Geheimgesellschaften, Okkultimus, Satanismus & Mystery

SKANDAL: Kinderhilfswerk UNICEF & seine „OKKULTE“ Maskenbälle! (Fotos)


Die UNICEF (United Nations Children’s Fund), das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen wurde bereits 1946 gegründet, um (zunächst) Kindern nach dem Zweiten Weltkrieg zu helfen. Heute arbeitet das Kinderhilfswerk, das 1965 den Friedensnobelpreis erhielt, vor allem in Entwicklungsländern, unterstützt Kinder und Mütter in den Bereichen Gesundheit, Familienplanung, Hygiene, Ernährung und Bildung, leistet zudem humanitäre Hilfe in Notsituationen.

Die Einnahmen gehen in die einstelligen Milliarden, finanziert durch Beiträge der UN-Mitgliedstaaten und Spenden von öffentlichen und privaten Gebern.

Quellen: https://www.unicef.org/where-we-work///https://www.un.org/press/en/2017/sga1777.doc.htm

UNICEF in eigenen Worten:

Jeden Tag alles für Kinder geben

Der Auftrag von UNICEF ist klar: Wir sind für Kinder in Not da. Jeden Tag, bis in den letzten Winkel der Erde. Das bedeutet große Verantwortung und erfordert enormen logistischen Aufwand. Durch ein weltweites Netzwerk aus starken Partnern und vielen engagierten Menschen, die UNICEF unterstützen, wird unsere Arbeit erst möglich.

Quelle: https://www.unicef.de/informieren/ueber-uns

Verschwiegen dürfen in diesem Zusammenhang jedoch auch nicht verschiedene Skandale, die UNICEF erschütterten und aus der herkömmlichen Presseberichterstattung zu ersehen sind.

UNICEF veranstaltet jährlich auch einen Maskenball. Er ist ein Höhepunkt für viele wohlhabende Prominente, die daran teilnehmen.

Was landläufig ausgeblendet wird: Diese Promi-Maskenbälle strotzen nur so vor okkulter Symbolik und satanischen Maskeraden!

Das jedenfalls behauptet die US-amerikanische Website The Vigilant Citizen.

Aber lesen und sehen Sie selbst und machen Sie sich ein eigenes Bild …

Rückblick 25. Oktober 2018:

Die UNICEF veranstaltet seinen jährlichen „Masquerade Ball „in Cliftons Republik in Los Angeles.


Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Die Website The Vigilant Citizen schreibt dazu:

Während das angekündigte Ziel der Veranstaltung darin besteht, Geld für Kinder zu sammeln, deutet ein Blick auf die Symbolik rund um die Party auf ein anderes Ziel hin: die verdrehte Kultur der okkulten Elite zu feiern. In der Tat nahmen Prominente und Prominente an einer Veranstaltung teil, die von Eyes Wide Shut (einem Film über Sexmagie-Orgien in Elite-Geheimgesellschaften) inspiriert wurde  … um Kindern zu helfen.

Laut der offiziellen Website:

Der UNICEF Masquerade Ball ist UNICEF Next Generation’s charakteristisches philanthropisches Ereignis. Maskierte Gäste in feinster Kleidung tanzen die ganze Nacht, um die lebensrettende Arbeit von UNICEF zu feiern und zu unterstützen. Jedes Jahr nehmen über 800 aufstrebende Weltmarktführer, Innovatoren, Prominente und Philanthropen am UNICEF Masquerade Ball teil.

Tatsächlich fragt man sich, warum die reichen Prominenten in satanischen Masken und Outfits herumparadieren, wenn es um hungrige Kinder geht?

Beispiele:

The Vigilant Citizen:

Der Modedesigner August Getty kam auf die Party und sah aus wie ein satanischer Superheld (Goatman) . Die Worte „Kinder zuerst“ hinter ihm sind ziemlich besorgniserregend.

Hier:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/


Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


 Lydia Hearst trug ein Kleid mit einem klaren und markanten umgekehrten Kreuz – dem Hauptsymbol des Satanismus.

