Medienkritik

LÜGEN, LÜGEN, LÜGEN! Trumps angebliche Russlandverwicklungen gab es NICHT! – Hillary Clinton schwer BELASTET! Deutsche Medien SCHWEIGEN!


Erinnern Sie sich noch an das „Steele Dossier“, das auch das „Trump-Russland-Dossier“ genannt wird?

Dieses sollte einst „beweisen“, dass Donald Trump eng und persönlich mit dem Kreml verwickelt war sowie eine russische Einmischung in die letzten US-Wahlen 2016.

Mehr noch: Trump soll sich mit Prostituierten in einem Moskauer Luxushotel vergnügt haben, die von den Russen angeheuert wurden (um ihn später zu erpressen).

Das soll einen rücksichtslosen Trump aufzeigen, der sich trotz montierter Zimmerkameras sexuellen Perversionen hingab.

Quelle: https://www.hoover.org/research/why-was-steele-dossier-not-dismissed-fake

Unfassbar!

Nun ist dieses Dossier als FÄLSCHUNG aufgeflogen!

Der Verfasser des Dossiers belastet jetzt Hillary Clinton schwer!

Die deutschen Medien schweigen über diese sensationellen Enthüllungen!

Doch selbst der linken New York Times zufolge, ist das Steele-Dossier weitgehend falsch und irreführend.

So heißt es dort beispielsweise (Hervorhebungen durch mich):

Es gab noch eine andere Sache zu offenbaren: ein Dossier des ehemaligen britischen Geheimdienstoffiziers Christopher Steele, in dem die Verstrickungen Russlands mit Trumps Wahlkampf und dem Kandidaten selbst erörtert wurden. (Viele dieser Behauptungen wurden nie begründet oder später sofort widerlegt.)

Fusion GPS, das an der Erstellung des Dossiers beteiligte Forschungsunternehmen, hatte für eine Handvoll Reporter vertraulich Briefings zu Steeles Ergebnissen organisiert. Als BuzzFeed das Dossier vier Tage nach Comeys Unterrichtung veröffentlichte, beschuldigte der gewählte Präsident die Geheimdienstbeamten. 

„Geheimdienste hätten niemals zulassen dürfen, dass diese gefälschten Nachrichten in die Öffentlichkeit gelangen“, twitterte er am nächsten Morgen. „Ein letzter Schuss auf mich. Leben wir im nationalsozialistischen Deutschland? “

Quelle: https://www.nytimes.com/2020/08/08/magazine/us-russia-intelligence.html#click=https://t.co/ObqlcpWdoM


LASSEN SIE SICH NICHT LÄNGER VON DEN MAINSTREAM-MEDIEN FÜR DUMM VERKAUFEN!

HIER bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

HIER bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Übrigens: Die New York Times und auch die Washington Post gewannen damals Pulitzer-Preise für ihre Medienberichte gegen Trump, basierend auf dem Steele-Dossier.

Siehe hier:

Quelle: https://townhall.com/tipsheet/bethbaumann/2019/03/25/flashback-remember-when-wapo-nyt-won-pulitzer-prizes-for-their-deeply-sourced-n2543726

Und jetzt: ALLES LÜGE!

Trump sagte schon 2016 über die angebliche Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf:

„Dies sind die gleichen Leute, die sagten, Saddam Hussein habe Massenvernichtungswaffen.“

Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505710/Gesamte-Russland-Affaere-als-Faelschung-entlarvt-Kronzeuge-belastet-Hillary-Clinton-schwer?utm_content=link_4&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid380&f_tid=a66f8e8ba6c016a408d602bf5959bbab 

Wie gesagt, in Deutschland berichtet kein Leitmedium über diese LÜGEN!

Wer noch immer daran zweifelt, dass es einen „politisierten Journalismus“ in Deutschland gibt, der bekommt jetzt wieder einmal einen Beweis dafür!

Hintergrund:

Der britische Agent Christopher Steele erstellte einst das oben genannte Dossier mit Falschinformationen, mit nur einem einzigen Ziel: Donald Trump zu diskreditieren.

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten, die als eines der ganz, ganz wenigen hiesigen Medien überhaupt über die Lügen über Trump berichten, dazu (Hervorhebungen durch mich):

Doch die gesamte Angelegenheit ist noch dubioser, als bislang gedacht. Steele hatte vor wenigen Monaten ausgesagt, wie er „Ergebnisse“ seines Dossiers der Vize-Außenministerin Kathleen Kavalec vorgelegt hatte.

Er sagte, sein Treffen sei von den Staatsbeamten Jonathan Winer und Victoria Nuland organisiert worden, nachdem der langjährige Clinton-Berater und Freund Strobe Talbott ihn kontaktiert hatte, so Just The News.

Steele hat bereits vor einem Londoner Gericht ausgesagt, dass er beauftragt wurde, Hillary Clinton eine Grundlage zu schaffen, um die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl 2016 für den Fall, dass Trump gewinnt, in Frage zu stellen, so Radio AM 870.

Der Justizausschuss des US-Senats hat nun festgestellt, dass das Dossier erlogen war. Der damalige FBI-Chef James Comey habe die Öffentlichkeit bewusst getäuscht und in die Irre geführt.

Und weiter:

Die Hoover Institution (HI)i (eine Denkfabrik an der Stanford University in Kalifornien/GG) führt in einem Bericht aus, dass das Steele-Dossier überhaupt nicht berücksichtigt werden durfte, weil es eine Fälschung sei.

