Wissenschaft, Medizin, Natur & Religion

CORONA-PANDEMIE: Stammt das Virus doch aus einem Bio-Kampfstoff-Labor? – DIE HINTERGRÜNDE


In einem westlichen Geheimdienstpapier wird China für den Umgang mit der Corona-Krise scharf kritisiert.

Die österreichische Kronenzeitung berichtet diesbezüglich:

Ein Dossier der „Five Eyes“ genannten Geheimdienstallianz der USA, Großbritanniens, Australiens, Kanadas und Neuseelands fasst die Vorwürfe und Verdächtigungen zusammen. Darin wird laut Medienberichten die Vertuschung chinesischer Behörden dokumentiert und auf riskante Forschungsarbeiten in einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan hingewiesen, wo das neue Coronavirus im Dezember erstmals aufgetaucht war.

Und weiter: US-Präsident Donald Trump hatte die Spekulationen darüber angefacht. Wissenschaftler halten es aber für viel wahrscheinlicher, dass SARS-CoV-2 von Fledermäusen über ein anderes Tier und durch den Wildtierhandel auf den Menschen übertragen wurde. China hatte deswegen im März den Handel mit wilden Tieren mit einem neuen Gesetz verboten.Verschwörungstheorie oder Fakt?

Seriöse Medien berichten: „Coronavirus könnte aus Bio-Kampfstoff-Labor stammen!“

Quelle:https://www.krone.at/2147513?utm_source=krone.at+Newsletter&utm_campaign=f21b615136-Guten-Morgen-NL&utm_medium=email&utm_term=0_efcdfc7dd7-f21b615136-202292505

Darüber habe ich ausführlich in meinem neuen Buch Corona-Pandemie: Unbequeme Fakten & verschwiegene Hintergründe über Regierungsversagen, Staatskontrolle & Verschwörungstheorien geschrieben:

Schon längst halten sich Spekulationen, dass das Coronavirus aus einem Labor stammen könnte. Das alles wurde als Verschwörungstheorie abgetan.

Bis jetzt. Hierzulande erklärt beispielsweise der  Deutsche Wirtschaftsnachrichten-Korrespondent Michael Bernegger: „Der Virus könnte tatsächlich aus einem chinesischen Labor stammen, wo Biowaffen entwickelt werden. Eine weltweite Seuche könnte im Entstehen sein. Sie würde unter anderem eine globale Rezession auslösen (…).“

Damit lag er mehr als richtig! „Bisher war das offizielle Narrativ, dass es sich um ein Virus handle, das auf einem Tier- und Fleischmarkt in Wuhan erstmals aufgetreten sei, und folglich von lebenden Tieren auf den Menschen übertragen worden sei.

Diese Erklärung ist nun in der Global Times (eine englischsprachige Zeitung und offizielles Organ der Kommunistischen Partei) praktisch beerdigt worden. Die Zeitung, welche alle Kommunikation der Führung absolut linientreu widerspiegelt, berichtete am 22. Februar, dass eine neue chinesische wissenschaftliche Studie diese Erklärung verwerfe.“

Demnach soll eine Studie nachweisen, „dass der erste Patient, Patient Null, das Virus von einem anderen Ort aus auf Arbeiter und Verkäufer im Tier- und Fleischmarkt übertragen hat. Von dort aus sei das Virus dann über weitere Märkte verbreitet worden. Diese These ist das Ergebnis genom-weiter Daten, Infektionsquellen und der Verbreitungsweise von 93 Stichproben des neuen Coronavirus.“

Bernegger weiter: „Schon kurz nach der Veröffentlichung des Coronavirus-Genoms tauchten Stimmen und Gerüchte auf, dass es sich dabei um einen Bio-Kampfstoff handle. In ‚seriösen‘ Mainstream-Medien wurden diese als klassische ‚Fake News‘ der sozialen Medien abgetan. Das Bild änderte sich, als ein Kenner von Bio-Kampfstoffen, der Amerikaner Dr. Francis Boyle, in einem Interview das neue Virus als entwichenen biologischen Kampfstoff charakterisierte. Boyle hatte 1989 den Gesetzestext über Biologie-Waffen und Terrorismus für die Bush-Administration redigiert, der vom Kongress angenommen wurde (…)“


SCHÜTZEN SIE SICH SELBST, SONST SCHÜTZT SIE KEINER!

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Tatsächlich ist in Wuhan das einzige chinesische Labor für Virologie angesiedelt, welches BSL-4 Stufe Biokampfstoffe erforscht.

„Das Labor ist offenbar in kurzer Distanz zum Fleisch- und Fischmarkt lokalisiert, wo die Epidemie zunächst ihren Ursprung genommen haben soll. In wissenschaftlichen Publikationen ist von Mitarbeitern des Instituts in den letzten Jahren wiederholt über Forschungen im Bereich von Coronavirus-Kampfstoffen berichtet worden“, so Bernegger.

