Das, was die Deutschen Wirtschaftsnachrichten veröffentlichen, ist wahrlich eine Bombe!

Vor allem, wenn es sich als wahr erweisen sollte, was in einem Bericht behauptet wird!


Jeder fragt sich, weshalb der noch amtierende (aber wohl scheidende) US-Präsident so sicher ist, dass die US-Präsidentschaftswahl manipuliert wurde.

Ein Baustein dafür könnte Thomas McInerney, US-amerikanischer Drei-Sterne-General a.D.  (Generalleutnant der US-Luftwaffe) sein, der im Pentagon in militärischen Spitzenpositionen tätig war.

Denn dieser enthüllt beim „WWW Broadcasting Network“ ,

dass US-Spezialeinheiten (wahrscheinlich die „Delta Force“) eine Razzia in den Räumlichkeiten einer Server-Farm der CIA in Frankfurt am Main durchgeführt hätten. Aus diversen Servern der CIA soll hervorgehen, dass in den USA eine Wahlmanipulation stattfand, um Donald Trump „zu stürzen“.


HIER: https://t.me/GrandtGuido


Mehr noch:

Im Verlauf der Razzia soll es zu einem Feuerwechsel gekommen sein. Fünf Soldaten und ein CIA-Paramilitär sollen dabei getötet worden sein. Doch die Anzahl der Toten müsse noch bestätigt werden.

McInerney spricht von „Verrat“. Die Server, die dem Drei-Sterne-General zufolge bei der US-Wahl zum Einsatz gekommen sein sollen, sollen sichergestellt worden sein.

Hier:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Gv_AHh6G9Sk

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten resümieren:

Beunruhigend ist: Wenn der Hinweis zum Vorfall nicht von einem altgedienten Top-US-General kommen würde, hätte man ihn als Schwachsinn abtun können.

Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507877/DWN-SPEZIAL-Bericht-US-Armee-fuehrte-Razzia-bei-CIA-in-Frankfurt-wegen-US-Wahlmanipulation-durch?utm_content=link_8&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid504&f_tid=a16594da9e6ebf2069123151993609cb

Zusatzinfo:

Der pensionierte General Thomas McInerney (…) berichtet, die CIA habe ein Überwachungsprogramm im Einsatz genannt „The Hammer“.

Damit sollen mögliche Manipulationen von Wahlprozessen aufgedeckt werden. Dazu gibt es aber ein Zusatzprogramm, genannt „Scorecard“, mit dem bei der elektronischen Auszählung Ergebnisse verändert werden können.

Quelle: https://www.report.at/index.php/blogs/usa/entry/203270-der-verlierer-ist%E2%80%A6

Der angebliche Vorfall in Frankfurt am Main wird auch in den sozialen Netzwerken diskutiert.

Etwa hier:

Quelle: https://mobile.twitter.com/mrpappas/status/1332900849643732992/photo/1

Aber es gibt auch noch andere Hinweise darauf, dass die US-Präsidentschaftswahl manipuliert wurde, was der Mainstream hüben und drüben des Großen Teichs verschweigt.

Beispiele, zusammengetragen von A.A. Flatscher auf Report.at (Auswahl):

  • Republikanische Wahlbeobachter sind in Philadelphia und auch in Pittsburgh bei der Stimmauszählung nicht zugelassen worden. Das heißt, dass der heikle Prozess der Authentifizierung von Wahlkarten ohne Kontrolle und Mitsprache aller wahlwerbenden Parteien stattgefunden hat. Hier hat der Höchstrichter Samuel Alito bereits in einer einstweiligen Verfügung bestimmt, dass Wahlkarten, die nach dem Wahltag eingegangen sind, getrennt geführt werden müssen.
  • Senator Rand Paul, der Libertäre aus Kentucky, erklärt dazu, dass Wahlbetrug das KLEINE DRECKIGE GEHEIMNIS der USA gewesen sei. Bei dieser Wahl ist das GROSSE DRECKIGE GEHEIMNIS daraus geworden.
  • Im Windschatten der Pandemie haben demokratische Gouverneur die Regeln wie gewählt wird dramatisch verändert und ein Briefwahlsystem eingeführt und damit die Schleusen für massiven Betrug geöffnet …

    LASSEN SIE SICH NICHT LÄNGER VON DEN MAINSTREAM-MEDIEN FÜR DUMM VERKAUFEN!