„Wir wissen jetzt, dass das Steele-Dossier gefälscht ist“, so die Institution. „Zweitens und noch beunruhigender war, dass die Leiter der Geheimdienste entweder grob inkompetent waren oder einen neuen US-Präsidenten diskreditieren wollten, mit dessen Ansichten sie nicht einverstanden waren“, schreibt die HI.

Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505710/Gesamte-Russland-Affaere-als-Faelschung-entlarvt-Kronzeuge-belastet-Hillary-Clinton-schwer?utm_content=link_4&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid380&f_tid=a66f8e8ba6c016a408d602bf5959bbab 

In dem Bericht der Hoover Institution der Stanford University

heißt es unter anderem:

Eine flüchtige Prüfung des Steele-Dossiers hätte die CIA oder das FBI davon überzeugen müssen, dass es sich um gefälschte Nachrichten handelte. Jeder verbleibende Zweifel wäre verschwunden, nachdem er erfahren hatte, dass sein Autor Christopher Steele ein Oppositionsforscher war, der von den Demokraten dafür bezahlt wurde, Trump zu beschmutzen. Dass unsere anspruchsvollsten Regierungsbeamten so taten, als ob das Dossier legitim wäre, führt nur zu einer Schlussfolgerung. Sie waren ein wissender und williger Teil des demokratischen und medialen Abstrichs eines Präsidentschaftskandidaten und dann eines Präsidenten, der die US-Politik drei Jahre lang lahmlegte.

Wir wissen jetzt, dass das Steele-Dossier falsch ist. Generalinspekteur Michael Horowitz fuhr den letzten Einsatz durch sein Herz. Er fand heraus, dass das Dossier aus Hörensagen und Klatsch aus dritter Hand aus zwei Quellen auf niedriger Ebene zusammengestellt worden war und dass sie das ihnen zugeschriebene Zeugnis bestritten hatten. Die einzigen „verifizierten“ Informationen, die Horowitz gefunden hat, waren aus öffentlichen Quellen erhältlich.

Quelle: https://www.hoover.org/research/why-was-steele-dossier-not-dismissed-fake 

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten:

Der Justizausschuss des US-Senats hat festgestellt, dass das Dossier über eine angebliche russische Wahleinmischung und Trumps Verbindungen nach Russland erlogen war. Der damalige FBI-Chef James Comey habe die Öffentlichkeit bewusst getäuscht und in die Irre geführt. „Dafür muss jemand ins Gefängnis“, so ein US-Senator.

Lindsey Graham , Vorsitzender des Justizausschusses des US-Senats, sagte dem „Sunday Morning Futures“, dass das FBI seine Kollegen im Geheimdienstausschuss des US-Senats während einer Anhörung im Jahr 2018 im Zusammenhang mit einer russischen Wahleinmischung getäuscht habe. Er zitierte ein neu veröffentlichtes Dokument, das er vom Justizministerium erhalten habe.

Und weiter:

„Dieses Dokument zeigt deutlich, dass das FBI in Bezug auf die Zuverlässigkeit des Steele-Dossiers weiterhin irreführend war. Das FBI hat dem Geheimdienstausschuss des Senats das angetan, was das Justizministerium und das FBI zuvor dem FISA-Gericht angetan hatten: falsch charakterisieren, irreführen und lügen. Die Charakterisierungen in Bezug auf das Dossier waren in Bezug auf das, was die russische Unterquelle dem FBI tatsächlich gesagt hatte, völlig realitätsfern. Dafür muss jemand ins Gefängnis“, so Graham. Dass das Dossier falsch war, soll das FBI einem Bericht des Wall Street Journal zufolge bereits 2017 gewusst haben. Der Bericht des Blattes trägt den Titel: „Die Dossier-Täuschung des FBI“.

Hinzu kommt, dass der Ex-FBI-Chef James Comey das erlogene Steele-Dossier dazu benutzt, Trumps Mitarbeiter Carter Page auszuspionieren.

Comey ist – wer hätte es nicht geahnt – ein erklärter Gegner des amtierenden US-Präsidenten, schrieb sogar ein Buch

in dem es u.a. heißt:

Ein Sachbuch wie ein Kriminalroman der Extraklasse (…)  Sein Buch ist ein eindrückliches Lehrstück über den aufrechten Gang in einer verantwortungslosen Regierung.

Quelle: https://www.amazon.de/Gr%C3%B6%C3%9Fer-als-das-Amt-Ex-FBI-Direktor/dp/3426277778/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=james+comey&qid=1597208202&sr=8-2
Dass ist nicht lache!

Die ganze scheinbare Trump-Russalnd-Affäre – alles gelogen, gelogen, gelogen!

Und für diese Lügen kassierten US-Leitmedien sogar noch den Pulitzer-Preis!

Ich sage Ihnen jeden Tag aufs Neue: Glaubt denen nichts mehr, denn sie lügen, verbreiten Fake News, manipulieren oder berichten lückenhaft.

Das ist KEIN OBJEKTIVER, sondern höchst POLITISIERTER Journalismus!


ANDER(E)S LESEN GEGEN DEN MAINSTREAM MIT MEINEN BÜCHERN

AUS DEM GUGRA-MEDIA-VERLAG!

Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken! 


Foto: Symbolbild Photopin.com (Gage Skidmore Donald Trump via photopin (license))


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


3 Kommentare

  1. Warum sitzt dieses elende Weib mitsamt Gatten noch nicht in Gitmo?
    Trump hatte es bei seiner Wahl versprochen- also mach es.

    Die deutsche Lügenpresse sind allessamt die gleichen Verräter. Aber die Rache des Volkes an denen wird schlimm werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.