KOLLEGENBEITRAG WATERGATE.TV: Geplanter Anschlag auf Donald Trump? – Sollte der US-Präsident VERGIFTET werden?


EIN KOLLEGENBEITRAG DER WATERGATE.TV-REDAKTION


Weil sein Vorkoster an einer Lebensmittelvergiftung erkrankt ist, wurde US-Präsident Donald Trump am Samstag unplanmäßig zur Untersuchung in das Walter Reed Militärhospital gebracht.

Dort wurde Trump auf eine mutmaßliche Vergiftung untersucht. Laut „Infowars“ konnte zwar keine akute Vergiftung festgestellt werden, jedoch wurde ein „molekulares Nebenprodukt eines potenziellen Giftes“ diagnostiziert.

Dem Präsidenten ging es Berichten zufolge aber gut und er litt nicht an den gleichen Symptomen wie sein Vorkoster.

Präsident Trump unterzieht sich im Walter Reed Militärhospital regelmäßigen Routineuntersuchungen, bei denen das Krankenhauspersonal im Voraus auf das Eintreffen und die Untersuchungen des Präsidenten vorbereitet wird. Es werden umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen im Vorfeld getroffen, so dass der Präsident ohne Störungen zum Krankenhaus gebracht werden kann.

Bei Trumps Routine-Untersuchungen werden zudem vorab Scharfschützen des Secret Service postiert, um Trump vor potenziellen Attentätern zu schützen.


LESEN SIE HIER ÜBER GEPLANTE ATTENTATE AUF DONALD TRUMP UND VIELES MEHR:

HIER bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

HIER bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Bei dem Besuch des Präsidenten im Militärhospital am Samstag gab es die entsprechenden Vorkehrungen nicht, da der Besuch unplanmäßig erfolgte.

Es habe berechtigte Sorge um die Gesundheit des Präsidenten gegeben, denn die Bedrohung des Präsidenten durch eine Vergiftung sei allgegenwärtig.

Auch „First Lady“ Melania Trump habe nichts von dem spontanen Hospitalbesuch gewusst. Dementsprechend überrascht sei sie nach Trumps Rückkehr gewesen, hieß es.

Hinzu komme, dass Trump aus Angst vor Vergiftungen häufig und spontan Fast Food in Fast Food Lokalen oder bei McDonalds esse.

Alle Präsidenten haben einen Vorkoster – so auch Trump, der das Essen testet, bevor es Trump serviert wird.

Offenbar hat es sich bei dem Vorfall nicht um den ersten Anschlag auf den Präsidenten gehandelt. Den Reportern wurde verboten, über die plötzliche Abfahrt Trumps zu berichten, bevor er im Militärhospital angekommen war.

Die Pressestelle des Weißen Hauses hatte den Vorfall nicht kommentiert. Eine anonyme Quelle hatte den Vorfall jedoch publik gemacht.

Originalquelle: WATERGATE.TV (https://www.watergate.tv/unplanmaessiger-krankenhausbesuch-sollte-trump-vergiftet-werden/?source=ENL)


HIER bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

HIER bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Foto: Wikimedia Commons (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Trump_accepts_nomination.jpg///Quelle http://www.voanews.com/a/3430100.html


Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Gast- & oder Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.