Geheimgesellschaften, Okkultimus, Satanismus & Mystery

Blutiges Kannibalismus-Video als „Kunst-Aktion“? – Baby(puppe) wird aus Mutterleib gerissen & verspeist! – Gesellschaft degeneriert immer mehr!


Transvestiten-Schwangere – Babyzerstückelung – Kannibalismus!

Es ist einfach nur ekelhaft, was uns da als „Kunst“ verkauft wird!

Eine Leserin hat mich auf ein Facebook-Video aufmerksam gemacht, das Unfassbares zeigt:

Eine Schwangere (offensichtlich ein Transvestit), die/der sich den Bauch aufreißt, das Baby herausnimmt, es zerstückelt (die Gliedmaßen ausreißt) und es vor aller Augen in einer blutigen Kannibalen-Orgie verspeist!

Und die Leute klatschen auch noch dazu.

Unfassbar!

So degeneriert die Gesellschaft über die Kunst immer mehr.

So werden uns Kindestötungen, Baby-Kannibalismus und vieles mehr, was im Hardcore-Satanismus schon längst gang und gäbe ist, näher gebracht.

So sollen diese abartigen Praktiken hoffähig gemacht werden.


Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

Als ebook >>> ERHÄLTLICH!


Woher dieses Ekel-FB-Video stammt, wo es entstanden ist und wer darauf zu sehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Aber vielleicht weiß einer meiner Leser es? Wenn ja, bitte Info per Mail an: guidograndt@web.de.

Sehen Sie selbst dieses „Kunst-Video“ (nichts für schwache Nerven):

Quelle: https://www.facebook.com/100000419765158/posts/3348572035166756/

Siehe dazu auch:


Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Foto: Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/flagge-polen-himmel-blau-792067/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Ein Kommentar

  1. Na, das wird wohl nicht lange dauern bis man herausgefunden hat, wo sich das abgespielt hat.
    Mich würde interessieren wieviele solcher kranken Geschöpfe in der Politik sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.