Hier:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

Und hier auf ihrem Instagram-Account:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

Lydia Hearst ist die Urenkelin des Medienmagnaten William Randolph Hearst – einer der mächtigsten und einflussreichsten Männer des 20. Jahrhunderts. Er war ein prominentes Mitglied der okkulten Elite. Hier sind einige Zitate über ihn:

William Randolph Hearst Jr. war ein 33-Grad-Maurer und ein sehr mächtiger Mann in der Medienwelt.“
– B.Huldah, Die JFK-Dateien

„Illuminatus William Randolph Hearst hat Anton LaVey (war der Begründer der „Church of Satan“, der größten satanistischen Organisation der Welt/GG) große Hilfe geleistet. Sein Avon-Verlag veröffentlichte 1969 seine satanische Bibel (sie wurde erstmals im Dezember 1969 veröffentlicht). Seitdem wurden Berichten zufolge über 30 Drucke durchgeführt. LaVeys nächstes Buch The Satanic Rituals wurde 1972 ebenfalls von Hearst Avon veröffentlicht. Es handelt von der Kraft, die Blutopfer dem Magier verleihen. Hearsts Papiere haben ihm auch Werbung gemacht. “
– Fritz Springmeier, Die Illuminati-Formel zur Schaffung eines Mind-Control-Sklaven

In Anbetracht dieser Tatsachen beginnt das umgekehrte Kreuz von William Randolph Hearst Jr. Urenkelin Lydia auf dem UNICEF-Ball Sinn zu machen.

Hier:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

 Die Einladungen zur Veranstaltung weisen ein dualistisches Muster unter einem allsehenden Auge auf:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

The Vigilant Citizen weiter:

Ein kurzes Video , in dem der Ball des letzten Jahres beworben wurde, war etwas erschütternd. Es beginnt mit Bildern von Kindern in Entwicklungsländern. Dann beginnt Tanzmusik zu spielen, während wir reiche Prominente sehen, die trinken und tanzen, während sie wie Dämonen gekleidet sind.

Hier:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

Ein Blick auf die offizielle Website der Veranstaltung macht deutlich: Die Veranstaltung ist zu 100% von der okkulten Elite und ihren Ritualen inspiriert. Die Website begrüßt Sie mit diesem Bild:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

Ein Screenshot von der Pinterest-Seite von UNICEF. Augen und Monarch Mind kontrollieren überall die Symbolik.

Hier:

Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/


Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

Als ebook >>> ERHÄLTLICH!


The Vigilant Citizen:

Im März 2018 unterzeichnete UNICEF den „Internationalen technischen Leitfaden zur Sexualerziehung“, in dem Kinder aufgefordert werden, „männliche und weibliche Reaktionen auf sexuelle Stimulation zu beschreiben“ und „Schlüsselelemente des sexuellen Vergnügens zusammenzufassen“. Einige Gruppen beschuldigten UNICEF, „Kinder zu sexualisieren“.

Das Dokument fördert auch die Idee, dass die „Geschlechtsidentität“ einer Person möglicherweise nicht mit ihrem biologischen Geschlecht übereinstimmt. UNICEF möchte, dass dies den Kindern im Kindergarten erklärt wird, und argumentiert, sie sollten „darüber nachdenken, wie sie sich über ihr biologisches Geschlecht und Geschlecht fühlen“. Sollte dies wirklich eine Priorität sein?

Quelle: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/

Übrigens: So sah der UNICEF-Maskenball FÜR Kinder 2019 aus:

Quelle Screenshots/Bildzitate: http://www.unicefmasqla.org/photos


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!   


Foto: Screenshot/Bildzitat: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/inside-unicefs-bizarre-2018-masquerade-ball/


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


6 Kommentare

  1. Bei solchen Organisationen bin ich immer skeptisch.

    Es heißt stets, dass man diese Kinderschänder dort findet, wo Kinder sind. Sie suchen sich solche Berufe aus, um Kontakt zu potentiellen Opfern zu haben.
    Kindergärtner, Erzieher, Lehrer, Jugendtrainer usw.
    Warum nicht auch Kinderheime und Kinder“hilfs“werke?

  2. Manchmal wird nicht einmal gelogen: Hier wird bei Bedarf mit Kindern ausgeholfen.
    Manchmal wird eine Aussage nur falsch verstanden. z.B.: KINDER Schokolade. Es wird nicht gesagt, dass es eine Schokolade für Kinder ist – die Wahrheit : es ist der Familien-Name des Herstellers !!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.