig“ wir als Gastgeber und Finanzierer sind.
    Es würde micht nicht wundern, wenn diese Blutwürste absichtlich serviert wurden, damit genau das Entsteht, was jetzt entstanden ist. Das alles wird noch schlimmer werden, sobald Merkil den vernichtenden UNPakt unterschrieben hat.

  4. Vatikan befahl Migrantenflutung und Islamisierung Europas: Papst Franziskus und sein 21-Punkte-Plan

    Am 14. Januar 2018 stellte der Papst – höflich, sachlich, aber dennoch zielgerichtet und bestimmend – eine ganze Reihe an Erwartungen an die „politische Gemeinschaft“ und die „zivile Gemeinschaft“, deren Beiträge an der Umsetzung der gewünschten Maßnahmen „unverzichtbar“ seien.

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/vatikan-befahl-migrantenflutung-und-islamisierung-europas-papst-franziskus-und-sein21-punkte-plan-a2728950.html

    und den vernichtenden UNMigrationspakt hat Merkil höchstpersönlich mit ausgearbeitet!
    Das ist der „Plan“ den sie ständig angesprochen hat und sich jeder gefrag hat, was sie für einen Plan meint!
    Würde man sowas nicht als absoluten höchsten „Hochverrat“ am eigenen Land bezeichnen?
    Würde man sowas nicht als Beihilfe zum Genozid am eigenen Volk bezeichnen?

  5. Wird jetzt an der Blutwurst getestet, wie viel man noch fordern kann bis der deutsche Dummbeutel platzt ? Wenn ich solche Artikel lese, denke ich manchmal, daß ich nur noch von Idioten umgeben bin

    1. Liebe Marie, Sie müssen sich doch Gedanken machen, WOHER diese ganzen NORDISCHEN Wohlstandskrankheiten kommen…

      WIR HABEN HIER IM NORDEN EINE EXTREME KRANKHEITS-SEUCHE
      und zugleich wird medial suggeriert, wir seien ja SOOOO GUT medizinisch versorgt. Und leben SOOOO lang.
      STIMMT DOCH NICHT!
      Das Gegenteil stimmt.
      Heute kollabieren sie schon mit 50 Jahren an Gefäßerkrankungen. Dickes Blut, verdrecktes zusammenklebendes Blut.
      Man lebt nur länger, weil man mit Organ-Ersatzteilen repariert wird und weil es Dialyse Dreckputzmaschinen gibt, ABER die Menschen haben ab 50 bereits SCHMERZEN!!
      Noch nie hat das Älterwerden so WEH getan wie heute.

      Im ländlichen Afrika hat man kein Rheuma, keine Gicht, kein Cholesterin, keinen „Rücken“, keine Osteoporose, keinen Alzheimer, keine Depression,
      dort stirbt man (nur) an schmutzigen Wasser, an Mangelernährung, an Parasiten

  6. Sorry, da off-topic, aber wichtig

    Atlantic Council rät der Ukraine, einen militärischen Zwischenfall zwischen NATO und Russland zu provozieren
    Mittwoch, 5. Dezember 2018

    “Die Ukraine sollte ernsthaft eine Spezialoperation in Betracht ziehen, die die Brücke unterbrechen könnte, die Moskau über die Straße von Kertsch gebaut hat, um die Krim mit Russland zu verbinden.“

    „Auf dem Ukraine-Blog des ebenso einflussreichen wie berüchtigten Atlantic Council rät ein Senior Fellow des American Foreign Policy Council (AFPC) der Regierung der Ukraine, die Brücke von Russland auf die Krim zu sprengen und bewaffnete NATO-Kriegsschiffe ins Asowsche Meer vor der Krim einzuladen, ….“

    https://www.world-economy.eu/pro-contra/details/article/atlantic-council-raet-der-ukraine-einen-militaerischen-zwischenfall-zwischen-nato-und-russland-zu-p/

  7. „Werde ich Angst davor haben?“ rief die kleine Seele. „Nur, wenn du Angst haben willst“, antwortete Gott.
    „Es gibt überhaupt nichts, wovor du dich fürchtenmüsstest, es sei denn, du willst dich fürchten.
    Weißt du, die ganze Angst denken wir uns nur selbst aus.“

  8. Mann oh Mann Cuibono gibst Du hier einen Schrott von dir.

    Meine Grosseltern haben auch ihr Leben lang Schwein gegessen und wurden beide fast 90 Jahre alt.
    Noch Fragen ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.