Geheimbund „Skull and Bones“ (2): „Entsetzliche Initiationszeremonien & Sexualmagie“

Lanny J. Davies und G. Barry Golson schreiben bereits 1968 in Secret Societies, dass Skull & Bones die angeblich beängstigendste Initiationszeremonie aller Geheimbünde hätte. Der Neophyt würde nach Betreten der Gruft geschlagen, dann ausgezogen, zu einer Art Nacktringen gezwungen auf das ein „Sargritual“ folgt.[11] Eine rituelle psychologische Konditionierung. „Das ungeheuerlichste Gerücht über Skull and Bones … Geheimbund „Skull and Bones“ (2): „Entsetzliche Initiationszeremonien & Sexualmagie“ weiterlesen