Brisantes BKA-Papier ENTHÜLLT: Deutsche immer häufiger OPFER von Gewalttaten von Zuwanderern! Politik & Medien beschönigen!


 Ein brisantes BKA-Dokument verrät:

Deutsche werden immer häufiger Opfer von Gewalttaten von Zuwanderern!

Trotzdem beschönigen Politik & Mainstream-Medien!


Das „Lagebild Zuwanderung“ des Bundeskriminalamts verrät, was seit Jahren schon behauptet wird, aber als  Verschwörungstheorie abgetan wurde:

Deutsche werden öfter Opfer von Zuwanderern als umgekehrt.

Der Begriff „Zuwanderer“ steht hauptsächlich für Flüchtlinge und Asylbewerber.

Demzufolge sind Deutsche auch nur für einen kleinen Teil der an Zuwanderern begangenen Straftaten verantwortlich.

So verrät das „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2018“ genau das, was die Pro-Flüchtlingspolitik der Regierung, der Grünen und Linken als letztes hören will:

Zuwanderer werden in Deutschland deutlich öfter Opfer von NICHTDEUTSCHEN Tätern als von DEUTSCHEN.

Hier das ganze Dokument (anklicken!)

Bei Tichys Einblick ist dazu zu lesen:

Deutsche werden deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde als umgekehrt. Etwa jedes zehnte Opfer, zu denen ein Verdächtiger ermittelt werden konnte, wurde der Kategorie „Zuwanderer“ zugeordnet, kommentierte die WELT.

Zurück zu Mord und Totschlag, den bedrohlichsten Verbrechen. Auffällig in der Statistik aber völlig ungeklärt: Bei angegriffenen Schutzsuchenden sterben nur 8% der Opfer, bei Deutschen sterben 25%. Woran das liegt – darüber kann nur spekuliert werden: Ist es das Durchschnittsalter der Opfer, oder sind die Deutschen generell weniger widerstandsfähig? Ist die Aggression der Angreifer gegen Deutsche höher? Wissen die sich nicht zu wehren? Liegt es daran, dass der Polizei bei der Zuordnung in die Statistik Fehler unterlaufen? Wir wissen es nicht.

Was allerdings trotz der Entwicklung auffällt, ist die fortlaufende Beschönigung in vielen Medien. Dazu ist fast jedes Mittel recht.

Originalquelle hier anklicken!

Und die Welt ergänzt in ihrem Artikel:

„Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu“:

Deutsche werden deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde, als umgekehrt. Dies geht aus dem gleichzeitig mit der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) veröffentlichen Lagebild „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor.

Angaben zu Opfern werden ausschließlich für die Kriminalitätsfelder Straftaten gegen das Leben (Mord und Tötungsdelikte), die sexuelle Selbstbestimmung, die persönliche Freiheit und Rohheitsdelikte (vor allem Körperverletzung und Raub) erfasst. 1,025 Millionen Opfer solcher Straftaten wurden 2018 registriert.

Darunter waren 102.000 Opfer von Straftaten, bei denen mindestens ein Zuwanderer tatverdächtig war – ein Anstieg um sieben Prozent im Vergleich zu 2017. Das heißt: Etwa jedes zehnte Opfer einer der oben genannten Straftaten, zu denen 2018 ein Verdächtiger ermittelt werden konnte, wurde der Täterkategorie „Zuwanderer“ zugeordnet.

Und weiter;

Im Bereich Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen standen laut BKA-Lagebild 33 Asylbewerbern und Flüchtlingen, die Opfer einer Straftat mit einem deutschen Tatverdächtigen wurden, 230 deutsche Opfer eines tatverdächtigen Zuwanderers gegenüber. Bei den Sexualstraftaten lag dieses Verhältnis bei 89 zu 3261.

Originalquelle hier anklicken!


Glauben Sie der Politik nichts! Schützen Sie sich selbst! In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie bei Terroranschlägen, Amokläufen, Schießereien, Überfällen, bei politischen Unruhen, Massenprotesten und bei einem staatlichen Notstand usw. richtig reagieren! Und was Ihnen hinsichtlich des bevorstehenden Euro-Crashs, Bürgerkriegs, Terror, Clan- und Islamisten-Kriminalität verschwiegen wird!

Hier erhältlich!