Hinzu kommt: „Kurz nach Veröffentlichung des Interviews von Dr. Boyle ordnete Parteichef Xi Jinping an, dass ein Kontrollsystem für Bio-Sicherheit installiert werden müsse, um die Gesundheit der Bevölkerung zu sichern. Tags darauf veröffentlichte das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie eine neue Direktive mit dem vielsagenden Titel Instructions on strengthening biosecurity management in microbiology labs that handle advanced viruses like the novel coronavirus.“

Tage später wurde in der Parteizeitung die Hypothese des Tier- und Fischmarktes als Ausgangspunkt der Epidemie Abstand verworfen.“[i]

Auch Steven W. Mosher, Präsident des Population Research Institute berichtet für die US-amerikanische New York Post: „Das Coronavirus stammt möglicherweise aus einem Labor! Der chinesische Staatschef Xi Jinping gab nicht wirklich zu, dass das Coronavirus, das jetzt große Teile Chinas verwüstet, aus einem der Bioresearch-Labors des Landes entkommen war. Doch schon am nächsten Tag gab es Hinweise darauf, dass genau dies geschah, als das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie eine neue Richtlinie veröffentlichte. Es hört sich sicher so an, als hätte China ein Problem damit, gefährliche Krankheitserreger in Reagenzgläsern zu halten, wo sie hingehören …“

Und weiter: „Darüber hinaus wurde der oberste Experte der Volksbefreiungsarmee für biologische Kriegsführung, Generalmajor Chen Wei, Ende Januar nach Wuhan entsandt, um bei der Eindämmung des Ausbruchs zu helfen. Laut der PLA Daily erforscht Chen seit dem SARS-Ausbruch von 2003 Coronaviren sowie Ebola und Anthrax. Dies wäre auch nicht ihre erste Reise zum Wuhan Institute of Virology, da es eines von nur zwei Biowaffen-Forschungslabors in ganz China ist. Bedeutet das, dass das neuartige Coronavirus, das jetzt als SARS-CoV-2 bekannt ist, möglicherweise aus diesem Labor entkommen ist und dass Chens Aufgabe darin besteht, den Geist sozusagen wieder in die Flasche zu stecken?“

Denken Sie an das SARS-Virus: Zweimal entkam es laut New York Post aus einem Labor in Peking, in dem es für Experimente verwendet wurde und wahrscheinlich noch immer verwendet wird.

Hinzu kommt die weniger bekannte Tatsache, dass einige chinesische Forscher ihre Labortiere an Straßenverkäufer veräußern, nachdem sie mit ihnen experimentiert haben. Anstatt also infizierte Tiere ordnungsgemäß durch Einäscherung zu entsorgen, wie es das Gesetz vorschreibt, verkaufen die Wissenschaftler diese nebenbei, um ein etwas zusätzliches Geld zu verdienen.

„Ein Pekinger Forscher, der jetzt im Gefängnis sitzt, verdiente eine Million Dollar mit dem Verkauf seiner Affen und Ratten auf dem Markt für lebende Tiere, wo sie schließlich in jemandes Magen landeten. Der Verdacht auf die Herkunft von SARS-CoV-2 wird auch durch die Reihe von zunehmend lahmen Ausreden der chinesischen Behörden geschürt, als die Menschen krank wurden und starben. Sie beschuldigten zunächst einen Fischmarkt unweit des Instituts für Virologie, obwohl an den ersten dokumentierten Fällen von Covid-19 (der durch SARS-CoV-2 verursachten Krankheit) Menschen beteiligt waren, die dort noch nie Fuß gefasst hatten. Dann zeigten sie auf Schlangen, Fledermäuse und sogar einen niedlichen kleinen schuppigen Ameisenbär namens Pangolin als Quelle des Virus.“

Die New York Post resümiert: „Die Beweise deuten darauf hin, dass SARS-CoV-2-Forschung am Wuhan Institute of Virology durchgeführt wird. Das Virus wurde möglicherweise von einem infizierten Arbeiter aus dem Labor getragen oder auf Menschen übertragen, wenn diese unwissentlich an einem Labortier gegessen haben. Unabhängig vom Vektor bemühen sich die Pekinger Behörden nun eindeutig darum, die schwerwiegenden Probleme mit dem Umgang ihrer Labors mit tödlichen Krankheitserregern zu beheben.“ Und: „China hat eine Pest auf sein eigenes Volk ausgelöst. Es ist noch zu früh, um sagen zu können, wie viele in China und anderen Ländern letztendlich an den Ausfällen der staatlichen Mikrobiologielabors ihres Landes sterben werden, aber die menschlichen Kosten werden hoch sein.“[ii]

Mein Fazit: Lassen Sie sich einfach nicht mehr für dumm verkaufen, wenn man Ihnen weismachen will, dass es sich bei den oben genannten Fakten nur um „Verschwörungstheorien“ handelt. Schließlich geht es um die Gesundheit, um das Leben von Ihnen und Ihrer Familie!


Dies und viel mehr Hintergründe zum Regierungsversagen, der Staatskontrolle und Verschwörungstheorien lesen Sie hier:

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Quellen:

[i] https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/502444/Von-Bio-Kampfstoffen-ausgeloest-Corona-Virus-koennte-sich-zur-globalen-Epidemie-ausweiten?utm_content=link_6&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid201&f_tid=4ca72535606e214ababa23d8b33be347

[ii] https://nypost.com/2020/02/22/dont-buy-chinas-story-the-coronavirus-may-have-leaked-from-a-lab/


Foto:  Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/illustrations/pandemie-gesundheit-coronavirus-5018397/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.