    HIER bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

    HIER bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


  • In Pennsylvania zum Beispiel, das behaupten nun die Republikaner, sind 21.000 Tote immer noch im Wählerverzeichnis und viele davon haben tatsächlich gewählt – wie der verstorbene Schwergewichtsweltmeister Joe Frazier.
  • Auch in Detroit, Michigan, stehen ähnliche Vorwürfe im Raum. Dort sind mehr als 14.000 Bürger im Wählerverzeichnis, die älter als 100 Jahre alt sind. 1207 haben ihre Wahlkarten eingeschickt.
  • In Detroit, Milwaukee, Philadephia, Atlanta, Las Vegas und Phoenix läuten alle Alarmglocken der Forensiker.
  • Dass in Milwaukee um vier Uhr in der Früh plötzlich 138.000 Wahlkarten auftauchen, die zu 100 Prozent an den Kandidaten der Demokraten gehen, ist statistisch gesehen unmöglich.
  • In Antrim County, Michigan, ist einem aufmerksamen Wahlleiter aufgefallen, dass die verwendete Software merkwürdige Stückln spielt. Die Kalkulationen waren falsch und eine Handauszählung führte dazu, dass 5500 für Biden gezählte Stimmen eigentlich für den Kandidaten Trump abgegeben worden waren.
  • In allen 69 Counties in Michigan wurde die Dominion Voting Software eingesetzt – und auch in 30 anderen Bundesstaaten.
  • Bereits im April 2020 hat der finnische Sicherheitsexperte Harri Hursti in einem Beitrag im Wall Street Journal vor diesem System gewarnt. Die Wahlmaschinen könnten einfach gehackt werden und eine schlanke Code-Zeile produziere das vom Hacker gewünschte Ergebnis.
  • In Texas etwa hat man die Dominion Maschinen rausgeworfen, weil sie modernen Sicherheitsstandards nicht entsprechen.

A.A. Flatscher führt weiter aus:

  • 1864 flog ein Komplott auf, das Abraham Lincoln die Wiederwahl versagen sollte. Die Briefwahl wurde eingeführt, um den Soldaten an der Front eine Mitsprache zu geben. Die Verschwörung flog auf und vierzehn Tage vor der Wahl wurden zwei Offizier – Edward Donahue und Moses Ferry – nachdem sie umfassende Geständnisse abgelegt hatten, zu lebenslanger Haft verurteilt.
  • Im Jahr 1960 gewann John F. Kennedy gegen Richard Nixon mit einer denkbar knappen Mehrheit. Nixon verzichtete darauf, die Wahl anzufechten, obwohl es massive Hinweise gab, dass in Chicago Bürgermeister Richard Daley und sein Parteiapparat die Wahlurnen mit gefälschten Stimmzettel geflutet hatten.

Quelle: https://www.report.at/index.php/blogs/usa/entry/203270-der-verlierer-ist%E2%80%A6

Der Kampf ums Weiße Haus scheint wohl nur für die (manipulativen) Demokraten und die nachhechelnden Mainstream-Medien entschieden …


ANDER(E)S LESEN GEGEN DEN MAINSTREAM MIT MEINEN BÜCHERN AUS DEM GUGRA-MEDIA-VERLAG!

Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto: Collage aus Bildern Photopin.com (Gage Skidmore Joe Biden via photopin (license(///Gage Skidmore Donald Trump via photopin(license)) und Pixabay.com (https://pixabay.com/illustrations/covid-19-coronavirus-social-distance-4966155/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


5 Gedanken zu „PUTSCH gegen Trump? US-Wahl MANIPULIERT? – Drei-Sterne-General a.D. packt aus! RAZZIA in Frankfurt mit Toten?“
  1. Zur CIA kann man nur das Buch verweisen: „CIA – Tarnung der Freimaurer“ von Jonathan Speering. Dass das eine „schlüpfrige“ Global aggierende Organisation ist steht außer Frage……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.