So sehen die nackten Zahlen (für 2018) des „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2018“ aus:

  • Insgesamt wurden 47.042 Flüchtlinge und Asylbewerber als Opfer einer Straftat registriert.
  • In 81 Prozent der erfassten Fälle wurden sie Opfer einer Körperverletzung.
  • In 38.537 Fällen waren die Tatverdächtigen Zuwanderer, in 8.455 Fällen waren es Deutsche.
  • Unter den insgesamt 101.956 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 46.336 Deutsche (= + 19 % gegenüber 2017 (39.096)).
  • Der Anteil der Deutschen liegt somit bei 45 %.
  • Dies bedeutet einen allgemeinen Anstieg dieser Straftaten um 7 % . Und auch einen Anstieg der Anzahl deutscher Opfer um 19 % verglichen mit dem Vorjahr 2017.
  • Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen = 230 Deutsche als Opfer einer Straftat, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war (+ über 100 %).
  • Davon sind 102 Menschen Opfer einer vollendeten Tat geworden, gegenüber 13 im Jahr 2017. Die Zuwächse gehen auf den Anschlag auf dem Breitscheidplatz im Dezember 2016 zurück, dessen 81 deutsche Opfer (sechs Tote und 75 Verletzte) erst 2018 in die Statistik eingingen.
  • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung: 3.261 Deutsche wurden als Opfer einer Straftat mit mindestens einem tatverdächtigen Zuwanderer gezählt (+ 21 % als  Jahr 2017).
  • Somit sind 74 % der Opfer von Sexualdelikten mit tatverdächtigen Zuwanderern deutsche Staatsangehörige.
  • Straftaten, denen Zuwanderer zum Opfer fielen: In 18 % der Fälle waren Deutsche tatverdächtig. 8.455 Asylbewerber und Flüchtlinge wurden Opfer einer solchen Straftat (+ 24 % als 2017).
  • Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen:  33 Zuwanderer wurden Opfer von Taten, an denen mindestens ein Deutscher beteiligt war (2017: 38).  Davon wurde ein Mensch Opfer einer vollendeten Tat.
  • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung:  89 Zuwanderer wurden Opfer einer Straftat mit mindestens einem tatverdächtigen Deutschen (+ 15 mehr als 2017).

Die im Lagebild enthaltenen Zahlen widersprechen der weit verbreiteten Wahrnehmung, dass Zuwanderer in Deutschland vor allem durch die angebliche Fremdenfeindlichkeit der Einheimischen gefährdet seien.

Das Lagebild vermittelt auch einen gänzlich anderen Eindruck als die in der vergangenen Woche von Bundesinnenminister Horst Seehofer vorgestellte polizeiliche Kriminalstatistik.

Originalquelle hier anklicken!

Und auch diese Zahlen werden Ihnen normalerweise vorenthalten:

Straftaten gegen Asylunterkünfte von rechts gingen von 1.031 (2015) auf 161 (2018) zurück. Die Gewaltdelikte sanken von 177 (2015) auf 13 (2018).

Gegenüber von 2017 nahmen die Straftaten von rechts um 19 % ab,

Um mich nicht falsch zu verstehen: Jede derartige Straftat ist eine zu viel. Allerdings belegen die Zahlen, dass es die hochgeputschte steigende „Gefahr von rechts“ in diesem Delikt-Bereich gar nicht mehr gibt.

Außerdem geht aus dem BKA-Papier hervor, dass Tatverdächtige meist junge Zuwanderer unter 30 sind. 


ERFAHREN SIE NEUE VERSCHWIEGENE INFORMATIONEN ÜBER TERROR, NO-GO-AREAS SALAFISMUS & Co., BÜRGERKRIEGSGEFAHR hier:

Hier >>> erhältlich!


Hier Auszüge aus dem „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2018“. Die Zahlen sprechen für sich. Vergleichen Sie diese mit den Aussagen der Mainstream-Medien und der Politiker, dann wissen Sie, wer Fake News verbreitet!

 

Originalquelle hier anklicken!


Hier>>> anklicken!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


3 Kommentare

  1. Die Einschläge kommen immer näher. Da Mord, Vergewaltigung, Unterdrückung von Frauen sowie Tierquälerei, illegale Müllentsorgung und Umweltverschmutzung durch unsere zugereisten Goldstücke juristisch verharmlost und uns als „ Kultur „ oder “ Bereicherung “ verkauft werden , die angestammte Bevölkerung durch Polizei nicht geschützt werden soll, sondern zum Abschuß freigegeben ist, ist auch meine Hemmschwelle erheblich gesunken. Fragt bitte nicht, was ich nicht nur in meiner Tasche trage, sondern auch im Falle eines Falles benutzen werde

  2. das sind keine Zuwanderer.
    Es sind aggressive, kriminelle Eindringlinge in UNSER Land und UNSERE Kultur!!!
    sagen Sie das den Leuten endlich

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.